Audi A4 Avant g-tron

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Gastra
Beiträge: 954
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von Gastra » 20.12.2018 12:45

es wird wohl mit Sicherheit nicht an der Nachfrage liegen, sonst hätte Audi dieses Jahr keine Lieferprobleme bekommen. Ich denke da gibt es politische Gründe für, die teuren Marken im VAG Konzern werden wohl zuerst elektrifiziert und erwirtschaften dann die CO2 Einsparung für die billigen Fahrzeuge mit Verbrennern. Kann sein, dass nächsten Monat CNG wieder bei Audi auftaucht oder das CNG bei VAG ganz verschwindet. Im MOment würfelt die Politik alle Monate neue Randbedingungen aus und bei Audi VAG sind die Vorstände im ständigen Umbruch. Langfristige Prognosen kann da niemand abgeben und eine konstistente Strategie gibt es nicht.

supercruise
Beiträge: 605
Registriert: 25.03.2017 21:10

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von supercruise » 22.12.2018 15:12

Interessant.

VW-Erdgasbeauftragter Stephen Neumann
"Wenn nicht jetzt, wann dann?"

Sind die neuen VW-Erdgasmodelle denn weiterhin mit einem großen Benzintank ausgerüstet?

Bislang sind unsere Fahrzeuge bivalent ausgelegt. Das heißt, zusätzlich zu den Erdgasflaschen hat der Fahrer den vollen Benzintank an Bord. Das werden wir sukzessive ändern und auf monovalenten Antrieb mit maximal 15 Liter Benzin umstellen. Denn wir wissen: Wer sich ein CNG-Fahrzeug kauft, der will auch mit CNG fahren. Und der Flottenbetreiber möchte ebenfalls, dass seine Fahrer Erdgas tanken und nicht ständig auf Benzinreserve kostenintensiv unterwegs sind.
https://www.firmenauto.de/vw-erdgasbeau ... 53011.html

Und damit ist wirklich Euro 6d temp hinfällig, auch EU weit oder nur in Deutschland, da monovalent?

supercruise
Beiträge: 605
Registriert: 25.03.2017 21:10

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von supercruise » 24.12.2018 18:58

Was sich auch mit den Aussage von TobiB deckt. Es steht also fest, der Benzintank wird kleiner, damit das Fahrzeug als monovalent gilt und daher keinen Partikelfilter benötigt. Ein neuer Vorteil zum Benziner!
TobiB hat geschrieben:
14.08.2017 22:10
Hallo Supercruise. Danke für die Frage. Der A4/A5 worden vor der neuen EU6 Norm zugelassen (Puh). Außerdem macht es bei einen CNG Fahrzeug keinen Sinn. Die Einzelkosten sparen wir uns gerne und die Differenz zum Benziner wird geringer. Für alle zukünftigen CNG Zulassungen bedeutet das aber, dass der Benzintank unter 15 l sein muss, um auf den Ottopartikelfilter weiter zu verzichten... dann ergeben sich spannende neue Konstruktionen und wir werden gezwungenermaßen quasimonovalent ;)

Gruß Tobi
Außerdem wurde der neue Octavia 1.5 G-Tec ebenfalls monovalent ausgelegt, da der Benzintank auf 15 Liter geschrumpft ist. Der CNG-Fassungsvolumen konnte so um 2,7kg erhöht werden.

Die Frage ist jetzt, ob die g-tron Modelle einen größere Tankflasche an dieser Stelle platziert bekommen.

[ externes Bild ]

Und ich möchte wissen, ob diese Regelung der monovalente Auslegung EU weilt gilt, oder nur in Deutschland.
Hintergrund, der Restwert aufgrund von unsicheren politische Entscheidungen neuer Fahrverbote.

Frohe Weihnachten!

supercruise
Beiträge: 605
Registriert: 25.03.2017 21:10

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von supercruise » 26.12.2018 14:53

Autobild schreibt von einem 1.5 TGI im A4 g-tron. Wirklich glauben kann ich das nicht.
Nach dem kleineren Facelift 2018 legt Audi mit einer großen Modellpflege nochmals Hand an den Audi A4 (B9). Wir haben die ersten Prototypen von Limousine und Avant erwischt.

Was auch fehlt zum Marktstart, ist die Erdgasversion. Der 1,5-Liter-TGI verspätet sich.
https://www.auto-motor-und-sport.de/erl ... n-bmw-3er/

supercruise
Beiträge: 605
Registriert: 25.03.2017 21:10

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von supercruise » 09.01.2019 13:46

Gibt es die E-Gas Tankkarte noch? Für Bestands- und Neukunden?
Und kann man damit das Kontigent auch an EC-Terminals verechnen?

gato311
Beiträge: 1241
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von gato311 » 09.01.2019 13:57

1.
Keine Ahnung.
2.
Meines Wissens nicht. Du musst über die DKV-Funktion bezahlen. Ev. kann man bei Audi nachträglich EC-Belege einreichen, dass weiß ich aber nicht.

