T4 2.5L Monovalent (Necam) ruckelt nach start

Alles über Umrüstungen und Umrüster von Erdgasfahrzeugen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

joderfette
Beiträge: 25
Registriert: 20.12.2015 12:56

Beitrag von joderfette » 15.01.2016 07:22

Es gibt neuerung leirde keine guten :cry: den jetzt ist es so das wenn ich das auto starten möchte ich ewig drehen lassen kann und es einfach nich anspringt. Dann zündung einmal ausmachen und nocheinmal starten und dann braucht er auch noch so ca. 4 sekunden bis er anspring aber er läuft und zwar top als wenn nie was gewesen wäre.
Folgendes kann ich dazu sagen:
-Zündfunke ist sofort da bei beiden versuchen
-Wenn ich die Zündung an mache höre ich auch mein Gasventile vorne im Motortaum klacken, also dieses schaltet
weitere Sachen kann ich über die Gasanlage nicht sagen, könnte das jetzt an dem stellmotor liegen ?? den bis jetzt habe ich es leider noch nicht geschafft die Anlage säubern zu lassen

Leo

Bertram1958
Beiträge: 60
Registriert: 15.02.2011 08:47
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Bertram1958 » 15.01.2016 11:15

Beim T4 (und anderen VWs) nudelt sich der Zünd-Anlasschalter gern mal aus.
Das wirkt sich dahingehend aus, dass beim Anlassen nicht alles bestromt wird, was Strom bekommen soll.
Auch wenn sich der Anlasser dreht. Auch wenn bei den einzelnen Stellungen des Schlüssels alles anscheinend funktioniert.
Das Teil kostet nicht die Welt und man kann es selbst wechseln und auch ohne festen Einbau auspobieren, indem man den Kabelstecker draufsteckt und mit einem Schraubendreher dreht.
Dazu muss natürlich der Zündschlüssel im Schloss sein (Wegfahrsperre)und das Lenkradschloss entsperrt (Sicherheit)!
näheres gibt es in der T4 Wiki.

joderfette
Beiträge: 25
Registriert: 20.12.2015 12:56

Beitrag von joderfette » 15.01.2016 16:03

Also das mit dem Zündschloss schliße ich mal aus da ich vor nichtmal einem halben jahr ein neues bekommen habe (orginal VW) ich denke das ist es dann wohl kaum baer danke für den Tipp

Bertram1958
Beiträge: 60
Registriert: 15.02.2011 08:47
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Bertram1958 » 15.01.2016 17:05

Dann schau mal auf die Rechnung, ob es "nur" das Schloss war, oder ob auch der Zünd-Anlasschalter (ZAS) getauscht wurde.
Der ZAS ist der elektrische Teil, das Schloss der mechanische.
Und wenn die Werkstatt eine freie war und hat den besonders billigen ZAS aus Fernost verbaut, kann der dennoch Zicken machen.
Das Fehlerbild von "geht - geht nicht" passt dazu.
Man kann auch mal am Zündschlüssel etwas rütteln während des Anlassens, wenn er nicht anspringen will.
Geht er dann an, ist es der ZAS.

joderfette
Beiträge: 25
Registriert: 20.12.2015 12:56

Beitrag von joderfette » 17.01.2016 12:33

Also ich bin nochmal die Rechnung durchgegangen und es wurde sowohl das schloss als auch der Zünd-Anlasschalter. und ich habe das mit dem rütteln getestet hat sich nichts geändert.

Leo

Antworten