1. Reparatur

Das Forum für E-Klasse und B-Klasse mit CNG an Bord.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
not_arzt
Forums-Sponsor
Beiträge: 1354
Registriert: 29.09.2012 18:57
Wohnort: Mittelpunkt Deutschlands

Beitrag von not_arzt » 06.09.2014 20:57

E200NGT2008 hat geschrieben:ich dachte ich könnte hier einfach mal meine Zufriedenheit mit meinem Wagen zum Ausdruck bringen. Aber wie man sieht, kann man als zerreden
Ich denke Du kannst mit dem Verbrauch durchaus zufrieden sein. 6 kg für das Alter und das Gewicht ok.
Warum nicht mal wirklich Gas geben?
---------------------------------
Passat Variant TSI EcoFuel Comfortline (5,0 kg/100 km - ermittelt mit Tankbuch App)
2Danger Transalp Ltd. XT ´08 (5 l Apfelschorle/100 km)

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28894
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 06.09.2014 21:06

Wir können doch hier im Forum auch nicht nach jedem Beitrag gleich den Thread sperren. Das ist ja nicht der Sinn eines Forums, dass die Leute die Finger still halten.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 06.09.2014 21:12

E200NGT2008 hat geschrieben: ich dachte ich könnte hier einfach mal meine Zufriedenheit mit meinem Wagen zum Ausdruck bringen.
Das darfst du auch.
Wobei ich die Zufriedenheit an deiner Stelle in erster Linie daraus beziehen würde, dass die letzten fast 50tkm nichts dran war. Denn mach mal hier eine Umfrage, wer damit dienen kann ... ich denke fast keiner.
Der Verbrauch hingegen ist jetzt nicht weltbewegend.
E200NGT2008 hat geschrieben: Wenn ich mit 6 bis 8 Euro Verbrauch für eine obere Mittelklasse zufrieden bin, kann man es doch nicht zerreden, wenn es nichts wesentlich günstigeres gibt. Und ob es wirklich einen günstigeren Wagen gibt, konnte mir noch keiner erklären. Man muss natürlich die gleichen klassen vergleichen.
eine b klasse ist nicht schlecht, aber wirklich nicht mit einer e klasse zu vergleichen.
Naja, den Verbrauch kann man aber mit einer gleichen E-Klasse vergleichen und da schneidest du eben schlecht ab:
http://www.spritmonitor.de/de/uebersich ... owerunit=2

E200NGT2008 hat geschrieben: gibt es denn obere mittelklassen mit verbräuchen von 5 oder weniger Euro auf 100 km?
Weshalb gibt es das Konzept in der oberen Mittelklasse sonst praktisch nicht?
Weil Reichweite ebenfalls ein echtes Komfortmerkmal ist und 316km als Rekordreichweite da nichts taugt. Da geben die meisten lieber ein paar Euro mehr aus und gönnen sich echten Komfort. Die anderen setzen eben nicht auf höchsten Komfort und sparen lieber (und sind damit raus aus der Klasse).

Nur nebenbei, andere können das ähnlich:
http://www.spritmonitor.de/de/detailans ... tml?page=3
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/268909.html
(bei dir das Benzin bitte nicht vergessen ... tun Erdgasfahrer gerne mal)

gruss

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 06.09.2014 21:16

not_arzt hat geschrieben: Ich denke Du kannst mit dem Verbrauch durchaus zufrieden sein. 6 kg für das Alter und das Gewicht ok.
Im Mittel oder als Rekordwert (bei letzterem kommt min. ein Mittel von 7-8kg/100km bei rum)?
Ersteres ist ok, letzteres Flop.

gruss

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28894
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 06.09.2014 21:50

Spritmonitor unterscheidet nicht zwischen H- und L-Gas, und erst recht nicht nach dem tatsächlichen Energiegehalt je Kg.

Ähmmm... Hat unseren Forenkollegen E200NGT2008 eigentlich mal einer gefragt, welche Sorte er üblicherweise verheizt? Oder steht weiter oben was, was mir durch die Lappen gegangen ist?

