Golf 7 TGI 1,4 Erfahrungen

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

CNGUser
Beiträge: 150
Registriert: 24.06.2017 12:31
Wohnort: Berlin

Beitrag von CNGUser » 10.09.2017 19:04

Terremis hat geschrieben:Habe bei der Aral gas getankt bezahlt sind ca 10 min sollte eig. gerade sein die fläche ?
na ja habe noch mal das Handbuch studiert ist im unteren 1/3 von i.o sollte also mal nachfüllen :)
Die frage ist allerdings wieviel ml hat das i.o Feld :D werde morgen mal zu meinem Händler fahren und mir mal ne pulle öl holen :)

MFG Alex

Die Böden an der Tanke sind bauchig. Damit Benzin oder Öle in die Rinne ringsum laufen...evtl dadurch fehlerhaftes ablesen. Bei 1500 km solltest du keine Abweichung erkennen sollen. Und bei deinem wagen ist ja auch alles noch Tau frisch.
Seit dem 9.1.18 ein Caddy Maxi TGI DSG

Terremis
Beiträge: 13
Registriert: 03.09.2017 15:19
Wohnort: Ingolstadt

Beitrag von Terremis » 10.09.2017 19:19

Tau frisch kannste laut sagen bei 500km kam das erste öl raus da das Fahrzeug schon ne weile gestanden ist.
Habe das aber 2 mal kontolliert da ich das nicht glauben konnte einmal auf nem Parkplatz und einmal bei der Tankstelle.

CNGUser
Beiträge: 150
Registriert: 24.06.2017 12:31
Wohnort: Berlin

Beitrag von CNGUser » 10.09.2017 20:00

Ich vermute Ölverlust...würde er die menge verbrennen müsste er ne blaue Fahne ziehen.
Seit dem 9.1.18 ein Caddy Maxi TGI DSG

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28905
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 10.09.2017 20:42

Ab auf die Hebebühne. Sichtkontrolle.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Terremis
Beiträge: 13
Registriert: 03.09.2017 15:19
Wohnort: Ingolstadt

Beitrag von Terremis » 11.09.2017 09:23

Ich war grad bei 2 Händlern und hab nachgefragt alles was unter 1l öl auf 1000km ist ist noch in der norm. Lauft Betriebsanleitung Kontrolle bei warmen Motor. Laut Mechaniker bei kaltem bei kaltem gemessen bin ich knapp mittig das heißt ich hab knapp 250ml öl auf 1000km verbraucht. Welches öl er nun bekommt ist schwammig es heißt einfach nur VW 50200. Scheinbar hab ich grad das Longlife öl drin.
Weil der nette herr gemeint hat der bekommt longlife öl.
Könnte so einfach sein wenn die das mal prezise sagen würden -.-

Bei ATU konnte man mir das gar nicht sagen hatten das Fahrzeug nicht im System

Ich soll einfach weiter fahren bis die Kontrollleuchte aufblinkt und dann nachschütten ?!?

MFG Alex

CNGUser
Beiträge: 150
Registriert: 24.06.2017 12:31
Wohnort: Berlin

Beitrag von CNGUser » 11.09.2017 09:27

Ist das noch umweltfreundlich bei dem Ölverbrauch?
Seit dem 9.1.18 ein Caddy Maxi TGI DSG

Terremis
Beiträge: 13
Registriert: 03.09.2017 15:19
Wohnort: Ingolstadt

Beitrag von Terremis » 11.09.2017 09:31

Gute frage ich denke nicht ich weiß zwar das der Informationsfluss bei uns im VAG-Konzern nicht gut ist aber das einem da keiner ne klare Antwort gibt ist schwach.

Na ja habe ein 0W30 Castrol aufs Auge gedrückt bekommen

DerRaucher
Beiträge: 529
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 11.09.2017 10:05

Nach etwas Sucherei im Internet ist die Auskunft das die VW 504 zwar die 502 Freigabe mit drinnen hat aber ein Öl nach 502 Freigabe für eine höhere thermische Belastung wie das 504 ausgelegt ist.
Wenn dein Verkäufer/Autohaus jetzt wirklich 504 rauf getan hat lass es dir schriftlich von dem geben.
Ansonsten soll er es auf seine Kosten umölen.

Btw, im Handbuch steht es drinnen welches Öl der TGI bekommt.

gato311
Beiträge: 1052
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 11.09.2017 10:28

Ich würde auch das Longlife bei nächster Gelegenheit nicht mehr nehmen und auch jetzt schon normales 502er nachkippen.

Die sollen im Autohaus mal genau in ihre Doku gucken. Das passiert immer bei irgendwelchen Altmeistern, die meinen, die Kenntnis über das richtige Öl schon im Urin zu haben nach dem Moto "alle so neuen VWs kriegen 504er (und mehr Umsatz bringts auch)".

