Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Ölverbrauch ziemlich hoch (Focus 2008)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Ford CNG
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rundy



Anmeldedatum: 08.07.2013
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 26.10.2013 14:12 Beitrag speichern    Titel: Ölverbrauch ziemlich hoch (Focus 2008) Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Erdgasfreunde,
ich war gerade beim Lichttest und bin zufällig auf den Ölverbrauch gekommen, da ich gefragt habe wie viel noch drin ist, da ich vor 2000km erst ca. 2 Liter nachgefüllt habe. Als nun geguckt wurde war fast nichts mehr drin, d.h. 3 Liter 5W-30 nachgefüllt. Da der KAT aber letztens kaputt ging, frage ich mich wo das ganze Öl hin verschwindet. Ölwechsel wurde bei 85Tkm erst gemacht. Was könnte die Ursache für den relativ hohen Verbrauch sein.
Danke schon mal für eure Hilfe.

P.S.: Ist ein Ford Focus CNG (2008), 2.0 Duratec HE mit 126PS/145PS (Erdgas/Benzin).
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28532
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 26.10.2013 14:43 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hi!

Da gibt es ja nun mehrere Möglichkeiten. Entweder, das Maschinchen pillert direkt auf die Straße, was Dir aber sicher schon aufgefallen wäre. Oder der Motor verbrennt das Öl, wobei es wiederum zwei Möglichkeiten gibt, wie das Öl in den Brennraum gelangt: Entweder über undichte Ventilschaft-Abdichtungen oder über undichte Kolbenringe. Die Kurbelgehäuse-Entlüftung, über die Öldämpfe in den Ansaugtrakt gelangen sollen, halte ich solange für unverdächtig, wie nicht durch Überfüllung mit Motoröl der direkte Verbrauch provoziert wird.

Kat-Schaden durch zu viel Öl im Abgas halte ich für möglich. Darum wird auch vor zu hohen Motorölständen in der Ölwanne gewarnt: Nie über Max.-Markierung auffüllen!

Hat das Auto eigentlich keine Ölstandswarnung im Armaturenbrett? Bei 2Liter unter Min. müsste der doch eigentlich vernehmlich meckern!

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rundy



Anmeldedatum: 08.07.2013
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 26.10.2013 14:53 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Also er leckt nicht, das ist sicher. Was meinst du mit Ölstands-anzeige. Als ich ihn gekauft habe, kam die "Ölkanne" in Kurven immer mal, was doch eigentlich etwas mit dem Öldruck zutun hat, oder? Er war aber kurz nach dem Kauf bei der Inspektion, wo ein Ölwechsel durchgeführt wurde. Danach kam die Ölkanne nicht mehr. Danke für die schnelle Antwort :)
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28532
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 26.10.2013 17:52 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ich weiß nicht, wie es nun bei genau Deinem Auto ist. Manche verfügen eben über eine gelbe Warnlampe, die dann aufleuchtet, wenn die Füllmenge ein bestimmtes Minimum unterschreitet. Und es gibt die rote Warnlampe wegen wegbrechenden Öldrucks. Bis die kommt, sollte sich eigentlich die gelbe schon ein paarmal gezeigt haben, falls vorhanden. Bei roten Warnlampen gilt eigentlich immer: Anhalten und erst weiterfahren, wenn die Störung beseitigt ist. Mehr dazu steht sicherlich im Handbuch fürs Auto.

Kann das sein, dass Dein Auto mit dem falschen Öl gefüttert wurde? Stimmen die Spezifikationen des Öls mit den Vorgaben von Ford überein?

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ehrentraut



Anmeldedatum: 29.06.2005
Beiträge: 407
Wohnort: 33142 Büren

BeitragVerfasst am: 26.10.2013 20:00 Beitrag speichern    Titel: Ölverbrauch Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo,

wenn mein Ford über Nacht steht und ich dann am Peilstab den Ölstand messe,
ist kein Öl am Stab vorhanden. Wenn ich hingegen den Motor gestartet habe,
und dann nach kurzer Wartepause, ca 5 Minuten, nochmal messe,
ist der Ölstand ok, bis max Stand.

Ich messe daher immer, wenn er vorher warm war und der Motor gelaufen ist.
Seit diesem Vorgehen, muß ich kaum was nachfüllen, ca 20 Tkm bereits gefahren.


Gruß

Peter
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28532
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 26.10.2013 20:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Steht denn da eigentlich nix im Handbuch?

Zitat:
Wenn ich hingegen den Motor gestartet habe,
und dann nach kurzer Wartepause, ca 5 Minuten, nochmal messe,
ist der Ölstand ok, bis max Stand.


Dann ist imho zu viel Öl im Motor. Immerhin ist dann ja immer noch Öl unterwegs von den diversen Schmierstellen zurück zur Ölwanne, also der Stelle, wo gemessen wird. Und letztenendes ist dann die Öl-Marke über Max.

Aber das muss ja im Handbuch stehen.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kdm



Anmeldedatum: 29.07.2008
Beiträge: 41
Wohnort: Hameln

BeitragVerfasst am: 27.10.2013 09:37 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

...beim 2,0ltr. Motor muß man im kalten Zustand den Peilstab rausziehen, abwischen und dann nochmal messen. Du wirst feststellen, dass dann auch im kalten zustand Öl am Stab ist. Wenn Du vorher schon Öl nachkippst, ist garantiert zu viel Öl drin.... Traurig
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 27.10.2013 10:02 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Wenn die Öldruckwarnun gekommen ist, dann war da defintiiv nicht zuviel Öl drin, sondern noch etwa 0,5l-1l. Er hatte dann in Kurven oder beim Bremsen keine Chance mehr noch was von dem Zeug anzusaugen.
Eine Ölstandswarnung hat Ford nur bei sehr wenigen Fahrzeugen verbaut. Focus und C-Max haben die nach meinem Wissen nicht.
Offiziell gilt die Maschine wohl ab 1l/1.000km als defekt und somit Garantie/Gewährleistungsfall. Wenn jetzt in 2000km 3l verloren gegangen sind, dann sollte sich das aber an mehr als nur dem Ölstand äußern... verdammt mieser Start, permanenter Qualm aus dem Auspuff und vermutlich auch nicht gerade der rundeste Lauf.
Ursachen für Verbrauch: Ventilschaftdichtungen, Kolbenringe, Kopfdichtung, Riss im Kopf,...
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rundy



Anmeldedatum: 08.07.2013
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 27.10.2013 12:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ich hab erfahren, dass er mal mit 0W-40 gefüttert wurde, aber der Ölwechsel wurde ja gleich nach dem Kauf durchgeführt. Der Auspuff ist stark verrußt. Der Lauf passt eigentlich, wobei er immer mal ruckelt wen er kalt ist. Dies macht er aber nie, wenn ich in Dresden Erdgas tanke. Deshalb hab ich in Rudolstadt auch mal beim Gasversorger gefragt, ich bekam nur die Antwort, dass die Luft manchmal zu Feucht für den Motor ist, was ich für eine Standard-Antwort ohne nachgeforschtem Hintergrund halte Augen rollen. Er macht immer noch dieses "nachruckeln". Ich denke der Ölverbrauch und der kaputte KAT hingen zusammen Verwirrt, also kam Öl in den KAT, welches sich entzündete. Zum nachfüllen nehme ich das Kaufland Öl (5W-30 LA) mit der Ford Freigabe.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ikonengold.de



Anmeldedatum: 15.05.2011
Beiträge: 3976
Wohnort: Plochingen

BeitragVerfasst am: 27.10.2013 12:32 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Wäre es mein Auto und da das Kind jetzt eh im Brunnen ist, würde ich den mit Selenia Multipower Gas 5W40 befüllen und weiter beobachten.

Und wie Ehrentraut beschrieben, den Ölstand messen. Warmen Motor abstellen, paar Minuten warten, dann messen.
_________________
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
SiggyV70
Moderator


Anmeldedatum: 15.05.2008
Beiträge: 2908
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 27.10.2013 21:28 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Russ im Auspuff dürfte ja eigentlich nicht vorhanden sein. Ich vermute da wird Öl verbrannt?

Gruss SiggyV70
_________________
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rundy



Anmeldedatum: 08.07.2013
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 28.10.2013 01:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ja ich denke er verbrennt das Öl, da ich weder im Kühlwasser noch am Ölmessstab Spuren von Öl bzw. Wasser sehe und er auch nicht leckt, wird er das wohl verbrennen, also sind die Kolbenringe wahrscheinlich undicht? Hätte die Werkstatt bei der Inspektion das nicht merken müssen und gerade bei defekten KAT danach gucken sollen?
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28532
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 28.10.2013 01:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Solange Sie Dir Öl verkaufen können, das von höherer Qualität ist als nötig und obendrein auch noch teurer als nötig, stehen sie auch als verbraucherorientiertes Unternehmen offenbar in einem Interessenkonflikt, der dann eher zu deren eigenen Gunsten ausfällt. Solange dann die Lambdasonde nicht meckert, dass zu viele Schadstoffe rausblasen, sehen sie dann auch kein Handlungserfordernis.

