Erdgas-LKW

Auch BMW hatte mal Modelle wie 316g u. 518g im Programm und auch fernöstliche Modelle werden kommen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 11.12.2009 19:43

@JM1374: Wer rechnet denn mal die Vollkosten der Bahn aus?
Was ist mit den Leitungsverlusten für den Strom der Lokomotiven? Was ist mit den Zügen die fast leer durch die Gegend fahren? Was ist mit den Kosten, die für die Instandhaltung des Schienennetzes gebraucht werden?

Ich glaube nicht, dass die Bahn da das Allheilmittel ist. Außerdem geht es in Flächenländern eben nicht so wie in der Schweiz, wo beinahe durch jedes Tal ein Schienenstrang verläuft (ok, durch jedes zweite Tal... ;-) ). Die Versorgung per Bahn ist jedenfalls mit dem gegenwärtig vorhandenen rollenden Material nicht zu stemmen. Und warum sind die ganzen Speditionen idR per LKW unterwegs? Weil eben die Bahn zu teuer ist. Man weiß, was ein LKW seinen Besitzer kostet, was der Fahrer kostet, wie viel Versicherung er kostet und wie viel Sprit der Karren säuft. Und man kennt auch die Kosten, die sich bei der Verfrachtung per Bahn ergeben würden.

Wenn Du Ware gleich in der Menge eines ganzen Güterzuges beziehen willst, ist der aber sicherlich preiswerter.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
JM1374
Beiträge: 1608
Registriert: 09.02.2009 20:04
Wohnort: Orsingen

Beitrag von JM1374 » 11.12.2009 22:43

Das ist genau der Schwachsinn den die LKW Lobby seit vielen Jahren verbreitet.

Die Vollkosten der Bahn sind ausgerechnet. Jeder Zug muss eine Trassengebühr pro km bezahlen. Die Trassengebühr für einen Güterzug 1000km kommt so in etwa mit einer Jahresmaut für einen LKW gleich. Weil der LKW eben nicht die Kosten für den Straßenverschleiß bezahlen muss. Das machen wir alle mit unseren Steuergeldern. Straßen verschleißen praktisch nur durch den Schwerlastverkehr. Ohne den müsste nicht alle paar Jahr die Fahrbahn erneuert werden.

Die Bahn ist definitiv besser als der LKW auf längeren Strecken. Klar gibt es Leistungsverluste. Dafür hat die Bahn nur einen Bruchteil der Reibungsverluste die der LKW auf der Straße hat. Und der Wirkungsgrad eines Dieselmotors kommt nie an den eines E-Motors ran. Wo die Verluste sind ist also relativ egal. Nur was unter dem Strich steht ist wichtig. Und da kann ich die Tonne auf der Schiene mit wesentlich weniger Energie transportieren. Zumal Bremsenergie wieder ins Netz zurück gespeist wird( ca. 20% der eingesetzten Energie)

In der Schweiz sind die Schienen auch nicht aus dem Boden gewachsen. Das hat richtig Geld gekostet. Auch auf Grund der schwierigen Topographie. Ein Kilometer Schiene ist billiger gebaut als ein Kilometer Straße. Der Platzbedarf ist auch geringer. Statt Autobahnen für den Schwerlastverkehr 6spurig auszubauen, wäre es sinnvoller 2 Streckengleise zu verlegen. Vom Platz her könnte man 4 Gleise bauen.

Mit der Bahn sparen wir Energie, Platz und Geld. Eventuell werden einige Waren länger brauchen um von A nach B zu kommen.

Vor 100 Jahren haben die Menschen 1 Tag für 50km gebraucht. Heute brauchen wir für 50km eine halbe Stunde. Und was haben die Menschen mit all der gesparten Zeit gemacht. Wir haben so viele Autos gebaut das wir für 50km bald wieder einen ganzen Tag brauchen.
Da sich CNG scheinbar nicht durchsetzen wird, bin ich immer seltener hier im Forum. Die Diskussionen drehen sich meist im Kreis.

VW Touran Bj. 2007 mittlerweile 250.000km
Green Mover Bulls E45 Bj. 2013 mittlerweile 75.000km

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 12.12.2009 00:14

Hallo JM1374!

Ich gestehe Dir gern zu, dass Du Dich offenbar sehr intensiv mit der Materie befasst hast. Ein Manko des Bahntransports hast Du auch genannt: Den Zeitfaktor. Derzeit arbeite ich in einem Betrieb, der ziemlich stolz darauf ist, Bestellungen noch am gleichen Tag auf den Weg zu bringen, und zwar so, dass die Sachen zwei Tage nach Bestellung beim Kunden sind. Mit der Bahn ist das imho nicht zu machen. Geschwindigkeit ist keine Hexerei, aber ein Faktor bei der Kundenzufriedenheit.