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

dienoth
Beiträge: 172
Registriert: 20.09.2013 21:06
Wohnort: Rostock

Beitrag von dienoth » 06.09.2014 21:58

jupp hat geschrieben:
Nur nebenbei, andere können das ähnlich:
http://www.spritmonitor.de/de/detailans ... tml?page=3
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/268909.html
(bei dir das Benzin bitte nicht vergessen ... tun Erdgasfahrer gerne mal)

gruss
Deine Argumentation ist unsachlich von vorn bis hinten. Der Leih E-Kombi als 220 cdi mit Automaten hat bei mir im Arbeitsmodus ca 10 l feinstes Leichtöl weggesaugt.
Der Zafira kommt in dem Betriebsmodus mit ca 8-9 kg aus. Bei ähnlichen Geschwindigkeiten. Ich schalte dann im Zaffi nicht in den 6. Overdrive...
gruß

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 06.09.2014 22:03

Wer in 9 Monaten 50 tkm fährt und nicht grade Taxi, sprich um den Kirchturm fährt, dürfte in seinen Tanks sowohl als auch drin gehabt haben.

Ein ehrlich geführter und transparent gezeigter Spritmonitoraccount ist für alle Mitdiskutierenden natürlich immer Gold wert, aber da steht nicht jeder drauf ;).

gruss

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 06.09.2014 22:06

dienoth hat geschrieben: Deine Argumentation ist unsachlich von vorn bis hinten. Der Leih E-Kombi als 220 cdi mit Automaten hat bei mir im Arbeitsmodus ca 10 l feinstes Leichtöl weggesaugt.
Der Zafira kommt in dem Betriebsmodus mit ca 8-9 kg aus. Bei ähnlichen Geschwindigkeiten. Ich schalte dann im Zaffi nicht in den 6. Overdrive...
gruß
Wovon genau redest du?
Wie gesagt war das Hauptproblem der Erdgaszafiras im Taxibetrieb nicht der Erdgasverbrauch, sondern die Tankstellendichte und der damit einhergehende Benzinverbrauch.

gruss

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28894
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 06.09.2014 22:24

Benzinbetrieb hat auch mit Bequemlichkeit des jeweiligen Fahrers zu tun. Es kommt eben darauf an, ob der sich ein Erdgasauto ausgesucht hat, oder ob man es ihm vor die Füße gestellt hat. Letzterem geht die Lage der CNG-Tankstellen meilenweit am Gesäß entlang, während der andere schon vorher weiß, wie er Benzinbetrieb vermeiden kann.

Ach ja:
Jupp hat geschrieben:Ein ehrlich geführter und transparent gezeigter Spritmonitoraccount ist für alle Mitdiskutierenden natürlich immer Gold wert, aber da steht nicht jeder drauf ;).
Meine Eintragungen sind komplett. Nur hab ich sie hier im Forum nicht verlinkt, weil eben die Verbrauchsdaten völliger Unfug sind, solange zB die CO2-Umrechnung nicht passt, oder solange die kWh-Kg-Umrechnung keine vernünftigen Werte liefert.
Für mich ist der einzig sinnvolle Vergleichsmaßstab €/100km. Und da kann ich dann die Benzin-€ mit den CNG-€ vergleichen und zu dem Schluß kommen, dass ich selber alles richtig gemacht habe.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
not_arzt
Forums-Sponsor
Beiträge: 1354
Registriert: 29.09.2012 18:57
Wohnort: Mittelpunkt Deutschlands

Beitrag von not_arzt » 06.09.2014 22:26

jupp hat geschrieben:Das darfst du auch.
Wobei ich die Zufriedenheit an deiner Stelle in erster Linie daraus beziehen würde, dass die letzten fast 50tkm nichts dran war. Denn mach mal hier eine Umfrage, wer damit dienen kann ... ich denke fast keiner.
Sag mal: Hattest Du an Deinen Fahrzeugen eigentlich noch nie irgendein Problem? Ich will mich mal so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass meiner nur einmal ein wirklich erdgasspezifisches Problem hatte als zwei Tanks und drei Ventile ausgetauscht wurden. Alles andere war reiner Verschleiß und hätte genauso einen Benziner oder Diesel treffen können.
Warum nicht mal wirklich Gas geben?
---------------------------------
Passat Variant TSI EcoFuel Comfortline (5,0 kg/100 km - ermittelt mit Tankbuch App)
2Danger Transalp Ltd. XT ´08 (5 l Apfelschorle/100 km)

dienoth
Beiträge: 172
Registriert: 20.09.2013 21:06
Wohnort: Rostock

Beitrag von dienoth » 07.09.2014 07:52

jupp hat geschrieben:
dienoth hat geschrieben: Deine Argumentation ist unsachlich von vorn bis hinten. Der Leih E-Kombi als 220 cdi mit Automaten hat bei mir im Arbeitsmodus ca 10 l feinstes Leichtöl weggesaugt.
Der Zafira kommt in dem Betriebsmodus mit ca 8-9 kg aus. Bei ähnlichen Geschwindigkeiten. Ich schalte dann im Zaffi nicht in den 6. Overdrive...
gruß
Wovon genau redest du?
Wie gesagt war das Hauptproblem der Erdgaszafiras im Taxibetrieb nicht der Erdgasverbrauch, sondern die Tankstellendichte und der damit einhergehende Benzinverbrauch.

