Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Volvo V70 2,5FT cng AFV; Daten, Erfahrungen, Probleme, Tipps
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volvo bifuel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chrischanx



Anmeldedatum: 31.03.2015
Beiträge: 157
Wohnort: Edewecht

BeitragVerfasst am: 08.05.2015 11:59 Beitrag speichern    Titel: Volvo V70 2,5FT cng AFV; Daten, Erfahrungen, Probleme, Tipps Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Dieser Thread soll Hilfestellung bzw. Entscheidungshilfe für alle aktuellen bzw. zukünftigen Elch-Gas-Treiber sein. Die Informationen stammen von Importeuren, dem Umrüster Westport aus Schweden, dem Internet und eigenen Erfahrungen.
Für Ergänzungen, Korrekturen und weitere Infos wäre ich dankbar!

Grundsätzliches
In Schweden wird seit 2009 der V70 2.5FT angeboten und kann direkt bei Volvo bestellt werden. Dabei handelt es sich um einen V70 mit FlexiFuel-Motor und nachgerüsteter Prins-VSI Erdgasanlage. Die Nachrüstung erfolgt durch die Firma Westport in den Werkshallen von Volvo in Torslanda. Der Motor ist ab Werk mit gehärteten Ventilen und Ventilsitzen ausgestattet. Beste Voraussetzung für den Gasbetrieb. Das Fahrzeug gelangt ausschließlich über den Import durch freie Händler nach Deutschland.

Das Auto ist für den Betrieb mit Erdgas Gruppe H konzipiert und benötigt Benzin nur zum Starten. Ab einer bestimmten Motortemperatur schaltet die Elektronik automatisch auf Gas um. Man kann manuell von Gas auf Benzin und zurück umschalten.
Der Wagen verfügt über eine elektrische Motorheizung (Tauchsiederprinzip), die einfach an einer Steckdose angeschlossen werden kann. Bei Temperaturen um und unter dem Gefrierpunkt wärmstens zu empfehlen.

Der Kofferraumboden ist ca. 15 cm höher als im Original. Dadurch bedingter Verlust beim Ladevolumen. Hier sind die Gasflaschen untergebracht.

Ab Modelljahr 2012 gibt es einen 2,0 Liter Fünfzylinder. Das soll der 2,5 l Motor mit gekürztem Hub sein, allerdings ist diese Aussage ohne Gewähr.

Technische Daten:
Hubraum: 2521 cm³, 170 kW (231 PS) Turbobenziner, Leistungsverlust im Gasbetrieb ca. 10 - 15%
CO2-Emissionen komb. bei Schaltgetriebe: ca. 209 g/km (230,00 Euro KFZ-Steuer)
CO2-Emissionen komb. bei Automatikgetriebe: ca. 232 g/km (276,00 Euro KFZ-Steuer)
Gastank ca. 19 KG, Benzin 70 Liter.
Verbrauch ca. 6,5 - 7,5 KG Gas, je nach Fahrweise, ob Automatik oder Schalter. Außerdem ca. 1 Liter Super für die Startvorgänge.

Werkstatt:
Die Deutschen Volvo Händler haben keinerlei Unterlagen zur Reparatur oder Wartung der Gasanlage. Hier unbedingt erkundigen, ob es in der Nähe eine Gas Werkstatt bzw. einen Umrüster gibt, der sich mit Prins VSI cng Anlagen auskennt und diese auch wartet bzw. repariert. Bei Volvo besteht im Regelfall keine Möglichkeit.

Wartung - Probleme - Tipps
Es gibt in Deutschland verschiedene Gas-Qualitäten. H-Gas und L-Gas. Erkundigt Euch, welche Sorte in Eurer Gegend überwiegend angeboten wird. Der Volvo wurde für den schwedischen Markt gebaut und ist ab Werk für H-Gas optimiert.
Der Betrieb mit L-Gas ist nicht vorgesehen und wird Probleme machen. Eine Anpassung oder Veränderung der Software im VSI Steuergerät ist NICHT möglich und auch gesetzlich verboten.

