Keine Rede vom Polo TGI

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
jarre
Forums-Sponsor
Beiträge: 1368
Registriert: 07.08.2005 08:53
Wohnort: Schweiz

Beitrag von jarre » 02.02.2018 08:31

Hier gibts Vorführung und gebrauchte ab Lager :
https://www.autoscout24.ch/de/autos/vw- ... &vehtyp=10

Allerdings in der Schweiz! Naja MwSt (7,7% und Auto Steuer 4%) könnte man sicher zurück Verlagen bei einem Export ! Coc sind die gleichen in der Schweiz !
seit 27.12.17 Caddy Higline TGI !
[ externes Bild ]

29.11.13 bis 27.12.17 VW Touran TSI 5 Plätzer Highline und DSG !
[ externes Bild ]

von 8.2.13 bis 2.9.14 ECOUP! : 3.64 Kg Durchschnittsverbrauch

Ex-User20
Beiträge: 4
Registriert: 31.10.2017 17:30

Beitrag von Ex-User20 » 02.02.2018 16:51

Bassmann hat geschrieben:@micmar: Willkommen im www.erdgasfahrer-forum.de .

Polo mit CNG ist ja für mich nix Neues.... ;-)

MfG Bassmann

Dankeschön! :D

Tullio
Beiträge: 12
Registriert: 08.12.2014 19:27
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Tullio » 08.02.2018 00:23

Moin an die Gemeinde,
ich habe heute einen Polo TGI bestellt, er ersetzt einen ECO UP der in 4 Jahren 90.000km abgespult hat, ohne einen Defekt, außer Wartung keine zusätzlichen Kosten, beide Reifensätze bei ca. 60% Abnutzung.
Treibstoffkosten des UP 3,89 €/ 100 Km, berechnet nach dem elektronischen Fahrtenbuch, Fahrprofil 35% Autobahn, 65% Landstraße.
Die Mitarbeiterin, welche dieses Fahrzeug nutzt fährt immer den selben Weg, auf welchem eine Tanke mit H-Gas liegt, die Gute hat in 4 Jahren nicht mehr als 40L Benzin verbraucht.
Der Erdgas-Polo spart voraussichtlich pro Monat 80€ Treibstoffkosten gegen den Benziner, die Leasingrate für den Benziner ist 38€ niedriger, also spart der
CNG 42€/Monat, die Kosten für Garantieverlängerung und Service sind bei beiden Autos gleich.
Fazit, in 48 Monaten Leasingzeit wird unsere Kleine Firma 2000 Euronen Kosten an Treibstoff sparen. Aber, wenn die Wegstrecke der Kollegin nicht direkt an einer CNG Tanke vorbeiführen würde, hätte ich den Polo Diesel bestellt, die Arbeitszeitkosten für die ewige Tankerei sind zu hoch.
Ich habe meinen Leon TGI nach 90.000 problemlosen Leasing-Km gegen einen Diesel getauscht, mir geht diese ewige Tankerei auf den Sack, Sorry.

Beschämte Grüße

Ergasoli
Beiträge: 52
Registriert: 11.12.2017 23:25

Beitrag von Ergasoli » 09.02.2018 18:08

In der AutoBild von heute ist ein kleines Testbericht über den Polo TGI drin.

Ergasoli
Beiträge: 52
Registriert: 11.12.2017 23:25

Beitrag von Ergasoli » 09.02.2018 22:16

Blecherner Klamg im Gasbetrieb, ellenlang Übersetzer fünfter Gang und trotzdem 5,5 kg Verbrauch bei konstant 130 km/h. Klingt ja alles nicht so prickelnd...

Sonnenanbeter81
Beiträge: 28
Registriert: 15.11.2017 10:29
Wohnort: Saulheim

Beitrag von Sonnenanbeter81 » 11.02.2018 20:49

Ergasoli hat geschrieben:Blecherner Klamg im Gasbetrieb, ellenlang Übersetzer fünfter Gang und trotzdem 5,5 kg Verbrauch bei konstant 130 km/h. Klingt ja alles nicht so prickelnd...
Das ist aber doch bei ner Vollgasfahrt oder? Ich hoffe auf unter 4 KG damit ich 3 Tage auf die Arbeit fahren kann. Die schreiben auch von 50€ Steuer, ich dachte es seien 20€?