gruss
Von deinen zitierten Verbäuchen, die eine E-Klasse angeblich immer erziehlt...
Ich habe meinen Spritmonitor-Account eine Weile geführt.
Das war mir dann aber so ab 30tkm mit dem Zafira zu mühselig.
Wenn man von einer mehrtätigen DR heimkommt und dann die 10 Zettel der 3tkm, die man da gerissen hat noch einpflegen soll, wird das irgendwann zuviel.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 07.09.2014 15:41

Bassmann hat geschrieben:Benzinbetrieb hat auch mit Bequemlichkeit des jeweiligen Fahrers zu tun. Es kommt eben darauf an, ob der sich ein Erdgasauto ausgesucht hat, oder ob man es ihm vor die Füße gestellt hat. Letzterem geht die Lage der CNG-Tankstellen meilenweit am Gesäß entlang, während der andere schon vorher weiß, wie er Benzinbetrieb vermeiden kann.
Natürlich spielt diese Komponente bei manch einem auch eine nicht unerhebliche Rolle. Das ist ja der Punkt, den ich immer anführe, dass man bei Erdgas auch hinterher sein muss und sich ein bisschen dafür interessieren muss. Ohne geht es eben nicht und diese Beispiele sind bezeichnend dafür.

Zum Spritmonitor: Damit warst jetzt nicht unbedingt du gemeint. Wobei mir bei deinem Einträge zu sonstigen Kosten fehlen, Kraftstoff ist nunmal bei weitem nicht alles (diese kann man auch nur für sich selbst führen, aber das sollte man tun).
not_arzt hat geschrieben: Sag mal: Hattest Du an Deinen Fahrzeugen eigentlich noch nie irgendein Problem?
Doch und genau deshalb kann er ja mit der relativen Problemfreiheit sehr zufrieden sein.
dienoth hat geschrieben: Ich habe meinen Spritmonitor-Account eine Weile geführt.
Das war mir dann aber so ab 30tkm mit dem Zafira zu mühselig.
Wenn man von einer mehrtätigen DR heimkommt und dann die 10 Zettel der 3tkm, die man da gerissen hat noch einpflegen soll, wird das irgendwann zuviel.
Glubekian würde jetzt sagen, du stellst dich einfach nur an. Bei einem Diesel wären es wohl nur 3 Zettel, aber diesbezüglich darf man sich einfach mal nicht anstellen.

gruss

DerBjoern
Beiträge: 224
Registriert: 11.03.2014 14:38
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von DerBjoern » 07.09.2014 16:36

Bassmann hat geschrieben:Spritmonitor unterscheidet nicht zwischen H- und L-Gas, und erst recht nicht nach dem tatsächlichen Energiegehalt je Kg.

Ähmmm... Hat unseren Forenkollegen E200NGT2008 eigentlich mal einer gefragt, welche Sorte er üblicherweise verheizt? Oder steht weiter oben was, was mir durch die Lappen gegangen ist?

MfG Bassmann
Also ich kann bei mir beim Eintragen angeben ob L- oder H-Gas. UNd bei der Suche kann man doch auch die Kraftstoffsorte ob H oder L angeben? Oder wie meinst du das?
______________________
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28894
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 07.09.2014 16:55

@Bjoern: Es ging mir um die Berechnung der CO2-Produktion. Da ist Kg=Kg, egal ob H oder L. Und das macht es auch wenig sinnvoll, einfach nur auf die Kg-Verbräuche zu gucken. Man muss in der Diskussion schon genauere Angaben machen, welches Stöffken denn da verheizt wurde. 10% mehr Methan bei H gegenüber L macht sich durchaus bemerkbar (oder sollte es zumindest).

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 07.09.2014 17:09

Auch in Bezug auf die Verbräuche werden die verschiedenen Sorten nicht ordentlich berücksichtigt.
Aber gut, auch H ist nicht gleich H, genauso wenig wie L = L ist. Ist eben schwierig, weil man nicht genau weiß, was man in den Tank bekommt.

gruss

Antworten