Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Blaue Plakette kommt nicht
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Gaser`s Bistro
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28535
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 11.04.2016 14:50 Beitrag speichern    Titel: Blaue Plakette kommt nicht Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

BMin Dobrindt, der Großkarierte, hat verfügt, dass die Pläne, eine "blaue Plakette" einzuführen, vom Tisch kommen.

Hier ist die Meldung.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ExUser2007
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4996

BeitragVerfasst am: 11.04.2016 22:53 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

im Paralleluniversum habe ich einen Kommentar gelesen den ich hier mal zitiere:

Blaue Plaketten sind wirkungsloser Aktionismus, welche den sinnlosen Aktionismus mit Umweltzonen und grünen Plaketten nur fortschreibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28535
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 11.04.2016 23:09 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Das scheint der Großkarierte dann ja richtig erkannt zu haben.

MfG Bassmann

PS: Vermutlich hat er auf Eberhard gehört. B.
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
petergabriel74



Anmeldedatum: 08.12.2014
Beiträge: 192
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 10:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@Bassmann:

das war jetzt aber Sarkasmus von dir, oder ? Verwirrt

Ich schreib später mal was fachliches dazu, ist ja mein täglich Brot. Sollte es auch vom Dobrindt sein....ach nee...der bekommt sein Brot ja von den Auto-Konzernen Idee
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 12:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

eigentlich ein Wunder, haette eher erwartet das sie die Plakette bringen, aber in der Form, dass es lediglich wieder ein Konjunkturprogramm fuer Autohersteller und Plakettendrucker wird.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
petergabriel74



Anmeldedatum: 08.12.2014
Beiträge: 192
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 14:51 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Nicht das ich die Plaketten welcher Farbe auch immer als erstes Mittel der Wahl sehe, aber was wäre eure Lösung des Problems? Konstruktive Beiträge bitte.

Zur Auswahl stehen:

- blaue Plaketten (diese sollten sich in der geplanten Form an den tatsächlichen NO2-Emissionen orientieren)

-City-Maut für alle oder halt nur für Dieselfahrzeuge

-sofortige oder kurzfristige Umsetzung der Grenzwerte im Realbetieb

-bundesweites Tempolimit auf Autobahnen auf Tempo 100 oder 120

Weitere Vorschläge?

Also meine Fantasie an Maßnahmen reicht noch weiter ;)....aber von Limitierung der PS-Zahlen wollt ihr ja bestimmt nix hören.
Also...wie gelingt es dann, die NO2-Belastung zu senken?

Fakt ist, dass die Politik dass seit 18 (!!!) Jahren weiss, dass diese Grenzwerte auf uns zukommen, der NO2-Grenzwert ist seit 2010 "scharf" gestellt.

Information der Öffentlichkeit über etwaige notwendige Maßnahmen??? Null

Wirksame Maßnahmen auf Bundeseben erlassen? Nö...hat weder der Dobrindt noch ein anderer Minister gemacht.

Statt dessen kippt man die ganze Sch**** den Kommunen vor die Tür. Man zäumt damit die Probleme von hinten auf, was grundverkehrt ist.

Trotzdem ist so ne blaue Plakette wie angedacht höchstwirksam, viel effektiver als die alten Plaketten.
Vorrausgesetzt, diese orienitiert sich an den tatsächlichen Emissionen.
Was de Fakto einem Fahrverbot von geschätzt 95% der Dieselfahrzeuge gleich kommt (also wirklich nur grob geschätzt).

Das Diesel ein Problem bei NO2 hat, ist seit Jahren bekannt. Nicht nur bei VW. Alles nix neues. Die Politik hat es wie o.g. versäumt darüber zu informieren bzw das zu reglementieren, weil unsere ach-so-tollen-Hersteller ja super autos bauen Weinen .