Ich habe das Gefühl der Artikel ist halbherzig geschrieben.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 12.02.2018 07:28

Ergasoli hat geschrieben:Blecherner Klamg im Gasbetrieb, ellenlang Übersetzer fünfter Gang und trotzdem 5,5 kg Verbrauch bei konstant 130 km/h. Klingt ja alles nicht so prickelnd...
Also 5,5kg/100km bei 130km/h kann ich mir nur mit L-Gas und bergauf vorstellen. Unser Leon ST ist bei 120km/h mit knapp unter 4kg H-Gas/100km zu bewegen, bei 130km/h dürfte es sich dann vllt. so bei 4,2kg einpendeln, aber jedenfalls weit weg von 5,5kg... Wert evtl. über einmaliges nachtanken ermittelt? :confused:
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2256
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 14.02.2018 13:42

Hab vorhin einen Anruf von unserem VW Zentrum bekommen. Die wollten wissen, was mit unserer Überlegung bezüglich eines Polo TGI ist... Ich hab dann mal dumm gefragt, wie weit deren Überlegung bezüglich eines Vorführers gediehen sind. Das Gespräch war schnell beendet, als ich meinte, dass ich nur dort ein Fahrzeug kaufen würde, wo ich im Zweifel auch die Möglichkeit einer Probefahrt habe.

Das ist ja wie ein kleiner Einzelhändler, der sich keine Ware ins Schaufenster legen möchte, weil er meint, dass sie am Ende keiner kauft. Dem VW Zentrum scheint es (noch) zu gut zu gehen.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Benutzeravatar
sparbrötchen
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 1095
Registriert: 13.08.2008 07:47
Wohnort: Kreis ST

Beitrag von sparbrötchen » 14.02.2018 14:02

Die gemischte off-topic-Debatte wurde nach hier verschoben und möge, wenn es denn sein muß, bitte am neuen Ort fortgeführt werden.


Gruß

Gerhard

A_N
Beiträge: 7
Registriert: 03.12.2017 20:04
Wohnort: Wien

Autobild zum Polo TGI

Beitrag von A_N » 15.02.2018 07:38

Andreas

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 15.02.2018 09:50

Laut AB hat der Polo TGI hinten Scheibenbremsen; als ich das letzte Mal die technischen Daten bei VW bemüht habe, hatte er noch Trommelbremsen hinten, da Scheiben erst ab 100PS zum Einsatz kommen... Fehler in AB oder Optimierung des Angebots bei VW?
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2256
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 15.02.2018 15:20

Scheibenbremse hinten (nur bei 85kW TSI)
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 16.02.2018 06:51

Gulbenkian hat geschrieben:
Scheibenbremse hinten (nur bei 85kW TSI)
Danke und schade :-(
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2256
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 16.02.2018 11:54

Hab mir gestern auch mal einen im VW Zentrum angeschaut, als ich den Touran aus der Werkstatt geholt hab. Von Weitem sieht man gar nicht, dass der Trommeln hat, erst als ich quasi daneben gekniet bin, hab ichs gesehen.

Trommeln hinten finde ich aber ok, wer wenig bremst ist damit besser dran. Eine ordentlich Vollbremsung können auch Trommeln ;-)
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 16.02.2018 12:26

Gulbenkian hat geschrieben:Trommeln hinten finde ich aber ok, wer wenig bremst ist damit besser dran. Eine ordentlich Vollbremsung können auch Trommeln ;-)
Da mache ich mir auch wenig Sorgen, aber die Trommeln im up sind leider ein absolutes Armutszeugnis für VW. Ich bin inzwischen dazu übergegangen, die Handbremse nur noch im Gefälle zu nutzen, da die Trommeln bei leichtester Feuchtigkeit sofort festgammlen. Teilweise so stark, dass man die Hinterachse trotz vor/zurück ein paar Meter "über die Straße schleifen" muss. So einen Müll zu konstruieren, ist schon fast wieder eine Leistung. Sowohl mein Astra als auch der Calibra haben solche Probleme nicht mal über die Winterstandzeit (Scheiben auch hinten).

Wenn der Polo allerdings wieder problemlose Trommeln hat (die es bei VW ja auch zu geben scheint; gato311 war mit denen im Lupo ja sehr zufrieden), dann wäre das für mich auch ok. Nur den Müll vom up, das ist für mich schon ein weiterer Grund, den Polo/Ibiza nochmal zu überdenken.

Hatte mir den Ibiza ja mal angeschaut; gefällt mir schon sehr gut, fährt sich prima (1.0 TSI mit 95PS), ließ sich bis zu VWs Alcantara-Problem gut ausstatten, nur ist mir die Reichweite mit den Tanks doch etwas zu wenig. Wenn die größeren Tanks wirklich kommen und zum Facelift noch Voll-LED-Rücklichter, dann denke ich nochmal verstärkt drüber nach. Bis dahin bleibt vorerst mal der up.
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Antworten