Rostige Tanks am Astra G CNG

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Puddingtown
Beiträge: 4
Registriert: 17.06.2016 09:57
Wohnort: Bielefeld

Rostige Tanks am Astra G CNG

Beitrag von Puddingtown » 24.06.2016 10:58

Hallo und vielen Dank für die Aufnahme ins Erdgasfahrer Forum.

Frohen Mutes und noch in der Hoffnung viel Geld zu sparen, habe ich mir Anfang diesen Jahres einen vermeintlich gepflegten Astra G Caravan CNG mit "nur" 128 Tkm aus 1. Hand gekauft. Und schon bei der Heimfahrt fing das Theater an! In Folge habe ich dann ohne Ende Reparaturen an dem Auto gehabt und nun ein technisch komplett überholtes Auto mit überholtem Steuergerät, neuem Zylinderkopf uvm, neuen Bremsen und gefühlten Tausend neuen Sensoren am Motor.

Letzte Woche wurde dann beim TÜV festgestellt, dass die hintere Gasflasche im unteren Bereich Rostpickel hat. Angespornt durch zahlreiche Erfahrungen auch hier, habe ich mich dann auch an Opel gewandt und von dort wurde mir quasi unmittelbar nach Stellung des Kulanzantrages mitgeteilt, dass dieser abgelehnt ist. Anscheinend reagiert Opel nun nicht mehr Kulant. Ganz im Gegenteil! Man sagte mir am Telefon, dass Sie in Zukunft keine Tanks mehr auf Kulanz ersetzen werden, wenn Sie es nicht müssen. Da hat man wohl auch von den "großen" gelernt.

Nach einiger Recherche habe ich aber nun zu meinem großen Glück eine Firma gefunden, welche mir die Gas Flaschen überholt und neu TÜV abnimmt. Und das für unter 150€ pro Flasche! Ansonsten hätte ich den Wagen nur noch als Schrottauto verkaufen können obwohl schon gut 4000€ in diverse Reparaturen investiert wurden.

Ich habe nicht erwartet das Opel den Austausch der Flaschen komplett übernimmt, gar nichts ist aber definitiv bei einem derart verbreiteten Problem zu wenig.

Zum Glück bekomme ich am 1.7. wieder einen Firmenwagen. Dann hat das Elend mit Opel und Erdgas für mich ein Ende. Ich kann leider nicht sagen, dass ich sehr glücklich mit dem Konzept Erdgas war und bin.

VG Sascha

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2259
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Rostige Tanks am Astra G CNG

Beitrag von Gulbenkian » 24.06.2016 12:24

Puddingtown hat geschrieben:Ich kann leider nicht sagen, dass ich sehr glücklich mit dem Konzept Erdgas war und bin.
Herzlich willkommen im Forum.

So wie es sich liest, war Dein größeres Problem eher, dass Du einen Opel gekauft hast, der kurz nach Kauf jede Menge Mängel offenbarte, die anscheinend nichts mit der Gasanlage zu tun hatten.

Das mit den Gasflaschen kann man, so man sich vorher informiert, schon vor dem Kauf abklären und damit teuren Überraschungen aus dem Weg gehen.

Warum hast Du überhaupt innerhalb so kurzer Zeit so viel Geld in die Karre gesteckt? 4.000€ dürfte den Zeitwert deutlich überstiegen haben.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Puddingtown
Beiträge: 4
Registriert: 17.06.2016 09:57
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Puddingtown » 24.06.2016 12:59

Vielen Dank!

Sicher war eines der Probleme, dass der Wagen optisch besseren Zustand suggerierte als denn technisch vorhanden war.

Da ich auf das Auto angewiesen war, habe ich es halt immer wieder reparieren lassen. So hat Opel ja leider einiges in der CNG Flotte eher suboptimal gelöst. Bei meinem Astra ist in kurzer Folge alles was es an Erdgas spezifischen Komponenten gibt, dann auch kaputt gegangen. Der feste Glauben mit der nächsten Reparatur nun endlich Ruhe zu haben war lange da. Leider wurde ich immer wieder eines Besseren belehrt! So ein Auto ist ja schon heile und funktionierend nichts Wert. Kaputt dann schon gar nicht!