Und bei der Frage nach dem Energieverbrauch ging es mir nicht nur um die Wirkungsgrade von Verbrennungsmotoren gegenüber dem Elektromotor. Wer eine Primär-Energie verheizt wie wir Erdgaser, der darf auch fragen, wie viel Kohle oder Erdgas verheizt wird, damit eine 1500kW-Elektrolok ihr Futter bekommt. Energierückgewinnung beim Bremsen ist eine feine Sache, aber auch da sind wieder Umwandlungsverluste in die Rechnung einzubeziehen.

Ich stimme Dir ja zu, dass es unsinnig ist, Krabben von der Nordsee zum Pulen nach Marokko zu karren, um sie dann wieder in den Nordseestädten als frische Krabben an das staunende Volk zu verhökern. Oder Würstchen, die zuvor einen Produktionsschritt als Pärchen in der Räucherkammer verbracht haben, in Spanien auseinanderschneiden zu lassen, damit sie dann als Singles in D wieder in Tüten verpackt werden können. Solche Auswüchse gehören bei Strafe verboten, keine Frage. Nur ändert das Transportmedium an diesen Auswüchsen auch nix.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Die Bahn geht!

Beitrag von Gövi » 12.12.2009 18:34

:cool:
Tach Leute!
Die Bahn hat Jahrzehntelang nichts in die
Transporttechnik gesteckt und dafür alles
in die dolle ICE-Technik.
Wenn wie in anderen Länder mal gescheite
Fahrgestelle zum Lastentransport vorhanden
sind, geht auch der heutige Zeitverlust durch
marode Technik wieder auf ein Normalmaß
zurück.
Wer schon einmal vor einer Schranke gestanden
hat, die gerade einen Güterzug durchfahren läßt
weiß was ich meine.
Gasgeben schadet ja nicht !

hberendsen
Beiträge: 7
Registriert: 04.12.2009 22:56

Beitrag von hberendsen » 12.12.2009 19:49

Hi,

ist ja alles schön und gut, aber meint Ihr nicht, dass alles mit der Bahn hier am Thema vorbei geht ?
Es ging hier eigentlich um die Frage :"Wer kann mir sagen ob es schon Erdgas-Lkw´s gibt die eine Nutzlast von 40to haben, also einen 40toner, der mit Erdgas fährt!"

Und im Verteilerverkehr wird wohl nichts ohne LKW´s gehen. Wenn die dann noch umweltfreundlicher fahren ist es doch gut so.

Benutzeravatar
steingesicht
Beiträge: 459
Registriert: 02.03.2009 20:35
Wohnort: über'm Neckar

Beitrag von steingesicht » 12.12.2009 21:06

hberendsen hat geschrieben: ist ja alles schön und gut, aber meint Ihr nicht, dass alles mit der Bahn hier am Thema vorbei geht
Das ist eines der Grundprinzipien von Kommunikationsplattformen im Netz. Im guten alten Usenet auch als Kathinka's Law bekannt:
Eine Frage im Usenet stellen heißt nicht, die Antwort zu bekommen, die man hören will ;-)
VW Caddy 2.0 CNG [ externes Bild ]

Benutzeravatar
JM1374
Beiträge: 1608
Registriert: 09.02.2009 20:04
Wohnort: Orsingen

Beitrag von JM1374 » 13.12.2009 09:49

Ich hab das Thema Bahn nur eingeworfen, weil ich die Entwicklung eines CNG-LKW sinnlos finde. Reichweite ,Mehrgewicht, geringere Leistung und kein signifikanter Spareffekt sind die 4 wichtigsten Gegenargumente.
Da sich CNG scheinbar nicht durchsetzen wird, bin ich immer seltener hier im Forum. Die Diskussionen drehen sich meist im Kreis.

VW Touran Bj. 2007 mittlerweile 250.000km
Green Mover Bulls E45 Bj. 2013 mittlerweile 75.000km

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 14.12.2009 12:22

hberendsen:
Das Problem ist: nach deinen Schilderungen ist die derzeitige Entwicklung nicht wirklich umweltfreundlicher :-( Ich hatte mir hier doch einen deutlicheren Verbrauchsunterschied zu gunsten CNG erwartet.

Was ich auch aus dem einen Link oben nicht nachvollziehen kann: dort wird behauptet der Geraeuschpegel haette sich halbiert. Ehrlich gesagt habe ich bisher weder bei einem Gas-PKW noch einem Gas-Bus gemerkt das dieser leiser waere als sein Benziner bzw. Diesel-Pendant. Definitiv nichts mit 50% leiser...

