1. Reparatur

Das Forum für E-Klasse und B-Klasse mit CNG an Bord.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

E200NGT2008
Beiträge: 53
Registriert: 23.04.2014 06:08
Wohnort: Keine Ergebnisse gefunden.

1. Reparatur

Beitrag von E200NGT2008 » 27.04.2014 19:09

Hallo,
bin hier neu und auch junger ngt fahrer seit dez.2008. Nach 25.000 km fahrt und tachostand 100.000 km kam die lampe 22 und der tankeinfuellstutzen zischte. Da ich noch garantie habe wurde gleich geholfen. Es wurden teile im wert von 1.700 euro ausgetauscht. Darunter der stutzen zum tanken und ein hochdruckventil sowie andere. Jetzt läuft er wieder. Die beteiligung lag bei 20 % material, rest war garantie. Mobilitätsgarantie griff ebenfalls. Bin soweit sehr zufrieden.
die frage ist nur, kommt das jetzt ungefähr immer nach 100.000 km oder war das einfach nur pech?
Gruß und danke für antworten.

E200NGT2008
Beiträge: 53
Registriert: 23.04.2014 06:08
Wohnort: Keine Ergebnisse gefunden.

1. Reparatur

Beitrag von E200NGT2008 » 27.04.2014 19:14

Ich meinte natürlich junger fahrer seit dez. 2013 und modell w211 bj. 2008. Sorry für die verwirrung.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 27.04.2014 19:32

Hallo!
Erstmal willkommen im Club!

Nein, das halte ich für einen Einzelfall. Es gibt einige E200NGT-Fahrer hier, und wenn was berichtet wurde, dann ging es meistens um frühere Versionen der Einblasdüsen. Beim Daimler zeigte man sich da auch immer recht kulant.

Also: Nur die Ruhe!

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

E200NGT2008
Beiträge: 53
Registriert: 23.04.2014 06:08
Wohnort: Keine Ergebnisse gefunden.

Beitrag von E200NGT2008 » 30.04.2014 19:46

Hallo,
vielen Dank für die Antwort und die Begrüßung.

Ja, ich werde sehen, bin nach 25.000 km auch nivht mehr so aufgeregt. Wird schon schief gehen.
Gruß und bis bald.

E200NGT2008
Beiträge: 53
Registriert: 23.04.2014 06:08
Wohnort: Keine Ergebnisse gefunden.

Beitrag von E200NGT2008 » 04.05.2014 07:46

Bin jetzt schon wieder rd. 3.000 km nach reparatur gefahren. Es läuft wieder alles, wie am ersten tag. Ich bin sehr zufrieden. Der tank ist dicht und der verbrauch der alte. Alle anderen Eigenschaften haben sich auch nicht geändert. Zündverhalten gleich und laufverhalten gleich.

Meine erfahrung bisher sehr gut, falls mich jemand fragen würde. Bis bald und gruss.

E200NGT2008
Beiträge: 53
Registriert: 23.04.2014 06:08
Wohnort: Keine Ergebnisse gefunden.

Beitrag von E200NGT2008 » 16.08.2014 19:52

Hallo,

seit Kauf am 06.12.2013 bin ich nunmehr 48.000 km gefahren. Der Wagen läuft und läuft. Habe bislang nur in Wartung und normale Verschleißteile investieren müssen.
Mein anfängliches Zweifeln hat sich gelegt. Der Wagen ist wirklich ein Sparwunder bei Vielfahrten.
Mein bestes Ergebnis waren bislang 315 gefahrene km bei 18 kg Erdgas. Das dürften weniger als 6 kg auf 100 km sein bei Überlandfahrt.

Ich halte Euch weiterhin informiert. Gruß

gasturbine
Beiträge: 32
Registriert: 05.01.2014 17:59

Beitrag von gasturbine » 06.09.2014 09:42

E200NGT2008 hat geschrieben:Hallo,

Mein bestes Ergebnis waren bislang 315 gefahrene km bei 18 kg Erdgas. Das dürften weniger als 6 kg auf 100 km sein bei Überlandfahrt.
Das erscheint mir kein besonders günstiger Verbrauch. Mit dem W246 NGD (neues Modell) habe ich nach nun über 10.000 gefahrenen km einen durchschnittlichen Verbrauch von ziemlich genau 5 kg/100km (Minimum: 3,9, Maximum 6,2 kg/100km) und eine Reichweite von max. 434 km. Komisch nur, dass mal in den Tank mehr reingehen, und mal weniger. Unterschied bis zu 4 kg. Kann eigentlich nur an der Tankstelle liegen (Druck? Vorzeitiges Abschalten?).
B200 NGD, 7G-DCT, Bj. 3.2014
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
not_arzt
Forums-Sponsor
Beiträge: 1354
Registriert: 29.09.2012 18:57
Wohnort: Mittelpunkt Deutschlands