Die Zündkerzen (Volvo Standard) sollen, laut Wartungsbuch, alle 60.000 KM gewechselt werden. Sie verschleißen nicht schneller aufgrund einer heißeren Verbrennung des Gases, das ist ein Ammenmärchen. Die Verbrennungstemperatur von Benzin und Gas ist nahezu identisch.

Es gibt insgesamt 3 Filter im System. Einen großen aus Kunststoff, einen Grobfilter im Magnetventil (Lifetime-Filter) und einen Sinterfilter im Gasdruckregler. Der Sinterfilter hat die gleichen Intervalle wie der große Filter.
Es werden 2 große Gasfilter (Prins Keihin) für die Anlage angeboten:



Der Runde ist der richtige. Der eckige ist für den Betrieb mit Flüssiggas optimiert. Er kann im cng Betrieb unter Volllast für Probleme sorgen. Grund ist eine durch das gröbere Sieb entstehende Strömungsumkehr. Außerdem ist er nicht für die cng Anlage zugelassen, die Betriebserlaubnis erlischt. Wechselintervall gemäß Handbuch erstmalig nach 30.000 danach alle 60000. Diese Intervalle gelten auch für den Sinterfilter. In neueren Wartungsheften (ab Mitte - Ende 2012) sind die Intervalle auf 30.000 KM herabgesetzt worden. Das ist auch so zu empfehlen!
Beschleunigungsruckeln im Gasbetrieb lässt auf Probleme mit dem Gasgemisch (L-Gas) bzw. dem Druck schließen. Filter auf Verschmutzung prüfen. Der Druckregler (hier die Vorwärmung des Gases durch das Kühlwasser) kann auch Probleme verursachen. Die Injektoren (auf Verschmutzung) und Magnetventil (ob es richtig öffnet) prüfen lassen.
Die Injektoren können durch den Importeur Cargas gereinigt und auf Funktion, bzw. korrekte Durchflussmenge überprüft werden. Aus eigener Erfahrung empfehle ich eine Überprüfung nach 100.000KM. Meine waren da an der Verschleißgrenze und mussten erneuert werden.

Schaltet die Gasanlage bei flottem beschleunigen selbsttätig (es piept 2x) auf Benzin um, liegt ein Problem mit dem Druck vor. Hier sollte das Prins Steuergerät auf Fehler ausgelesen werden. Es kann an verschmutzten Filtern, einer Undichtigkeit der Gasleitung, oder am minderwertigen L-Gas liegen.

Ersatzteilpreise
- Prins VSI Injektoren (5 Stück als Rail)ca. 500.-
- Prins Keihin Druckregler ca. 450.-
- Prins VSI Filter (rund) ca. 25.- ; Sinterfilter ca. 50.-

Der Preise sind sehr unterschiedlich, daher unbedingt vergleichen.

Reparaturen
Kommen eher selten vor, die Gas-Anlage ist ausgereift und arbeitet sehr zuverlässig.

Auf keinen Fall selber an der Gasanlage schrauben. Hier liegen bis zu 200 Bar Druck an, dass kann böse enden!
Es gibt sporadisch Probleme mit den Gasflaschen. Es handelt sich dabei um Undichtigkeiten am Flaschenhals. Bei Gasgeruch im Fahrzeug, vor Kauf unbedingt alle Flaschen durch eine Fachwerkstatt an den Flaschenhälsen überprüfen lassen. Es soll eine Kulanzregelung der Fa. Westport geben, die muss über einen Volvo Vertragshändler eingereicht werden.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
danmeye



Anmeldedatum: 30.09.2014
Beiträge: 74
Wohnort: Dessau-Roßlau

BeitragVerfasst am: 08.05.2015 12:52 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Super Zusammenfassung, vielleicht mal anmerken das die neueren mehr Platz im Kofferraum habe aber auch weniger Tankvolumen vom Gas-Tank.

Gruß

Dan
_________________


Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rizzo



Anmeldedatum: 10.05.2015
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10.05.2015 21:48 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Gutes topic!

Hier noch etwas info vonn eine V70 2.0 BiFuel AUT MY2013 fahrer aus die Niederlanden.

