Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Immer wieder: Tankpistole hakt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volvo bifuel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ZafiraCNG



Anmeldedatum: 16.01.2013
Beiträge: 876

BeitragVerfasst am: 13.09.2015 14:21 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Roy #1 hat Folgendes geschrieben:
Bei welcher von den 3 Tankstellen in Braunschweig denn?
Shell, Aral oder BS Energy?


Königslutter, Aral. Dort klemmte die Kupplung massiv. Bei meiner letzten Betankungen dort war aber alles Ok. Vielleicht ein Wartungsproblem, oder ich komme damit besser zurecht. Ich hatte mit der "Pistolen-Version" mehr Probleme als bei denen mit seitlichem Hebel. Allerdings gibt es aber auch dort die ein oder andere Tankstelle, bei denen es mehr "klemmt" als bei anderen. EWE-Tankstellen sind alle sehr gut gewartet. Dort hatte ich noch nie Probleme. Der Druck ist auch immer sehr gut.

Generell ist es schade, dass es keine Kontrollen der CNG-Tankstellen, wie z.B. durch den ADAC gibt. Man könnte beispielsweise messen, wie viel Druck anliegt. So eine Kontrolle würde sich wohl nur lohnen, wenn die CNG-Tankstellen Gewinn machen würden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wumpel



Anmeldedatum: 13.08.2015
Beiträge: 329
Wohnort: Stormarn

BeitragVerfasst am: 13.09.2015 19:03 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Auf die Idee, den Kupplungsring von Hand zurückzuziehen, bin ich auch schon gekommen, aber da hat sich nix bewegt. Bei den problemlosen Tankrüsseln war nie ein zusätzlicher manueller Unterstützungseingriff notwendig. Knebel drehen, ggf ein paar Sekunden warten, dann rutschte alles von alleine.

Bei den Tankpistolengriffen hatte ich bisher keine Probleme, hat alles einwandfrei funktioniert.
_________________
Volvo V70 III Bi-Fuel
-----------------------
Männer verirren sich nicht, sie finden Alternativrouten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bljack
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 1273
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 14.09.2015 06:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

ZafiraCNG hat Folgendes geschrieben:
Generell ist es schade, dass es keine Kontrollen der CNG-Tankstellen, wie z.B. durch den ADAC gibt. Man könnte beispielsweise messen, wie viel Druck anliegt. So eine Kontrolle würde sich wohl nur lohnen, wenn die CNG-Tankstellen Gewinn machen würden.

Naja, wann will man da denn messen? Direkt nachdem der Econic NGT der örtlichen Entsorgungsbetriebe da war oder will man die Tanke für 1h schließen und die Speicherbank vollmachen und abkühlen lassen?

Zu den Tankproblemen: ich merke es aktuell bei der Aral in Stuttgart, dass die Pistole (TK17) beim Verriegeln nicht mehr so satt zuschnappt wie früher. Dicht ist beim Tanken aber trotzdem alles... Verwirrt
Beim Abziehen hilft mir eigentlich immer in leichter Druck in Richtung Fahrzeug und dann geht die Verriegelung sauber auf.

Ist halt doch ein Unterschied, ob ich eine Flüssigkeit in ein Loch laufen lasse, oder einen Druckausgleich bei 200+bar dicht über die Bühne bringen muss.
_________________
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs Lächeln
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt Lächeln Lächeln

VW ecoup
Seat Leon ST TGI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZafiraCNG



Anmeldedatum: 16.01.2013
Beiträge: 876

BeitragVerfasst am: 14.09.2015 18:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

bljack hat Folgendes geschrieben:
Naja, wann will man da denn messen? Direkt nachdem der Econic NGT der örtlichen Entsorgungsbetriebe da war oder will man die Tanke für 1h schließen und die Speicherbank vollmachen und abkühlen lassen?


Das wäre doch einmal ein guter Vorschlag! Man fährt mit dem Econic NGT hin, leert die Speicherbank komplett und wartet, was sich nach x min (das müsste man für den Test festlegen) für ein Druck aufbaut. Das hängt dann sicher von der Größe der Speicherbank ab, aber wenn ich als Betreiber eine große Speicherbank für LKWs mit miesem Kompressor kombiniere, sollte die Tankstelle einfach einmal umgebaut werden.

