A4 und A5 g-tron bestellbar

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2482
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Beitrag von anacronataff » 10.12.2017 11:14

Leon_TGI hat geschrieben:(...)https://www.youtube.com/watch?v=ix6ebalGnQU
Hab ich mir gerade mal angesehen.

1.) CNG-Tankanzeige: 1/1 (=Voll) über 1/2 nach R (=Leer)
Wann kapieren die Ingenieure das eigentlich mal? Es gibt bei den CNG-Tanks kein VOLL! Das Zeug ist Gasförmig! Da sollte man den Druck in Bar ablesen können!

2.) Die Schaltwippen für das DSG: Rechts ist Plus und links Minus. Wer länger mit so einem Teil unterwegs sein muss, merkt schnell, dass es umgekehrt, also Rechts Minus und links Plus, viel sinnvoller wäre. Des Weiteren sind die Wippen am Lenkrad befestigt, was bedeutet: Die drehen mit! Im Bergischen weiß man dann schnell nicht mehr wo Plus und Minus ist. Aber vermutlich schalten die Auditestfahrer nicht in der Kurve!

3.) Ich empfinde diese Lauflichtblinker für andere Verkehrsteilnehmer als Zumutung! Wie hat Audi bloß die Zulassung dafür bekommen?

4.) Freilauf vom DSG kann man hoffentlich ausschalten!

5.) Das Geschwindigkeits-Verkehrszeichen blinkt, wenn man schneller als erlaubt ist. Ein Einblenden eines Ausrufungszeichen würde völlig reichen. Dieses Geblinke nervt und lenkt ab! Zumal der Tacho vermutlich nicht genau geht, sondern auch Audi in Deutschland die obligatorischen 10% Tachoabweichung programmieren muss. (Warum die nicht das GPS-Signal zur Geschwindigkeitsmessung nehmen, ist mir schleierhaft.)

6.) Verbrauch: 5,9kg/100km -> keine 350km Reichweite!
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 227100km (2153km wg Tanken), 5.50 €/100km, Gesamt: 29.07 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 10.12.2017 11:21

1.
Wirste Ottonormalverbraucher nicht beibringen können. Wäre aber schon praktisch, wenn man zumindest irgendwo im Menü den Druck auslesen könnte.

2.
Rechts hoch ist Standard so ausm Motorsport. Warum soll es anders sinnvoller sein?

Macht der Hersteller die Paddles stehend, hagelt es noch mehr Kritik, weil Grobmotoriker drankommen, wenn sie den Blinker betätigen wollen. Fahr mal nen Lambo oder neueren Ferrari. Da wandert der Blinker dann ins Lenkrad. Ist auch gewöhnungsbedürftig.

3.
Bringt halt Aufmerksamkeit. Wo ist das Problem?

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2482
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Beitrag von anacronataff » 10.12.2017 11:34

gato311 hat geschrieben:2.(...)Warum soll es anders sinnvoller sein?
ganz einfach, weil linke Hand eher am Lenkrad ist und Hochschalten öfters vorkommt als Runterschalten. Fahr mal längere Stecken, besonders im Bergischen. Dann weiß Du was ich meine.
gato311 hat geschrieben:3. (...)Wo ist das Problem?
Hast Du schon mal sich bewegende Licht-Werbung in der Nähe von Straßen gesehen? Nein? Ist nämlich verboten. Lenkt ab! Und diese Lauflicht-Blinker lenken genauso ab. In ein zwei Jahren haben wir nur noch Knight Rider Autos hier!
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 227100km (2153km wg Tanken), 5.50 €/100km, Gesamt: 29.07 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

hajo
Beiträge: 158
Registriert: 07.02.2012 23:51

Beitrag von hajo » 10.12.2017 11:54

Ob ein Blinker nun blinkt oder läuft, ist mir völlig wurscht. Beides fällt auf. Und darum geht es doch beim Blinken ?! Die Blinker laufen mittlerweile sogar beim Golf, wenn man das bestellt.

Und ein Ausrufezeichen kann alles mögliche bedeuten. Das blinkende Verkehrszeichen ist eindeutig. Finde ich gut.

Bei der Tankanzeige hab ich noch nie darüber nachgedacht, dass die eigentlich falsche Einheiten hat. Das stimmt. Aber das Ergebnis ist doch das gleiche. Ich hab jedenfalls im Auto noch nie von Druckabfall gesprochen, wenn ich meine Familie darauf hinweisen wollte, dass wir zum Tanken ranfahren müssen. Man stelle sich vor, ich sage:

"Achtung, wir haben einen totalen Druckabfall im Tanksystem, kompletter Antriebsausfall steht unmittelbar bevor. Versagen sämtlicher Systeme möglich, bitte schnallt euch nicht ab und nehmt eine Sicherheitsposition ein, bis wir den Druckabfall ausgleichen konnten, danke"

Eiigentlich kann ich keinen einzigen oben genannten Kritikpunkt nachvollvollziehen. