Ducato 244 - Fehlerspeicher nicht auslesbar

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 23.09.2013 13:44

hab grad nachgeschaut, LL-Gasland ist ausgeschlossen, das wäre 219 km von Flensburg weg ;-)
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

ede64
Beiträge: 13
Registriert: 20.09.2013 17:40

Beitrag von ede64 » 23.09.2013 15:22

Hallo Eberhard, hallo Bassmann,
Treffer! Bei uns in Braunschweig gibt es L-Gas, in Flensburg und Niebüll aber H-Gas.
Immerhin wieder ein kleiner Schritt.
Mit freundlichen Grüßen
ede

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 23.09.2013 15:55

Huhu,

dann guck mal, ob in der Bedienungsanleitung etwas zu dem Thema steht.

Irgendwer hatte auch mal den Link zu einem .pdf des Werkstatthandbuchs für das Auto zur Hand. Mit Werkstatthandbüchern verhält es sich wie mit der FAZ.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

ede64
Beiträge: 13
Registriert: 20.09.2013 17:40

Beitrag von ede64 » 23.09.2013 16:37

Den Link hätte ich sehr gerne. Wir haben noch nicht einmal die richtige Bedienungsanleitung zu dem Wagen von Bauer bekommen!
Mit freundlichen Grüßen
ede

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 23.09.2013 19:41

Mist, finde ihn selbst nicht mehr. Das Internet scheint dazu auch nicht sehr ergiebig zu sein, habe gerade mal rumgeguckt.

Fotos vom Motorraum wären eventuell doch hilfreich, vor allem von den Gaseinbauten. Flick das Loch im Ansaug, das kann schon viel bringen.

Was habt Ihr mit dem Auto denn vor? Die 244er NP sind ja nichtgerade so richtig feurig motorisiert.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

ede64
Beiträge: 13
Registriert: 20.09.2013 17:40

Beitrag von ede64 » 24.09.2013 20:22

Moin Eberhard,
danke für die Mühe!
Geflickt habe ich heute, merke aber keinen Unterschied.
Das ist so blöd konstruiert, daß die Schlauchschellen ein Plastikrohr an den Enden quetschen und brechen. Im Endeffekt ist's jetzt zwar dicht, aber der Querschnitt etwas geringer.
Für Fotos muß ich mir erstmal die Technik zusammensuchen, kommt aber.
Der Wagen fährt eigentlich sehr angenehm, die Leistung reicht meistens, er muß ja keine Rennen fahren, nur gelegentliche Transporte.
Mit freundlichen Grüßen
ede

ede64
Beiträge: 13
Registriert: 20.09.2013 17:40

Beitrag von ede64 » 25.09.2013 13:52

Hallo miteinander,
hier die gewünschten Fotos:
Bild
Bild
Bild
Keine Ahnung, wie die Anlage von H- auf L-Gas einzustellen ist.
Die Werkstatt würde bestimmt wieder nach dem nicht funktionierenden Fehlerspeicher fragen.
Mit freundlichen Grüßen
ede

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28812
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 25.09.2013 14:25

Hi!

Ich seh da keinen Umschalter. Auch die Geschichte mit den Zündkabeln wird etwas problematisch: Mir scheint, dass die hinter dem Zylinderkopf sitzen. OK, oben Einblasventile in der silberfarbenen Halterung, Gaszuführung von rechter Fahrzeugseite, unten gehen Schläuche ab zum Ansaugkrümmer, es scheint mir alles fest und mit Schellen gesichert zu sein. Unter den Einblasventilen die Einspritzventile für Benzin.

Bis dahin nichts, was unangenehm auffiele. Undichtigkeiten kann man eh so nicht entdecken.

Sind die Zündkerzen schon getauscht?

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ede64
Beiträge: 13
Registriert: 20.09.2013 17:40

Beitrag von ede64 » 25.09.2013 18:19

Hallo Bassmann,
Kabel und Kerzen sind zu schwer zugänglich, das machen wir lieber nicht selbst.
Wg. der H-/L-Gas-Umstellung habe ich FIAT angeschrieben.
Nur - das Auslesen des Fehlerspeichers ist immer noch unser Hauptproblem...
Handbuch im Internet gefunden, aber nicht für die Erdgasversion.
Schönen Abend!
Mit freundlichen Grüßen
ede

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 27.09.2013 05:59

Für manche Werkstätten ist der Fehlerspeicher das, was für Ned Flanders die Bibel ist:

Erst gab es Chaos und dann kam Das Wort. Und ohne Wort keine Tat.

Soweit ich es in Erinnerung habe, gibt es beim Ducato II noch kein vernünftiges OBD und die Erdgasanlage wurde recht hemdsärmelig reingestrickt. Selbst wenn man den Fehlerspeicher auslesen könnte, würden dort nur recht kryptische Nachrichten stehen.