Wenn die Speicherbank 5 h braucht, bis wieder ein Druck von 200+x bar anliegt, sollte man die Tankstelle schließen und den Kompressor austauschen. Das sind genau die Tankstellen, bei denen ich nach dem Tanken mit leerem Tank schon nach 150km die nächste Tankstelle ansteuern kann. Ist angesichts der kleinen Reichweite von CNG Fahrzeugen einfach unakzeptabel. Da war dann ein Mal am Tag vor zig Stunden mal ein LKW da und die Tankstelle kann für den Rest des Tages als defekt gemeldet werden.

Lieber 100 Tankstellen weniger, aber dafür die Aussicht auf einen vollen Tank und funktionierende Säulen an den restlichen CNG Tankstellen. Die EWE schafft es scheinbar als einer der wenigen Betreiber die CNG Anlagen vernüftig auszulegen und regelmäßig und vor allem schnell zu warten. Warum schaffen es die anderen Betreiber nicht? Solche Tests gäben bereits Anhaltspunkte, welche Tankstellen man auf Langstrecken besser meiden sollte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wumpel



Anmeldedatum: 13.08.2015
Beiträge: 329
Wohnort: Stormarn

BeitragVerfasst am: 14.09.2015 20:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

So, heute mal wieder bei OIL/mabagas in HH getankt und siehe da: alles klappt gut.

Mir ist das ein Rätsel. Müssen die Tankrüssel täglich geschmiert werden oder woran liegt es, dass dieser hier so wankelmütig ist?
_________________
Volvo V70 III Bi-Fuel
-----------------------
Männer verirren sich nicht, sie finden Alternativrouten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bljack
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 1273
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 15.09.2015 10:45 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Evtl. unbewusst etwas anders bedient? Oder er ist auf halbem Weg in Richtung "defekt" und man muss etwas Glück haben... (Von täglicher Wartung wäre mir nichts bekannt - wenn, dann würde man wohl auch deutlich häufiger von Problemen lesen.)

@ZafiraCNG: Ich bin ehrlich, solche Probleme hatte ich noch nicht. Einmal war in Bad Brückenau vor mir ein Citaro CNG auf Überführungsfahrt, der sich 109kg oder so genehmigt hat. Da hab ich aber direkt im Anschluss auch noch 9kg in den leeren Tank bekommen (war nicht der Hit, aber reicht für ein paar Kilometer) und ich vermute, dass die Tanke nicht auf den täglichen Besuch solcher Riesen ausgelegt ist Zwinker
Aber so ein Test wäre natürlich durchaus interessant, da man ja gerne nicht nur 80% sondern 100+X% im Tank hätte (vor allem auf Langstrecke, wenn sowas evtl. die Tankstrategie über den Haufen wirft bzw. unnötig verkompliziert).
_________________
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs Lächeln
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt Lächeln Lächeln

VW ecoup
Seat Leon ST TGI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Backmagic



Anmeldedatum: 06.09.2012
Beiträge: 696

BeitragVerfasst am: 15.09.2015 13:35 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Im Normalfall, wenn die Kupplung noch etwas hinten am Schlauch an hebt damit der Zug vom Schlauch etwas weg ist, und die Hülse zurück zieht sollte jede Kupplung wieder ab gehen.

Oder die Kupplung während man die Hülse nach hinten zieht, etwas die Kupplung sanft bewegt.

Bisher gingen bei mir noch alle ab. LOL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28769
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 15.09.2015 14:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Bei manchen Zapfpistolen sehen die beweglichen Teile ja so aus, als hätten sie ne Woche in einer Sardinendose gelegen. Das ist dann auch etwas übertrieben.

Man muss sich aber ein bisken die Funktionsweise klar machen: Da sind Kugeln, die in die Rille am Tanknippel gedrückt werden, wenn die Hülse nach vorn geschoben wird. Und diesen Kügelchen muss man ja beim Abdocken die Chance geben, wieder aus dieser Rille raus zu flutschen.

