Golf TGI hoher Verbrauch

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

keek
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2017 19:01

Golf TGI hoher Verbrauch

Beitrag von keek » 22.05.2017 20:31

Hallo,

meine Stammtanke in Coesfeld hat leider zu Ende März dichtgemacht. Dort habe ich immer H-Gas bekommen und ca. 380 km mit einem Tank geschafft. Das sind ungefähr 4,2 KG Verbrauch. Jetzt hab ich ein paar mal in Münster L-Gas getankt und komme auf ganz schlappe 270 km. Das sind bei 16Kg Gas was ich getankt habe fast 6 Kilo Verbrauch. Kann das sein? Oder stimmt da was mit meinen Fahrzeug nicht?

Benutzeravatar
not_arzt
Forums-Sponsor
Beiträge: 1354
Registriert: 29.09.2012 18:57
Wohnort: Mittelpunkt Deutschlands

Beitrag von not_arzt » 22.05.2017 21:18

Das kann man schon mal als Effekt des L-Gas annehmen.
Ich habe das Gefühl, gerade bei L-Gas differiert die Reichweite gewaltig.
Besonders schlimm ist da die Tanke in Bispingen wenn ich recht erinnere.
Nach dem Stopp dort hatte ich - mit Fahrrädern auf dem Dach - eine Reichweite von knapp 250 km (sonst auch mal 480 km am Stück).
Einfach mal im Auge behalten.
Warum nicht mal wirklich Gas geben?
---------------------------------
Passat Variant TSI EcoFuel Comfortline (5,0 kg/100 km - ermittelt mit Tankbuch App)
2Danger Transalp Ltd. XT ´08 (5 l Apfelschorle/100 km)

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28905
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 22.05.2017 21:27

Auf wie vielen Betankungen beruht die Rechnung?

(Unter 10 ist nicht aussagekräftig)

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

DerRaucher
Beiträge: 529
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 22.05.2017 22:46

6 kg bei normaler Fahrt? Viel Stop&Go und/oder auch mal Gas geben auf der Autobahn? Würde dann hinkommen.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28905
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 22.05.2017 23:05

Sorry, so kann man das leider nicht erklären.

Es geht immer auch um die Einstellungen der Erdgastankstellen. Wenn die eine -ggf. Coesfeld mit HGas und evtl hohem Druck- gegen eine LGas-Tanke mit etwas weniger Druck konkurrieren soll, muss die L-Gas-Tanke doppelt verlieren: Bei der Qualität und beim Druck.

Bitte weitere Tankvorgänge abwarten.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

DerRaucher
Beiträge: 529
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 23.05.2017 08:25

Der Druck hat doch nichts mit dem Verbrauch zu tun.
Und der Durchschnittsverbrauch vom BC ist doch sehr genau.
Und nein, Coesfeld hatte keinen guten Druck.

Benutzeravatar
Thorman_G-Tec
Beiträge: 279
Registriert: 14.08.2014 07:57
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von Thorman_G-Tec » 23.05.2017 09:56

DerRaucher hat geschrieben:Und der Durchschnittsverbrauch vom BC ist doch sehr genau.
Bei mir nicht, da zeigt der BC immer ca. 0,5kg zu wenig an, ich vermute der rechnet immer nur mit 15kg CNG beim vollen Tank. Daher ist die Anzeige im Sommer genauer.

Mein Verbrauch mit L-Gas liegt nach 60.000km bei 4,85kg/100km. Daher halte ich den Verbrauch von keek um ca. 0,5kg zu hoch, ich denke auch, das spielt sich nach mehreren Betankungen noch ein.
Ich will Spaß, also geb ich Gas.

MK
Beiträge: 221
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von MK » 23.05.2017 10:58

Das kommt schon hin.
Auf L komme ich zwischen 280 und 340, auf H immer um 400 km.
Langzeit-Anzeige mit korrigiertem BC (-7%) ist auf L um 4.6 kg.
Auf dem 40 km Arbeitsweg heute Morgen waren es mit H 3.2 kg (ab Start).

Fazit: L Gas nervt, aber besser als stehen oder Bänzäng tanken.
Ciao
Martin
--------------------------
2x Golf VII TGI

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 23.05.2017 12:36

Thorman_G-Tec hat geschrieben:
DerRaucher hat geschrieben:Und der Durchschnittsverbrauch vom BC ist doch sehr genau.
Bei mir nicht, da zeigt der BC immer ca. 0,5kg zu wenig an, ich vermute der rechnet immer nur mit 15kg CNG beim vollen Tank. Daher ist die Anzeige im Sommer genauer.
Dann müsste er ja einen exorbitanten Verbrauch anzeigen, wenn man bei ca. 80% die Betankung stoppt. Ich würde bei der Datenbasis für die Berechnung eher auf einen geschätzten/gemittelten/erwarteten Durchfluss und Ansteuerungszeit der Düsen tippen.
Nach Korrektur meines BC im Steuergerät passt der BC-Verbrauch eigentlich recht gut zum Realverbrauch, unabhängig ob Sommer/Winter/H-Gas/L-Gas. Ausreißer gibt es eher, wenn Tanken unterschiedlichen Druck haben.
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28905
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 24.05.2017 19:38

Der BC kann nun einmal keine Kg messen. Da muss eine Umrechnung her, für die braucht man die Dichte des aktuell genutzten Gases. Die kennt der BC auch nicht, er kennt ggf. den Brennwert. Die Reichweite kann der BC hingegen recht brauchbar aus dem Verlauf der Druckkurve errechnen.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Robert
Beiträge: 888
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 24.05.2017 19:53

bljack hat geschrieben: Dann müsste er ja einen exorbitanten Verbrauch anzeigen, wenn man bei ca. 80% die Betankung stoppt. Ich würde bei der Datenbasis für die Berechnung eher auf einen geschätzten/gemittelten/erwarteten Durchfluss und Ansteuerungszeit der Düsen tippen.
Beide Verfahren haben ihre Schwächen, darum ist der Hinweis von Bassmann auch gut, denn bei genügend Tankfüllungen wird das Verfahren mit der Tankstelle immer besser.

Und nur aufgrund der Erfahrung von dem, hast du deinen BC ja anpassen lassen. Dass das Ergebnis nun besser ist als die Basis, das klingt nicht sonderlich plausibel ;).

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 24.05.2017 20:04

Robert hat geschrieben:
bljack hat geschrieben: Dann müsste er ja einen exorbitanten Verbrauch anzeigen, wenn man bei ca. 80% die Betankung stoppt. Ich würde bei der Datenbasis für die Berechnung eher auf einen geschätzten/gemittelten/erwarteten Durchfluss und Ansteuerungszeit der Düsen tippen.
Beide Verfahren haben ihre Schwächen, darum ist der Hinweis von Bassmann auch gut, denn bei genügend Tankfüllungen wird das Verfahren mit der Tankstelle immer besser.

Und nur aufgrund der Erfahrung von dem, hast du deinen BC ja anpassen lassen. Dass das Ergebnis nun besser ist als die Basis, das klingt nicht sonderlich plausibel ;).
Abweichung Verbrauch laut Bordcomputer vs. Realverbrauch an Tankstelle (Stand 31.01.2017; knapp über 120tkm)
Bild

Die Realität zeigt es aber leider :klopf:
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

gato311
Beiträge: 1052
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 24.05.2017 20:35

Wurde durch die Korrektur eigentlich auch die Restreichweitenanzeige noch genauer?

Benutzeravatar
Ehrentraut
Beiträge: 384
Registriert: 29.06.2005 12:18
Wohnort: 33142 Büren
Kontaktdaten:

h oder l gas

Beitrag von Ehrentraut » 24.05.2017 21:07

Hallo,

Mit L Gas habe ich eine Reichweite von 260 km,
Bei gutem H Gas liege ich bei 340 km.

keek
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2017 19:01

Beitrag von keek » 24.05.2017 21:32

Forum geht wieder :D
Ich hab bis jetzt 7x L Gas in Münster getankt, nie bin ich über die 270 km gekommen. Der Unterschied zwischen H und L Gas kann ja nicht so riesig sein. Zumal der Preis an der Tanke nur 5ct sind.
Heute nochmal den ganz leeren Tank voll gemacht mit 15,7 KG. Mal sehen für wieviel km das reicht. Fahrprofil ist eigentlich immer das gleiche. Von Coesfeld nach Münster über Landstrasse. Also kein Stop and Go oder Geschwindigkeitsrekorde auf der Bahn.
Nur was mir aufgefallen ist, der BC zeigt nach heutigen Tanken 80% Qualität an, was ich schon sehr wenig finde.
Insgesammt muss ich sagen, das ich mit dem ewigen Tanken und Tankstelle suchen nicht wirklich glücklich bin, seitdem meine Tanke in Coe dicht ist. Da war das LPG Tanken und 700 km fahren mit dem Golf 4 angenehmer und die Kosten pro km waren auch noch günstiger. Wenn sich hier nix mit dem Tankstellennetz im westlichen Münsterland tut, war das leider das letzte Erdgasfahrzeug, obwohl ich sonst mit dem Fahrzeug sehr zufrieden bin.

Antworten