Soll mir jetzt ein Diesel-Fahrer leid tun, der von einem Fahrverbot betroffen wäre? Fällt mir schwer zu beantworten.....man redet doch so gern vom mündigen Autofahrer, dann ist er auch mündig genug selbst nachzudenken und in erwägung zu ziehen, dass ein diesel in zukunft bei verantwortungsvollen handeln der politiker ein problem sein könnte.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 15:56 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Mit der blauen Plakette wollte man sich jetzt ja auch NOx stuerzen. Ein Thema, das wohl bei allen Benzinern dann eh wieder unwichtig waere, und somit nur den Plakettendruckern Geld bringen wuerde. Aber selbst beim Diesel waere die Frage, ob wir damit das Problem anpacken. Der VorVorgaenger der blauen Plakette, die G-Kat-Plakette, ging doch schonmal das gleiche Thema an... und war ueberfluessig, da die Grenzwerte gar nicht erreicht wurden.

Wenn der Diesel vom Prinzip her ein Problem darstellt, dann waere es sicher eher richtig an der Steuerverguenstigung zu drehen (und im Gegenzug an der KFZ-Steuer).

Erfassung/Festlegung der Werte im Realbetrieb sehe ich eigentlich ganz unabhaengig davon. Niemand sagt schliesslich, dass ein Fahrzeug mit blauer Plakette, das auf dem Pruefstand ganz toll war, in der Realitaet dann sauberer ist als ein zig Jahre alter Pruefstandstinker.

Tempolimit auf Autobahnen bei 120-130 wuerde ich persoenlich gut finden, aber nicht wegen Schadstoffausstoss. Wenn es einem um Schadstoffausstoss geht, denn regelt das ueber die Mineraloelsteuer. Zieht die an werden es sich die Leute von allein ueberlegen, ob das sinnlose Spritverbrennen sinnvoll ist.

Und wenn wir Probleme gezielt in Staedten haben, dann wuerde ich gar nicht zu City-Maut und aehnlichem greifen, die viele ja eh schon in Form von Parkplatzgebuehren zahlen duerfen, sondern dafuer sorgen, dass der OePNV konkurrenzlos ist. Wenn man sich die Preise in vielen Staedten aber anschaut, und vor allem noch das Tarifchaos dazu, dann wundert es nicht das viele lieber das Auto nehmen und stundenlang einen Parkplatz suchen, um schlussendlich im Halteverbot zu stehen.

Limitierung der PS-Zahlen bringt im Endeffekt auch nicht wirklich was. Nur weil ein Fahrzeug viel Leistung bringen kann heisst es nicht, dass auch oft viel Leistung abgerufen wird. Aber hjb waer da bestimmt bei dir Zwinker

"Leid" tun wuerde mir persoenlich ein Diesel-Fahrer schon, wenn staatlich verordnet sein Fahrzeug auf einen Schlag zum einen wertlos geworden ist, und zum anderen vor allem nicht mehr nutzbar ist. Und das, wo ihm doch die ganze Zeit verkauft worden ist er wuerde ein tolles, sauberes Auto fahren und was fuer die Umwelt tun. Von daher sind auch die bisherigen Plaketten bereits kritisch zu sehen. Sinniger waere es da gewesen, eben bei neuen Fahrzeugen auf hohe Standards zu setzen, die dann auch real sind. Und Oma Frieda in Frankfurt haette dann ruhig weiter ihren alten Polo Diesel nutzen koennen, den sie eh nur alle 3 Monate mal raus holt, wenn sie zu den Enkeln faehrt. Die Schadstoffe, die man Frankfurt durch das Verbot ihres Polo Diesels erspart hat sind wohl mehr als laecherlich. Wenn jedoch der Deutschen Bank ihre Verguenstigungen fuer dieselnde Dienstwagen wegfallen waere sowas wesentlich sinnvoller fuer die Umwelt und in meinen Augen auch gerechter verteilt. Muesste man mit dem naechsten Glaspalast halt mal 1 Monat laenger warten.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frosch



Anmeldedatum: 08.09.2014
Beiträge: 197

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 17:43 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Alle bisherigen Fahrverbote mithilfe von Umweltzonen haben gezeigt, dass sie relativ nutzlos sind. Was sollte also eine blaue Plakette bringen?

