Audi e-gas - Erfahrungen und Informationen

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Für mich kommt die e-gas Tankkarte in Frage?

Ja
10
36%
Nein, weil zu teuer
7
25%
Nein, weil keine verfügbare DKV Tankstelle
3
11%
Nein, weil die Nachhaltigkeit nicht wichtig ist
0
Keine Stimmen
Ja, aber ich habe davon noch nie gehört...
8
29%
 
Abstimmungen insgesamt: 28

TobiB
Beiträge: 221
Registriert: 01.11.2015 13:40

Beitrag von TobiB » 03.05.2017 15:27

Hallo buendisch,

mit der Tankkarte kann an jeder DKV-CNG-Tankstelle bezahlt werden. Die erfasste Kraftstoffmenge gleicht Audi mit e-gas aus Power-to-Gas Anlagen und Biogasanlagen aus. Wichtig ist, dass das System seit Vorstellung des A4/A5 g-tron nicht mehr 14,95 pro Monat kostet, da alle Neufahrzeuge für drei Jahre kostenlos grün gestellt werden. In diesem Zeitraum kostet auch die e-gas Tankkarte nichts. Das Zertifikat der Grünstellung wird nicht mehr zugeschickt sondern ist online abrufbar: http://www.audi.com/corporate/de/nachha ... hpar__ah_2

Noch weitere Fragen?

Gruß Tobi

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 03.05.2017 15:45

Derzeit nein, weil ich schon eine (natürlich nicht grüne) DKV Karte für lau ohne zeitliche Begrenzung von EON habe.

Ich denke aber, dass das Audi-Angebot gerade für Flotten ziemlich attraktiv ist.

Benutzeravatar
Gasgeberin
Beiträge: 381
Registriert: 09.04.2016 20:06

Beitrag von Gasgeberin » 03.05.2017 16:56

Bekommt man sie auch nachträglich, also als Gebrauchtwagenkäufer, Tobi?
Also ich habe eine, aber die ist ans Kennzeichen, also an mich als Halter gebunden.
Ich habe auch ein Schreiben März dieses Jahres bekommen, dass ich nicht mehr 14.95 Eur jeden Monat fürs e-gas bereitstellen zahle- sondern nix mehr, weil das Audi die nächsten drei Jahre für mich übernimmt. Das hat mich riesig gefreut.
Falls meine Familie mir erlauben würde, meinen doch mal zu verkaufen, kann der Nachbesitzer meine Tankkarte übernehmen oder verfällt sie dann?

Übrigens habe ich ein nettes Zertifikat im Januar seitens Audi bekommen 655kg CO2 gespart. :lol: Mit Originalunterschriften.
Das hängt am meinem Arbeitsplatz, so dass mich jeder Fragen kann, was das ist.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

TobiB
Beiträge: 221
Registriert: 01.11.2015 13:40

Beitrag von TobiB » 03.05.2017 17:19

Ja, man kann die Tankkarte jederzeit bestellen. Man benötigt nur eine Audi Fahrzeug-Identifikationsnummer (FIN). Da die Tankkarte quasi ne Kreditkarte ist, ist die Beantragung recht bürokratisch mit Schufa, Identifikationsbestätigung und SEPA-Lastschrift, aber das lässt sich nicht ändern. Dafür müssen Großkunden keine Tankbelege etc. einzeln einreichen und man hat eine gute Übersicht über die Tankkosten und bargeldloses Bezahlen. Beim Übertrag auf den nächsten Käufer muss wahrscheinlich ein neuer Vertrag abgeschlossen werden...

Gruß Tobi

buendisch
Beiträge: 119
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Beitrag von buendisch » 05.05.2017 10:00

Danke für die Infos. Falls es wirklich zum A3-Gebrauchtwagenkauf kommt, werde ich beim Händler gleich so eine Karte beantragen.

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 05.05.2017 10:39

Die meisten Probleme gibts seit der SEPA-Umstellung, wenn man als Geschäftskonto wegen der Abzockgebühren der Banken hochkriminellerweise nen Privatkundengirokonto verwendet.

Für die Lastschrift werden andere SEPA-Formulare verwendet und die Kombination kriegt die DKV-Software irgendwie nicht ohne manuelle Nachhilfe hin.

buendisch
Beiträge: 119
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Beitrag von buendisch » 05.05.2017 12:34

Aber laut Homepage-Information richtet sich diese spezielle DKV-Karte auch an Privatkunden. Es könnte allerdings so sein, dass DKV in ihrem System standardmäßig eine SEPA-Firmenlastschrift (früher Abbuchungsauftrag) und keine SEPA-Basislastschrift (früher Einzugsermächtigung) vorsieht. Das ist dann allerdings nicht mein Problem...

buendisch
Beiträge: 119
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Beitrag von buendisch » 26.07.2017 18:31

Hallo zusammen, hier nun mal ein kurzer Erfahrungsbericht.

Ich hatte am 31.05.17 einen Audi A3 g-tron zugelassen, 1,5 Jahre und 18.500 km auf dem Buckel. Es handelte sich um einen Leasing-Rückläufer aus CZ, unfallfrei und beim EU-VW-Wagen-Händler zwei Ortschaften von meiner Arbeitsstelle entfernt auf dem Hof.

