Volvo V70 Bifuel 2,5l 8 Monate gefahren. Paar Fragen.

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

danmeye
Beiträge: 80
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 02.04.2015 13:18

Ok danke für die Info zum Preis :D

Also das mit dem Rückschalten habe ich noch nicht bemerkt muss aber auch sagen drehe meist eh nur bis max. 3500 mehr brauche ich meist nicht.
Gehen die grünen LED´s aus wenn der ab 4500 rpm umstellt, glaube als ich mal Kickdown hatte war da nichts mit zurückstellen.

Wie ich sehe hast du einen 2011er ist dort auch die Prins verbaut?
Warum verbrauchst du soviel Gas 8 Kg sind ja 1,7 Kg mehr als ich mit Automatik, ist das nur Stadtverkehr und L-Gas?

Ja gut den Filter mal tauschen lassen, das werde ich doch mal dieses Jahr ins Auge fassen, Schaden kann es ja nicht.

Von Gaskerzen halte ich auch nichts bis jetzt immer Standard-Kerzen einmal von Bosch und jetzt gerade von NGK, aber viele im Volvo-Forum schwören auf die Volvo-Kerzen (Beru) die sollen am besten gehen bei den Turbo´s.

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

Chrischanx
Beiträge: 174
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Beitrag von Chrischanx » 02.04.2015 18:00

Stimmt, ist die Prins VSI Anlage. Es piept 2x und die LEDs gehen aus. Eine Orange Farbene leuchtet dann. 2x auf den Knopft drücken und das Gas strömt wieder.

Ausschlieslich L-Gas. Der Verbrauch schwankt so zwischen 7,7 - 8,2. Ich gebe auch sehr gerne Gas...also am Pedal....die Strecken sind so 50% Bundesstrasse 50% Stadt. Mein alter V70 (2,5 L Benzin 140 PS) hatte einen Schnit von 9,2 Litern, so zum Vergleich. Das war ein guter Wert.

Den Gaser fahre ich jetzt seit 6 Wochen und habe ca. 2500 KM abgespult. Den Kilometerstand habe ich gesterm zum ersten mal notiert um mal einen Durchschnitt über einen längeren Zeitraum zu berechnen. Bisher habe ich nur auf den Tageskilometer geschaut und gesehen wie viel KG ich getankt habe. Dabei habe ich festgestellt, dass das von Tanke zu Tanke varriert. Locker mal so um 2 Kilo. Wenn ich mal einen korrekten Durchschnitt über einen längeren Zeitraum ermittelt habe, ändere ich meine Angabe im Profil.

Der Wagen wurde schlecht gewartet, ich bringe gerade alles auf den neuesten Stand. Filter, Kerzen, Software. Ich denke danach kann ich erst den reelen Verbrauch ermitteln.

Volvo hat doch serienmässig NGK Kerzen, jedenfalls mein alter. Die waren zwar auf Volvo umgelabelt, aber die Typenbezeichnung stimmte 1:1 mit der von NGK überein. Aber vielleicht hat Ford das inzwischen geändert.

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Beitrag von miknane » 02.04.2015 18:27

So heute ist der große in Der Werkstatt gewesen. Ich habe mich entschieden den Filter zu wechseln und die Anlage reinigen lassen. Kosten Punkt. 180€
Bei der probe fahrt lief er sehr gut, kein ruckeln im Gas Betrieb. Wie er sich verhält beim Kalt Start kann ich noch nicht sagen, werde aber die Tage berichten. Bild
Der Alte Filter war halb so groß. Und man konnte ihn zwar nicht auf machen, war verschweißt. Aber man konnte gut sehen durch den einen Anschluss, das der Filter dunkel war. Ich weiß nur das der Filter der bei mir drin war nicht mehr verbaut wird und hier in Deutschland nicht mehr drin sein darf. Der neue soll 75.000 km halten. Lg
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

Chrischanx
Beiträge: 174
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Beitrag von Chrischanx » 02.04.2015 18:52

Es gibt noch einen 2ten integrierten Filter im Einlassbereich des Absperrventils (sitzt unter dem Manometer). Der soll laut Prins das Eindringen von Dreck und Rost verhindern.

Den lasse ich bei mir auch noch tauschen. Über Kosten und Aufwand werde ich dann berichten. Kann aber noch 2 Wochen dauern, der "Gas"-Meister macht Urlaub. Da gehe ich nicht selber bei, das macht die Fachwerkstatt.

Jedenfalls soll dieser Filter laut Volvo Gas-Servicebuch auch getauscht werden. Mal abwarten ob sich das auch auf den Verbrauch auswirkt.

