Volvo V70 BJ 2012 Bifuel 2,0 l vs. 2,5 l

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
solium
Beiträge: 6
Registriert: 16.11.2014 20:48

Volvo V70 BJ 2012 Bifuel 2,0 l vs. 2,5 l

Beitrag von solium » 17.11.2014 09:19

Hallo Leute,

ich denke über eine Anschaffung eines Volvo V70 Bifuel nach und habe mir bei einem Händler zwei Autos ausgeguckt.

Es handelt sich jeweils um einen 2012er Baujahr, jedoch einmal mit einem 2,0 l Fünfzylinder und einmal mit einem 2,5l Fünfzylinder.

Ich gehe davon aus, dass es sich jeweils um den gleichen Motorblock handelt und ich frage mich ob es Erfahrungswerte mit dem 2,0 l gibt. Dieser ist mir nämlich von der Ausstattung sympathischer, jedoch wenn der Motor nichts taugt, bringt mir das auch nichts.

r.hammer
Beiträge: 1
Registriert: 17.11.2014 12:11

Beitrag von r.hammer » 17.11.2014 13:18

Hallo Solium,

ich hatte 3 Jahre einen 2,5 Bi-Fuel und habe Ihn mit 250TKM bei meinem Händler gegen einen 2.0T Inzahlung gegeben. Ich bin mit dem 2.5T Super zufrieden gewesen. Die Gasanlage hatte mal ein wenig gemuckert, ein Steuerteil wurde dabei kostenlos getauscht. Das wars!

Der 2.0T hat laut Hersteller weniger Leistung, was ich aber im Fahrbetrieb nicht merke. Er spricht sehr gut an und läuft tadellos. Folgende Unterschiede habe ich festgestellt nach ca 20TKM.

Spritverbrauch: Ist deutlich geringer beim 2.0T ca 3 Liter. Die Gasanlage springt schon nach ein paar Metern an, also deutlich schneller. Ich habe das Gefühl das der Motor im allgemeinen besser zur Gasanlage passt (Laufruhe und Ansprechverhalten).

Der Händler bei dem ich das Fahrzeug gekauft habe, hat sich auf diese Fahrzeuge spezialisiert und hat auch sämtliche Diagnosegerät von AFV vor Ort, denn bei Volvo kann einem kaum ein Händler helfen. Laut Händler ist bei den 2.0T eine andere Gasanlage (oder andere Komponenten) verbaut, die wohl optimiert wurden.

Meine Fazit: Ob 2.5T oder 2.0T, ist der 2.0T das bessere bzw optimierte Fahrzeug. Der 2.5T ist dennoch nicht schlechter. Ich denke man kann bei beiden nichts falsch machen, die Frage ist ob man einen 2.0T für das Geld eines 2.5T bekommt, wenn ja, dann der neue Motor.

Viele Grüße Ralf

solium
Beiträge: 6
Registriert: 16.11.2014 20:48

Beitrag von solium » 17.11.2014 13:28

Hallo Ralf,

vielen Dank für deine gute Antwort.

Die Fahrzeuge stehen bei Hausser in Wunstorf (bei Hannover), der hat da einige stehen.

Hausser war früher ein Volvo Händler hatte jedoch vor Jahren auf Toyota umgesattelt. Aber er ist weiterhin Zertifizierter Volvo Service Partner und ist auch für CNG lizensiert. Hausser importiert die Fahrzeuge selbst aus Schweden und hat einige Bifuel V70 dort stehen.

Ich denke, dann nehm ich den 2,0l.


Gruß
Jan

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 17.11.2014 14:10

Euch beiden erstmal willkommen im Club!

Die großen Volvo sind zwar erst nach Fertigstellung noch auf CNG umgerüstet worden, aber dennoch denke ich, dass sich mit der CNG-Anlage viel Geld sparen lässt. Der CO2-Ausstoß sinkt dabei auch noch.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

danmeye
Beiträge: 80
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 20.11.2014 09:54

Hallo,

hat den der 2.0 T einen kleine Benzin Tank, so steht es nämlich auf der Homepage von Volvo Schweden, dort ist nur ein Benzin Tank von 23 Liter eingetragen für den aktuellen.

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Beitrag von miknane » 04.12.2014 18:04

Also ich will ja hier nicht schlecht reden aber mein Händler hat mir abgeraten von der 2,0 l Maschine da diese nicht den gehärteten Motorblock hat, wie der 2,5 L.
Sprich Ventile usw.
Aber ich kann das nur so weiter geben wie er es mir gesagt hat.
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

danmeye
Beiträge: 80
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 05.12.2014 13:58

Würde aber sagen das es den 2.0 T auch als FT gab und der sollte gehärtete Ventile haben und das wäre ja wichtig das er das hat für Gas.
Zumal der 2 Liter letzendlich auch nur ein 2,5er ist mit weniger Hub, also Block sollte identisch sein, glaube auch das die Umrüster in Schweden schon einen Motor aus dem Programm genommen haben der gehärtete Ventilsitze hat sonst lässt ein Schaden nicht lange aus sich warten.
Nur leider wird es die ganz neuen VEA Motoren leider wohl nicht mehr mit Gas geben das die ja Direkteinspritzer sind und dort das Umrüsten nachzu unmöglich geworden ist Schade eigentlich der neue T5 hätte mir gefallen, aber noch fahre ich meinen ja eine Weile, und jetzt mit 95000 Km bin ich noch zufrieden.

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

solium
Beiträge: 6
Registriert: 16.11.2014 20:48

Beitrag von solium » 09.01.2015 22:59

Ich hatte länger nicht mehr ins Forum geschaut und gebe einen kurzen Fahrbericht:

Ich bin bis jetzt super zufrieden mit dem Motor, es handelt sich hier exakt um den 2,5er Block der wie schon vom Vorschreiber vermutet einen verkleinerten Hub hat. Dies soll angeblich den Verbrauch veringern bei ähnlichen Fahrleistungen im Vergleich zum 2,5er.

zum Verbrauch selbst kann ich noch nicht so viel, er kam mir bisher relativ hoch vor. Das ist aber nur so ein Gefühl. Das könnte auch daran liegen, dass irgendwann kurz vor Weihnachten die Kontrollleuchte für die Abgasreinigungsanlage an ging. Beim Volvo Service (wo ich auch das Auto gekauft hatte) wurde diese Woche die Software von der Gasanlage aktualisiert und irgendwelche Einstellungen optimiert. Laut Aussage wurde zu viel Gas eingespritzt oder so.
Bisher ist die Leuchte nicht wieder an gegangen.

Der V70 hat einen ganz normalen 70l Benintank, somit stimmt die Aussage mit den 23l auch nicht.

Ich halte euch auf dem laufenden! :)

Antworten