Eigentlich gilt das, was immer gilt: Wenn es schwer geht, macht man was falsch.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wumpel



Anmeldedatum: 13.08.2015
Beiträge: 329
Wohnort: Stormarn

BeitragVerfasst am: 15.09.2015 14:54 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Danke für die Tipps, ich werde mich mal beobachten, wenn ich den Rüssel vom Stutzen abkoppeln will. Das mit dem Entlasten beim Abziehen habe ich schon drauf, sonst ist es wirklich hakelig. Den Rüssel gegen den Stutzen drücken, damit der Sicherungsring nach hüten gleitet, ist auch schon dabei. Mal sehen, was mir sonst noch auffällt.

Ich denke, ich muss mir mal eine Prinzip-Zeichnung von so einer Verbindung ansehen. Wenn ich sehe, wie es funktioniert, kann ich leichter unterstützend handeln.
Hat da jemand etwas dazu?
_________________
Volvo V70 III Bi-Fuel
-----------------------
Männer verirren sich nicht, sie finden Alternativrouten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Backmagic



Anmeldedatum: 06.09.2012
Beiträge: 696

BeitragVerfasst am: 15.09.2015 15:11 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Wo sind da bitte Kugeln? Da sind Spanner drin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28769
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 15.09.2015 15:31 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Das Funktionsprinzip mit der Rille am Füllnippel bleibt in jedem Fall das gleiche.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rs17219



Anmeldedatum: 08.11.2014
Beiträge: 70
Wohnort: AP

BeitragVerfasst am: 17.09.2015 19:25 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

ZafiraCNG hat Folgendes geschrieben:
bljack hat Folgendes geschrieben:
Naja, wann will man da denn messen? Direkt nachdem der Econic NGT der örtlichen Entsorgungsbetriebe da war oder will man die Tanke für 1h schließen und die Speicherbank vollmachen und abkühlen lassen?


Das wäre doch einmal ein guter Vorschlag!


Äh...
Nein!
Die verschiedenen Prinzipien der Speicherbänke, Verdichtereigenheiten, überhaupt - konstruktive Verdichterunterschiede, Abschaltdrücke, sogar verschiede Tankpistolen... .. . und was weiß ich nicht, was noch alles, was ZUSÄTZLICH zur alleinigen Größe der Speicher und evtl. noch zu der (Volumen-)Leistung des Verdichters dazu kommt.. Also, bevor der Satz noch schlimmer wird:
Man kann es SO einfach NICHT vergleichen

Es gibt Anlagen die sind schlichtweg Unterdimensioniert, was schlecht ist. Und es gibt natürlich auch Anlagen, welche (oft mittlerweile) Überdimensoniert sind - was fast genauso schlecht ist. Als Betreiber ist und war es auch schwierig vorherzusagen wieviel Durchsatz eine Anlage bringen muss.

Kurz:
Vergleiche sind möglich aber sinnlos.

Besser wäre es möglichst konstruktive Kritik an den Betreiber zu senden, wenn eine Anlage öfter schlecht läuft.

Dann kann er sich zumindest theoretisch Gedanken machen, wie man die Situation verbessern könnte. Was nicht heißt, dass der Betreiber es nicht vielleicht sogar manchmal darauf anlegt, dass die Anlage schlecht läuft um sie später mit gutem Gewissen schließen zu können. ;)


Wenn Interesse an dem Thema besteht, kann ich gerne Versuchen das in einem anderen Beitrag zu erläutern - vielleicht gibt es ja auch noch den ein oder anderen hier, der was dazu Beitragen kann?!
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Robert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZafiraCNG



Anmeldedatum: 16.01.2013
Beiträge: 876

BeitragVerfasst am: 17.09.2015 20:32 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

rs17219 hat Folgendes geschrieben:
Nein! Die verschiedenen Prinzipien der Speicherbänke, Verdichtereigenheiten, überhaupt - konstruktive Verdichterunterschiede, Abschaltdrücke, sogar verschiede Tankpistolen... .. . und was weiß ich nicht, was noch alles, was ZUSÄTZLICH zur alleinigen Größe der Speicher und evtl. noch zu der (Volumen-)Leistung des Verdichters dazu kommt.. Also, bevor der Satz noch schlimmer wird: Man kann es SO einfach NICHT vergleichen


