schaltet immer wieder auf benzin um

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Demon21
Beiträge: 75
Registriert: 31.01.2014 18:23

Beitrag von Demon21 » 19.05.2016 23:37

Klingt auf jedenfall nach nen temperatur Problem. Wenn ich meinen Astra auf der Landstraße oder Autobahn bewege, bleibt meine Temperatur schön auf 87 °C. Nur im Stadtverkehr / Stop and go steigt sie auf 90 °C.
Wenn das Steuergerät da empfindlich drauf reagieret klingt das plausiebel.
Temperatursensor kann man ausschließen, sonst wäre ja auch die Temperaturanzeige im roten Bereich.

Hab hier noch Unterlagen aus nem Opel Rep. Handbuch raus gekramt. (Ölabscheider ist hier aber noch nicht gelistet)

Hab hier:

Betankungsventil
Rückschlagventil
Sicherheitsflaschenventil hinten
Sicherheitsflaschenventil vorne (2 mal !?)
Druckminderer

Wenn man vor der Motorhaube steht ist hinten rechts noch ein "Spannungswandler Motorsteuergerät" verbaut. (bis W0L0TGT 3542057902) ist das das Stuergerät das du meintest?

Wofür ist das 2. Sicherheitsventil an der vorderen Flasche? Schaltet das den gesammten Hochdruckbereich ab?

Ich habe gesehen, das am Druckminderer 2 Stecker sitzen. Der Druckminderer regelt doch mechanisch auf einen fest eingestellten Wert? Sind das Druckschalter für Hochdruck- und Niederdruckbeich oder ist im Druckminderer noch ein Einschaltventil verbaut?
Zafira A BJ 04
Astra G BJ 05

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28898
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.05.2016 00:00

Stecker am GDR?
Da könnte einerseits ein Ventil verbaut sein und andererseits auch ein Druckmesser (für die Anzeige im Armaturenbrett).

Weiß jemand das besser? Bitte posten!

MfG Bassmann

Nachtrag:
Bei den Temperaturen geht es nicht um die Kühlwassertemperaturen.
Es geht um die Frage, ob bei bestimmten Umgebungstemperaturen dieses oder jenes Bauteil die Mitarbeit einstellt. Und da kommt es eben auch auf den Ort an, wo so ein verdächtigtes Bauteil im Motorraum sitzt... B.
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Demon21
Beiträge: 75
Registriert: 31.01.2014 18:23

Beitrag von Demon21 » 20.05.2016 00:41

Im Stop and go steigt meine Kühlwassertemperatur, da der Kühlkreis nicht mehr aussreichend durch den Fahrtwind gekühlt werden kann, sondern nur noch durch das gebläse.
Das bedeutet, das die Temperatur im gesammten Motorraum ansteigt!
Zafira A BJ 04
Astra G BJ 05

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28898
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.05.2016 01:00

Stimmt!

Ist logisch.

Und?

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

OSV23
Beiträge: 112
Registriert: 07.08.2015 19:16

Beitrag von OSV23 » 20.05.2016 06:13

Stecker am GDR gibt es 2 ein mal ein Magnetventil und auch ein Drucksensor für die Tankanzeige.

OSV23
Beiträge: 112
Registriert: 07.08.2015 19:16

Beitrag von OSV23 » 20.05.2016 06:50

Welches 2. Sicherheitsventil meinst du?

Ich meine das Motorsteuergerät.

MfG

Demon21
Beiträge: 75
Registriert: 31.01.2014 18:23

Beitrag von Demon21 » 20.05.2016 15:31

Oh Bassmann, das wir immer aneinander vorbei reden ....

Ich habe oben das Beispiel mit den Temperaturen im Kühlkreislauf aus Zustimmung geschrieben, das sein Problem definitiv was mit der Temperatur im Motorraum zu tun hat, da ich das bei meinem Astra anhand der Wassertemperatur gut nachvollziehen kann!

Er kann die ersten Kilometer auf gas fahren -> Motor kalt.
Kommt er im Stadtverkehr gut durch und kommt zügig auf die Autobahn bleibt er auf Gas -> der Fahrtwind kühlt den Motorraum kräftig (Kühlwasser geht nicht über 87°C)
Er bleibt im Verkehr stecken: Motor schaltet auf Benzin -> ohne Fahrtwind wird der Motor/Motorraum wärmer, irgendwas steigt aus (Kühlwasser geht auf 90°C)

Ich habe nie gesagt das die Kühlwassertemperatur etwas damit zu tun hat. Es lässt sich daran lediglich gut ableiten. Den Temperatursensor im Kühlwasser habe ich in meiner Erläuterung sogar ausgeschlossen!!!

Jetzt verständlicher?!


@OSV23

Laut meinen Original Opel Unterlagen die ich gefunden habe ist nur bei älteren Astras ein zusätzlicher Spannungswandler oder Motorsteuergerät verbaut (an der Stelle wie oben beschrieben. Ich habe einen der letzten CNG Astras und bei mir gibt's den nicht mehr.

Und lauf dieser Unterlagen sollen an der vorderen (kleinen) Flasche 2 Sicherheitsflaschenventile verbaut sein. Was ja aber keinerlei Sinn ergibt. Ausser das eine wäre das Sicherheitsventil auf der Flasche und das andere würde den gesamten Hochdruckbereich (also beide Flaschen) abtrennen.

In den Bescheibungen zum Ablasen des Druckes für Arbeiten am System werden aber immer nur die beiden Sicherheitsventile an den Flaschen erwähnt.

Keine Ahnung wo an der kleinen ein 2. Ventil sein soll ...

Misst der Drucksensor vor oder nach dem GDR? Ab wann macht das Ventil des GDR auf? Wenn ich die Zündung an mache oder erst wenn ich Starte?


Gruß
Micha
Zafira A BJ 04
Astra G BJ 05

OSV23
Beiträge: 112
Registriert: 07.08.2015 19:16

Beitrag von OSV23 » 20.05.2016 16:52

Ich meine das ganz normale Motor Steuergerät. Das ist für gen Gas und Benzin Einsatz zuständig. Wusste garniert das die ersten 2 Steuergeräte hatten.

An beiden Flaschenventilen sind 2 Sicherheitseinrichtungen, villeicht ist das in den Unterlagen gemeint.

Ein Magnetventil ist nur noch am Ölseperator und eins noch am GDR.

Der Drucksensor misst im GDR auf der Hochdruckseite. Kann dir nur sagen das die Flaschenventile bei Zündung öffnen. Ob da das ventil von GDR auch öffnet kann man aber spühren. Schalte die zündung ein und warte ein paar minuten. Wenn die Spuhle warm wird öffnet sie das ventil mit.

Bree
Beiträge: 24
Registriert: 12.05.2016 17:47

Beitrag von Bree » 28.05.2016 11:48

Hej ihr alle

Ich war nun gestern noch mal mit meinem Astra in der Werkstatt. Auch aufgrund eurer Anmerkungen habe ich mit meinem Mechaniker vereinbart, dass er erst mal das Motorsteuergerät unter die Lupe nehmen wird, bevor größere Maßnahmen an den Flaschenventilen stattfinden.

Vielen Dank für eure Hilfe und ich halte euch auf dem Laufenden, was die Fehlersuche angeht!

Liebe grüße aus dem Süden

Bree
Beiträge: 24
Registriert: 12.05.2016 17:47

Beitrag von Bree » 10.06.2016 14:09

Hej ihr alle

seit einer Woche steht mein Astra in der Werkstatt, vorhin kam der Anruf:
Es ist tatsächlich das Motorsteuergerät defekt.
Sie reparieren das nun und nächste Woche fahre ich dann hoffentlich wieder ganz normal auf Gas durch die Lande.

Kostenpunkt der Reparatur liegt übrigens bei rund 300€.


