AMS testet den B200 NGD

Das Forum für E-Klasse und B-Klasse mit CNG an Bord.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29125
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

AMS testet den B200 NGD

Beitrag von Bassmann » 25.03.2014 19:02

Hi!

Hier geht es zum Autotest.

Fazit: Wer einen B200 haben und trotzdem sparen will, der nimmt den Erdgaser!

(War mir schon vorher klar!)

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 25.03.2014 19:45

Wie immer nur der Vergleich zum Benziner, der allerdings an sich kein Konkurrent ist.

Warum nicht der Vergleich zum Diesel? Weil dann die Luft sehr sehr dünn wird.

gruss

metallian
Beiträge: 901
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 25.03.2014 20:46

Zitat: "amortisiert sich nach trotz 3.600€ Aufpreis zum Benziner schon nach drei Jahren bei 5.000km/Jahr. "

Das ist es doch, was wir lesen wollen. :!:
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

metallian
Beiträge: 901
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 25.03.2014 20:49

Zitat: "amortisiert sich nach trotz 3.600€ Aufpreis zum Benziner schon nach drei Jahren bei 5.000km/Jahr. "

Auch der Grundpreis (welcher das wichtigste Zubehör mitbringt) lässt den Abstand zum Golf auf ein erträgliches Maß zusammenschrumpfen. Das Automatikgetriebe, eine Metalliclackierung, Kleinkram wie Licht/Regensensor und Sitzheizung und ein Radio dazu bestellen. Das sollte reichen. Mit etwas Glück bekommt man das ganze für 30.000€. Da sollte man mal den Rechenschieber ölen und drüber nachdenken, ob man nicht, anstatt eines Golfs, besser gleich eine B-Klasse anschafft.
Obendrein kommt der B 200 NGD mit ordentlichen Fahrleistungen und brauchbarer Reichweite daher. Das ist es doch, was wir lesen wollen. :!:
Zuletzt geändert von metallian am 25.03.2014 20:59, insgesamt 4-mal geändert.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2377
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 25.03.2014 20:50

Also 360km für 25€, das macht kein Diesel. Der Preisunterscheid zum Diesel dürfte zudem geringer ausfallen als zum Benziner. Anstatt nur rumzumosern, kannst Du ja gern mal vorrechnen, dass der Diesel günstiger ist.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

metallian
Beiträge: 901
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 25.03.2014 20:54

Gulbenkian hat geschrieben:Also 360km für 25€, das macht kein Diesel. Der Preisunterscheid zum Diesel dürfte zudem geringer ausfallen als zum Benziner. Anstatt nur rumzumosern, kannst Du ja gern mal vorrechnen, dass der Diesel günstiger ist.
Bitte keine schlafenden Hunde wecken. :rolleyes:
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 25.03.2014 21:39

Gulbenkian hat geschrieben:Also 360km für 25€, das macht kein Diesel.
Stimmt, kaum ein Diesel wird es das machen. Meiner gönnt sich rund 28€/100km (siehe Signatur).
Günstiger ist das nicht, aber nur wenn blos kein km auf Benzin gefahren wird. Da bleibt am Ende fast nichts und dafür wäre ich nicht bereit auf Erdgas umzusteigen.

gruss

metallian
Beiträge: 901
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 25.03.2014 22:10

jupp hat geschrieben:
Gulbenkian hat geschrieben:Also 360km für 25€, das macht kein Diesel.
Meiner gönnt sich rund 28/100km (siehe Signatur).
Günstiger ist das nicht... gruss
:lol: :lol: :lol:
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 25.03.2014 22:25

Es liegen wohl schon ein paar hundert Bestellungen aus dem Taxigewerbe vor. Und wenn das Ding nur halbwegs das hält, was es verspricht, wird es dabei nicht bleiben.

100 kg Mehrgewicht gegenüber dem Benziner. Das nenne ich mal schlank.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3066
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 26.03.2014 07:12

Hallo,
schön das es wieder einen gibt. Der käme auch für mich in Frage wenn mal wieder eine Entscheidung ansteht.