Beitrag von not_arzt » 06.09.2014 10:10

gasturbine hat geschrieben:Das erscheint mir kein besonders günstiger Verbrauch. Mit dem W246 NGD (neues Modell) habe ich nach nun über 10.000 gefahrenen km einen durchschnittlichen Verbrauch von ziemlich genau 5 kg/100km
Nur gibt es da zwischen Euren Fahrzeugen zwei wesentliche Unterschiede:
1. Wie der Nickname schon zeigt, handelt es sich bei dem E200 um ein sechs Jahre altes Fahrzeug und seitdem hat sich einiges an der Motortechnologie bezüglich Verbrauch getan haben.
2. Bei DeinemW 246 handelt es sich um eine definitiv andere Fahrzeugklasse. Der Neue B-NGD ist mit 1505 kg Leergewicht angegeben, der neue E-NGD mit 1795 kg. Und ich vermute mal, dass der alte W211 noch schwerer war.
Fazit: Du vergleichst hier den Verbrauch einer sechs Jahre alten, schweren E-Klasse mit dem einer nagelneuen, deutlich leichteren B-Klasse.
Ich finde den Verbrauch von 6 kg/100 km für so einen Panzer schon recht gut. Eher halte ich 5 kg/100 km in der B-Klasse für zu viel. Das schafft ein 5 Jahre alter Passat Variant (und liegt damit noch nicht am unteren Ende der Rekordskala).
Warum nicht mal wirklich Gas geben?
---------------------------------
Passat Variant TSI EcoFuel Comfortline (5,0 kg/100 km - ermittelt mit Tankbuch App)
2Danger Transalp Ltd. XT ´08 (5 l Apfelschorle/100 km)

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2455
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Beitrag von anacronataff » 06.09.2014 13:23

gasturbine hat geschrieben:(...)Komisch nur, dass mal in den Tank mehr reingehen, und mal weniger. Unterschied bis zu 4 kg. Kann eigentlich nur an der Tankstelle liegen (Druck? Vorzeitiges Abschalten?).
Nicht komisch, is normal. Sogar Temperaturabhängig. Im Sommer bekomme ich oft nur knapp 21 kg rein, im Winter auch schon mal 26kg....
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 227100km (2153km wg Tanken), 5.50 €/100km, Gesamt: 29.07 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

gasturbine
Beiträge: 32
Registriert: 05.01.2014 17:59

Beitrag von gasturbine » 06.09.2014 13:39

not_arzt hat geschrieben: Wie der Nickname schon zeigt, handelt es sich bei dem E200 um ein sechs Jahre altes Fahrzeug und seitdem hat sich einiges an der Motortechnologie bezüglich Verbrauch getan haben.
Wahrscheinlich hast du recht, dachte ich bin im B-Klasse Forum, aber E-Klasse NGTs gibt es ja auch noch, überwiegend aber wohl als Taxi.

not_arzt hat geschrieben: Ich finde den Verbrauch von 6 kg/100 km für so einen Panzer schon recht gut.
das mit den 6 kg/100 km war aber der Bestwert, nicht der Durchnittswert. Das müsste man dann mit meinem Bestwert von 4 kg/ 100 km vergleichen.
not_arzt hat geschrieben: Eher halte ich 5 kg/100 km in der B-Klasse für zu viel. Das schafft ein 5 Jahre alter Passat Variant (und liegt damit noch nicht am unteren Ende der Rekordskala).
Ich denke, dass sich bei den Motoren, um die es hier geht, in den letzten Jahren nicht sehr viel in puncto Verbrauch getan hat.
B200 NGD, 7G-DCT, Bj. 3.2014
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
not_arzt
Forums-Sponsor
Beiträge: 1354
Registriert: 29.09.2012 18:57
Wohnort: Mittelpunkt Deutschlands