Terremis
Beiträge: 13
Registriert: 03.09.2017 15:19
Wohnort: Ingolstadt

Beitrag von Terremis » 11.09.2017 14:49

(Hier war ein Bild von einer Email mit sensiblen Daten, die nicht unkenntlich gemacht werden können. Das Bild habe ich -im Einvernehmen mit dem Autor- gelöscht. Bassmann)
Sorry kann das grad nich schwärzen in der Arbeit aber die Info hab ich grad per Mail bekommen Ölwechsel wurde vor der Übergabe gemacht

DerRaucher
Beiträge: 529
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 11.09.2017 15:01

Aus deinen Posts erschliesst sich mir das die EZ 11.2017 war und Du das Auto anscheinend nicht bei dem Händler gekauft hast mit dem Du geschrieben hast.
Wieviel hat der Wagen denn runter? Und bei wem wurde das Auto gekauft oder ist es ein EU Import?

Terremis
Beiträge: 13
Registriert: 03.09.2017 15:19
Wohnort: Ingolstadt

Beitrag von Terremis » 11.09.2017 15:10

Händler Vorführer mit wob Erstzulassung wurde an den Händler Versand bei dem ich ihn gekauft habe da hatte er 500km runter Ez. 11.16
und ja das fahrzeug habe ich bei der hw gruppe erworben

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 12.09.2017 06:54

Terremis hat geschrieben:Lauft Betriebsanleitung Kontrolle bei warmen Motor. Laut Mechaniker bei kaltem
Klares Zeichen für einen Deppen, der glaubt, nur weil er es seit Jahren falsch macht, wird es richtiger; er soll mal das Werkstatthandbuch lesen, das kann zu Erleuchtung führen. Es steht klar im Handbuch: Motor abstellen, wenn Betriebstemperatur erreicht; 2 Minuten warten; Peilstab abwischen; bis zum Anschlag einstecken; Ölstand messen.
Terremis hat geschrieben:Welches öl er nun bekommt ist schwammig es heißt einfach nur VW 50200. Scheinbar hab ich grad das Longlife öl drin.
Weil der nette herr gemeint hat der bekommt longlife öl.
Lobglife mit Spezifikation nach VW 502.00 gibt es mWn nicht und für die CNG-Motoren ist ausschließlich VW 502.00 zugelassen (nur bei den reinen Benzinern ist VW 502.00 und 504.00 bei festem Wartungsintervall zugelassen).
Terremis hat geschrieben:Bei ATU [...]
Persönlich traue ich denen nichtmal das Nachfüllen von Wischwasser zu, aber das ist ein anderes Thema.
Terremis hat geschrieben:Ich soll einfach weiter fahren bis die Kontrollleuchte aufblinkt und dann nachschütten ?!?

MFG Alex
Der Motor hat zwar laut Handbuch (Seat) eine Anzeige für zu niedrigen Motorölstand, aber wenn ich schon weiß, dass der Ölverbrauch höher ist, würde ich dann doch zwischendurch mal nachschauen und ggf. nachkippen; man muss einen Defekt ja nicht unbedingt provozieren ;-)
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Terremis
Beiträge: 13
Registriert: 03.09.2017 15:19
Wohnort: Ingolstadt

Beitrag von Terremis » 12.09.2017 07:28

@bljack
Ja so sehe ich das auch man muss es ja nicht provozieren ;)

Die Beste Antwort auf die frage habe ich in einem Audi Autohaus bekommen.

"Bei uns im Haus kommt das Castrol Magnatec 5w40 rein. Sie können aber jedes Öl hernehmen solange es die Volkswagen Norm/Freigabe VW50200 hat"

Ist so eine Antwort soo schwer? Damit kann man als Kunde doch arbeiten.

Warum kann man so was nicht eindeutig konzernweit als Vorgabe verwenden?

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 13.09.2017 05:44

Terremis hat geschrieben:Warum kann man so was nicht eindeutig konzernweit als Vorgabe verwenden?
Das ist konzernweit für die CNG-Motoren (zumindest 1.0MPI und 1.4TGI) die Vorgabe, ein nicht unerheblicher Teil der Werkstattmitarbeiter hat aber mit CNG-Fahrzeugen so selten zu tun, dass die davon leider keine Ahnung haben, aber es auch nicht für notwendig erachten, die Vorgaben zu lesen (schließlich sind alle Motoren gleich und Öl ist Öl).

@TobiB: Wie ist denn eigentlich die Vorgabe für den neuen 2.0TGI/g-tron? Auch nach Norm VW502.00 wie die anderen Gaser oder kommt da eine andere Norm zum Einsatz?
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Antworten