E 200 NGD bestellbar

Das Forum für E-Klasse und B-Klasse mit CNG an Bord.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Concorde
Mod. der ersten Stunde
Beiträge: 2833
Registriert: 06.06.2005 20:54
Wohnort: Berlin

E 200 NGD bestellbar

Beitrag von Concorde » 19.07.2013 23:10

Hallo, Gemeinde! :D

Auf "jesmb.de" ist unter dem Titel "Änderungen E-Klasse" zu lesen, dass seit dem 19.07.2013 der E 200 NGD bestellbar ist. Er hat den gleichen Motor wie der B 200 NGD und fängt bei läppischen 47.808,- € an. Als monovalent mit rudimentärem Benzintank wird er jedoch nicht geführt.

Na, wenigstens beschreitet MB jetzt wieder den Pfad der Erdgasfahrzeuge - wenn auch mit dem teuren Modell E-Klasse. Ob der B 200 NGD auch wieder bestellbar ist, habe ich noch nicht erfahren. Ab Mittwoch nächster Woche ist meine Verkäuferin beim Freundlichen aus dem Urlaub zurück; ich werde sie natürlich gleich fragen.

Euch ein schönes WE! :cool:


Gruß

Der Berliner
B 200c - B-Klasse=Spar-Klasse
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2455
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Beitrag von anacronataff » 20.07.2013 19:58

jesmb.de hat geschrieben:(...)Des Weiteren erhält der E 200 NGD (gleicher Motor wie im B 200 NGD) die Bestellfreigabe. Der 2,0 Liter M274 4-Zylinder Turbo leistet 156 PS und 270 NM. Der Sprint wird in 10,4s erledigt. Der Verbrauch liegt bei 6,3 Liter bzw. 4,3kg Erdgas pro 100 km. Er ist serienmäßig mit dem 7G-Tronic Plus Getriebe verbunden und kostet 47.808 EUR (...)
Hört sich ja schon mal gut an.


Aber leider immer noch:
jesmb.de hat geschrieben:(...)nur in der Limousine verfügbar(...)
:wall:
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 227100km (2153km wg Tanken), 5.50 €/100km, Gesamt: 29.07 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 20.07.2013 22:33

Wahnsinn das Auto. Kostet ab 47808 Euro Listenpreis. Dumm nur das man das gleiche Auto mit anderem Motor auch schon für 40430 Euro bekommt.

Hat natürlich 20 PS weniger.

Den Mercedesstern im Kühler bekomt man mit anderen Extras zum Sonderangebot von knapp 2300 Euro. Das nennt sich dann "Zentralstern im Kühlergrill"


Wer die PS haben will greift doch gleich zum Modell mit 585 PS für das Taschengeld von weit über 100.000 Euro.

Und wer so dreist ist das T-Modell zu wollen bekommt die Auswahl an nahezu allen Motoren, nur das Erdgas-Modell wird nicht angeboten.

Info online jetzt, kann morgen anders sein.

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 21.07.2013 08:23

Der E 200 CDI ist nicht das gleiche Auto, sondern kommt mit ohne Automatik daher, die beim Taxi aber praktisch immer dazu bestellt wird, weil wirtschaftlicher.

Macht man beim Diesel den Haken bei der Automatik, kostet er auch knapp 43 tsd. Euro. Und wenn im nächsten Jahr die Euro 6 Pflicht wird, wird der Diesel dank notwendiger Reinigungstechnik im Preis deutlich zulegen, der NGD ist dann auf Augenhöhe, eventuell sogar günstiger. Die Taxiunternehmer decken sich jetzt schon mit Euro 5-Autos ein, um das Thema zu umgehen.

Das T-Modell als NGD ist wünschenswert, lässt sich nur nicht wirklich realisieren, da eine Unterflur-Montage nicht möglich ist, weil dort (zum Glück) der Heckantrieb im Weg ist und eine Montage anstatt des Kofferraums ist ein Blödsinn, den Mercedes zum Glück seinen Kunden nicht zumutet. Denkbar wäre ein Vito mit Taxiausstattung mit Gastanks zwischen dritter Reihe und Kofferraum, dazu braucht man allerdings wieder die extralange Karosse, die für den Taxibetrieb ziemlich unhandlich ist. Aber mal abwarten, vielleicht passiert da was.


Wenn der B und E NGD halbwegs zuverlässig laufen und auch, wie versprochen, sparsam sind, wird das Auto seine Kundschaft bei den Taxiunternehmern finden. Die warten nur darauf, weil viele von Volkswagen die Schnauze voll haben. Es gibt in Berlin Taxiunternehmer, die ihren Touran zu Mercedes in die Wartung bringen, damit wenigstens ein Ärgernis gedämpft wird.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Concorde
Mod. der ersten Stunde
Beiträge: 2833
Registriert: 06.06.2005 20:54
Wohnort: Berlin

Beitrag von Concorde » 12.08.2013 21:26

Laut jesmb gibt es für den E 200 NGD zwar eine Bestellfreigabe seit dem 19.07., jedoch wird die Auslieferung erst ab Dezember 2013 beginnen.

Das Erdgas-Tankvolumen ist mit 19,5kg doch gleich geblieben und demnach in der Preisliste nur geschönt.

Vom B 200 NGD gibt's weiterhin keine neuen Infos. :confused:


Gruß

Der Berliner
B 200c - B-Klasse=Spar-Klasse
[ externes Bild ]

eineruntervielen
Beiträge: 197
Registriert: 11.05.2008 09:57

Beitrag von eineruntervielen » 23.08.2013 12:28

Alles hat ein Ende - auch die Erdgaszeit.