Ganz ehrlich hätte ich mir vor dem Kauf dieses Autos niemals vorstellen können, dass ein Hersteller so etwas unausgereiftes verkauft. Die Zylinderköpfe streiken alle 100Tkm, die Gastanks rosten schneller als man schauen kann, die Berstscheiben halten nichts aus. Vieles hat Opel dann wohl später beim Zafira über einen Rückruf behoben. Beim Astra G CNG absolute Fehlanzeige!

Ausgereifte Produkte sehen in meinen Augen anders aus. Das Konzept ist sicher gut, die Umsetzung schwach.

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2455
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Re: Rostige Tanks am Astra G CNG

Beitrag von anacronataff » 24.06.2016 13:20

Puddingtown hat geschrieben:(...)Nach einiger Recherche habe ich aber nun zu meinem großen Glück eine Firma gefunden, welche mir die Gas Flaschen überholt und neu TÜV abnimmt. Und das für unter 150€ pro Flasche! (...)
Wenn Du gute Erfahrungen mit der Firma gemacht hast, dann bitte hier posten. Gerne auch zusätzlich einen Werkstatttipp abgeben.
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 227100km (2153km wg Tanken), 5.50 €/100km, Gesamt: 29.07 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

ZafiraCNG
Beiträge: 908
Registriert: 16.01.2013 20:32

Re: Rostige Tanks am Astra G CNG

Beitrag von ZafiraCNG » 24.06.2016 19:49

Puddingtown hat geschrieben:Letzte Woche wurde dann beim TÜV festgestellt, dass die hintere Gasflasche im unteren Bereich Rostpickel hat.
Hat Dein Wagen den TÜV trotz Rostpickel bekommen?

Puddingtown
Beiträge: 4
Registriert: 17.06.2016 09:57
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Puddingtown » 25.06.2016 06:13

Leider nein :cry:

Deshalb habe ich mir erst das Procedere eines Kulanzantrags bei Opel angetan und bin dann auf die Suche nach einem Unternehmen für den Tausch der Flaschen gegangen. Die Preise bei Opel erschienen mir für eine Gas Flasche etwas hoch, um es mal freundlich auszudrücken.

Die Flaschen wurden komplett geprüft, neu Lackiert und TÜV abgenommen. Für einen Bruchteil des Preises den Opel verlangt hätte. Glücklicherweise waren die Ventile an den Flaschen und die Berstscheiben in Ordnung und konnten wiederverwendet werden.

Nun habe ich bis 2026 abgenommene Flaschen unterm Auto und kann den Wagen guten Gewissens verkaufen.

SparAstra
Beiträge: 247
Registriert: 20.08.2009 07:17
Wohnort: St. Leon-Rot

Beitrag von SparAstra » 27.06.2016 07:07

Also ich habe auch einen Astra CNG von 2005 mit inzwischen 243000km.
Noch nie irgendwelche Probleme gehabt mit Zylinderkopf, Gastanks oder Berstscheiben. Einmal ein Injektor (der auf Kulanz gewechselt wurde) und einmal ein Tankventil ... das wars.

Scheinst wohl ein schlechtes (oder vielleicht auch tacho-manipuliertes) Fahrzeug erwischt zu haben.

Gruß
SparAstra
Puddingtown hat geschrieben:
Die Zylinderköpfe streiken alle 100Tkm, die Gastanks rosten schneller als man schauen kann, die Berstscheiben halten nichts aus. Vieles hat Opel dann wohl später beim Zafira über einen Rückruf behoben. Beim Astra G CNG absolute Fehlanzeige!

Ausgereifte Produkte sehen in meinen Augen anders aus. Das Konzept ist sicher gut, die Umsetzung schwach.

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7355
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 27.06.2016 17:59

@Puddingtown
Bitte die Werkstatt bzw. Firma unter Werkstatttipp eintragen.
Das hilft mit Sicherheit anderen Fahrern weiter! :D
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Antworten