Wer hat noch wiederholt Probleme mit den Magnetventilen?

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Antworten
Riff
Beiträge: 7
Registriert: 27.01.2011 08:26

Wer hat noch wiederholt Probleme mit den Magnetventilen?

Beitrag von Riff » 26.02.2013 12:06

Hi,

jetzt habe ich wieder Problemem mit den Flaschenmagnetventilen.

Hier die Historie:
Die selben Symptome wie bereit Anfang 2011. (Halbe Tankmenge bei Umschaltung auf Benzin, Halbe reichweite, die Sicherung für die beiden hinteren Tankventile ist durchgebrannt.)

Bevor mich der Rückruf zu 10-c-047 im August 2011 erreichte hatte ich alle vier Ventile von Opel per Kulanzantrag tauschen lassen können. Ein erneuter Tausch bei dem Rückruf ist nicht erfolgt, da die Weerkstatt versicherte es wären bereits die neuen verbesserten Ventile verbaut.

Beim ersten mal haben die Ventile ca. 100.000km und knapp vier Jahre gehalten. Die neuen "verbesserten" haben jetzt nur ca. 50.000 km und 1,5 Jahre gehalten.

Ich habe bereits Kontakt mit der Werkstatt aufgenommen und warte auf eine Klärung. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Jetzt zu meinen Fragen:
Wie lange halten bei Euch die Magnetventile?
Mussten die Magnetventile bereits mehrfach getauscht werden, wenn ja nach welcher Laufleistung?

Gruß Riff

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28812
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 26.02.2013 12:23

Hallo!

Bitte unterscheiden zwischen den Spulen und dem eigentlichen mechanischen Ventil. Wenn eine Spule zB einen Kurzschluss bekommen hat, fliegt natürlich die Sicherung raus und schaltet damit auch gleich die zweite Spule ab. Das würde ich immer noch unter "Ausreißer" verbuchen. So sehr teuer sind die Spulen nicht, auch der Einbau nicht. Allerdings wäre es schon sinnvoll zu klären, warum sie einen Kurzschluss bekommen hat.

Das ist dann zwar ärgerlich und kostet vor allem Zeit, aber es ist nicht wirklich ein Drama.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Riff
Beiträge: 7
Registriert: 27.01.2011 08:26

Beitrag von Riff » 26.02.2013 12:32

Hi Bassmann,

bei dem ersten Tausch war die Aussage des Mechanikers: Trotz Abdeckung der hinteren Flaschen sind die Spule/Ventile Korrosion/Feuchtigkeit ausgesetzt und es sind in der Regel immer die hinteren Spulen/Ventile betroffen.

Ich wollte die Problematik aufgreifen, dass die Ventile komplett gegen "verbesserte" Varianten getauscht wurden und nun leider als Gesamtbaugruppe weniger lang gehalten haben.

Wenn es nur die Spule ist hoffe ich, dass es (noch) ein passendes Ersatzteil gibt und nicht z.B. aufgrund von einem Lieferantenwechsel ein ganzes Ventil verbaut werden muss.

Sobald ich mehr weiß melde ich mich wieder.

Auf Berichte zu ähnlichen Erfahrungen bin ich gespannt. Mit einem potentiellem Einzelfall kann ich auch umgehen/leben.

Gruß Riff

CNG-driver70
Beiträge: 7
Registriert: 11.12.2012 20:41

Kein Einzelfall

Beitrag von CNG-driver70 » 26.02.2013 20:51

habe meinen Text aus dem anderen Tread hereingeholt, da es anscheinend Parallelen gibt:

Mein Combo ist von 2008 und hat die Aktion 10 C-047 im September 2011 mitgemacht. (km 47 000)
gekauft habe ich das Fhzg. 01/2012 mit 49 000 km.
Jetzt (69000 km 12/2012) sind 2 von 3 Flaschenmagnetventilen ersetzt worden. ( Habe ich bezahlt)
Opel-Teilenummer: 90 98 152
GM Teilenummer: 9255003

Kulanz gab es nicht, ich bin noch über den Kummerkasten einer großen dt. Autozeitung "in Klärung" mit dem OEM.

