Sprit Preise...... billig wie nie

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Sprit Preise...... billig wie nie

Beitrag von miknane » 25.10.2014 22:13

Wie sieht es bei euch aus.
Hier im Raum OldenburgOldenburg sind die Preise im Keller. Siehe Foto Bild
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 26.10.2014 09:03

hi,


naja, Überschrift "billig wie nie" ist aber schon stark übertrieben.
mal kurz zurück gedacht 2.38 DM (1,229 €) für Diesel ist nicht günstig.
Die Preise sind immer noch stark überteuert, zu den tatsächlichen Herstellungskosten.
Der enorme Wirtschaftsaufschwung in Asien (China/Indien etc.) hat die Nachfrage stark ansteigen lassen die letzten 15 Jahre und somit die Preise.

Aktuell hat der niedrige Rohölpreis wohl hier seine Ursache:

Da der Haushalt in Russland hauptsächlich aus Einnahmen aus Rohstoffverkauf aufgebaut ist, wird hier ein Wirtschaftskrieg ausgefochten zwischen dem Westen und Osten.
Durch immer niedrigere Rohölnotierungen geht dem Putin sehr schnell das Geld aus und somit auch für kostspielige Kriegsspiele. So hofft man im Westen.

Klar könnten die Saudis und Co. sehr schnell das Angebot verknappen, wenn sie wollten (oder dürften von den Amis aus...)

Heißt die Preise steigen nach Beilegung der Krise in der Ukraine wieder sehr schnell an. Das paradoxe, vorher war jede Krise recht zum erhöhen der Preise.
Gruß

Touran 2.0, Sept/2006
5,25 kg/100km
+
Touran Cross TSI, Sept/2011
DSG, 24 kg , 5,35 kg/100km

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 26.10.2014 19:35

"Billig wie nie" ist ganz sicher übertrieben, denn schließlich ist es nicht einmal 6 Jahre her, da gab es Preise von unter 1€/l Diesel und ähnlich teuer war es zuletzt vor rund 4 Jahren.

Ich persönlich halte aber nichts von der Verschwörungstheorie, dass es nur so billig ist, um Putin zu schwächen (der Zeitpunkt des Verfalls passt dazu einfach auch nicht). Die Saudis sind einfach nicht bereit, einseitig die Förderung zu drosseln, um den Preis zu stützen. Dafür brauchen die das Geld einfach auch zu dringend.

Aktuell schwächelt die Weltwirtschaft einfach und das Angebot ist gut ausgebaut.
Wie immer bedeutet das einen Schweinezyklus. Die Investitionen werden aktuell wohl eher zurückgefahren und das gibt in ein paar Jahren ein neues Hoch.

gruss

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 26.10.2014 19:40

"Erdgas fahren zu Diesel-Preisen" :-/
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2243
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 26.10.2014 20:12

Naja, aktuell ist der Unterschied noch immer >20cent. Ich schätze den halbwegs stabilen CNG Preis. Die Volatilität der Dieselpreise brauch ich nicht. Auch wenn es langsam bergauf geht, so ist CNG zumindest langfristig gesehen günstig(er).
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 26.10.2014 21:24

Mehr als 20 Cent sind es nicht mehr.
Um die 15 Cent sind wir nur noch dabei. Spart auf Erdgasseite sicher immer noch, aber es ist nicht mehr wirklich viel.

Das reicht aktuell jedenfalls sicher nicht, um Erdgas voran zu bringen.

gruss

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2243
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 26.10.2014 21:36

Durchschnittspreis für CNG in D: 1,07
Durchschnittspreis für farbloses Heizöl in D: 1,28

Das es in deinem Mikrokosmos kurzzeitig anders aussehen könnte steht außer Frage.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 26.10.2014 21:48

Die Volantilität des Diesels braucht in der Tat niemand, aber die Menschen reagieren darauf und tanken bei weitem nicht zum Durchschnitt.

Das kann man immer gut erkennen, anhand des Durchschnittspreises der Tankstellen und dem Durchschnitt der tatsächlichen Betankungen beim Spritmonitor.

Dazu kommt, dass deine Zahl für Erdgas ein Mittel aus L- und H-Gas ist. Mit billigem L-Gas kommt man mit einem Kilo aber nicht wirklich weit.
Daher sind wir bei durchschnittlichen H-Gas aktuell bei ca. 1,10€/kg (auch real getankt, da man da viel weniger Volantilität vorfindet und in den seltensten Fällen überhaupt eine andere Option hat) und beim Diesel bei real getankten 1,25€/l liegt ... ob dir das jetzt passt oder nicht ... mir schnuppe.

gruss

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1242
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Beitrag von MiniDisc » 26.10.2014 22:14

jupp hat geschrieben:und beim Diesel bei real getankten 1,25€/l liegt ... ob dir das jetzt passt oder nicht ... mir schnuppe.
Gulbenkian tankt feinstes H-Gas aktuell für 1,04€/kg , somit macht das sogar eine Differenz von 0,21€ ... ob dir das jetzt passt oder nicht ... mir schnuppe. :lol:

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 26.10.2014 22:28

MiniDisc hat geschrieben:
jupp hat geschrieben:und beim Diesel bei real getankten 1,25€/l liegt ... ob dir das jetzt passt oder nicht ... mir schnuppe.
Gulbenkian tankt feinstes H-Gas aktuell für 1,04€/kg , somit macht das sogar eine Differenz von 0,21€ ... ob dir das jetzt passt oder nicht ... mir schnuppe. :lol:
Mir an sich auch, aber wie kommst du darauf?
Mir verheimlicht er ja alle Kosten, weil er mit ehrlichen Angaben regelmäßig auf die Schnauze geflogen ist und das hat ihm irgendwann so gestunken, dass er jetzt lieber verheimlicht.
(@ Gulbekian, hiermit stelle ich die Anfrage mit dir ehrlich über deine Kosten Kosten zu diskutieren ... gewährst du mir also Einblick? ... Ich weiß, die Frage ist für den Arsch, denn ich war der unangenehme Grund, warum du verheimlichen musst ... aber erzähl bitte niemandem mehr, dass du jedem Interessierten Einblick gewährst).
Das was ich rechnen kann ist, dass sein Gas rund 1,08€/kg für den Touran gekostet hat und 1,12€/kg für den Golf ... im Mittel.
Insgesamt dürfte es übet die Jahre kaum billiger geworden sein (bestenfalls eine kürzliche Tankfüllung).
Weißt du also mehr als ich? Bzw. wie belegst du diese Daten glaubhaft?

gruss
Zuletzt geändert von jupp am 26.10.2014 23:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28809
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 26.10.2014 22:52

@Jupp: Hatte ich Dich nicht eigentlich schon einmal gemahnt, die Namen auch so zu schreiben, wie sie der jeweilige Namensträger für sich gewählt hat?

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1242
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Beitrag von MiniDisc » 26.10.2014 22:58

jupp hat geschrieben:Insgesamt dürfte es übet die Jahre kaum billiger geworden sein (bestenfalls eine kürzliche Tankfüllung).
Was für Diesel gilt (ich hoffe da willst Du jetzt keine Beweise sehen) gilt auch für manche Erdgastankstelle, sprich der Preis wurde gesenkt.
jupp hat geschrieben:Weißt du also mehr als ich? Bzw. wie belegst du diese Daten glaubhaft?
Ich bin mir sicher Du weisst wie man Tankstellenpreise herausfindet. Als kleiner Tip, beschränke deine Suche auf Bayern und wenn Du es noch einfacher willst dann schau doch mal bei "Neue Preise Oktober 2014" rein. Ansonsten habe ich den Preis auch schon selber vor Ort verifiziert.

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1242
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Beitrag von MiniDisc » 26.10.2014 23:11

Das was ich rechnen kann ist, dass sein Gas rund 1,08€/kg für den Touran gekostet hat und 1,12€/kg für den Golf ... im Mittel.
Klein Tip am Rande, wenn ich die gleiche Rechnung für deinen Wagen mache so komme ich auf 1,356€/L. Nur kann ich wiederum nirgends diese Zahl in deinen Argumenten wiederfinden. Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 26.10.2014 23:12

Bassmann hat geschrieben:@Jupp: Hatte ich Dich nicht eigentlich schon einmal gemahnt, die Namen auch so zu schreiben, wie sie der jeweilige Namensträger für sich gewählt hat?
Das war noch nie Absicht und habe ich umgehend korrigiert.
Falls dieser Tippfehler wieder auftaucht, will ich mich bereits dafür entschuldigen.
Der Name, das gebe ich zu, ist für mich leider nicht eingänglich gewesen.
Aber das war nie böse gemeint, einfach nur irgendwie blöd zu tippen und irgendwie ist dieser bereits in den Fingern blöd drin (kennt ihr das nicht, dass falsche man Worte, obwohl man es inzwischen besser weiß weiter so tippt?)
Ich werde mich noch intensiver bemühen, da keinen Tippfehler mehr einzubauen ... das war nie mein Interesse.
Ich weiß auch nicht, warum das nun ein Aufreger sein soll?

@ MiniDisc
Brauchst du jetzt ernsthaft den Beweis dafür, dass der Dieselpreis die letzten Wochen gefallen ist an den Tankstellen? Da zweifelt selbst Glubekian nicht dran.

Und nein, ich will einfach nur eines wissen, wie kommst du auf 1,04€/kg für das Gas von Glubekian?
Beantworte mir einfach nur die Frage!

gruss

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1242
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Beitrag von MiniDisc » 26.10.2014 23:17

jupp hat geschrieben:Und nein, ich will einfach nur eines wissen, wie kommst du auf 1,04€/kg für das Gas von Glubekian?
jupp hat geschrieben:Ich werde mich noch intensiver bemühen, da keinen Tippfehler mehr einzubauen ...
Wie intensiv ist denn jetzt intensiv bei Dir gemeint, das man gleich wieder den selben Fehler macht ??? :wall:
Kleiner Tip am Rande, mit Copy/Paste kann man solche Fehler sicher umgehen ohne sich "intensiver" bemühen zu müssen.

Antworten