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Benutzeravatar
Ehrentraut
Beiträge: 386
Registriert: 29.06.2005 12:18
Wohnort: 33142 Büren
Kontaktdaten:

B-Klasse

Beitrag von Ehrentraut » 26.03.2014 07:44

Guten Morgen,

schickes Auto, aber wo sind die wirklichen Vorteile?,

2-Liter Motor, hat mein Ford auch
5.9 kg Verbrauch, mein Ford braucht 5 kg
Reichweite 360 km, na ja, ob die realistisch sind?, mein Ford fährt ca 320km mit einer Tankfüllung
V-Max: 200, könnte mein Ford auch, fahr ich eh nicht, sondern entspannt auf 130 mit Tempomat
Für den Grundpreis bekomme ich 3-4 gebrauchte Fords...

Drehmoment ist beim B Turbomotor natürlich klasse,
hier kann ich mit dem Sauger nicht mithalten,
finde es auch klasse, daß Mercedes jetzt den Benzintank verkleinert hat,
und den Hubraum auf 2 Liter gelassen hat, und nicht am Downsizing Wahn teilnimmt, der Langzeittest wird es zeigen.

Ich bin mal gespannt, wie die B-Klasse am Markt ankommt,
mit einer vernünftigen Automatik sicherlich ein komfortables Auto.

Gruß

Peter

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 26.03.2014 08:32

drei bis vier gebrauchte Fords brauchst Du auch, wenn Du damit Taxi fahren willst ;-)

Automatik ist leider ein DSG-Getriebe. Hoffen wir mal, dass das Ding durchhält.

Und das AMS-Testverbräuche meist das eher obere Ende der machbaren Verbräuche darstellt, ist auch bekannt. Ich bin auf die Spritmonitor-Werte gespannt.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Re: B-Klasse

Beitrag von jupp » 26.03.2014 13:45

Ehrentraut hat geschrieben:
schickes Auto, aber wo sind die wirklichen Vorteile?,

2-Liter Motor, hat mein Ford auch
5.9 kg Verbrauch, mein Ford braucht 5 kg
Reichweite 360 km, na ja, ob die realistisch sind?, mein Ford fährt ca 320km mit einer Tankfüllung
V-Max: 200, könnte mein Ford auch, fahr ich eh nicht, sondern entspannt auf 130 mit Tempomat
Für den Grundpreis bekomme ich 3-4 gebrauchte Fords...
Nein, 360km sind wahrscheinlich nicht realistisch. Es wird wohl mehr sein.
Liegt gegenüber deinem Ford in erster Linie an den größeren Tanks.

Und gebraucht gegen neu zu rechnen, hinkte schon immer.

gruss

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 26.03.2014 16:49

mit Gebrauchtwagen läßt sich nicht gut vergleichen, aber das gleiche Fahrzeug mit Diesel.

Nimmt man die Normverbräuche beim effektivsten Diesel dann muß man verdammt lange fahren damit sich das mal rechnet bei fast 3000 Euro Aufpreis.

Der Diesel ist nicht geeignet für Fahrer die es gern schnell mögen.

Bei den doch sehr unterschiedlichen Preisen für Erdgas nur individuell berechenbar.

Die Aufpreispalette ist nahezu endlos. Mit ein klein wenig gutem Willen landet man doch locker weit über 34.000 Euro Listenpreis. Und Mercedes ist nicht bekannt für große Nachlässe.

Ein eigenartiges Extra ist mir aufgefallen! TÜV/Dekra Gutachten für 107,10 Euro. Ohne Erklärung dazu. Ist das Pflicht um überhaupt fahren zu dürfen?

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4036
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 26.03.2014 17:01

270 Nm sind erst mal eine Ansage, welche mich aufhorchen lässt.
3 kg weniger Tankkapa als beim 1T sind nicht schön, aber akzeptabel.
Nach dem Besuch des Konfigurators folgt die Ernüchterung: Die Aufpreisliste ist unendlich lang.
Highlights:
Navi für ~3500 €.
Bluetooth? Lieferbar für ~ 500 €. Allerdings muss man die Funktion "Komfort-Telefonie" für weitere 400 € dazukaufen.
Auch das Soundsystem spielt mit 800 € in einer anderen Liga als bei VW.
Dann noch Xenon, DSG und Alufelgen dazu und "meine" B-Klasse wird feilgeboten für: Kaufpreis ab Werk 43.916,95 €.
Wer es nicht glaubt: OnlineCode: M4642219
Ich habe keine Ahnung, wie hoch das Rabattniveau bei MB ist und werde es mit Sicherheit die nächste Zeit auch nicht herausfinden...
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Gesperrt