Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


GAP Untersuchung- Stilllegung, Rost,

Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum für News & Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cngbln



Anmeldedatum: 02.07.2016
Beiträge: 8
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 08.07.2016 22:02 Beitrag speichern    Titel: GAP Untersuchung- Stilllegung, Rost, Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo,

ich würde gerne wissen ob mir jmd sagen kann was die genauen Prüfpunkte bei der GAP Untersuchung sind?

Ist eine optische Begutauchtung der Gasflaschen pflicht?

Außerdem würde mich intressieren, wie weit Rost an den Gasflaschen zulässig war. (vor der Rückrufaktion 20X7)



Ich freue mich über Antworten!

Lieben Gruß

Frau von CNGBLN-User
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28645
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 08.07.2016 22:26 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hi!

Nachdem das eine allgemeine Frage ist, schubs ich die Geschichte in den allgemeinen Teil.

Die Prüfpunkte sind in einer Anlage zur Straßenverkehrszulassungsordnung StVZO enthalten, wenn Du das alles ganz genau wissen willst, findest Du das auf www.gesetze-im-internet.de . Das ist imho die offizielle Plattform, wo Gesetzesänderungen in kürzester Zeit eingearbeitet werden.

Die Kurzfassung für die GWP (Gas-Wiederholungs-Prüfung):
Sichtprüfung aller Teile auf Gammel.
Prüfung aller Teile auf Übereinstimmung mit den Eintragungen, d.h. Prüfung der Zulassungsnummern (Alle Teile müssen eine dauerhafte Markierung haben).
Prüfung, ob nicht eingetragene/nicht serienmäßige Teile verbaut sind.

Und ja: Auch vor der Verschärfung der Prüfabläufe war die Sichtprüfung der Buddeln bereits Bestandteil der Untersuchung. Offenbar gingen sowohl die aaS/PIs wie zuvor zB. VW davon aus, dass ein für eine Nutzungsdauer von 20Jahren bestimmtes Teil nicht bereits nach 3 Jahre die Grätsche macht. Ob die Sichtprüfung nach Vorschrift durchgeführt wurde, werden alle, die so einen Wisch unterschrieben haben, vehement bestätigen. (Den Depp möchte ich sehen, der sich jetzt meldet, er hätte aber immer geschlampt...)

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gulbenkian



Anmeldedatum: 14.09.2012
Beiträge: 2026

BeitragVerfasst am: 09.07.2016 20:30 Beitrag speichern    Titel: Re: GAP Untersuchung- Stilllegung, Rost, Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

cngbln hat Folgendes geschrieben:
Ist eine optische Begutauchtung der Gasflaschen pflicht?


Auszuf aus einer Mail vom KBA, auf meine Frage, welche Maßnahmen denn ergriffen werden, um Unfälle durch geborstene Tanks zukünftig zu verhindern:

Zitat:

Auf der Grundlage des ProdSG kann das KBA dann Maßnahmen ergreifen, wie das Veranlassen von Warnungen und/oder Rückrufen.

Aktuelle Maßnahme ist z.B. die genaue Untersuchung der Gastanks bei der Hauptuntersuchung (HU). Wird im Rahmen der HU gemäß § 29 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) in Verbindung mit der wiederkehrenden Gasanlagenprüfung (GWP) gemäß Anlage VIIIa und XVII StVZO bei betroffenen Fahrzeugtypen inzwischen eine direkte Sichtung der CNG-Hochdruckzylinder verlangt, wobei die Einhausung demontiert sein muss, damit erhebliche Korrosion bei der GWP rechtzeitig erkannt werden kann. Wird dabei erhebliche Korrosion an den CNG-Hochdruckzylindern festgestellt, muss der weitere Betrieb der Gasanlage aus Sicherheitsgründen untersagt und eine positive HU darf nicht bescheinigt werden.
_________________
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum für News & Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de