Astra G CNG: seltsames Anspringverhalten

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
AbisZ-Opel
Beiträge: 3
Registriert: 21.12.2015 14:03

Astra G CNG: seltsames Anspringverhalten

Beitrag von AbisZ-Opel » 27.05.2016 13:04

Liebe Foren Gemeinde,
Danke für die vielen hilfreichen Infos.

Folgendes aktuelles Problem:
zunächst direkt nach dem Gastanken, inzwischen aber fast ständig, möchte der sonst absolut zuverlässige Astra nicht anspringen. Dabei ist während des Startens ein zischendes Geräusch im Motorraum zu hören, das ich aber nicht zuordnen kann. Kein Gasgeruch. Anlasser und Batterie haben aufgegeben und sind inzwischen erneuert, aber das Problem bleibt bzw. verschlimmert sich immer weiter. Wenn er anspringt, läuft er völlig normal, rund und weich, wie immer.
Direkt nach einer Fahrt wieder gestartet, springt er sofort wieder an, nach Verstreichen einiger Minuten aber nicht mehr.
Wo kann ich eine Beschreibung aller zum Gasbetrieb zugehörigen Komponenten erhalten? Meine Rep-Anleitung von H.R.Etzhold schweigt sich diesbezüglich aus.
Habe den Druckwächter und/oder das zugehörige Elektroventil im Verdacht, nicht mehr zuverlässig zu funktionieren.
Angeschoben springt der Astra übrigens immer auf Schlag an.
Hat jemand eine Idee oder sachdienliche Hinweise?
Danke

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 27.05.2016 13:20

Hallo!

Dass es Unterschiede im Startverhalten geben soll zwischen Start per Anlasser und Start per Anschieben, ist für mich eigentlich völlig unlogisch. In beiden Fällen ist die Zündung eingeschaltet und der Motor wird durch Kraft von außen gedreht. Einziger Unterschied: Zwischen Einschalten der Zündung und Krafteinwirkung auf den Motor vergeht mehr Zeit, wenn man das Auto anschiebt. Startet der Motor beim Anlassen besser, wenn zwischen Einschalten der Zündung und dem Anlassen zB 30 Sekunden vergehen?

Benimmt sich das Auto im Benzinbetrieb eigentlich völlig normal?

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

AbisZ-Opel
Beiträge: 3
Registriert: 21.12.2015 14:03

Beitrag von AbisZ-Opel » 27.05.2016 13:42

Ja, im Motorlauf ganz wie gewohnt auf CNG und Benzin.

Wie würde sich denn ein nicht einwandfrei funktionierender Druckwächter bzw. zugehöriges Ventil auswirken?

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7355
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 27.05.2016 14:46

Startet er ggf. beim manuellen Umschalten auf Benzin besser?
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

birb
Beiträge: 92
Registriert: 30.06.2014 19:39

Re: Astra G CNG: seltsames Anspringverhalten

Beitrag von birb » 29.05.2016 19:10

Hallo,

Zuendkerzen schon erneuert?

Wenn der Anlasser betaetigt wird, sinkt die Spannung der Batterie
und es reicht nicht mehr fuer einen vernuenftigen Zuendfunken bei
alten Zuendkerzen.



Gruss,
Juergen

Antworten