Benutzeravatar
mdlbz
Beiträge: 194
Registriert: 22.06.2009 09:29
Wohnort: Bozen (Italien)
Kontaktdaten:

Beitrag von mdlbz » 06.12.2016 10:29

In Italien ist der Verkauf der B-Klasse NGD scheinbar eingestellt worden. Habe in der Zwischenzeit bei MB Italien über die diesbezüglichen Gründe nachgefragt.

Weiß jemand ob das Auto in Deutschland noch angeboten wird?

Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1528
Registriert: 29.11.2010 10:20

Beitrag von steheb » 06.12.2016 12:25

Der B 200 NGD wird nicht mehr angeboten, aber unter der Bezeichnung B 200 c sehr wohl.

Hier kannst Du das Auto konfigurieren

Benutzeravatar
mdlbz
Beiträge: 194
Registriert: 22.06.2009 09:29
Wohnort: Bozen (Italien)
Kontaktdaten:

Beitrag von mdlbz » 11.06.2017 01:02

Nach dem Hin und Her in Italien mit der Bestellbarkeit des B200c (NGD), habe ich die Bestätigung seitens MB Italien erhalten, dass die Produktion der Erdgasversion ab November 2017 definitiv eingestellt wird. Scheinbar ist die Bestellung in Italien nicht mehr möglich und einige bereits eingereichten Bestellungen wurden storniert mit viel Ärger seitens der interessierten Käufer. Auch die Elektroversion B250e soll scheinbar ab 11/2017 eingestellt werden.

Ziemlich eigenartig der Grund: da 2019 MB unter der neuen Marke "EQ" Elektroautos verkaufen wird... wird die Erdgasversion eingestellt. :confused:

Somit verabschiedet sich MB definitiv vom Erdgasantrieb, da die Erdgasversion der E-Klasse sowieso beim aktuellen Modell eingestampft wurde... Ob das überhaupt sinnvoll ist, mit dem Dieselskandal noch im Gange, der auch die Marke in Stuttgart betrifft, ist äußerst fraglich. :rolleyes:

supercruise
Beiträge: 457
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 16.06.2017 19:11

Die werden schon sehen was sie davon haben. ;-)

Der Absatz an Dieselfahrzeugen geht Monat für Monat stark zurück.
Daimler wird krachend an den den CO2-Vorgaben der EU scheitern.

Hauptsache es sind immer mehr AMG-Varianten verfügbar, damit lässt sich das meiste Geld verdienen. :!: Und was Elektro betrifft. Selbst Porsche unternimmt mehr in Elektrifzierung als Mercedes... :lol:

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3972
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 21.06.2017 16:16

Im deutschen Konfigurator sind sowohl Elektro als auch Gas konfigurierbar.
Komisch.
MT bericht das Selbe wie mdlbz:
https://www.motor-talk.de/news/mercedes ... 66798.html

Das wars dann wohl mit CNG von MB.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Gasgeberin
Beiträge: 367
Registriert: 09.04.2016 20:06

Beitrag von Gasgeberin » 21.06.2017 21:40

Was soll ich sagen. 2019 erst das nächste E-Mobil? Dazwischen nichst, weil ausgelaufene Tesla Technik.... CNG läuft bei der aktuellen B-Klasse auch aus. Wenn CNG mit VW jetzt in die Lücke springen würden, beißen die sich in den Allerwertesten. Wobei, die verkaufen doch fleißig ihre Diesel weiter, trotzdem, dass die Staatanwaltschaft zu Besuch war...

Und ganz ehrlich, ich bedauere es riesig, dass Mercedes anscheinend aufhört. Aber beim Heckantrieb in der E-Klasse geht das Kofferraumvolumen echt in die Knie. Bei uns ist Kundschaft, die hat einen E-Klasse CNG als Taxifahrerin. Die findet die 190km Reichweite bei CNG nicht sooo prickelnd, auch wenn es günstig ist bei uns in der Gegend. Aber wo sollen die Flaschen hin bei Heckantrieb?
Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 21.06.2017 22:38

Gasgeberin hat geschrieben:... Aber wo sollen die Flaschen hin bei Heckantrieb?
Gute Frage.
Darum basiert der Fiat PandaPanda ja auch auf dem Panda 4x4, dem man die Kardanwelle und das hintere Differential amputiert hat, um dort Platz für die Pullen zu schaffen.

Die E-Klasse 4x4 um den Kardan zu kastrieren, wird wohl kaum auf Käufer stoßen...

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

schienenbein
Beiträge: 171
Registriert: 26.04.2014 17:13

Beitrag von schienenbein » 21.06.2017 22:49

Ich bedaure es auch sehr, wenn es bald keine Mercedes-Erdgasmodelle mehr gibt. Meine zehn Jahre alte E-Klasse ist ein geniales Auto, wenn auch mit leicht reduziertem Kofferaum. Die Flaschen sind m. E. dort gut aufgehoben.
Wo sonst gab es einen so großen Erdgas-PKW mit Automatik, genug Leistung und dazu noch günstig und ohne Ruß? 300 km Reichweite sind für mich völlig ok im Alltag.
Ich behalte mein Auto so lange wie möglich, in der Hoffnung, dass es irgendwann wieder einen E 200 NGT (oder NGD) gibt.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 21.06.2017 23:13

Da darf der olle Daimler gern auch neben dem 200er zB einen 280er mit Erdgastechnik auf die Räder stellen. Der CNG-Antrieb gehört nicht grundsätzlich in das Modell mit der kleinsten Maschine. Und wenn 3-5 Benziner und -gefühlt- ebensoviele Diesel im Angebot sind, stellt sich die Frage, warum das bei CNG als Kraftstoff nicht genau so ist. Wann kommt der erste AMG-CNG?

MfG Bassmann

Antworten