AUDI und saubere Diesel

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

AUDI und saubere Diesel

Beitrag von ExUser2007 » 10.07.2017 21:24

AUDI bescheißt unglaublich! Aktuell auf N3! Sorry, im Ersten.

AUDI A8 der aktuelle Spitzenreiter bei der Verseuchung! AUDI hat die schlimmste Diesel Dreckschleuder auf dem deutschen Markt!

Sucht mal selbst den Beitrag in der Mediathek. SEHENSWERT!

Ach ja, ALLE bescheißen! Da kann man bei AUDI die Gaser auch betrachten als Alibi?

Wie schön werden diese ganz prunkvoll gezeigt bei Veranstaltungen. Leider alles Lügen! Es wird gelogen und betrogen!

Nicht nur AUDI! Welchen Wert hat das Erdgasangebot noch?

Wer Diesel hasst sollte sich das mal ansehen! Dieser Hinweis kommt von jemand der als Erdgas-Hater bezeichnet wurde und auch gleich als AfD Wähler.

Es handelt sich um die grade aktuelle Sendung "Exclusiv im ERSTEN"

Bin mal gespannt wer mir etwas böses unterstellt!

schienenbein
Beiträge: 173
Registriert: 26.04.2014 17:13

Beitrag von schienenbein » 10.07.2017 21:41

Ich will dir nichts Böses unterstellen, aber ich lese regelmäßig im Forum - dabei natürlich auch deine Beiträge - und frage mich hin und wieder und besonders diesmal: Was will er eigentlich sagen?

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 10.07.2017 21:42

für mich ist es selbstverständlich auch den Link in die Mediathek dazu nachzuliefern

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage ... d=44317960

Da geht es echt zur Sache!

kpo9
Forums-Sponsor
Beiträge: 110
Registriert: 15.03.2012 10:20
Wohnort: 53902
Kontaktdaten:

Beitrag von kpo9 » 11.07.2017 06:01

Ist mir auch schleierhaft, im übrigen ist das zur Audi Thematik Off Topic meinerseits.
Ich nutzte mehrere Foren und Dikutiere und streite auch mal gerne, aber wenn man alles in der Welt ignoriert hat man in Hamburg "aus heiterm Himmel" erleben dürfen.
Ich bin diese Rundumschläge leid, und habe jedenfalls meine Konsequenz gezogen und habe das getan:

Bild

Das reist zwar die zusammenhänge auseinander, aber ich sehe keine andere Lösung für diese Art der Probleme.

Dont feed the Troll...

KPO9
[ externes Bild ] VW Passat Variant Highline 1.4 TSI EcoFuel EZ 07/2012

DerShaker
Beiträge: 129
Registriert: 14.10.2015 18:44

Beitrag von DerShaker » 11.07.2017 08:33

Hallo,

dennoch war dieser Bericht wirklich sehr sehenswert.
Der 100.000 Euro Audi A8 ohne funktionierende Abgasanlage empfinde ich wirklich als Schande!
Das sind übelste Machenschaften in der Automobilindustrie.

Im Bananenstaat Deutschland natürlich kein Thema aus Sicht Hr. Dobrindt.
Und Audi - ja, also - kann sich das mit den gemessenen Werten einfach nicht erklären.

Wenn es nicht so traurig wäre, würde das Stoff für stundenlange Comedy bieten - siehe die Anstalt.


Kennt eigentlich sonst noch jemand diese angebliche EU-Verordnung über das einzuhaltende Temperaturfenster für die Abgasreinigung.
In dem Dokument wird ja ausdrücklich auf -15°C hingewiesen und als unterster Wert für eine funktionierende Abgas-Reinigungstechnik vorgeschrieben.
Die heute üblichen Temperaturfenster von +17,1 bis +17,2 Grad wären dann ja nicht mehr legal.

Hat dieses Papierchen irgendwelchen Belang?
Ist damit aktiv etwas einklagbar?
Soweit ich das verstanden habe, bezieht sich dies nicht auf irgendwelche Vorschriften zur Normgerechten Messung auf dem Prüfstand sondern auf die Reinigungsleistung im Normalbetrieb auf der Straße.

Das - wäre ja theoretisch - der Hammer schlechthin.

Ich vertraue aber blind darauf, dass hier passende Hintertürchen korruptiv mit eingebaut wurden.