Spulen einzeln gab nicht, da es wohl schon wieder andere Teile sein sollen.

Zitat Bassmann:

" So sehr teuer sind die Spulen nicht, auch der Einbau nicht."

Na wenn es welche gibt und nicht alles gewechselt wird... :eek:

Ich fahre CNG um den Arbeitsweg finanziell erträglich zu gestalten-ansonsten kann ich mir einen kleinen Diesel holen. :mad:

Gruß CNG Driver

Antonio
Beiträge: 5
Registriert: 01.03.2013 22:09

Opel Astra G Tank voll aber schaltet trotzdem auf Benzin um

Beitrag von Antonio » 01.03.2013 22:26

Hallo Leute,
ich hoffe mein Anliegen passt hier rein. Ich fahre einen Astra G CNG. Im Moment schaltet er nach ca. 100 KM auf Benzin. Dann hab ich nachgetankt, es gingen aber nur die verbrauchten ca. 7 KG rein. Das heißt der Rest der Flasche oder die andere müsste noch voll sein. Laut Boardbuch hat der Wagen zwei Flaschen unterschiedlicher Größe. Kann es sein dass da irgendeine Sicherung oder ein Ventil von der größeren kaputt ist? Ich habe bei anderen Beiträgen gelesen, dass es evtl. die Sicherung F84 ist? Oder ein Ventil hinten an der Gasflasche.
Vielleicht kennt jemand das Problem?
Ciao
Antonio

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 02.03.2013 08:25

Hi,

nur mal zur Info, wegen der Kosten einer Spule.
Die liegt beim VW Touran unter 20 €.
Sofern das Ventil nichts hat, langt es die Spule zu erneuern.

Wurde bei meinen Touran 2.0 mal so gehandhabt.

Gesamtkosten mit Einbau so um die 150,- €.
Gruß

Touran 2.0, Sept/2006
5,25 kg/100km
+
Touran Cross TSI, Sept/2011
DSG, 24 kg , 5,35 kg/100km

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7331
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 02.03.2013 08:50

Hallo und Willkommen, Antonio!

Die Sicherung F84 gibt es beim Panda, nicht bei den Opels.

Zur Spule:
Hier wäre die Fahrgestellnummer hilfreich, um den Spulenhersteller zu ermitteln.
(Schick Sie mir bitte nur per PN zu.)
Beim Astra gibt es mehrere!
Die ältestten sind die von Geodeux.
Eingebaut sehen sie so aus.

Die bekommt man aber wohl nicht mehr! :rolleyes:

Und lies Dir mal diesen Faden durch.
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Riff
Beiträge: 7
Registriert: 27.01.2011 08:26

2 defekte Ventile wurden getauscht.

Beitrag von Riff » 10.03.2013 15:42

Hi,

hier jetzt das Update:
Ich bin in der Werkstatt gewesen. Die Spulen der beiden hinteren Magnetventile waren durchgebrannt. Ein Austausch der Magnetspulen ohne Ventiltausch ist nach Herstellervorgabe nicht zulässig. Ich habe mir die Altteile angeschaut und die Spulen bilden eine konstruktive Einheit mit den Ventilen. Fotos habe ich nicht.
Angeblich handelt es sich mal wieder um einen Einzelfall. Niemand sonst hat angeblich Probleme mit den Magnetventilen. Die Ersatzteile waren jedoch vorrätig. Wo sonst alles bestellt werden muss finde ich das ungewöhnlich.

Nun zu den Kosten: 30% übernimmt Opel, 10% übernimmt der FOH, 60% (ca. 270,- €) trage ich. Wenn jemand den Tausch von 2 Magnetventilen selbst bezahlen muß ergäben sich somit Kosten von ca. 450,- €.

Fazit:
270,- € sind für mich die Ersparnis aus ca. zwei Monaten Erdgasbetrieb gegenüber Benzinbetrieb. Das ist unschön, lässt sich aber verschmerzen.
Durch die Zuzahlung habe ich jetzt zumindest Garantie auf diese beiden Ventile.
Ich werde weiterhin mit Erdgas unterwegs sein und sowohl an Kraftstoffkosten als auch an Schadstoffemissionen sparen ;-) .