MY2010 - MY2012
- Prins Autogassystemen VSI 1.0 rechner ( http://www.prinsautogas.com/view_attachment/951/VSI-CNG_Deutsch.pdf )
- VSI 1.0 kann nicht (gut) selbst zwischen L und H-gas wechseln.
VSI 1.0:
Funktionsüberblick Prins VSI
- Euro5
- Ab MY2012 hat Bi-Fuel nicht mehr 15 cm höher laderäum aber jetzt 10 cm.

https://www.media.volvocars.com/se/sv-se/models/v70/2012/specifications

MY2013 - MY2015
- Die 2.0 ist in juli 2012 (modelyear 2013) geliefert geworden in Schweden, es gibt jetzt auch ein V60 BiFuel mit gleichen motor.
- Motorname ist B5204T9 (Auch: https://en.wikipedia.org/wiki/Volvo_Modular_engine#B5204T9)
- Prins Autogassystemen VSI 2.0 rechner ( http://www.prinsautogas.com/view_attachment/2106/VSI-2.0_LPG_CNG_brochure_DE.pdf )
- VSI 2.0 Rechner hat eine update bekommen um auf L-GAS oder H-gas zu fahren ohne probleme, die rechner macht eine neue mix jeden umschaltung von benzin auf gas. Update bekommt man bei Prins spezialist, da nach muss Volvo spezialist rechner von der Volvo resetten.
VSI 2.0:
Funktionsschema VSI 2.0
- EURO 5b+
- Hubraum: 1984 cm³, 157 kW (213 PS) Turbobenziner
CO2-Emissionen komb. bei Schaltgetriebe: 189 g/km (benzin), 157 g/km (CNG), 30? g/km (CBG)
CO2-Emissionen komb. bei Automatikgetriebe: 197 g/km (benzin), 164 g/km (CNG), 30 g/km (CBG)
Gastank ca. 17 KG, Benzin 70 Liter.
Verbrauch ca. 5,5 - 7,5 KG Gas, je nach Fahrweise, ob Automatik oder Schalter.
- Reichweite auf L-Gas (NL) ca. 225 km.

https://www.media.volvocars.com/se/sv-se/models/v70/2013/specifications




MY2016 -
- In juli(?) 2015 (MY2016) wird eine neue T5 Bi-Fuel V70/V60 geliefert in Schweden.
- Motornahme: B5204T11
- 2,0 liter 4-cylindrig Turbobenziner (CNG) motor
- Hubraum: 1969 cm³, 180 kW (245 PS) Turbobenziner
CO2-Emissionen komb. bei Automatikgetriebe: 156 g/km (CNG)
- Euro 6

http://www.volvocars.com/se/bilar/modeller/v70-classic/specifikationer

Weiter:
Bauhistorie Volvo bifuel

http://www.ngvaeurope.eu/downloads/NGV_2014_BRUSSELS/6._Anders_Johansson.pdf

- Hier kann mann das Swedische kennzeichen eingeben und history und facts bekommen: https://fordonsfraga.transportstyrelsen.se/fragapaannatfordon.aspx
- Volvo AB (Gmbh) selbst hat richtig viel V70 BiFuel als dienstwagen genommen und die kommen später als Jahreswagen oder nach zwei Jahre frei.
-


Änderungsgrund von Bassmann: Sorry, aber fremde Bilder darf man hier nur verlinken, nicht als eigene Bilder einbinden. MfG Bassmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chrischanx



Anmeldedatum: 31.03.2015
Beiträge: 157
Wohnort: Edewecht

BeitragVerfasst am: 13.05.2015 09:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hier noch ein sehr Informativer Test von Gas-Injektoren (lpg und cng) allgemein. Es wurden neue und im gebrauchte Injektoren getestet. Erschreckendes Ergebnis. Sämtliche Injektoren waren nach ca. 30.000 KM verdreckt und sollten gereinigt werden.

Das kann auch Ursache für Beschleunigungsruckeln oder schlechte Gasannahme sein.

