Volvo V70 Bi-Fuel 2,5l 231 PS Baujahr 2011. 32000Km

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28894
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 25.07.2014 22:21

ikonengold.de hat geschrieben:das sind etwa 17 kg L-Gas. Dürfte den Volvo knapp mehr als 200 km weit bringen.
ikonengold.de hat geschrieben:Sind es halt 300 km Reichweite. Großartig.
Und dann war das vorher kein Schlechtquatschen. Du disqualifizierst Dich gerade selber. Obwohl Du doch so viel Erfahrung als Schrauber hast...

Ich versteh Dich nicht.

B.
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

pstone
Beiträge: 62
Registriert: 10.12.2005 17:29

Beitrag von pstone » 26.07.2014 08:07

Hallo

Also wir fahren jetzt schon über Jahre immer mit Wohnwagen und Erdgas Fahrzeug
in den Urlaub. Unser Wohnwagen ist ca. 7.5m lang und sollte eigentlich nicht schwerer als bis zu
z.g.G. von 1500kg beladen sein. :D

Mit sowohl dem Passat als auch mit dem Touran verbrauchen wir bei Tempo 100
So um die 8.5kg/100km. Weniger geht nur bei Tempo 80.

Die Reichweite mit dem 24kg Touran ist im Sommer so 270km im Winter auch mal 300.
Kommt natürlich auch auf den Druck der Tankstellen an.

Im Ausland erreichen wir die Werte meist nicht ganz.

Gruss
Pstone

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 28.07.2014 10:20

dass bei den acht auf Spritmonitor aufgeführten Vergleichsfahrzeugen jeder zwischen einem halben und mehr als einem ganzen Liter Benzin sich zusätzlich zum Erdgas reinzwitschert, ist hoffentlich nicht nur mir aufgefallen.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
kabu
Beiträge: 107
Registriert: 23.04.2010 20:20
Wohnort: Wien

Beitrag von kabu » 29.07.2014 15:14

Meines Wissens gab es beim V70 AFV eine Umstellung mit dem MY12. Das erkennt man sehr gut, wenn man sich die Bilder mit geöffneter Heckklappe anschaut. Beim MY12 ist der Überstand der Ladekante zur Kofferraumkante kleiner geworden. Ich glaube auch mal gelesen zu haben, dass das CNG-Tankvolumen geändert wurde, allerdings weiß ich nicht ob es kleiner oder größer wurde. Auf jeden Fall sollte man aufpassen, über welches Modelljahr man spricht/schreibt. ;-)
S60 2,4 Bi-Fuel (MJ 2005)

Benutzeravatar
kabu
Beiträge: 107
Registriert: 23.04.2010 20:20
Wohnort: Wien

Beitrag von kabu » 29.07.2014 15:30

Ich hab gerade den Fred aus einem anderen Forum gefunden, wo über die Gastankunterschiede der Modelljahre des AFV berichtet wird. Link
S60 2,4 Bi-Fuel (MJ 2005)

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Beitrag von miknane » 13.08.2014 08:39

So hier mal ein Teil vom Fahrzeug Brief da steht 3*38 Liter. Wie Rechnet man das jetzt um in kg.
Bild
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

Benutzeravatar
kabu
Beiträge: 107
Registriert: 23.04.2010 20:20
Wohnort: Wien

Beitrag von kabu » 13.08.2014 08:46

Der Faktor beim Erdgas (bei 200 bar) ist 6,2.

(3 * 38 l) / 6,2 l/kg = 18,38 kg
S60 2,4 Bi-Fuel (MJ 2005)

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2454
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Beitrag von anacronataff » 13.08.2014 08:48

miknane hat geschrieben:(...) Wie Rechnet man das jetzt um in kg. (...)
Mit Dreisatz: Denn 130,2 Liter-Flaschen sind 21kg, wie schon mal weiter oben geschrieben.
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 227100km (2153km wg Tanken), 5.50 €/100km, Gesamt: 29.07 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Beitrag von miknane » 13.08.2014 08:58

Danke ich wuste den Faktor 6,2 leider nicht.
Schon komisch das Volvo und der Händler das Auto dann mit 23kg angeben. Es wird doch immer wieder hier und da geschummelt.
Aber gut mit knapp 20 kg sollte ich die 300 km doch noch schaffen. Wenn ich denn nicht in Versuchung komme die 231 PS voll auszunutzen.
Habe gelesen das man sowieso nicht unter Volllast mit Erdgas fahren soll. Man soll lieber auf Benzin umschalten. Stimmt das..........
:eek:
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

Benutzeravatar
kabu
Beiträge: 107
Registriert: 23.04.2010 20:20
Wohnort: Wien

Beitrag von kabu » 13.08.2014 09:51

Wie geschrieben gab es mal eine Änderung des Tankvolumens, vielleicht kommt daher die Verwirrung.

Unter Volllast wird es im Brennraum richtig heiß. Gasförmiger Kraftstoff kühlt weniger, weil der Wechsel des Aggregatzustandes flüssig-gasförmig und die zugehörige Verdunstungskälte fehlt.