Wirklich sinnvoll wäre das Voranbringen alternativer Antriebsformen, Förderung des Radverkehrs und ein funktionierendes ÖPNV-System, wie es in der Schweiz vorhanden ist und daher dort auch so gut genutzt wird.
Zu all dem scheinen weder unsere Politiker, noch die hochbezahlten Manager in der Lage zu sein. Alljährlich stelle ich mir die Frage, wofür die ihre Boni eigentlich bekommen? Und dann sind wir beim Thema Wirtschaftssystem … kurzfristige Gewinne ...

Woher stammt eigentlich der Begriff "Blaue Plakette"? Waren die alle besoffen als sie sich den Mist ausgedacht haben, anstatt mal fertig zu denken?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28535
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 18:00 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Na, mit den anderen Farben sind sie ja durch... Und es muss ja auch noch aus einer gewissen Distanz unterscheidbar sein.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sven2
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 29.07.2010
Beiträge: 3857
Wohnort: im Ländle

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 18:43 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Blau: Wie der blue TDI vom Hauptsponsor Verwirrt
Was bleibt: Ein Verkaufsprogramm!
Gefühlte 90 % der dt. PKW Flotte (45 Mio) haben schon die grüne Plakette. Davon sind mindestens die Hälfte Benziner oder Euro 6 Diesel. Wenn da nur jeder 2. auch die blaue Plakette kauft, werden ~ 55 Millionen € umgesetzt.

Für die B-Klasse habe ich schon die 5 € für den grünen Punkt bezahlt.
Daneben steht noch ein Unvernunftauto. Der würde momentan ebenfalls grün bekommen. Hab' aber noch nicht gekauft. sehr glücklich Evtl. gehts mit dem dann von Nichts auf blau.
_________________
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ExUser2007
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4996

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 18:54 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

auffallend, keine Beiträge die den Sinn der blauen Plakette ins rechte Licht stellen. Klingt alles nach dem simplem Spruch weg mit dem Diesel. DAS ist die Hauptsache!

Dabei werden die doch immer noch verkauft als wären es keine Umweltsünder! Oder wurden noch letztes Jahr. Die blaue Plakette würde auch diese grundehrlichen Käufer bestrafen.

In die Stadt fahren wozu dann noch wenn nichts mehr geliefert wird in die Läden, Rückkehr zum Pferdefiúhrwerk?

ÖPNV ist in vielen Städten vorbildlich! Und wenn man mal ehrlich ist gar nicht so teuer. Wenn man ewig suchen muß nach einem Parkplatz, überall wo man hin will, was kostet das immer? Es gibt sehr viel tolle Angebote, leider aber auch den Preisdschungel ohne Ende.

Am allerschlimmsten die Bahn!!! Nahverkehr einfach nur Wucherpreise!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 20:30 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Zitat:
Am allerschlimmsten die Bahn!!! Nahverkehr einfach nur Wucherpreise!!

lang lebe die Verallgemeinerung, nicht wahr? Komisch, aber ich bin bei den Preisen von unserem tollen Verkehrsverbund hier unten immer wieder billiger mit einem DB-Ticket als mit einem Verbund-Ticket gefahren. Und das dann mit IC statt Regionalbahn.

Um zu gewinnen muß der ÖPNV wohl bereits billiger als der verbrauchte Sprit bei vielen daherkommen. Und vor allem müssen sie durchsteigen, was denn jetzt wirklich zu zahlen ist. Und sie haben keine Lust, dem Bus bei Erreichen der Haltestelle nur noch hinterher winken zu können, weil der leider 2min vor Zeitplan abgefahren ist... und dann 30min im Regen zu sehen bis der nächste kommt.