Deshalb rate ich bei dem Auto zur guten, alten, systematischen Fehlersuche. Wenn ein Auto nicht gescheit läuft, liegt es entweder an der Zündungseite oder an der Gemischaufbereitung. Bei der Kilometerleistung sehe ich die Gemischaufbereitung eher unkritisch, wenn nicht offensichtlich irgendwo eine Undichtigkeit im Ansaug oder Auspuff vorliegt, welche die Lambdasonde durcheinander bringt. Auch die Sonde selbst sollte bei 50 tkm noch recht fidel sein.

Zündkerzen mit 20 tkm im Erdgasauto sind meine Hauptverdächtigen. Die führen ein sehr hartes Leben und wenn die es gerade noch schaffen, Benzin oder gutes H-Gas ordentlich durchzuzünden, kann es gut sein, dass sie am Stickstoff im L-Gas scheitern. Oder, wenn relativ viel mit Benzin im Notbetrieb gefahren wurde, sie nicht mehr richtig freigebrannt werden (ist mir passiert, als ich aufgrund eines defekten Flaschenventils fast 4000 km im Notbetrieb fuhr. Der Motor hat dann geruckelt, nach 1000 km im CNG-Betrieb war wieder alles gut.)

Auch wenn es eine spaßarme Arbeit ist, neue Zündkerzen und das penible Überprüfen des Zündgeschirrs wäre meine erste Arbeit an dem Auto. Dazu ein neuer Luftfilter. Und wenn unbekannt, Ölwechsel mit Filter. Von Fiat gibt es ein spezielles Öl für CNG-Motoren.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

ede64
Beiträge: 13
Registriert: 20.09.2013 17:40

Beitrag von ede64 » 27.09.2013 17:49

Hallo Eberhard,

Luft-, Öl- und auch der Gasfilter sind getauscht.
Außerdem hatten wir einen Ölwechsel mit genau dem FIAT-Öl "Selenia Multipower 5-W-40 Gas".
Kerzen und Kabel gehen wir an, aber das wird einige Zeit dauern.

Bis dahin nochmal danke und ein schönes Wochenende wünscht
Mit freundlichen Grüßen
ede

Panda_rot
Beiträge: 75
Registriert: 10.09.2007 18:54
Wohnort: Greding

Beitrag von Panda_rot » 29.09.2013 16:46

Hallo,
ist es wirklich eine rote Kontrolleuchte?
Mit roten Warnleuchten läßt man sein Fahrzeug stehen.
Abgasrelevante Fehler, also auch Einspritzung und Zündung, werden durch eine gelbe "MIL" angezeigt. Dann läßt sich aber auch ein Fehler auslesen.

Zum Thema Zündkerzen möchte ich anmerken: 123000 km mit 3. Satz Kerzen, also alle 20tkm austauschen muss nicht sein, regelmäßige Kontrolle von Zustand und Abstand der Elektroden vorausgesetzt.
Ciao
FIAT Panda Panda 1,2l in Garanzarot
[ externes Bild ]

ede64
Beiträge: 13
Registriert: 20.09.2013 17:40

Beitrag von ede64 » 07.10.2013 07:55

Guten Morgen,
ja, rot, aber nicht blinkend (lt. Handbuch also kein großes Drama).
Sie geht dann aber im Luafe der nächsten km o. Stunden wieder aus.
Habe sie jetzt auch schon wochenlang nicht mehr gesehen.
Mit freundlichen Grüßen
ede

ede64
Beiträge: 13
Registriert: 20.09.2013 17:40

Beitrag von ede64 » 11.10.2013 18:36

Moin Leute, hier nun endlich die unbefiedigende Antwort von FIAT:
"wir danken Ihnen, dass Sie sich mit FIAT Professional in Verbindung gesetzt haben.
Gerne haben wir uns um Ihr Anliegen gekümmert und hielten hierfür Rücksprache mit der zuständigen Fachabteilung.
Diese teilte uns mit, dass, da die Unterschiede zwischen H- und L-Gas lediglich im Energiegehalt bestehen, keine Umstellung notwendig ist. Dies ist nicht mit den im Benzinbetrieb gängigen Oktanzahlen zw. Super- und SuperPlus-Benzin zu vergleichen. Aufgrund dieser Unterschiede im Energiegehalt wird das Fahrzeug im L-Gas-Betrieb allerdings eine geringere Leistung und einen höheren Verbrauch haben. Weiterhin ist unbedingt auf die Qualität der Tank- bzw. Zapfanlage zu achten, die die Schwankungen, insbesondere beim L-Gas, doch sehr unterschiedlich sind.
Sehr geehrter Herr Schultz, wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben." :confused:
Mit freundlichen Grüßen
ede

Antworten