Gruß Riff

Antonio
Beiträge: 5
Registriert: 01.03.2013 22:09

Beitrag von Antonio » 20.03.2013 19:04

Hallo Riff,

wie genau hat sich das ergeben, dass da Opel was dazu bezahlt hat? Ich war grad mit meinem Astra in der Werkstatt und hab neue Magnetventile bekommen hinten. die Teile waren "billig" mit ca. 130 Euronen noch dazu 4(!!!!) Arbeitsstunden zack =400 Euro die ich komplett bezahlt habe.... würde mich interessieren wie du das mit Opel und deinem FOH gemacht hast. Bist du "Stammkunde" = Kulanz?
Ich habe meinen FOH gefragt(bei dem ich zum 1 mal war) wie das is mit Rückruf etc. er meinte nee bei ihrem Wagen is nix .... wegen Gasflaschen tauschen als Rückruf oä.
ciao
Antonio

Stefan_007
Beiträge: 4
Registriert: 18.04.2010 16:16
Wohnort: Hagen

Auch wieder eins defekt

Beitrag von Stefan_007 » 27.03.2013 20:23

Am 29.09.2011 bei Kilometer 54380 wurden bei meinem Zafira B mit der Rückrufaktion alle 4 Magnetventile getauscht (Kulanz) und direkt das Rückschlagventil welches defekt war (167,93€) gewechselt.

Da jetzt nur noch die Hälfte an Gas reinpasste und nur die Hälfte an Reichweite geschafft wurde, bin ich wieder zu meinen FOH bei Kilometer 78404. Diesmal wieder ein Magnetventil an der 3.Flasche defekt. Leider keine Kulanz oder Übernahme durch Opel.

Der ganze Spaß hat 229,12€ gekostet. ( 9255003 Magnetventil 118,95 und der Rest Arbeitslohn)
Auf Nachfrage zwecks Garantie wurde mir mitgeteilt das Opel auf die ausgetauschten Teile 1 Jahr Garantie geben. Dieses ist leider vorbei. :cry:

Ich hoffe das nichts weiter passiert.

Ansonsten keine weiteren Probleme.

Gruß Stefan

Tom_Doc
Beiträge: 56
Registriert: 02.02.2015 17:09

Re: Auch wieder eins defekt

Beitrag von Tom_Doc » 16.06.2016 13:02

Stefan_007 hat geschrieben:Am 29.09.2011 bei Kilometer 54380 wurden bei meinem Zafira B mit der Rückrufaktion alle 4 Magnetventile getauscht (Kulanz) und direkt das Rückschlagventil welches defekt war ...
Ansonsten keine weiteren Probleme.

Gruß Stefan
Hey hey, wo sitzt denn das Rückschlagventil?
Nicht in der Gasverrohrung...
http://ecat24.com/opel/catalog/part/1/44/653/227/2655/

Gefunden, direkt an einer der Flaschen...
http://ecat24.com/opel/catalog/part/1/44/653/227/2651/
Teil 13
und tatsächlich am Ölseparator
http://ecat24.com/opel/catalog/part/1/44/653/227/2649/
zumindest ist hier Teil 32 als Dichtung Rückschlagventil geführt...

Nur welche Flasche ist das jetzt beim z16xnt?
http://ecat24.com/opel/catalog/part/1/4 ... 2650,2647/
da sind ja noch zwei Flaschen (insg. Vier?) gezeigt... :/
Gruss
Tom

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28812
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 16.06.2016 13:48

Das Rückschlagventil muss an der Buddel sein, die eine direkte Verbindung zum Betankungsnippel hat.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7331
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 16.06.2016 13:51

Und das zweite am Tanknippel.
Am Ölseparator ist keines!

Edit:
Könnte sein das Nr. 32 auch am Rückschlagventil als Dichtung verbaut ist, un deshalb diese Bezeichnung bekam.
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Antworten