Zafira B CNG - Fehler: p0351

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

dhivehi
Beiträge: 65
Registriert: 31.03.2011 11:54

Zafira B CNG - Fehler: p0351

Beitrag von dhivehi » 05.04.2016 20:13

Hallo,
hab grad ein Problem mit meinem Zafira B: heute Mittag ging mal kurz die Werkstattleuchte an, bzw. blieb an nach dem Start - nach ca 500 m war die wieder aus - alles gut. Nach 50 Km am Berg ging sie wieder an und es ruckelte etwas.
Nach meiner Rückfahrt ging die Werkstattleuchte aus, dafür die Motorkontrollleuchte an. Mit leichtem Ruckeln und max 95 Km/h zuhause ausgelesen mit Blinkcode: p0351 - bevor mir ein Mechaniker was aufschwatzen will, was kann das alles sein?
Bj 2008, 113.000 Km 94 PS
Besten Dank und beste Grüße
Heiko

opelix1
Beiträge: 212
Registriert: 04.07.2007 17:10

Beitrag von opelix1 » 05.04.2016 21:14

Hallo Heiko,
mein OBD Tester sagt: Zündspule A Primär-/Sekundärwicklung - Fehlfunktion Stromkreis
Das Zündmodul ist bei Opel relativ anfällig, allerdings sind 113.000 km nicht sehr viel. Kosten für Zündmodul + Wechsel ca. 300 €.
Wie sehen die Zündkerzen aus?
Wie alt bzw. welche Laufleistung haben die Zündkerzen?
Tritt das Problem auch im Benzinbetrieb auf?
Meine Empfehlung: Fehler löschen (lassen), Zündkerzern prüfen, ggf. erneuern, wenn der Fehler weiterhin auftritt, dann ggf. Zündmodul wechseln.
Gruß Holger

dhivehi
Beiträge: 65
Registriert: 31.03.2011 11:54

Beitrag von dhivehi » 05.04.2016 22:09

Also im Benzinbetrieb ist es marginal besser - Fehler ist noch da, Ruckeln weniger.
Fehler habe ich versucht zu löschen, die MKL ist nun aus, der Werkstattleuchte ist jedoch nun wieder an - ausblinken bringt den gleichen Fehler p0351 - am OBD via Tablet ist kein Fehler mehr hinterlegt...Motor ist aber noch immer im "Notbetrieb", zumindest klingt er nun wie auf drei Zylindern.
Zündkerzen schaue ich mir morgen an, sind aber glaub nicht sooo alt 20.000 Km vielleicht...
DANKE!

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 05.04.2016 22:21

Auch von mir die Vermutung: Zündtrafo.
Was sagt der Test mit der Blumenspritze?

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

dhivehi
Beiträge: 65
Registriert: 31.03.2011 11:54

Beitrag von dhivehi » 05.04.2016 22:30

Nächste Frage hinterher: welches Modul wo am besten günstig erstehen?
Opel ist mir zu teuer...Gibts eine "nonplusultra" Empfehlung, mit Rücksendungsoptionen?
Blumenspritze muss ich auf morgen verschieben.
Danke für den Tip!

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 05.04.2016 22:37

Rücksendeoptionen haben alle Versandhändler. Lt. Gesetz kann man alles, was per Versand erworben wurde, binnen 14 Tagen ohne weitere Begründung zurückgeben. Also bitte...
Opel? Ich würde zu Delphi tendieren.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

BigInHeaven
Beiträge: 20
Registriert: 30.10.2015 17:14
Wohnort: Goslar

Beitrag von BigInHeaven » 06.04.2016 12:43

Delphi ist Erstausrüster bei Opel.
Habe mir vor nem dreiviertel Jahr ein Zündmodul von Delphi für 90 Euro gekauft. Läuft seit dem ohne Probleme.
Mein Zündmodul hat übrigens schon bei 70.000 km das zeitliche gesegnet.
Bei nem Meriva war das gleiche Problem bei 60.000 km
Ich vermute es hat weniger mit der Laufleistung als mit dem Alter zu tun.

dhivehi
Beiträge: 65
Registriert: 31.03.2011 11:54

Beitrag von dhivehi » 06.04.2016 13:55

Danke für die Tips :cool: ich werd morgen, spätestens übermorgen sehen, ob es genau das war - hab neue Kerzen und ein Zündmodul bestellt...
Man liest immer wieder von Steuergerät - wenn dieser Fehler auftritt, ich hoffe nicht, dass es sowas ist... :confused:

dhivehi
Beiträge: 65
Registriert: 31.03.2011 11:54

Beitrag von dhivehi » 07.04.2016 18:34

Hallo, scheint tatsächlich die Zündspule gewesen zu sein! Funktioniert wieder ohne Störungen. Werde morgen noch die Zündkerzen tauschen, die waren heute noch nicht in der Post. ..
Danke an Alle!

