"Bahn steigt um: Diesel statt Erdgas"

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
mdlbz
Beiträge: 196
Registriert: 22.06.2009 09:29
Wohnort: Bozen (Italien)
Kontaktdaten:

"Bahn steigt um: Diesel statt Erdgas"

Beitrag von mdlbz » 06.07.2017 17:48

Wenn man solche Berichte liest :eek:, u.a.
DB-Sprecher Bernd Honerkamp. „Bis zum nächsten Jahr werden wir die letzten 50 Busse abstoßen und dafür wieder Dieselfahrzeuge anschaffen.“ Ein Grund ist der niedrige Diesel-Preis, ein zweiter die ursprünglich hohe staatliche Förderung für Erdgas-Antriebe, die es jetzt nicht mehr gibt.
Man setzt nur auf (Diesel)-Hybridbusse bzw. Elektrobusse. Dass diese das doppelte oder mehr kosten (aber Förderungen bekommen, CNG-Busse scheinbar nicht) stört nicht. :hammer:

Niemand erinnert sich daran, dass Erdgasbusse mit Biomethan ca. 80/90% weniger CO2-Emissionen produzieren, fast keine NOx- und Feinstaub-Emissionen... Wenn man aber Dieselbusse kauft... gute Nacht...

Kurioserweise kennen Erdgasbusse in Frankreich eine regelrechte Renaissance.

Na ja, was soll's...

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 06.07.2017 20:04

Moin!

Ich habe eben auf www.kfw.de ein wenig gestöbert, da gab es bis vor einigen Monaten imho auch noch für die Anschaffung besonders emissionsarmer Fahrzeuge sehr billige Kredite. Das ist -wenn ich alles gefunden haben sollte, was für öffentliche Unternehmen/ÖPNV in Betracht kommt- leider nur noch für Strom und Wasserstoff der Fall. Eigentlich ein Skandal...

Stöbert dort doch bitte selber mal ein wenig. Da gibt es einiges, was dem Vater aufs Fahrrad hilft.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

supercruise
Beiträge: 474
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 06.07.2017 20:38

So eine H2 Tankstelle kostet ab 1 Millionen €. Das lohnt sich nur für Großstädte.

Die Hersteller sollen man CNG Busse mit Hybrid-Technik anbieten. Dann hat man das Beste aus zwei Welten. Man braucht keine großen (teuren) Akkus, aber der Kraftstoffverbrauch geht deutlich zurück. Deswegen benötigt man auch weniger Flaschenvolumen.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 06.07.2017 21:34

Da sind also ein paar Provinzler (Sorry, liebe Mönchengladbacher, aber so ne richtige Metropole ist Mönchengladbach sicherlich nicht) willens und in der Lage, mal eben eine Million Euro in den Sand zu setzen, aber für weitere Erdgastankstellen, die man -falls sie komfortabel nutzbar sein soll- für ein Viertel davon haben könnte, reicht der nötige Arsch in der Hose offenbar nicht. Wer soll denn dort H2 tanken? Alle halbe Jahre mal eine Mirai?

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
mdlbz
Beiträge: 196
Registriert: 22.06.2009 09:29
Wohnort: Bozen (Italien)
Kontaktdaten:

Beitrag von mdlbz » 15.07.2017 22:49

Nochmals eine Kehrtwende von Erdgas auf Diesel in Hersbruck, Video vom BR-Frankenschau hier.

Die Aussage vom Herrn des Landratsamt Nürnberger Land "Dieselbusse kosten die Hälfte von Erdgasbussen" ist einfach... "real bullshit". Da mag sich niemand wundern, dass so alberne Entscheidungen getroffen werden.

Was mich aber ein bisschen stutzig macht, ist die Tatsache, dass Erdgasbusse an normalen Tankstellen betankt werden. Hoffentlich werden Rabatte gewährt, da sonst wirklich die Treibstoffkosten in die Höhe gehen gegenüber Dieselbusse. Mag sein, dass eine Flotte mit wenigen CNG-Busse eine eigene EGT nicht benötigen, aber mit den erhöhten Preisen von Erdgas in D ist die wirtschaftliche Kalkulation negativ für CNG-Busse.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 16.07.2017 01:22

aber mit den erhöhten Preisen von Erdgas in D ist die wirtschaftliche Kalkulation negativ
Kannst Du das mal näher erläutern, warum Du meinst, die Preise für CNG wären in D erhöht?

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Backmagic
Beiträge: 673
Registriert: 06.09.2012 12:46

Beitrag von Backmagic » 18.07.2017 08:41

Eine 700 bar Tanke für Wasserstoff kostet die Million.
Busse haben nur 350 Bar und sind sehr viel billiger. Kaum teurer als eine CNG Tanke

Antworten