Gruß
Shaker
Octavia G-Tec
Durchschnittsverbrauch: 4,0kg H-Gas / 100km
lt. Bordcomputer

kpo9
Forums-Sponsor
Beiträge: 110
Registriert: 15.03.2012 10:20
Wohnort: 53902
Kontaktdaten:

Beitrag von kpo9 » 11.07.2017 09:01

Natürlich ist das so wie du es beschrieben hast, man darf ja nicht davon ausgehen das diese Machenschaften von irgendwelchen Deppen gemacht wurden sondern von Hochgebildeten die leider jeglichen Sinn für Umweltschutz verloren haben, denn eins ist klar, es zählt nur die Rendite der Aktien! Aber Gebildet oder nicht, solche Sachen sind Kriminell und gehören bestraft. Punkt! Wer aber glaubt das nur AUDI oder der VW Konzern betroffen sein dürfte irrt gewaltig. Es gibt keine Wundervebrennungsmotoren die 100% Sauber sind auch keine Wasserstoff und Erdgasmotoren, sie sind nur für die Umwelt das kleiner Übel.

Im übrigen Putz ich auch nicht jeden Eisenbahner,Busfahrer oder Stewardess runter, weil es irgendwo gehakt hat, das ist in der Automobilwelt genauso. Die kleinen Leute am Fließband ind Zulieferindustrie oder beim freundlichen können nichts dafür...

Auch würde ich nicht von Bananenrepublik Deutschland sprechen, hab es aus probiert, die werden hier nix...

Irgendwie ist aber die Justiz viel zu Nachsichtig, aber man darf die Hoffnung nicht aufgeben, wie man am Momentanen Umdenken in Sachen Raserurteile zB. erfreulich sehen kann...

So ich hau noch was L-Gas in den Tank hier gibts nichs anderes.. ;-)

KPO9
[ externes Bild ] VW Passat Variant Highline 1.4 TSI EcoFuel EZ 07/2012

petergabriel74
Beiträge: 223
Registriert: 08.12.2014 09:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von petergabriel74 » 11.07.2017 10:51

@hjb:

was willst du damit sagen? dass die stickstoffdioxidgrenzwerte auch bei erdgasern eine fabel sind?

eine untersuchung aus der schweiz hat aktuell spasseshalber auch mal ein erdgasfahrzeug neben einigen diesel real verglichen.
ergebnis: 10 mg/km

das lass ich nunmal kommentarlos so stehen, die diesel-real-messungen ergeben werte aus einer anderen galaxie.
dass die aktuellen erdgasfahrzeuge die versprochenen werte nicht einhalten, habe ich zumindest noch nirgendwo gelesen.

und dass die meisten diesel besch***** ist absolut keine neuigkeit.
ich frag mich dann nur, welche intention dein beitrag hatte? weil du gleich so auf erdgasfahrzeuge zeigst, dass dann ja wohl auch alles erlogen ist :twisted:

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 11.07.2017 13:17

schön das sich doch einige den Beitrag angesehen haben! Sehenswert! Der grundsätzliche Fehler besteht wohl darin das ich als Erdgas-Hasser (CNG-Hater ist keine Spur intelligenter, klingt nur so) auf den Beitrag aufmerksam gemacht habe.

Schande was sich alle Hersteller leisten, bei AUDI sehe ich eine ganz gravierende Doppelmoral. Angebot CNG-Autos mit bemerkenswert guten Eigenschaften und dann die schlimmsten Dreckschleudern!

Vor kurzem im Spiegel gelesen was AUDI so treibt. In den dreckigsten Dieselmodellen wird verzichtet auf AD-Blue. Warum? Keinem Kunden kann man einen verkleinerten Kofferraum zumuten. Und der Platz wird dringend benötigt für alle möglichen Motörchen oder anderes für aufpreispflichtige Extras. An DENEN verdient AUDI so richtig!

Wasser predigen und allerfeinsten Wein trinken, so ist das eben.

Einem Minister Dobrindt kann man sicherlich viel vorwerfen, aber dann bitte auch den Herstellern.

Peter_81
Beiträge: 129
Registriert: 14.01.2014 18:47
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Peter_81 » 11.07.2017 17:09

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/audi ... 57188.html

Muss der Fahrer eines neuen A8 alle 3000km Ad-Blue nachfüllen, oder.....
Irgendwie glaube ich aber, dass dem wohl so sein wird. Ich meine so blöd kann man ja nicht sein.
[ externes Bild ]
Audi g-tron

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 11.07.2017 17:58

wen interessiert wie oft man was nachfüllen muß bei dem Auto? Beim Taschengeldpreis ab über 90.000 Euro läßt man sich doch fahren. Geniesst Tempo 200 Plus, bei etwa 500 PS doch kein Problem. Nach 10 Sekunden ist doch Tempo 200 geschafft? DIESES Auto braucht die Menschheit!

Zitat aus einem anderen Link

http://www.boerse-online.de/nachrichten ... 1002162998
Auf die Abgasaffäre ging der Audi-Chef nicht ein, Fragen von Reportern waren im Programm nicht vorgesehen. Der angeschlagene Manager, über dessen bevorstehendes Aus seit anderthalb Jahren regelmäßig spekuliert wird, verschwand direkt nach einer opulenten Show gemeinsam mit VW-Chef Matthias Müller hinter den Kulissen.
Das zum Thema Ehrlichkeit beim Abgas bei AUDI.

Und VW spuckt auch große Töne, Frontalangriff auf Tesla! VW hat große elektrische Träume, lest mal hier

http://www.smh.com.au/technology/innova ... x6x3f.html

VW wird größenwahnsinnig? Könnte das auch sein bei CNG?

Peter_81
Beiträge: 129
Registriert: 14.01.2014 18:47
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Peter_81 » 11.07.2017 18:59

Ich wäre ja dafür, dass von allen aktuell erhältlichen Fahrzeugen die Realemissionen
veröffentlicht werden, und vor dem Kauf vom Käufer zur Kenntnis genommen werden müssen.
Dann weiß jeder was er hat, und braucht später nicht mehr jammern.
[ externes Bild ]
Audi g-tron

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 11.07.2017 19:17

@Peter_81

Das wäre eine Möglichkeit. Dabei geht esy VIEL einfacher ganz unbürokratisch.

Überall wahre Angaben über die Realemissionen, DANN kann der Käufer wirklich vergleichen! Beim aktuellen A8 müßte ganz groß stehen das es aktuell die größte Dreckschleuder ist. Und das muß der Käufer unterschreiben. Und wer die Idee hatte kann dies ja gleich bei AUDI einfordern. Nur eine Idee!! Sonst wird ja gleich wieder getrommelt ich würde etwas fordern. Noch einmal, dies ist KEINE Forderung.

Gastra
Beiträge: 540
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 11.07.2017 20:42

was soll das sein "Realemissionen"? Meine sind anders als Deine, dazu ändern die sich ständig, mal beschleunige ich, mal fahre ich mit Motorbremse, mal in der Stadt mal auf der Autobahn, mal schnell mal langsam, wo und wann genau und bei welchem Fahrer soll man die denn messen die Realemissionen?

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 11.07.2017 21:06

im allereinfachsten FaLL NUR noch Messungen ohne den allerkleinsten Anteil an Schummelsoftware oder jegliche erdenkliche Art das Ergebnis zu manipulieren.

Wird auch nur die kleinste Manipulation festgestellt der Entzug der Erlaubnis das Fahrzeug zu verkaufen. Der Hersteller muß den Nachweis erbringen das kein Betrug vorliegt.

Idee, aber nicht durchsetzbar.

Realemssionen da kriegen uns die Hersteller. Wird man nie rechtlich nicht angreifbar definieren. Und genau so lange tanzen uns die Hersteller auf der Nase rum.

Peter_81
Beiträge: 129
Registriert: 14.01.2014 18:47
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Peter_81 » 12.07.2017 05:36

Gastra hat geschrieben:was soll das sein "Realemissionen"? Meine sind anders als Deine, dazu ändern die sich ständig, mal beschleunige ich, mal fahre ich mit Motorbremse, mal in der Stadt mal auf der Autobahn, mal schnell mal langsam, wo und wann genau und bei welchem Fahrer soll man die denn messen die Realemissionen?
Glaube nicht, dass das ein Problem wäre. Früher haben ja auch mal die
Normangaben bezüglich Verbrauch relativ genau gestimmt. Gewisse
Abweichungen wird es immer geben, aber wer würde bei einem angegebenen
Verbrauch von z.B 4 Litern auf 100km 72 Liter auf 100km akzeptieren?
So sieht es aber teilweise mit den Abgasen aus. Es ist eine riesen Sauerei dass
die Politik nur zusieht. Man müsste zumindest die Neuzulassung von den Betroffenen
Modellen verbieten, solange die Werte nicht zumindest annähernd passen.
Beim A8 ist es ja eine besondere Frechheit. Was hat man gespart? 5€ für einen
größeren Ad-Blue Tank?
[ externes Bild ]
Audi g-tron

Antworten