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Beitrag von miknane » 02.04.2015 18:57

Ja das blöde L-Gas taugt nicht viel. Unsere Busse in Oldenburg haben auch das Problem. Nach gewissen km stottern sie beim beschleunigen. Aber meiner braucht auch nicht so viel. 6,5-7,0 kg auf 100 km. Und der kleine Filter der da ab Werk verbaut wurde hält auch nur 25.000 km da meiner aber 54.000 km jetzt runter hat, kann man sagen Hut ab gute Qualität. Der große soll ja bis 75.000 km halten. Wir werden sehen.
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Beitrag von miknane » 07.04.2015 12:57

So nach der Reinigung der Anlage und dem Filter wechsel lief der V70 sehr gut. Aber beim morgendlichen kalt start . Ging er beim umschalten auf Gas wieder aus. Habe noch mal mit Der Werkstatt gesprochen. Die haben heute das gleiche Modell wie meins auch da. Auch schon Filter wechsel usw. Jetzt bauen sie das Steuergerät aus und schicken es zu Prins da sie in der Software nicht rein kommen. Sie haben mit Prins telefoniert und die meinen es liegt daran, das die Anlage auf H-Gas eingestellt ist. Mit L-gas kommt zu wenig Gas beim umschalten an nur 5% da das Gas aber so schlecht ist muss 10-15% Gas ankommen beim umschalten. Jetzt wird das Steuergerät frei geschaltet und die Werkstatt kann die Anlage dann genau auf L-gas einstellen. Ich warte mal ab und werde die Werkstatt dann anrufen und fragen wie der Wagen dann läuft
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

danmeye
Beiträge: 80
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 08.04.2015 08:11

Das ja komisch und ich war auch schon öfter mal in Gegenden mit L Gas, Thüringen und auch in der Lüneburger Heide, sprich bei dir um de Ecke :D
Hatte aber nie Probleme dort mit dem Umschalten, nur die Reichweite störte mich waren ja gute 50 Km weniger mit dem Tank.

Aber gut ist Prins ist da sehr freundlich und hilfbereit, mein Drehzahlsensor konnte die Werkstatt auch nicht programmieren haben dann einen fertigen aus Holland bekommen :D

Achso und wenn du die Zeit bzw. Temperatur zum Umstellen höher stellen lässt könnte das vielleicht klappen?

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Beitrag von miknane » 08.04.2015 08:23

danmeye hat geschrieben:Das ja komisch und ich war auch schon öfter mal in Gegenden mit L Gas, Thüringen und auch in der Lüneburger Heide, sprich bei dir um de Ecke :D
Hatte aber nie Probleme dort mit dem Umschalten, nur die Reichweite störte mich waren ja gute 50 Km weniger mit dem Tank.

Aber gut ist Prins ist da sehr freundlich und hilfbereit, mein Drehzahlsensor konnte die Werkstatt auch nicht programmieren haben dann einen fertigen aus Holland bekommen :D

Achso und wenn du die Zeit bzw. Temperatur zum Umstellen höher stellen lässt könnte das vielleicht klappen?

Gruß

Dan
Wann hast du denn L-gas getankt Sommer oder Winter. Im Sommer habe keine Probleme. Nur im Winter. Und das mit dem umstellen der Temperatur ist auch ne Überlegung Wert, aber die in Friedeburg kommen nicht in die Software rein ist geschützt. Aber die sagten dann springt er auch im Sommer erst später um, und man will ja so wenig Sprit wie möglich verfahren. Ich denke die Einstellung das kurz mehr Gas eingelassen wird wenn er umschaltet ist die beste Wahl. Unsere Erdgas Busse waren ab Werk auch auf H-Gas eingestellt und liefen erst gut, dann aber gab es immer mehr Probleme um so kälter es wurde. Die sind alle wieder zu MAN und MB zurück und neue Software drauf für das L-gas. Seit dem laufen sie viel besser. Ich denke wenn du ab und zu mal das L-gas tankst wird es keine Probleme geben aber so wie wir hier Jahre lang, da denke ich schon. Lg
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

danmeye
Beiträge: 80
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 08.04.2015 08:40

Klar einmal letzten Sommer in der Heide und im November in Thürigen, wobei ich wärme den Motor immer schön vor mit der Standheizung da wird es bei mir eh nicht passieren :D
Aber wenn das Hilft von Prins was die vorschlagen dann würde ich das machen lassen, nützt ja nichts wenn der immer aus geht.