Hier der Link:

http://bfg-ev.com/langzeituntersuchungen-an-lpgcng/
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gulbenkian



Anmeldedatum: 14.09.2012
Beiträge: 1982

BeitragVerfasst am: 13.05.2015 11:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Wenn der V70 den Flexifuel Motor hat, dann kann man doch auch E85 tanken, oder?
_________________
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
danmeye



Anmeldedatum: 30.09.2014
Beiträge: 74
Wohnort: Dessau-Roßlau

BeitragVerfasst am: 13.05.2015 13:03 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Könnte man, sollte man aber nicht, da die Steuerung dann wohl durch einander kommt! und das bisschen Sprit macht den Kohl nicht fett

Gruß

Dan
_________________


Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gulbenkian



Anmeldedatum: 14.09.2012
Beiträge: 1982

BeitragVerfasst am: 13.05.2015 18:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Was ist denn das für eine Motorsteuerung? Muss von H auf L Gas umprogrammiert werden, verträgt den Sprit, für den der Motor gebaut wurde nicht mehr... Klingt wie ein Hinterhofumbau, ganz und gar nicht nach Volvo.
_________________
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chrischanx



Anmeldedatum: 31.03.2015
Beiträge: 157
Wohnort: Edewecht

BeitragVerfasst am: 15.05.2015 13:26 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Nicht umprogrammiert, nur erweitert. Das Fahrzeug lernt, bei Verwendung von L-Gas, das Gemisch entsprechend anzufetten. Ansonsten ist das Gemisch zu mager. H-Gas = 130 Oktan; L-Gas = 115 Oktan. Das ist der Grund.

Dieses Fahrzeug ist für den Schwedischen Markt konzipiert. Dort ist ein Betrieb mit L-Gas nicht vorgesehen.

Steht aber auch weiter oben:)
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28528
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 15.05.2015 14:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hmmmm... So ganz überzeugt mich das nicht. Wenn ich einen flexfuel-Motor hab, der eh schon darauf ausgelegt ist, mit einer weiten Spreizung von Kraftstoffqualitäten zurecht zu kommen, dann sollte die Differenz 130Oktan/115Oktan oder gar Allohhhooohohol abgedeckt sein. Die ECU sollte das liefern können.

Korrektiv für die ECU sollte immer die Einstellung auf Super98 sein. Die Gassteuerung hingegen gaukelt der ECU doch nur die Nutzung von Benzin vor. Also darf die Gassteuerung durchaus veranlassen, dass die ECU ein paar Prozent aus den für Benzin geltenden Werten herausregelt, das sollte -wenn man allein die Oktanzahlen betrachtet- sowohl für H als auch für L-Gas aber in die gleiche Richtung gehen. Allerdings verkürzt diese Betrachtung ja die unterschiedlichen Füllungsgrade bei Nutzung von CNG gegenüber Luxusbrühe: CNG nimmt Raum ein, der im Benzinbetrieb für Luft zur Verfügung steht. Will man die volle Regelungsfähigkeit der ECU ausnutzen, muss die Gassteuerung also bei H-Gas veranlassen, dass die ECU abmagert, bei L-Gas sollte sie anfetten. Will man es auf die Spitze treiben, müsste man also mit einer Mischung aus 50% H-Gas und 50% L-Gas auf den Prüfstand, um die Gassteuerung so zu programmieren, dass eben die ECU genau so regelt, als ob sie es tatsächlich mit Benzin zu tun hätte.

Es kann doch nicht angehen, dass man wieder zu dem Uraltsystem zurückkehrt, wie es weiland die ersten Werks-CNG-BMW an Bord hatten: Bei L-Gas bitte im Motorraum den Kodierstecker auf L-Gas stellen, bei H-Gas bitte auf H, und bei Mischgas auf die Mittelstellung... Wozu fährt man mit mehreren Computern durch die Gegend, die in der Summe mehr Rechenleistung haben als sich die Besatzung von Apollo_8 auf dem Flug zum Mond jemals erträumt hätte???

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Chrischanx



Anmeldedatum: 31.03.2015
Beiträge: 157
Wohnort: Edewecht

BeitragVerfasst am: 20.05.2015 17:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ab Werk kann die VSI-cng Anlage das Gas-Luft Gemisch nur um 5% verändern. Nach dem Aufspielen der neuen Software, sollen veränderungen bis zu 15% möglich sein. Jedenfalls wurde mir das so mitgelteilt. Muss ich so glauben. Aber wie schon gesagt, diese Fahrzeuge waren nie für den deutschen Markt vorgesehen.