Ev. kennt sich jemand mit dem System besser aus (habe selbst nur ne normale von EON gesponsorte DKV-Karte).

supercruise
Beiträge: 605
Registriert: 25.03.2017 21:10

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von supercruise » 09.01.2019 14:02

Dann bringt es ja nichts, wenn man überwiegend an Betriebshoftankstellen tankt. :rolleyes:

Was meint ihr, A4-Avant oder A5 Sportback? :D

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1520
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von bljack » 09.01.2019 15:57

supercruise hat geschrieben:
09.01.2019 14:02
Was meint ihr, A4-Avant oder A5 Sportback? :D
Unter welchen Voraussetzungen?
Platz für 1(-2 ) Kinder und Frau --> A4 Avant
Allein oder zu zweit längere Fahrten ohne Gepäck für 2 Monate --> A5 Sportback

Bei mir scheitert beides an Vernunft (beide aktuellen Autos funktionieren tadellos), Geld (ich find die echt ganz nett, aber bei meiner Konfiguration steht bei beiden meist eine 7 vorne dran und hinterher ärgert man sich über fehlenden Luxus :mrgreen: ) und Platz (vor das Haus passt nur mein up - da wird in 5-6 Jahren ein Ibiza schon sportlich...)
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

buendisch
Beiträge: 146
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von buendisch » 09.01.2019 17:46

supercruise hat geschrieben:
09.01.2019 13:46
Gibt es die E-Gas Tankkarte noch? Für Bestands- und Neukunden?
Und kann man damit das Kontigent auch an EC-Terminals verechnen?
Die e-gas-Karte ist inzwischen nichts anderes als eine kostenlose Tankkarte exklusiv für g-tron-Besitzer, bei denen man an ausgewiesenen DKV-Annahmestellen zahlen kann. Da hängt weder die CO2-Kompensation noch ein "Kontigent" noch sonstwas dran. Diese kann man beim VAG-Händler seines Vertrauens über die VW-Leasing beantragen.

Es gibt dummerweise Terminals, die girocard (Ex-EC-Karte) und teilweise Kreditkarten akzeptieren, aber keine DKV-Karte. Insoweit ist es vernünftig, sich vorher bei seiner Stammtanke zu informieren.

Warum man allerdings heute als Einzelunternehmer oder Privatperson eine meist kostenpflichtige Tankkarte braucht, erschließt sich mir nicht. Es gibt inzwischen so viele kostenlose Kreditkartenangebote, da holt man sich eine und nutzt diese ausschließlich zum Tanken - fertig. Und wer unbedingt seinen Verbrauch wissen möchte, muss halt die Belege aufheben und monatlich ins Excel füttern.

gato311
Beiträge: 1241
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von gato311 » 09.01.2019 18:28

Die Kreditkartenabrechnung akzeptiert bei einer Kontrolle das Finanzamt nicht, die DKV-Abrechnung schon. Da brauche ich keine Extrabelege aufheben, scannen und buchen. Das ist eine extreme Arbeitsersparnis.

Die von EON gesponsorte DKV-Karte war bisher auf Anfrage auch kostenfrei.

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1304
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von MiniDisc » 09.01.2019 18:57

buendisch hat geschrieben:
09.01.2019 17:46
Und wer unbedingt seinen Verbrauch wissen möchte, muss halt die Belege aufheben und monatlich ins Excel füttern.
Das geht, meiner Meinung nach, mit Spritmonitor besser :cool:

supercruise
Beiträge: 605
Registriert: 25.03.2017 21:10

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von supercruise » 09.01.2019 19:45

Ich habe gerade nach geschaut, DKV wird an Betriebshoftankstellen die ich anfahre nicht akzeptiert. Nur EC. :-/
Aber da Audi das verbrauchte Kontigent eh nicht mehr mit E-Gas kompensiert, stimmt doch?, ist es dann auch egal.

Warum eigentlich, reicht die Menge des produzierten E-Gas für die ausgelieferten Fahrzeuge nicht mehr aus?
bljack hat geschrieben:
09.01.2019 15:57
supercruise hat geschrieben:
09.01.2019 14:02
Was meint ihr, A4-Avant oder A5 Sportback? :D
Unter welchen Voraussetzungen?
Platz für 1(-2 ) Kinder und Frau --> A4 Avant
Allein oder zu zweit längere Fahrten ohne Gepäck für 2 Monate --> A5 Sportback

Bei mir scheitert beides an Vernunft (beide aktuellen Autos funktionieren tadellos), Geld (ich find die echt ganz nett, aber bei meiner Konfiguration steht bei beiden meist eine 7 vorne dran und hinterher ärgert man sich über fehlenden Luxus :mrgreen: ) und Platz (vor das Haus passt nur mein up - da wird in 5-6 Jahren ein Ibiza schon sportlich...)
Platz war nie ein Problem, mit der B7 Limo. Und der Avant hat gerade mal 25l mehr Kofferaumvolumen.
Es geht um den Preis bezogen auf die Austattung der verfügbaren Modelle auf dem Gebrauchtmarkt. Hier ist der A4 im Vorteil, der A5 sieht aber wesentlich schicker aus. :)

Gastra
Beiträge: 954
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von Gastra » 09.01.2019 20:13

laut Audi erfolgt die Kompensation ab einem bestimmten Zeitpunkt durch auslesen der Verbrauchswerte von der Motorsteuerung, hat also gar nichts mehr mit der Bezahlung zu tun

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2624
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von Gulbenkian » 09.01.2019 21:14

bljack hat geschrieben:
09.01.2019 15:57
supercruise hat geschrieben:
09.01.2019 14:02
Was meint ihr, A4-Avant oder A5 Sportback? :D
Unter welchen Voraussetzungen?
Egal, A5! :mrgreen:
Allein oder zu zweit längere Fahrten ohne Gepäck für 2 Monate --> A5 Sportback
Der Kofferraum vom A5 ist erstaunlich groß, 480l sagt der ADAC. Der A4 Avant ist ein Pseudokombi. Wenn Kofferraum notwendig ist, dann Octavia Combi.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Robert
Beiträge: 1486
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Audi A4 Avant g-tron

Beitrag von Robert » 09.01.2019 21:40

Der A5 ist ein A4 Coupe, also eine A4 Limo, die um zwei Türen beraubt wurde. Ist unpraktisch, sieht aber schick aus. Der Kombi hingegen ist klar praktischer als die beiden, auch wenn er sicher alles andere als ein Benchmark in dem Bereich ist.

Antworten