Gasgeruch bei leeren Tanks

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Antworten
Sinatra
Beiträge: 32
Registriert: 17.10.2015 18:42
Wohnort: Magdeburg

Gasgeruch bei leeren Tanks

Beitrag von Sinatra » 18.07.2016 20:22

Hallo Forum,

bei meinem V70 III ist es schon seit einigen Wochen so, dass es in Abhängigkeit vom Füllstand der Gastanks, mehr oder weniger stark im Innenraum nach Gas riecht (nach dem Abstellen für wenige Stunden). Und kurioserweise ist der Geruch umso stärker, je leerer die Tanks sind. Ich habe heute die Dichtigkeit der Anlage überprüfen lassen - ohne Befund. Trotzdem muss es dafür ja eine logische Erklärung geben. Welches Bauteil wird denn bei abnehmendem Druck undichter?

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28809
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 19.07.2016 00:27

Moin!
Wenn es wirklich nach Gas stinkt, muss es auch irgendwoher kommen. Wie Gas stinkt, kann man einfach mal erfahren, indem man nach dem Tanken den Rüssel an den Rüssel, ähm... die Nase an die Zapfpistole, hält.

Den Weg in den Innenraum gibt es eigentlich nur über die Lüftung, wenn im Motorraum Gas entweicht, oder eben bei Autos mit Tanks im Innenraum, wenn die Ummantelung der Pipeline nicht gasdicht ist und die Verschraubungen Tank/Tankventil oder Pipeline/Tankventil undicht ist. Mit einem passenden, für Methan hergestellten, elektronischen Schnüffelgerät hätte das aber gefunden werden müssen, wenn im Bereich der Tanks was undicht wäre. Bei der Anordnung der Tanks im Kofferraum -wie beim V70 III- kommt man leider mit Lecksuchspray nur dann weiter, wenn man auch die Umhüllungen der Pipeline freilegt.

Allerdings hab ich noch keine logische Erklärung, warum dass alles bei fast leeren Tanks stärker stinken soll als bei prall gefüllten Tanks. Das scheint mir unlogisch zu sein.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

danmeye
Beiträge: 80
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 19.07.2016 08:07

Hallo Sinatra,

glaube mir manchmal auch einzubilden, das es bei recht Leeren Tanks und dazu noch warmes Wetter, mal im Innenraum nach Gas riecht, da ich im Sommer mit meiner Standheizung meist schon Lüften kann, merke ich das vll. auch nicht immer oder so stark wie du.

Wäre mal gut zu wissen, was das sein könnte, evtl. mal eine Anfrage an Westport schicken die sind da sehr hilfreich.

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

Chrischanx
Beiträge: 174
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Beitrag von Chrischanx » 19.07.2016 08:41

Hallo Dan,

ich bin, was Werkstätten angeht, immer misstrauisch. Reine Erfahrungswerte.

Hast Du mal das Manometer kontrolliert? Ob der Druck über Nacht sinkt?

danmeye
Beiträge: 80
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 19.07.2016 08:53

Hallo Chrischanx,

guter Tipp, da schaue ich mal nach.

was ist wenn der Druck sinkt dann geht auf der Strecke vom dort bis zu den Tanks was verloren?

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

Backmagic
Beiträge: 673
Registriert: 06.09.2012 12:46

Beitrag von Backmagic » 19.07.2016 09:06

Vermutlich von vorne über die CNG Düsen?

danmeye
Beiträge: 80
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 19.07.2016 09:11

Meinst du die Düsen sind undicht, aber dann wird es kaum im Innraum riechen, da der Volvo die Luftklappen schließt beim verriegeln, denke es kommt dann eher von den Tank da die ja im Innenraum sind, müsste Sinatra mal schauen ob es hinten schlimmer riecht als vorne!

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

Sinatra
Beiträge: 32
Registriert: 17.10.2015 18:42
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Sinatra » 19.07.2016 10:14

Erstmal danke für die Antworten.

Ich bilde mir ein, dass es von Hinten kommt. Aber das lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen, da sich das Gas ja mit der Zeit im gesamten Innenraum gleichmäßig verteilt. Aber eine Undichtigkeit im Motorraum hatte ich schon mal - die äußert sich anders. Außerdem riecht es auch bei komplett leeren Tanks, also wenn das Relais die Leitung nach vorne gar nicht erst öffnet.

Was ist denn mit dem Überdruckventil - wohin bläst das eigentlich aus?

@danmeye
Ich lasse die Standheizung auch oft vorher lüften - nicht weil es besonders heiß wäre, sondern damit ich mich nicht jedes mal über den Geruch ärgern muss.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28809
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 19.07.2016 10:23

Die Tankventile sind doch im V70 III eingekapselt. Die Sicherheitsventile öffnen in diese Kapselung hinein. Aber sie öffnen eben genau einmal: Entweder dicht oder offen.