Wo ist das Problem? Am Ende zählt was am Ende (aus der Zapfpistole) rauskommt. Den genauen Test müsste man sich überlegen, damit der möglichst aussagekräftig ist.
Klar kann ein Betreiber mit der Auslegung der Anlage falsch liegen und dann wird die Tankstelle vielleicht zu bestimmten Zeiten überlastet. Aber was hindert den Betreiber daran die Anlage auf die falsch eingeschätzte, zeitlich erhöhte Nachfrage anzupassen, d.h. umzubauen / nachzurüsten? Wenn der Betreiber nur an seinen Fuhrpark denkt, dann soll er meinetwegen das Umrüsten und die Wartung sein lassen, aber dann wäre es doch gut, wenn ich das als Kunde auf gibgas etc. nachlesen kann.
Und was soll das Problem der unterschiedlichen Zapfpistolen? Ist der Betreiber gezwungen die Zapfpistole mit geringem Durchsatz und schlechter Leistung zu verwenden? Mich interessiert als Fahrer doch vor allem, ob ich eine Chance habe, dass mein Tank bei 3km Umweg auch wirklich voll wird. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bestimmte Tankstellen gibt, wo mein Tank wirklich immer voll wird und dass es Tankstellen gibt, wo mein Tank in der Regel nur zu 80% voll wird, oder die Tankstelle wegen Problen häufig geschlossen ist.

Momentan gibt es aber wohl noch zu viele CNG-Tankstellen und zu wenig Nachfrage als dass man sich eine wirkliche Qualitätsverbesserung und Investitionen wünschen dürfte. Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28769
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 17.09.2015 20:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Tschullijunk: Es wird doch investiert! Es gibt doch Anbieter, die die Highlander-Tanke zu einer solchen mit zwei Meßwerken aufrüsten. Solche, die ggf. an einem Ort mit zwei Standorten noch einen dritten anbieten.

Wenn dann der Wunsch genau auf diese dritte Zapfanlage gerichtet war, hätte es doch gepasst, wie eben aktuell in Regensburg.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rs17219



Anmeldedatum: 08.11.2014
Beiträge: 70
Wohnort: AP

BeitragVerfasst am: 18.09.2015 16:49 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

ok, vielleicht hab ich es etwas zu drastisch verneint.. ;)

Es ist möglich zu messen wie schnell und mit welchem Druck ein Tank gefüllt wird.
Aber wie gesagt, die Werte dann zu vergleichen, wird schwer(er).
Es gibt Steuerungen, die machen zwischendurch Pausen beim Befüllen, bei anderen Anlagen gibt es Temperaturkompensation (der Fülldruck wird je nach Aussentemperatur gedrosselt), viele Anlagen haben dreigeteilten Speicher, andere arbeiten mit einem Speicher und zusätzlich mit einem Booster... .. .
Eins haben alle gemein:
Wenn man alleine tankt (und technisch alles in Ordnung ist) wird der Tank voll.

Technische Mängel müssen eben repariert werden - das wird grundsätzlich auch gemacht.. mal schneller, mal langsamer.
Auch werden nach wie vor Anlagen aufgerüstet oder technisch verbessert - keine Frage!
Dennoch scheint es mir im Moment eher zu stagnieren, was mit Sicherheit an der fehlenden Nachfrage liegt. Die Gründe hierfür werden ja hier auch gerade in aller Vielfalt erörtert... .. (Gibt es eigentlich Erdgas-SUV´s? Zwinker )

..und natürlich ist kein Betreiber gezwungen irgendwelche Teile zu verbauen, die den Tankvorgang bremsen. Oder würde vielleicht gerne größere Speicher anschaffen. Aber ebenso ist (im Kapitalismus) niemand bereit seine Anlage für viel Geld auf den neusten technischen Stand zu bringen, wenn sie im Moment nichtmal kostendeckend arbeitet.
Anderswo läuft eine Anlage gut und es wird aufgerüstet und ab und zu wird tatsächlich auch mal eine neue Tankstelle eröffnet - wieso auch nicht.
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Robert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volvo bifuel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Topic speichern
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de