Beitrag von not_arzt » 06.09.2014 13:51

gasturbine hat geschrieben:das mit den 6 kg/100 km war aber der Bestwert, nicht der Durchnittswert. Das müsste man dann mit meinem Bestwert von 4 kg/ 100 km vergleichen.
Da hast Du natürlich recht. Das hatte ich überlesen. Sorry
gasturbine hat geschrieben:
not_arzt hat geschrieben:Eher halte ich 5 kg/100 km in der B-Klasse für zu viel. Das schafft ein 5 Jahre alter Passat Variant (und liegt damit noch nicht am unteren Ende der Rekordskala).
Ich denke, dass sich bei den Motoren, um die es hier geht, in den letzten Jahren nicht sehr viel in puncto Verbrauch getan hat.
So ist es. Allerdings sind die 5 kg sowohl in Deiner B-Klasse als auch in meinem Passat der Schnitt :D
Auf Deinen Bestwert von 4 kg/100 komme ich allerdings dann doch nicht. :cry:
Warum nicht mal wirklich Gas geben?
---------------------------------
Passat Variant TSI EcoFuel Comfortline (5,0 kg/100 km - ermittelt mit Tankbuch App)
2Danger Transalp Ltd. XT ´08 (5 l Apfelschorle/100 km)

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 06.09.2014 14:00

Also als Sparwunder würde ich diese E-Klasse auch bei weitem nicht bezeichnen.

Der entscheidene Punkt ist tatsächlich, dass die 6kg/100km ja als Rekordwert angegeben werden. Eine solche Rekordfahrt sollte tatsächlich, wie angegeben, eine gleichmäßige Überlandfahrt sein. Da spielt das Gewicht nur eine untergeordnete Rolle.
6kg/100km im Mittel hingegen gingen in Ordnung. Da liegt auch ungefähr der Spritmonitorschnitt. Aber selbst das wäre immer noch kein Sparwunder.

gruss

gasturbine
Beiträge: 32
Registriert: 05.01.2014 17:59

Beitrag von gasturbine » 06.09.2014 14:11

jupp hat geschrieben: Der entscheidene Punkt ist tatsächlich, dass die 6kg/100km ja als Rekordwert angegeben werden.
M.E. sind "Rekordwerte" bei Erdgasfahrzeugen relativ nichtssagend. Man braucht nur zufällig an eine defekte Zapfsäule zu geraten, die einen schlechten Druck hat, oder vorzeitig abschaltet, und schon hat man einen Rekord eingefahren. Der Verbrauch errechnet sich ja von Volltanken bis Volltanken, aber wie diskutiert, ist "voll" bei einem Erdgasfahrzeug im Grunde nicht definierbar. Daher sollte man sich an Durchschnittswerte halten, und die sind stark vom Fahrverhalten abhängig, also auch nicht ohne weiteres objektivierbar. Und nach meinem völlig subjektiven Eindruck spielt das Fahrverhalten bei Erdgasauto möglicherweise eine noch stärkere Rolle als beim Benziner.
B200 NGD, 7G-DCT, Bj. 3.2014
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 06.09.2014 14:22

"Rekordwerte" sind nett auszutauschen, taugen aber eigentlich für gar nichts.
Wobei hier ein etwas aussagekräftigerer Rekordwert gepostet wurde, nämlich 316km ;). Da entfällt zumindest schon mal das Argument mit dem schlechten Druck.
Wirklich hitverdächtig ist der Wert allerdings nicht.

gruss

E200NGT2008
Beiträge: 53
Registriert: 23.04.2014 06:08
Wohnort: Keine Ergebnisse gefunden.

Beitrag von E200NGT2008 » 06.09.2014 19:52

Hallo,

ich dachte ich könnte hier einfach mal meine Zufriedenheit mit meinem Wagen zum Ausdruck bringen. Aber wie man sieht, kann man als zerreden.

Wenn ich mit 6 bis 8 Euro Verbrauch für eine obere Mittelklasse zufrieden bin, kann man es doch nicht zerreden, wenn es nichts wesentlich günstigeres gibt. Und ob es wirklich einen günstigeren Wagen gibt, konnte mir noch keiner erklären. Man muss natürlich die gleichen klassen vergleichen.
eine b klasse ist nicht schlecht, aber wirklich nicht mit einer e klasse zu vergleichen.

gibt es denn obere mittelklassen mit verbräuchen von 5 oder weniger Euro auf 100 km?

Viele grüße

Antworten