dhivehi
Beiträge: 65
Registriert: 31.03.2011 11:54

Beitrag von dhivehi » 10.10.2016 14:07

So, nun nach 6 Monaten wieder ein ähnliches Probelm mit Ruckeln und seit gestern auch mit MKL: p0300 und p0301 - also Zündaussetzter 1. Zylinder. Habe die Kerze 1 und 4 getauscht und will schauen, was passiert - Fehler ist grad weg, hab aber noch keine längere Fahrt gemacht.
Kann dies wieder die Zündspule sein? Und Kerzen wurden auch durch neue GM Kerzen getauscht mit 1 mm gekürztem Abstand...Sind seither ca 7.500 Km gefahren...

Ich hab was von eingebrannten Ventilen bevorzugt bei CNGlern von Opel gehört - kann sowas (tolles, teures) denn auch sein? Oder gibts da andere "Symptome" und Störungsmeldungen`?

DANKE Euch!

dhivehi
Beiträge: 65
Registriert: 31.03.2011 11:54

Beitrag von dhivehi » 21.11.2016 12:12

Irgendwie will sich der Fehler nicht einstellen - nachdem ich beim letzten Mal die Zündspule wiederholt getauscht habe (nach einem halben Jahr!) war erstmal ein wenig Ruhe.
Doch nun ist oft im Teillastbereich, also wenn er warm ist und nicht/kaum Gas gegeben wird bockig und ruckelt - noch ohne Fehlermeldung, doch nervig und beängstigend, da man ja auf den Wagen angewiesen ist...
Im Benzinbetrieb ist es nicht soo auffällig, jedoch glaub ich, auch da was zu merken (vielleicht bin ich aber gerade zu sensibel, mich nervt der Wagen langsam)
Also Vollgas geht in Ordnung, Teillast bockt er rum - warum? (wie gesagt - noch - kein Fehler abgelegt)
Getauscht: Zündkerzen (original GM - 1mm), Zündmodul (2 mal), Leitungen der Pole an den Kontakten abgebürstet, Batterie ist neuwertig...
DANKESCHÖN!!!

AstraCNGade?!
Forums-Sponsor
Beiträge: 156
Registriert: 06.06.2013 16:53
Wohnort: Niederbayern

Beitrag von AstraCNGade?! » 21.11.2016 20:03

Hallo dhivehi,

lasse mal für 25 Euro in einer beliebigen Werkstatt eine Kompressionsmessung - alle Zylinder sollen eine vergleichbare Kompression so im Bereich von über 10 bar aufweisen - machen.

Du stocherst bereits ein halbes Jahr im Nebel (... mit Zündkerzen, Spulen etc.) und hast immer noch keine Sicherheit, dass die Auslassventile im Zylinderkopf überhaupt noch dicht sind!
Der 94PS-Motor ist ja nahezu der derselbe Saug-CNG-Motor, der auch im Astra drin ist. Und da sind Zylinderkopfschäden leider schon recht häufig.

Gruß

AstraCNGade?!

dhivehi
Beiträge: 65
Registriert: 31.03.2011 11:54

Beitrag von dhivehi » 21.11.2016 21:56

ICh kann mir das zwar noch nicht vorstellen, aber werde es berücksichtigen. Denn heute auf dem Arbeitshinweg war er noch bockig, jetzt auf dem Rückweg fährt er, als wenn nichts gewesen ist...ich glaube da an eine andere Ursache, da nicht stetig da, der Fehler...
Danke aber für den Tip.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 21.11.2016 22:19

Die Kompressionstester sind nicht geeicht. Ob da 12bar gemessen werden oder nur 10 bei einem Zylinder, ist nicht so recht aussagekräftig. Aber wenn mit einem und dem selben Gerät mehrere Zylinder gemessen werden, kann man aus den prozentualen Abweichungen Schlüsse ziehen.

Eine Reihe 12-11-14-8 wäre z.B. für den vierten Wert definitiv mies.
Eine Reihe 12-11-14-13 ist für mich innerhalb der Toleranz.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

dhivehi
Beiträge: 65
Registriert: 31.03.2011 11:54

Beitrag von dhivehi » 28.11.2016 06:00

Also isch bin mir nun ziemlich sicher, dass eine der Gasdüsen ab und an streikt. WIE kann man das am effizientesten prüfen, welche der Düsen nicht 100% funktioniert? Da kein Fehler hinterlegt wird, vermute ich zuwenig Durchfluss, es gibt ja keine Fehlzündungen, nur "Aussetzer", Ruckler bei konstanter, teillastiger Fahrt im niedrigen Drehzahlbereich.
Ich möchte auf keinen Fall alle tauschen müssen, so wie es Opel gerne verkauft...

Antworten