Gasflaschen Fiat Multipla // Zancanella.it

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 05.10.2013 21:26

Gute Idee! Das kann helfen.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 05.10.2013 21:30

In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal auf diesen Thread verweisen:

http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewto ... t=bomboles

Wer mit seinem Auto nach Italien fährt, sollte die amtlichen Zettelchen wohl besser auch mit dabei haben. Wird man wahrscheinlich aufgeregte Tankwarts mit beruhigen können. ;-)
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 07.10.2013 13:58

In den ersten 4 Jahren lohnt es sich die Zettel mitzunehmen und ggf. vorzuzeigen. Wenn das Datum drauf jedoch aelter als 4 Jahre ist, dann sorgt das Vorzeigen genau fuer das Gegenteil, naemlich Ablehnung. Dann moechte man naemlich einen Nachweis sehen das die Pullen nach 4 Jahren neu geprueft worden sind.

Was Deutschland anbelangt: die Zettel sind im Endeffekt nahezu wertlos, keinerlei offizielle Funktion. Woher soll der Pruefer auch wissen das die Flaschen wirklich in dem Auto verbaut sind? Auf den Zetteln steht nichtmals eine Fahrgestellnr, und selbst wenn waere es moeglich das getauscht wurde. Er ist also insofern eh verpflichtet die Praegung der Pullen abzulesen, sofern moeglich. Und wenn nicht moeglich, dann muss er eh alles glauben.

Bassmann:
bei Seriennummer (oder abweichender E-Pruefnummer) reicht nicht der Weg zum Strassenverkehrsamt. Es muss eine GSP gemacht werden, wo dann vom TUeV/Dekra entsprechende Aenderungspapiere ausgestellt werden, die man dann bei der Zulassungsstelle uebertragen lassen darf.

autoroland
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2013 10:26

Beitrag von autoroland » 09.10.2013 17:16

Hi, an alle. Ich dachte, das Thema wäre erledigt - ist es aber leider doch nicht. Wie sich herausgestellt hat, waren die Flaschen, die bei mir eingebaut werden sollten, nicht entsprechend der Norm ECE R110. Der Fiat Händler hat das verplant - seine Beteuerungen haben sich als nicht den Tatsachen entsprechend erwiesen. Schei....e.

Der Händler wird nun Flaschen über das sogenannte " Bestellformular für Druckbehälter Fiat Multipla im Austausch " bestellen. Der Preis ist in etwa vergleichbar mit dem der Fa. Peltner in Vlotho. Mal sehen was jetzt noch passiert.
Bis dann
Gruß rs

autoroland
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2013 10:26

Beitrag von autoroland » 11.10.2013 11:13

Zitat: gefunden in einem anderen Forum aus dem Jahr 2008

Ich habe diesen Beitrag kopiert wegen dem Fiat - Mitarbeiter ( siehe unten ).
Er ist wohl nach wie vor der Gas-Experte bei Fiat-Deutschland. Ich hatte in den letzten Tagen diverse Telefonate mit Fiat, sie waren durchaus bemüht aber den Durchbruch konnten Sie auch nicht erzielen. Aus den angkündigten 8 Wochen
wurden 5 Jahre .............................


RE: Betriebserlaubnis Gas nach 10 J ahren abläuft?, 10 Jun. 2008 17:53


Original-Beitrag von HS JTDRavenna:
......
Diesbezüglich werden von uns 2 Lösungen fokussiert:

1. Aufnahme von neuen Gasflaschen / Regelventilen in das Ersatzteilprogramm.

2. Zusammenarbeit mit einer auf Druckbehälter spezialisierten Firma, um eine Revision bzw. Tausch der Gasanlage abzuwickeln.

Welche Lösung in diesem Bereich den Zuschlag bekommt, wird in Kürze in Turin entschieden. Sobald ein „tragbares“ Ergebnis umgesetzt wurde, werden wir unsere Händler diesbezüglich informieren, allerdings werden wir noch ca. 8 Wochen benötigen, um diese Lösung umzusetzen.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung,

Mit freundlichen Grüßen / Cordiali saluti / Best regards
i.A.
Markus Vornberger
Product Engineering
Referent Service Engineering
Tel. : +49 (0) 69-66988-691
Fax. : +49 (0) 69-66988-978
E-mail markus.vornberger@fiat.com :
Fiat Group Automobiles Germany AG
Hanauer Landstr. 176
60314 Frankfurt am Main


Leider wird auch da wieder nichts von den ungefähren Kosten gesagt, was da auf uns "Gas-Multi"Fahren zu kommt.ich bin echt gespannt, was Fiat seinen Kunden da zumuten wird !

Antworten