defekte tanks im v70III

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

triple-r
Beiträge: 16
Registriert: 04.11.2016 18:40

defekte tanks im v70III

Beitrag von triple-r » 06.11.2016 20:52

Hallo und guten Abend,
ich bin neu hier, verfolge aber schon länger einige threads seit ich letztes Jahr meinen Volvo V70III mj 2012 gekauft habe.

Jetzt sind letzten Freitag zwei meiner Tanks Leck geschlagen (Feuerwehreinsatz inkl.).
Mein freundlichster meinte das die Reparatur vielleicht von Volvo übernommen werden.
Habt Ihr erfahrungen damit? Ist vielleicht jemanden das gleiche passiert?

Morgen werde ich mit dem zuständigen bei unserem Händler sprechen, hoffe das ich mit euren Tipps vorbereitet in das Gesrpäch gehen kann.

gruss, triple-r

Benutzeravatar
wumpel
Forums-Sponsor
Beiträge: 410
Registriert: 13.08.2015 14:37
Wohnort: Stormarn

Beitrag von wumpel » 06.11.2016 22:51

Hallo und herzlich willkommen hier!

Was ist denn passiert, dass deine Tanks leckten?
Volvo V70 III 170kW Bi-Fuel
-----------------------
Männer verirren sich nicht, sie finden Alternativrouten.

triple-r
Beiträge: 16
Registriert: 04.11.2016 18:40

Beitrag von triple-r » 06.11.2016 23:00

Ja, ich war tanken und als ich den Wagen Zuhause abgestellt habe stellte ich beim aussteigen ein lautes zischen und Gas Geruch fest. Die Feuerwehr setzte ein leckspray ein. Da zeigte sich dann das aus zwei Flaschen Gas ausströmt. Ursache bisher unbekannt. Der Wagen steht noch in der Werkstatt

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29246
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 06.11.2016 23:09

Auch von mir: Willkommen im Club!

Handelt es sich um das -eigentlich nur von Volvo bekannte- Problem der Undichtigkeit bei geringem Druck im Tank?

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

triple-r
Beiträge: 16
Registriert: 04.11.2016 18:40

Beitrag von triple-r » 06.11.2016 23:17

Nein. Vorher hatte ich nichts. Und es war direkt nach dem tanken. Nach dem zwei stundigen Einsatz der Feuerwehr fehlten im Tank schon gut ein Drittel der Füllung :eek: also die Lecks scheinen recht groß zu sein

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29246
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 06.11.2016 23:36

Das wüsste ich gern noch genauer: Wo waren die Lecks? Ventil-Verschraubungen? Pipeline-Verschraubungen? Rückschlagventile?

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

triple-r
Beiträge: 16
Registriert: 04.11.2016 18:40

Beitrag von triple-r » 06.11.2016 23:41

Das werde ich morgen in der Werkstatt erfahren. Am Freitag war erstmal wichtig das Fahrzeug zu sichern

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29246
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 06.11.2016 23:43

Vielleicht wäre es eine gute Idee, die Tanks mit Stickstoff zu befüllen. Da kann ja anschließend nichts passieren. Wo es rauszischt, kann man damit allerdings genau so gut ermitteln.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

triple-r
Beiträge: 16
Registriert: 04.11.2016 18:40

Beitrag von triple-r » 06.11.2016 23:47

Der freundlichste hat eine Reparatur sofort ausgeschlossen. Sondern direkt den Tausch der Flaschen. Wenn ich das richtig verstehe ist es wichtig, wo der Schaden ist,und damit ob eine Reparatur infrage kommt?!?

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29246
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 06.11.2016 23:53

Du weißt doch noch nix Genaues nich...
Wenn die Pipeline-Verschraubung undicht ist, ist es Unfug, die Buddeln zu tauschen. Wenn Rückschlagventile undicht sind, ist es Unfug, an der Pipeline zu frickeln.

Also bitte erstmal eine belastbare Diagnose: Wo genau sind die Lecks?

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

triple-r
Beiträge: 16
Registriert: 04.11.2016 18:40

Beitrag von triple-r » 06.11.2016 23:58

Das sah alles direkt nach den Ventilen aus. Soweit ich das beurteilen kann. Grundsätzlich ist meine Frage ob volvo dafür wohl aufkommt

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29246
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 07.11.2016 00:06

Die Verschraubungen zwischen Ventil und Buddel sind offenkundig eine Schwachstelle, dafür haben wir hier im Forum ja schon genug Beispiele.

Imho sollte sich Volvo da ruhig mal in die Pflicht nehmen lassen. Juristisch ist nach knapp einem Jahr seit Kauf imho nichts mehr zu machen. (Es sei denn, es kommen dadurch Leute zu Schaden, Gas tritt aus, Gas explodiert, Autoteile verletzen Passanten o.ä. . Sowas wünscht sich hier niemand.)

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

triple-r
Beiträge: 16
Registriert: 04.11.2016 18:40

Beitrag von triple-r » 07.11.2016 09:50

Moin. Die Verschraubung in den Flaschen ist hin. Das passiert meistens nach dem Tanken wenn der Druck am höchsten ist.
Wären es die Leitungen oä hätte ich das garnicht so schnell bemerkt.
Falls die Reparatur zu teuer wird, bietet mir mein freundlichster einen Umbau auf LPG an.
Kosten ca 1800-2000 Euro.
Ich hoffe da auf die Kulanz von volvo :rolleyes:

Chrischanx
Beiträge: 192
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Beitrag von Chrischanx » 07.11.2016 13:40

Dein Volvo Händler muss Kulanz bei Fa. Westport in Schweden beantragen, die regeln das dann untereinander. Grundsätzlich gibt es bei defekten Flaschen Kulanz. Allerdings gibt es da auch einen Eigenanteil zu tragen. Die Höhe ist mir (noch) nicht bekannt.

Zitat Peter Timring:

Hi Christian.

Normally we don´t repair cars here at Westport, that´s taken care of by a Volvo dealer.
Please get in touch with your local Volvo workshop and have them contact me. If they feel that a goodwill contribution is appropriate they will let you know and we settle that between us and the Volvo dealer.

BR

Peter Timring
Director Operations / Purchasing
Westport

Hier die Adresse für Deinen Händler:

PTimring@westport.com

Westport AB
SE-405 08 Göteborg, Sweden
Schweden
Tel: +46317578530

Die Flaschen werden nicht repariert sondern grundsätzlich ausgetauscht. Wenn nicht alle Flaschen betroffen sind, sollten die "intakten" auf jeden Fall überprüft werden.

Gruß Christian

triple-r
Beiträge: 16
Registriert: 04.11.2016 18:40

Beitrag von triple-r » 07.11.2016 13:51

Ja Hi, deinen Fall hatte ich verfolgt. Mein volvo Händler hat mir gegenüber eingeräumt das so ein Fall vor kurzem schon mal war und volvo die Kosten komplett übernimmt. Hoffe das das in meinem Fall auch passiert

Antworten