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 08.04.2015 09:21

miknane hat geschrieben:Ich denke wenn du ab und zu mal das L-gas tankst wird es keine Probleme geben aber so wie wir hier Jahre lang, da denke ich schon.
Gerade das sollte eigentlich kein Problem sein. Die Benzinsteuerung gleicht ja automatisch nach Lambdasonden-Vorgabe an um 15% über und unter Norm. Wenn dann H-Gas schon im oberen Bereich liegt, kann die Steuerung bei L-Gas an die Grenzen stoßen, wenn für L-Gas dann noch höhere Werte erforderlich wären.

Hast Du schon getestet, ob Du mit dem Abklemmen der Batterie für ca. 1/2h und anschließend 50km auf Benzin wieder in einen brauchbaren Bereich kommst? Ich kann mir gut vorstellen, dass die Prins da einfach die Normalwerte verlernt hat.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Beitrag von miknane » 08.04.2015 10:05

Bassmann hat geschrieben:
miknane hat geschrieben:Ich denke wenn du ab und zu mal das L-gas tankst wird es keine Probleme geben aber so wie wir hier Jahre lang, da denke ich schon.
Gerade das sollte eigentlich kein Problem sein. Die Benzinsteuerung gleicht ja automatisch nach Lambdasonden-Vorgabe an um 15% über und unter Norm. Wenn dann H-Gas schon im oberen Bereich liegt, kann die Steuerung bei L-Gas an die Grenzen stoßen, wenn für L-Gas dann noch höhere Werte erforderlich wären.

Hast Du schon getestet, ob Du mit dem Abklemmen der Batterie für ca. 1/2h und anschließend 50km auf Benzin
wieder in einen brauchbaren Bereich kommst? Ich kann mir gut vorstellen, dass die Prins da einfach die Normalwerte verlernt hat.

MfG Bassmann
Nein das habe ich noch nicht. Werde ich aber am Wochenende testen. Die Werkstatt in Friedeburg sagt das er so eingestellt ist, das ca. 5% Gas beim umschalten eingeblasen werden. Es müssten aber 10-15% sein damit er nicht aus geht. Sie wollen mich ja anrufen wenn es mit dem anderen V70 geklappt hat. Aber zu erst werde ich Tipp ausprobieren. Lg
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

Chrischanx
Beiträge: 174
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Beitrag von Chrischanx » 10.04.2015 10:52

Meiner geht Dienstag in die Friedeburger Werkstatt. Das Steuergerät wird an Prins eingeschickt um es zu flashen. Danach sollen die von Micknane beschriebenen Einstellungen durch die Werkstatt möglich sein. Im Augenblick können die nur im Bereich von 5% verändern, nach dem flashen ist mehr möglich.

Ich werde berichten.

Benutzeravatar
miknane
Beiträge: 76
Registriert: 24.07.2014 21:23
Wohnort: Jaderberg

Beitrag von miknane » 10.04.2015 11:04

Chrischanx hat geschrieben:Meiner geht Dienstag in die Friedeburger Werkstatt. Das Steuergerät wird an Prins eingeschickt um es zu flashen. Danach sollen die von Micknane beschriebenen Einstellungen durch die Werkstatt möglich sein. Im Augenblick können die nur im Bereich von 5% verändern, nach dem flashen ist mehr möglich.

Ich werde berichten.
Dann bist du der jenige, wo von die Werkstatt gesprochen hat. Das wäre total nett von dir ob und wie das geklappt hat. Zurzeit geht meiner nicht mehr aus, aber er fällt von der Drehzahl auf Null und dann geht er noch so gerade wieder hoch. Da fehlt einfach das Gas. Wenn es jetzt so Warm Draußen bleibt ist es noch okay. Aber sobald es kälter wird Geht das gar nicht. Ich hoffe schnell was von dir zuhören. Lg
Volvo Bi-Fuel 2,5 L 243 PS von 2011/ 7 kg auf 100 km
Ab und zu mal richtig Gas geben macht spaß

Chrischanx
Beiträge: 174
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Beitrag von Chrischanx » 12.04.2015 12:26

Nee, das ist noch jemand anderes. Ich bringe meinen Wagen erst morgen Abend hin. Auf jeden Fall gibts einen ausführlichen Bericht.

danmeye
Beiträge: 80
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 13.04.2015 12:27

Lese ich das richtig das es bei euch aber immer nur ist, wenn der Wagen eine Weile stand und dann abgekühlt ist?
Falls ich mal wieder in Gegenden fahre wo es L-Gas gibt, weiß ich das ich mit der Standheizung immer schön vorwärme, mache ich sogar bei 15 Grad noch :D dem Motor zu liebe

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

Antworten