Benutzeravatar
jarre
Forums-Sponsor
Beiträge: 1403
Registriert: 07.08.2005 08:53
Wohnort: Schweiz

Beitrag von jarre » 15.12.2009 16:12

Hier noch ein geiler CNG Bus aus Frankreich !

http://www.metanoauto.com/modules.php?n ... emId=90326

Grüsse
Jarre :D

Heute Abend ist es so weit ich übernehme meinen TSI ! :D :D :D
Zuletzt geändert von jarre am 15.12.2009 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
seit 27.12.17 Caddy Higline TGI !
[ externes Bild ]

29.11.13 bis 27.12.17 VW Touran TSI 5 Plätzer Highline und DSG !
[ externes Bild ]

von 8.2.13 bis 2.9.14 ECOUP! : 3.64 Kg Durchschnittsverbrauch

Benutzeravatar
sparbrötchen
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 1095
Registriert: 13.08.2008 07:47
Wohnort: Kreis ST

Beitrag von sparbrötchen » 15.12.2009 16:20

jarre hat geschrieben:(....)
Grüsse
Jarre :D

Heute Abend ist es so weit ich übernehme meine TSI ! :D :D :D

(*ein klein wenig Neid*) :red:


Allzeit schrott- und knitterfreie Fahrt; :duell:

und immer das Gummi auf der Strasse lassen :2thumbs:
Gruß aus dem Tecklenburger Land

Gerhard

„Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.“
(Christian Fürchtegott Gellert)

Ab 03/16 Zafira C Tourer CNG EZ 08/12
in 2017 5,15 € je 100 km,
in 2016 5,88 € je 100 km,

Ab 06/17 SEAT Mii by Mango CNG EZ 05/15
in 2017 3,31 € je 100 km,

und bis 05/17 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 06/06
in 2017 6,03 € je 100 km,

und bis 02/16 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 01/06
in 2015 5,64 € je 100 km,

jeweils Treibstoffkosten incl. Luxusbrühe

Benutzeravatar
jarre
Forums-Sponsor
Beiträge: 1403
Registriert: 07.08.2005 08:53
Wohnort: Schweiz

Beitrag von jarre » 15.12.2009 16:35

Danke danke ! Werde sicher sorgfältig Gas Geben, hoffe meine Frau lernt es auch das sie jetzt 41 Pferde mehr hat !

Gummi konnte ich schon mit dem 2 Liter Touran geben trotz ASR hat der Richtig Geschart mit den Hufen !

Auch allen Mitlesern allezeit Gute unfallfreie Fahrt
Und Frohe Festtage !
Grüsse aus der Kalten Schweiz :lol:
jarre
seit 27.12.17 Caddy Higline TGI !
[ externes Bild ]

29.11.13 bis 27.12.17 VW Touran TSI 5 Plätzer Highline und DSG !
[ externes Bild ]

von 8.2.13 bis 2.9.14 ECOUP! : 3.64 Kg Durchschnittsverbrauch

Benutzeravatar
sparbrötchen
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 1095
Registriert: 13.08.2008 07:47
Wohnort: Kreis ST

Beitrag von sparbrötchen » 15.12.2009 17:09

Ich meinte eher, "Die Reifen unten lassen und nicht in die Luft strecken"*grins*
Gruß aus dem Tecklenburger Land

Gerhard

„Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.“
(Christian Fürchtegott Gellert)

Ab 03/16 Zafira C Tourer CNG EZ 08/12
in 2017 5,15 € je 100 km,
in 2016 5,88 € je 100 km,

Ab 06/17 SEAT Mii by Mango CNG EZ 05/15
in 2017 3,31 € je 100 km,

und bis 05/17 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 06/06
in 2017 6,03 € je 100 km,

und bis 02/16 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 01/06
in 2015 5,64 € je 100 km,

jeweils Treibstoffkosten incl. Luxusbrühe

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3066
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 03.01.2010 20:52

Hallo,
in NL dieses Räumfahrzeug gesehen. Der Fahrer war nicht ganz glücklich. Er war an dem Morgen bereits das zweite Mal an der Tanke. 300 km würde er schaffen. Schön das er so fleissig räumt. Nicht schön das an der Tanke zwar die neue Pistole ist, aber leider keine größerere. Damit wär er sicher schneller fertig. Und mehrere Tanken in NL haben die auch. Außerdem stört bei der Kälte sehr das man in NL immer den Knopf drücken muss beim Tanken.

Gruss SiggyV70

Bild
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Herbert Spanien
Beiträge: 16
Registriert: 20.01.2008 22:17
Wohnort: Spanien Raum Valencia

Was neues vom LNG

Beitrag von Herbert Spanien » 27.05.2011 22:25

Hallo, mich gibt es auch noch, und es gibt neues vom Erdgas LKW.
Unsere Renault Premium fahren immer noch recht zufriedenstellend und wir bekommen Zuwachs im Fernverkehr, Mercedes Actros 1846 im Gas / Diesel - mix.
Diese LKW sollen so ausgelegt sein, das auf ebener Straße nur Diesel zum zünden ein gespritzt wird, bei Steigungen, oder beim beschleunigen nur noch Diesel.
Die ersten Fahrzeuge werden zur Zeit umgerüstet. Unsere Tankanlage wurde auch ausgebaut: Es gibt (wie bisher) LNG, und auch CNG (mit LKW und PKW Anschluss). Beide Sorten sind auch für Fremde nutzbar. LNG nur während der Geschäftszeit, weil die LNG - Anlage im Betriebshof liegt.

Bilder werden folgen....... bis demnächst, Herbert

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 27.05.2011 23:12

Ola!

Schön, mal wieder von Dir zu lesen.

Mach dann einen neuen Thread auf, bitte.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten