V70 bifuel Wartung

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Nimasu
Beiträge: 4
Registriert: 22.12.2013 18:24

V70 bifuel Wartung

Beitrag von Nimasu » 22.12.2013 22:51

Hallo Erdgasfahrer-Foris,
seit letzten Freitag bin ich auch dabei und habe gleich schon die ersten Fragen.

Da ich hier schon einiges gelesen habe, bevor ich den Wagen gekauft habe, könnt Ihr mir bestimmt gute Tipps geben in der Vorgehensweise bei der Wartung.

Der V70 bifuel, den ich Freitag gekauft habe ist MJ-2006, 105.000 km gelaufen und hatte 2 Vorbesitzer.
Der 1. hat ihn bis 60.000 km alle 20.000 km bei Volvo warten lassen.
Der 2. hat ihn (ohne Belege) in einer freien Werkstatt warten lassen und bei 90.000 (Aufkleber am Motor) eine große Inspektion machen lassen. Was genau gemacht wurde ist mir nicht bekannt. Er ist in 4 Jahren ca. 40.000 km gefahren.

Ich möchte die Gasanlage warten, die Handbremse nachschauen und alles was jetzt wichtig wäre machen lassen.

Nun bin ich ca.400 km mit dem Fahrzeug gefahren. Die Anzeige "Grundwartung durchführen lassen" ging heute an und gestern ist er während der Fahrt auf Benzin umgesprungen, ist nach Neustart dann aber wieder mit Gas gefahren.

Könntet Ihr mir raten, was ich in welcher Reihenfolge wo machen lassen sollte? Wir wohnen in der Nähe von Lüdinghausen. Handbremse kann doch sicher auch ATU oder?
Für die Gasanlage besser gleich nach Vlotho oder lieber nicht mehr so weit fahren und hier im Umkreis jemand fachkundigen nachschauen lassen?

Was meint Ihr?
Vielen Dank für jeden Tipp im Voraus und liebe Grüße,
Monika

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 22.12.2013 23:08

Hallo!

Erstmal willkommen im Club!

"Grundwartung"? Das sollte eigentlich der Volvo-Spezi in der nächsten Volvo-Vertretung können, und sich auch bei der Gelegenheit gleich nach Volvo-Standard um die Volvo-Handbremse kümmern können. ATU oder Pit-Stop würde ich damit nicht belästigen an Deiner Stelle.

Bis Vlotho ist es immer noch für Dich ein kurzer Weg, falls was nicht passt. Den bekommst Du auch mit Luxusbrühe noch finanziert... ;-)

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Nimasu
Beiträge: 4
Registriert: 22.12.2013 18:24

Beitrag von Nimasu » 22.12.2013 23:31

Hallo Bassmann,
vielen Dank für die schnelle Antwort.

Kann auch sein, dass da "Systemwartung erforderlich" stand. Ich war ziemlich nervös, dass das Auto jetzt schon mit mir spricht :-)

Stimmt, ich könnte ja auf Benzin nach Vlotho fahren. Ich ruf dort morgen mal an.

Bevor ich den Wagen gekauft habe, hatte ich ihn in einer Volvo Werkstatt in der Nähe von Bremen durchschauen lassen. Die haben nur Kleinigkeiten bemängelt und die hinteren Bremsbeläge und Scheiben. Die wurde dann vor dem Kauf noch in Ordnung gebracht.

Hoffentlich hat er nichts Schlimmes! Etwas schade, dass es 2 Tage nach dem Kauf schon anfängt :-(
Vielen Dank und liebe Grüße,
Monika

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3030
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 23.12.2013 08:09

Hallo Monika.
also ich würde mir da erst mal keine großen Sorgen machen. Der Wagen wurde beim Service wohl zurückgestellt. Dann fängt er eben wieder an zu zählen. Ob nach 20. oder 30.000km hängt vom Motor ab. Oder es ist eben ein Jahr herum. In den letzten Jahren ja eher wenig gefahren mit 10.000km pro Jahr? Dann dürften die hinteren Bremsscheiben etwas angegammelt sein. Ist bei mir auch so. Da muss man eben einige Zeit etwas stärker runterbremsen dnn gibt sich das oft. Oft sind die Bremswerte auch trotzdem gut. Handbremse ist beimV70 ein oft gescholtenes Thema. Sollte mal jemand drauf schauen.
Ich würde mir schon überlegen wo eine Volvo Werkstatt bei Dir in der Nähe ist. Einiges kann eben nur Volvo? Für die Wartung der über 6 Jahre alten Wagen bietet Volvo ein günstiges Paket an. Da stirbt man nicht gleich bei den Kosten. Basiswartung ist dann für 69 Euro zu haben.
Peltner ist für CNG sicher die richtige Hausnummer. Aber auch Volvo sollte in der Regel noch jemanden haben der sich mit CNG auskennt. Es sei denn Sie haben dort nie welche verkauft?

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Nimasu
Beiträge: 4
Registriert: 22.12.2013 18:24

Beitrag von Nimasu » 23.12.2013 08:23

Hallo Siggy,
Dir auch vielen Dank für die Tipps. Schon ärgerlich, wenn man sich über das neue Auto freut und am 2. Tag fängt es an zu "zicken".

Die hinteren Bremsbeläge wurden inkl. Scheiben gerade neu gemacht. Beides hatte der Volvo Händler festgestellt, der ihn vor dem Kauf durch gecheckt hat. Die Handbremse hat er nicht bemängelt. Wie ich hier gelesen habe, fällt das aber häufig dabei nicht auf oder ist schlecht einzusehen.

Vielen Dank für den Tipp der Basiswartung bei Volvo. Werde dass auch gleich einmal anfragen. Habe hier 2 größere Händler in der Nähe.

Vielleicht ist es ja wirklich alles relativ harmlos und leicht einzustellen.
Liebe Grüße,
Monika

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 23.12.2013 10:33

ATU und Pit-Stop sollte man generell nicht mit Wartungsarbeiten behelligen. Wenn man Billigteile vor der Zeit gelegentlich unfachgerecht eingebaut haben möchte, ist man dort richtig, ansonsten nicht.

Es gibt einige freie, auf Volvo spezialisierte Werkstätten, wo das Auto gut aufgehoben ist.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3030
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 23.12.2013 10:40

Hallo,
kann ich bestätigen. Vor einiger Zeit gab es eine "Bereinigung" bei den Händlern und damit Werkstätten. Einige von denen sind jetzt weiterhin als Volvo Spezi tätig. Nur eben nicht mehr unter dem Dach von Volvo. Mal umhören vor Ort vielleicht?

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Nimasu
Beiträge: 4
Registriert: 22.12.2013 18:24

Beitrag von Nimasu » 23.12.2013 21:18

Hallo Eberhard, hallo Siggy,

vielen Dank für den Supertipp mit den "freien" im Umkreis, die auf Volvo spezialisiert sind. Werde mich mal danach umsehen und nachdem die Geschichte mit den Aussetzern der Gasanlage in Ordnung gebracht wurde, dort mal so etwas wie eine große Inspektion durch führen lassen.

Wenn das alles gemacht ist, müsste es ja eigentlich ein zuverlässiges Fahrzeug sein.
Im Grunde fehlt dann ja eigentlich "nur" die Inspektion bei 80.000 km oder sehe ich das etwas zu blauäugig und falsch?

Vielen Dank Euch dreien! Toll, dass es so etwas hier gibt!
Mein letzter Volvo hat mich 21 Jahre ohne Zicken problemlos durch die Gegend geschifft. Außer normalem Verschleiß nur 1x eine Panne gehabt wegen diesem Luftverteilerdingsbums am Motor. Da ist man schon etwas hilflos, wenn man recht plötzlich ein anderes Auto braucht/kauft.

Liebe Grüße und frohe Feiertage,
Monika

Antworten