MKL blinkt, aber kein ruckeln

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
rundy
Beiträge: 63
Registriert: 08.07.2013 10:04

Beitrag von rundy » 09.02.2015 20:27

Danke für die schnelle Antwort. :D
Wie unterscheide ich, ob es Ventile oder Zylinderkopf ist? Es kommt auf jeden Fall nicht von der Einspritzung und auch nicht von Riemen. Die Gasanlage verdächtige ich überhaupt nicht. Die funktioniert super, da ich jetzt auch die richtige Werkstatt gefunden habe. Ich wollte nur nicht schon wieder dort auftauchen :D

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 09.02.2015 20:53

Quietschgeräusche können sogar von der Stange entwickelt werden, mit der man nach dem Öffnen der Motorhaube selbige am Zufallen hindert.

Du könntest mit dem langen Schraubenzieher auf die Jagd gehen oder auch mit Laptop und Mikrofon: Da wo es am lautesten zu hören ist, ist auch die Ursache...

(Wie immer: Vorsicht vor drehenden Teilen im Motorraum!)

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Ehrentraut
Beiträge: 384
Registriert: 29.06.2005 12:18
Wohnort: 33142 Büren
Kontaktdaten:

Vogel?

Beitrag von Ehrentraut » 09.02.2015 22:44

Hallo,

hat sich vielleicht ein Vogel in den Motorraum verirrt, der fröhlich vor sich hin zwitschert? ;-)

Wenn es in Fahrtrichtung von rechts kommt, dort sitzt die elektrische Servopumpe unter dem Scheinwerfer, die macht serienmäßig komische Geräusche, ist aber nicht Drehzahlabhängig...

Vielleicht ist es der Riemenantrieb für Lichtmaschine, Kompressor (Klima), Wasserpumpe.

Motorhaube auf, Kollegen/in etwas Gas geben lassen, und das Geräusch lokalisieren,
das hilft meist.

viel ERfolg

Gruß

PEter

Benutzeravatar
rundy
Beiträge: 63
Registriert: 08.07.2013 10:04

Beitrag von rundy » 09.06.2015 14:17

Falls es jemanden interessiert, das Quietschen kam tatsächlich vom Keilriemen, erst als die freie Werkstatt meines Vertrauens diesen wechselte, hörte das Quietschen auf.
Inzwischen hab ich schon aufgehört zu zählen, wie oft die große Ford "Vertragswerkstatt" falsch lag.

Antworten