Bei der Entspannung des Erdgases wird zwar eine gewisse Entspannungskälte frei (Deospray-Effekt), allerdings findet die Druckreduzierung aus diesem Grund meist mehrstufig statt und wird daher nicht zur Brennraumkühlung eingesetzt. Nebenbei muss bei beheizten Druckminderern das Kühlwasser eine gewisse Temperatur erreicht haben, damit dieser nicht einfriert.

Das Material ist im Erdgasbetrieb unter Volllast also stärker belastet, was bei umgerüsteten Motoren gerne auf die Lebensdauer der Ventilsitzringe geht. Von daher gab es früher/gibt es bei umgerüsteten PKWs die Empfehlung, bei längeren Volllastfahrten auf Benzin umzuschalten. Übrigens auch bei auf LPG umgerüsteten Fahrzeugen.

Bei werksseitigen Erdgasfahrzeugen wurde in aller Regel auf die Gasfestigkeit/Temperaturbeständigkeit verschiedener Bauteile geachtet, sodass es dort eher selten zu solchen Problemen kommt.
S60 2,4 Bi-Fuel (MJ 2005)

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28894
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 13.08.2014 09:59

Noch was zur Gasfestigkeit: Vierventiler sind da idR besser gerüstet als Motoren mit nur 2Ventilen/Zylinder, die Wärmeabfuhr vom Ventil zum Zylinderkopf ist beim Vierventiler besser. Manchem Dacia Logan 2-Ventiler hat das den Hals gebrochen nach Umrüstung auf LPG.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Beitrag von miknane » 13.08.2014 10:03

kabu hat geschrieben:Wie geschrieben gab es mal eine Änderung des Tankvolumens, vielleicht kommt daher die Verwirrung.

Unter Volllast wird es im Brennraum richtig heiß. Gasförmiger Kraftstoff kühlt weniger, weil der Wechsel des Aggregatzustandes flüssig-gasförmig und die zugehörige Verdunstungskälte fehlt.

Bei der Entspannung des Erdgases wird zwar eine gewisse Entspannungskälte frei (Deospray-Effekt), allerdings findet die Druckreduzierung aus diesem Grund meist mehrstufig statt und wird daher nicht zur Brennraumkühlung eingesetzt. Nebenbei muss bei beheizten Druckminderern das Kühlwasser eine gewisse Temperatur erreicht haben, damit dieser nicht einfriert.

Das Material ist im Erdgasbetrieb unter Volllast also stärker belastet, was bei umgerüsteten Motoren gerne auf die Lebensdauer der Ventilsitzringe geht. Von daher gab es früher/gibt es bei umgerüsteten PKWs die Empfehlung, bei längeren Volllastfahrten auf Benzin umzuschalten. Übrigens auch bei auf LPG umgerüsteten Fahrzeugen.

Bei werksseitigen Erdgasfahrzeugen wurde in aller Regel auf die Gasfestigkeit/Temperaturbeständigkeit verschiedener Bauteile geachtet, sodass es dort eher selten zu solchen Problemen kommt.
Okay danke, ist den der Volvo vom Werk umgerüstet. Steht ja
AVL drauf.
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

Benutzeravatar
kabu
Beiträge: 107
Registriert: 23.04.2010 20:20
Wohnort: Wien

Beitrag von kabu » 13.08.2014 10:03

Die tatsächliche Tankmenge hängt übrigens vom Druck der Tankstelle und der Außentemperatur ab. Im Winter bekomme ich teilweise bis zu 2 kg mehr in meine Flaschen!

Kleiner Versuch aus dem Physikbuch: Blase eine Luftballon prall auf, verschließe ihn und lege ihn für eine Weile ins Gefrierfach. Das Gas im Luftballon kühlt ab und der Ballon schrumpft. :D
S60 2,4 Bi-Fuel (MJ 2005)

Benutzeravatar
kabu
Beiträge: 107
Registriert: 23.04.2010 20:20
Wohnort: Wien

Beitrag von kabu » 13.08.2014 10:08

Es steht AFV drauf: Alternative Fuel Vehicle. http://www.afv.nu/

Meines Wissens rüstet den die Firma AFV in den Werkshallen von Volvo in Torslanda um. Er rollt also vom Band direkt in deren Hände. Die Firma AFV wurde angeblich von ehemaligen Volvo-Mitarbeitern gegründet. Und natürlich haben sie einen Motor ausgesucht, der für den Gasbetrieb geeignet sein sollte.
S60 2,4 Bi-Fuel (MJ 2005)

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Beitrag von miknane » 13.08.2014 10:46

kabu hat geschrieben:Es steht AFV drauf: Alternative Fuel Vehicle. http://www.afv.nu/

Meines Wissens rüstet den die Firma AFV in den Werkshallen von Volvo in Torslanda um. Er rollt also vom Band direkt in deren Hände. Die Firma AFV wurde angeblich von ehemaligen Volvo-Mitarbeitern gegründet. Und natürlich haben sie einen Motor ausgesucht, der für den Gasbetrieb geeignet sein sollte.
Danke für die Info. Also kann ich ruhig mal Gas geben im wörtlichen Sinne gemeint. :lol:
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

Antworten