Interessant zu wissen:
An der VSI1-cng Anlage (eckiger Knopf in der Mittelkonsole) können die Werkstätten nichts an der Software verändern oder einstellen. Das ist ausschließlich über Software Updates von Prins möglich.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gulbenkian



Anmeldedatum: 14.09.2012
Beiträge: 1982

BeitragVerfasst am: 20.05.2015 20:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Gut, da die NUR für den Schwedischen Markt gebaut wurden, macht die Erklärung Sinn Warum einen Fall vorsehen, den es nicht geben wird. Wobei sich sicher auch mal Schweden nach Norddeutschland oder in die NL verirren.

Ich meine in Buenos Aires mal einen V70 Flexifuel mit CNG (laut Aufklebern) gesehen zu haben. Vielleicht gibt es ja verschiedene Umbauten für die unterschiedlichen Länder.

Schade, dass es den V70 CNG offiziell nicht mehr in D gibt. Ein bivalenter mit E85/CNG wäre top. E85 kostet im Nachbarort um 1€/l. Ohne Support durch den Volvo Händer um die Ecke ist der aber vermutlich für viele uninteressant.
_________________
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chrischanx



Anmeldedatum: 31.03.2015
Beiträge: 157
Wohnort: Edewecht

BeitragVerfasst am: 21.05.2015 08:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Die VSI 1- cng hat einen großen Vorteil. Die Werkstatt kann an dem Steuergerät nichts einstellen. Es können nur Fehler ausgelesen werden. Veränderungen an der Software finden ausschließlich über Software Updates statt.

Die einzige Wartungsarbeit ist somit der Filterwechsel. Sehr Wartungsfreundlich!

Das einzige mir bekannte Problem, ist das L-Gas. Das wird durch ein Software Update behoben.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SparAstra



Anmeldedatum: 20.08.2009
Beiträge: 226
Wohnort: St. Leon-Rot

BeitragVerfasst am: 21.05.2015 08:48 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Naja, durch E85 lässt sich nicht allzuviel sparen. E85 hat 6.3 kWh/L. Super hat 8.6 kWh/L: das bedeutet einen Mehrverbrauch von 36% bei Einsatz von E85 gegenüber Super.

Und nachdem preislich E85 bei 1.044 Euro/L steht wäre das umgerechnet auf "Benzinäquivalent" 1.42 Euro/L. Und Super wird (aktuell) für durchschnittlich 1.47 Euro/L verkauft. Das sind gerade mal 3% Einsparung.

Also, bei den jetzigen Preisen macht E85 finanziell keinen Sinn.

Gruß
SparAstra

Gulbenkian hat Folgendes geschrieben:
Ein bivalenter mit E85/CNG wäre top. E85 kostet im Nachbarort um 1€/l. Ohne Support durch den Volvo Händer um die Ecke ist der aber vermutlich für viele uninteressant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gulbenkian



Anmeldedatum: 14.09.2012
Beiträge: 1982

BeitragVerfasst am: 22.05.2015 00:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

SparAstra hat Folgendes geschrieben:
Naja, durch E85 lässt sich nicht allzuviel sparen. E85 hat 6.3 kWh/L. Super hat 8.6 kWh/L: das bedeutet einen Mehrverbrauch von 36% bei Einsatz von E85 gegenüber Super.


Beim Warmlaufenlassen ist der Energiegehalt egal Zwinker Wußte aber nicht, dass der Unterschied so stark ist. Danke für die Info.
_________________
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bljack
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 1204
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 22.05.2015 07:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Gulbenkian hat Folgendes geschrieben:
SparAstra hat Folgendes geschrieben:
Naja, durch E85 lässt sich nicht allzuviel sparen. E85 hat 6.3 kWh/L. Super hat 8.6 kWh/L: das bedeutet einen Mehrverbrauch von 36% bei Einsatz von E85 gegenüber Super.


Beim Warmlaufenlassen ist der Energiegehalt egal Zwinker Wußte aber nicht, dass der Unterschied so stark ist. Danke für die Info.

??? Warum denn das? Ich bin gerade etwas verwirrt...
_________________
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs Lächeln
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt Lächeln Lächeln

VW ecoup
Seat Leon ST TGI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volvo bifuel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Topic speichern
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de