Wenn also im Bereich der Tankventile was undicht ist, riechst Du es a) unter dem Auto, wo die Pipeline unter den Wagenboden geführt wird, und b) am Füllstutzen, dort wird imho ebenfalls eine Öffnung sein zwischen Kapselung und der Außenwelt.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Exmitsufahrer
Beiträge: 124
Registriert: 05.07.2015 14:25

Beitrag von Exmitsufahrer » 20.07.2016 06:31

Hi,

also ich bin nach meinen bisherigen Erfahrungen sicher, dass die Leckage mit einer "Schnüffelsonde" gefunden werden kann. Vielleicht nicht gleich direkt, aber man kann feststellen, an welcher Stelle das Gas austritt. Dann hat man einen Anhaltspunkt ob es ein Ventil, eine Vebindungsstelle oder an dem von Bassmann genannte Schlauch ist. Für die weitere Suche ist dann die verwendung von Spray sicher die geeignetere Wahl.

Auch meine Erfahrung: Die Suche ist oft nicht ad hoc erfolgreich, sondern ggf. muss das Auto einen Tag in der Werkstatt sein und immer wieder in kurzen Zyklen geprüft werden. So mal schnell schauen wo es bläst ist oft nicht. Wenn es so wäre, dann ist die Leckage so groß, dass diese auch schnell gefunden wird. Daher sehe ich den Erfolg der Suche eng mit der Kompetenz der Werkstatt verknüpft. Da bin ich der Meinung von Chris. Ich persönlich habe das Glück, eine kompetente Werkstatt vor Ort zu haben.

Was mir auch unlogisch erscheint, dass es bei leeren Flaschen nach Gas riecht :eek:
Wo soll das denn dann her kommen?

Probiere daher mal folgendes: Wenn Du den Boden mal ausbaust, dann schau mal nach, ob im Gasbetrieb alle Flaschenventile warm werden (dazu muss natürlich der Motor im Gasbetrieb laufen). Falls eines nicht warm wird, dann hat es den Fehler, dass es nicht öffnet. Heißt also, dass die Flasche beim Tanken zwar gefüllt wird aber nicht entleert. Du bekommst, wenn die anderen drei Flschen leer sind, zwar die Anzeige, dass das Gas leer ist, aber eine Flasche ist noch voll. Und wenn diese dann u. U. abbläst oder eine Dichtung nachgegeben hat, könnte es imho zu dem Geruch kommen. Dies könnte sich u. U. auch schon im Vorfeld bemerkbar gemacht haben, indem die Reichweite kleiner geworden ist. Ist Dir da etwas aufgefallen?

Viel Erfolg bei der Suche. Halte uns auf dem Laufenden.

LG

Chrischanx
Beiträge: 174
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Beitrag von Chrischanx » 20.07.2016 07:58

Die Flaschen sind ja nie völlig leer. Ein wenig Druck ist immer vorhanden. Der GDR macht, bei ....nu muss ich raten....ich meine es waren 10% Restdruck, dicht. Das steht im Gasservicebuch. Ist zwar auf schwedisch, kann man aber verstehen:)

Daher wird man auch bei offensichtlich "leeren" Gastanks, Gasgeruch wahrnehmen. Leckage vorausgesetzt.

Wenn der Druck am Manometer sinkt, hast Du ein Leck im Bereich zwischen den Flaschenventilen und dem GDR. Ich will nicht schwarzmalen, aber offensichtlich ist der GDR beim V70 ein Schwachpunkt.

Sollte eine Leckage im Niederdruckbereich vorliegen, wirst Du das kaum im Fahrzeug riechen. Der Druck beträgt dort 2,8 Bar. Wenn diesen wanken sollten, macht der GDR auch sofort dicht. Das würdest Du beim fahren bemerken.

Lecksuchspray von den Tanks bis zu den Einspritzdüsen, wenn das ohne Ergebnis ist, Probefahrt mit Logfile. Wäre meine Vorgehensweise.

Gruß Christian

danmeye
Beiträge: 80
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 20.07.2016 09:19

Hallo,

also bei mir hat sich an der Reichweite nichts getan somit sollten alle Flaschen öffnen und tanken kann ich bei fast leeren Flaschen auch mal um die 20 KG je nach Temp. und Druck der Säule.

Ich denke wenn wird es was an den Flaschen sein, den vom Motorraum glaube ich nicht das wenn das Auto verschlossen ist soviel Gas rein störmen kann.
Ich schaue mal ob ich den Boden ausbaue und mal meinen Bekannten mit einem Schnüffelgerät frage ob er mal da absuchen kann.

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

Chrischanx
Beiträge: 174
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Beitrag von Chrischanx » 20.07.2016 09:43

Was sagt das Manometer? Schon kontrolliert?

danmeye
Beiträge: 80
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 20.07.2016 10:04

Leider Nein, habe nicht dran gedacht heute früh zu schauen, aber nach der Arbeit kann ich mal schauen, dann stand er ca. 6 Stunden.

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

Chrischanx
Beiträge: 174
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Beitrag von Chrischanx » 21.07.2016 10:05

Hallo Dan,

bin neugierig......was sagt das Manometer?

Gruß
Christian

Antworten