Diesen habe ich beim Kauf auf die e-gas Tankkarte von Audi aufmerksam gemacht, die kannte der Händler noch nicht. Wie auch immer, über ihn konnte ich den Antrag stellen. Der ging aber erst bei der Zulassung an VW Leasing/DKV, da in der Tankkarte das Nummernschild miteingedruckt wird. Im Lauf der Zeit kamen dann trotz gefühlten 100 Seiten Anträgen noch zwei Mal (!) Rückfragen bezüglich Bankverbindung, mtl. Einkommen, Haushaltsgröße etc.

Heute nun, also fast zwei Monate später, halte ich nicht nur endlich die Karte in den Händen - kam gestern mit der Post -, sondern auch die PIN. Ich darf nun also CO2-neutral durch die Welt kurven, dumm nur, dass meine zwei meistgenutzten Tankstellen keine DKV-Karten zulassen. Da ich aber nicht nur 80 km werktäglich pendle, sondern gern auch mal am Wochenende unterwegs bin, dürfte der ein oder andere erfreuliche Zwischenstopp möglich sein.

Was man mir jetzt allerdings noch nicht verraten hat, ob ich wie bei Neuwagen 3 Jahre kostenlos CO2-frei gestellt werde, oder aufgrund des Gebrauchtswagens nur die "Restzeit" von 1,5 Jahren.

Fazit für alle, die sich überlegen, einen Audi g-tron gebraucht zu kaufen: Die e-gas Tankkarte geht auch da.

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 26.07.2017 18:43

Meine Erfahrung mit dem SEPA-Formular betraf den Fall, dass man ne Firmenkarte auf ein Privatkonto anmeldet.

TobiB
Beiträge: 221
Registriert: 01.11.2015 13:40

Beitrag von TobiB » 29.07.2017 13:49

Hallo buendisch,

es freut mich, dass du dich gerade in Stuttgart für einen g-tron entschieden hast. Die e-gas Tankkarte ermöglicht dir bargeldloses Bezahlen und eine einheitliche Abrechnung an den ca. 650 DKV Tankstellen.

Die Tankkarte hat vorerst nichts mehr mit der Grünstellung zu tun. Ab dem 7.3.2017 haben wir auf ein europaweites pauschales System umgestellt, um allen Neukunden e-gas für 3 Jahre lang bilanziell mitzugeben. Natürlich erhalten die Bestandskunden der Tankkarte ebenfalls diesen Service. Für Gebrauchtwagenkunden, nachdem 7.3, haben wir derzeit leider kein e-gas Angebot. Wir arbeiten aber an solchen Lösungen. Ich melde mich sobald wir sowas haben...

Gruß Tobi

Hans_L
Beiträge: 84
Registriert: 13.11.2017 20:13

Beitrag von Hans_L » 16.11.2017 11:00

Hallo,
bekommt man die Karte automatisch bei Aushändigung des Wagens oder muss man die separat beantragen?
Mein Händler hat beim Kauf keinen Ton davon gesagt.
Gruß
Hans

supercruise
Beiträge: 480
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 16.11.2017 11:45

Kann man die Karte auch als VW-Fahrer kaufen?

buendisch
Beiträge: 119
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Beitrag von buendisch » 16.11.2017 13:26

Hans_L hat geschrieben:Hallo,
bekommt man die Karte automatisch bei Aushändigung des Wagens oder muss man die separat beantragen?
Mein Händler hat beim Kauf keinen Ton davon gesagt.
Gruß
Hans
Die Karte muss separat beantragt werden, kann man aber aufgrund des Aufdrucks des Kennzeichens sowieso erst nach der Zulassung.

Für die CO2-Reduzierung mit Hilfe der Power-to-gas-Anlage ist die Karte aber nicht mehr entscheidend, da Audi unabhängig vom Tanken mit der Tankkarte folgendes Versprechen abgibt:
Die AUDI AG stellt sicher, dass die auf Basis der gesetzlichen Normen zur Verbrauchs- und Emissionsmessung nach NEFZ/WLTP sowie regelmäßig von Audi erhobener statistischer Daten zur jährlichen Fahrleistung der im Zeitraum 7. März 2017–31. Mai 2018 bestellten Audi g-tron Fahrzeuge errechneten Gasmengen durch Audi e-gas ersetzt werden – für 3 Jahre ab der Erstzulassung als Neufahrzeug.
Zuletzt geändert von buendisch am 16.11.2017 13:32, insgesamt 1-mal geändert.

buendisch
Beiträge: 119
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Beitrag von buendisch » 16.11.2017 13:30

supercruise hat geschrieben:Kann man die Karte auch als VW-Fahrer kaufen?
Die Karte ist ein spezielles Angebot im Rahmen von "Audi g-tron" und kann daher nicht von Fahrern anderer Konzernmarken beantragt werden.

Hans_L
Beiträge: 84
Registriert: 13.11.2017 20:13

Beitrag von Hans_L » 16.11.2017 13:41

@buendisch
Danke für die ausführliche Info
Gruß
Hans

Antworten