Und wenn du die Diesel-Liefer-Fahrzeuge aus der Stadt verbannen möchtest, dann stellt das eigentlich auch kein Problem dar. Das Zeug wird einfach per LKW/Zug zum Verteilzentrum am Rande der Stadt transportiert, die es ja für die Paketdienste, Speditionen, etc. eh schon gibt, und von dort per E-LKW ausgeliefert. In die Stadt fahren auch jetzt eh schon meist Sprinter-Kategorie, größere nur wenn es denn unbedingt sein muß.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gulbenkian



Anmeldedatum: 14.09.2012
Beiträge: 1982

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 20:39 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Dass die Blaue Plakette (vorerst) nicht kommt finde ich in Ordnung. Nehmen wir z.B. alte Benzin Sauger z.B. mit Euro3. Der ist im Bezug auf Feinstaub und NOx einem Euro6 Diesel überlegen. Denoch bekäme der Euro6 Diesel blau und die "alten" Benziner und auch Gaser würden draussen bleiben.

Viel wichtiger als irgendwelche Plakettenkleberei fände ich, dass die Ursachen der hohen Schadstoffbrlastung in D endlich angegangen wird. Ein zuverlässiger Nahverkehr. Ein schlüssiges Verkehrskonzept und intelligente Verkehrsführung.

Klar, mittelfristig Steuervorteil für Diesel weg, KfZ Steuer nach Schadstoffausstoss (CO2, NOx, Feinstaub). Städte müssen das Recht haben Fahrverbote für bestimmte Fahrzeuggruppen (z.B. LKW, Diesel PKW, Fahrzeuge ohne G-Kat...) zu verhängen wenn die Grenzwerte überschritten werden. In München ist vermutlich grad richtig gute Luft...


Leider eher ein Dauerzustand als ein Einzelfall, obwohl der ÖPNV recht vernünftig ist, tue ich mir das ungern an. Unpünktlich, überfüllt und unzuverlässig. Der wurde vor Jahrzenten mal für ein Viertel der heutigen Nutzerzahlen ausgelegt. Ausbau, Fehlanzeige. Da steigen einfach viele lieber ins Auto. Auch für Pendler ist der ÖPNV keine wirklich Lösung, P&R für die Füsse. Da brauchst Du vom Parkplatz bis in die Stadt (letzten 10% Strecke) genauso lange wie für die Fahrt zum Parkplatz.

Es fehlen Konzepte die in der heutigen Gesellschaft funktionieren. Da wohnt kaum einer direkt neben dem Arbeitsplatz bzw. auf München bezogen, da kann es sich kaum noch wer leisten. In anderen Ballungsräumen ist das nicht anders. Stuttgart, Hamburg, Berlin... Ich bin gespannt wie sich das entwickelt und vorallem, wann die Politik reagiert.

Die Klagen der DUH und der EU sollten ja langsam mal was bewirken. Wenn es dem Staat ans Geld geht wird er hoffentlich tätig.
_________________
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ExUser2007
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4996

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 20:46 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@dridders

für 19 € kommt man mit der Bahn quer durch Deutschland, gewußt wie. Kiel nach Hamburg da kann man sich auf den Kopf stellen, kostet?? Raten sinnlos, 22,80 EURO!

TATSACHE! Wer noch zurück will ist blöd das Doppelte zu bezahlen! JA, es geht billiger! Wenn man die Hinfahrt nach 9 Uhr antritt. Es geht komplizierter! Am Wochenende ganztags. Natürlich OHNE ICE oder IC!!

Wahnsinn der Transport in die Ballungszentren. Diese unübertsehbare Schar von e-LKW´s.

Guck links, guck rechts, ich werde wohl noch lange nicht in die Verlegenheit kommen eines dieser Fahrzeuge zu entdecken. Sind schon mehr als 100 bundesweit zugelassen?? Sprinter gibt es, auch schon als Elektroauto??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ExUser2007
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4996

BeitragVerfasst am: 12.04.2016 20:57 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@Gulbenkian

In München nicht zufrieden mit ÖPNV???? Ich würde gar nicht auf die Idee kommen dort mit dem PKW in die Stadt zu fahren. In Hamburg auch nicht. Da wander ich lieber zum örtlichen Bahnhof, löse ein Länderticket und fühle mich wohl. Schneller ans Ziel auch noch.

Den Tarifdschungel der Bahn zu verstehen erfordert sehr viel Aufwand.

Besser für die Umwelt als mit jedem Gaser!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Gaser`s Bistro Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Topic speichern
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de