Folge: Man lässt Dich ziehen, verkauft Dir noch ein paar Liter Öl und ahnt -händereibend-, dass Du mit defektem Kat alsbald wieder vor der Tür stehst.

Kein Wasser im Öl? Kein Öl im Kühlwasser? Kein Sabbern in die Umwelt? Dann also entweder Kolbenringe oder Ventilschaftdichtungen. Lass einen Drucktest machen, die sollen dann auch horchen, wohin der Druck abpfeift. Es ist ja unsinnig, die Ventilschäfte neu abzudichten, wenn die Kolbenringe Druck durchlassen, umgekehrt ist es unsinnig, an die Kolbenringe zu gehen, wenn tatsächlich die Ventilschäfte sabbern. Letzteres scheint mir übrigens der kostengünstigere Versuch zu sein, den Fehler zu beheben.

Aber bevor es da dran geht, stellt sich mir immer noch die Frage, ob nicht eine andere Ölviskosität für Abhilfe sorgen könnte. Bei den 2.0L-Motoren im VW Golf bifuel scheint das ja auch möglich zu sein.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rundy



Anmeldedatum: 08.07.2013
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 28.10.2013 01:33 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ja ich geh ab jetzt auch zu einer anderen Werkstatt, das war seit 20 Jahren unsere Standard-Werkstatt, aber eben nur für Benziner (Mondeo/S-Max) und waren immer freundlich. Leider verwechseln sie immer LPG mit CNG und man merkt das sie das für "Bastelei" halten. Vielleicht versuch ich es mal mit 5W-40?
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 28.10.2013 15:49 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Sei froh wenn da mal 0W40 drin war... dann wurde er zumindest eine Zeit nicht mit Oel nach Ford-Freigabe mit herabgesetztem Scherwert gequaelt. Das Ford-Oel zielt leider auf Kosten der Schmierwirkung auf moeglichst geringe Abgaswerte auf dem Pruefstand ab.

Defekte Kolbenringe bei der Inspektion merken? Mit Glueck wird da eine Probefahrt gemacht, aber wenn dir da nichts auffaellt faellt ihnen da auch nichts auf. Klar kann man das dann noch genauer diagnostizieren, aber ich glaube nicht das du bei jeder Inspektion bereit bist 50-100 Euro fuer einen Druckverlusttest zu berappen, einfach nur so auf Verdacht weil ja was sein koennte. Defekter Kat - gerade bei Gasfahrzeugen - kann auch aus diversen anderen Gruenden vorkommen. Die defekte Lambdasonde haette sie da eher stutzig machen koennen.
Fuer den ersten Test, den man selbst mit etwas Geschick machen kann: Fahrzeug mal 1-2 Tage auf ebener Flaeche stehen lassen, dann Kerzen rausschrauben und durchs Kerzenloch auf den Kolbenboden schauen. Ist der oelig/feucht, dann sind wohl schonmal die Ventilschaftdichtungen faellig. Duerfte dann aber auch schwierig starten. Ist alles trocken duerften es vermutlich die Kolbenringe sein... da duerfte ein Druckverlusttest dann Gewissheit bringen. Finanziell ist das aber dann eh eine Situation die man nicht haben will wenn man auf Werkstaetten angewiesen ist...

Bassmann:
andere Viskositaet mag es etwas eindaemmen, aber es bleibt immer zuviel. Da muesste er schon auf mineralisches 15W40-Rasenmaeheroel gehen... mit der Frage wie lange es bis zum Lagerschaden wohl dauert. Jetzt ist die Maschine wohl noch zu ueberholen, wenn auch sicher nicht billig.
Und nur weil kein Oel im Wasser sowie kein Wasser im Oel ist heisst es nicht zwangslaeufig das die Kopfdichtung heil ist. Ich hab auch schon Kopfdichtungen gehabt bei denen z.B. einfach der Zylinder in die Umwelt abgeblasen hat, oder der Oelkanal rein nach aussen durchgebrochen ist. Da muss es nicht immer eine Verbindung zwischen Wasser- und Oelkanal geben.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Ford CNG Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Topic speichern
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de