vielen Dank für eure Hilfe
lg aus dem Süden

Tom_Doc
Beiträge: 64
Registriert: 02.02.2015 17:09

Beitrag von Tom_Doc » 14.06.2016 09:02

die selben Effekte zeigt unser 2009er Turbo CNG Zaffi auch! Wo finde ich das betroffene Steuergerät genau und wie demontier ich das um es zum Überprüfen einzuschicken?
Die Kabelruckelei / Entlastung am GDR Sensor hat bei uns eine Weile auch geholfen.
Leider kann Dxxxo das Kabel nicht einzeln bestellen. Willmal nen Freund fragen, ob er mir den Stecker neu auf das Kabel machen kann, evtl. ist da eines gebrochen oder hat nen Wackler.
Zusätzlich haben wir den Effekt nach dem Tanken bis etwa 1/3 Füllung Gastanks, danach startet und fährt er ganz normal auf Gas bis zum nächsten Gastanken. Füllmenge normal, wenn weit runtergefahren ca. 20kg.
Ab und an geht der Benzinstand parallel mit dem Gasdruck runter, meldet irgenwann leeren Benzintank, lässt dann aber nur 6-8l Benzinnachfüllung zu...
Fehler ist P0087 Kraftstoffsystemdruck P1572 Steuergerät
Hab ja mit trelo schon drüber gefachsimpelt ( und s.o.)
http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewtopic.php?t=12200
Das Magnetventil bzw die Spule am GDR würde ich gerne mal kontrollieren, ob das evtl etwas hängt und nach dem Tanken. BTW wo sitzen die Rückschlagventile, denn nur die werden ja da evtl in eine andere Richtung als beim Fahren gedrückt und könnten auch hängen...
Zu viele "Kleinigkeiten", wenn jetzt noch die Flaschen bei tüv wg evtl Rost kommen, reiss ich die CNG Tanks raus und verbau mir einen grossen Benzintank und fahr das Teil nurnoch auf Benzin.
:twisted:

Tom

PS leichtes ruckeln im niederen Drehzahlbereich haben wir nur im cng Betrieb auch. Das spricht dann wohl auch noch für wechsel von Gaseinblasdüsen, was?
Geht das so leicht wie beim Multipla
http://170643.forumromanum.com/member/f ... _fiat.html
oder typischerweise nur wartungsfreundlich wie immer bei GM nach Herausheben des gesamten z16xnt Motors?

Tom_Doc
Beiträge: 64
Registriert: 02.02.2015 17:09

Beitrag von Tom_Doc » 15.06.2016 16:51

Sehen unsere Opel Flaschenabdichtungen eigentlich auch so aus, wie im Beitrag von suckker1 hier
http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewto ... highlight=

das würde bei Verschmutzung ja auch erklären können, warum direkt nach dem Volltanken bei uns beim Anfahren / Last auf Benzin umgeschaltet wird und bei 2/3 leerem Tank dann der Systemdruck wieder ausreicht, das federgetriebene Zwangsventil offen zu halten...
Eure Meinung dazu?
TOm

Tom_Doc
Beiträge: 64
Registriert: 02.02.2015 17:09

Beitrag von Tom_Doc » 15.06.2016 19:19

Auha, wie beim alten A, wenn nicht noch verbauter dranzukommen an die Gaseinblasdüsen...
Klickkmich für Motorbilder...

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28898
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 15.06.2016 20:34

Tom_Doc hat geschrieben:Sehen unsere Opel Flaschenabdichtungen eigentlich auch so aus, wie im Beitrag von suckker1 hier
http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewtopic.php?t=11118
Da gibt es zwischen den Herstellern keine wirklich weltbewegenden Unterschiede.
Tom_Doc hat geschrieben: das würde bei Verschmutzung ja auch erklären können, warum direkt nach dem Volltanken bei uns beim Anfahren / Last auf Benzin umgeschaltet wird und bei 2/3 leerem Tank dann der Systemdruck wieder ausreicht, das federgetriebene Zwangsventil offen zu halten...
Eure Meinung dazu?
TOm
An welcher Stelle meinst Du, dass es klemmt? Im Flaschenventil sind mehrere Federn verbaut. Welche meinst Du? Die am Elektroventil, oder die im Gasstrombegrenzer?

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Tom_Doc
Beiträge: 64
Registriert: 02.02.2015 17:09

Beitrag von Tom_Doc » 15.06.2016 21:00

Bassmann hat geschrieben: An welcher Stelle meinst Du, dass es klemmt? Im Flaschenventil sind mehrere Federn verbaut. Welche meinst Du? Die am Elektroventil, oder die im Gasstrombegrenzer?

MfG Bassmann
Hey Bassmann,
auf der Schemazeichnung vom sukker1 ist doch nur eine Feder, gibt es so ein Bild auch von Opel?
Danke
Tom

Antworten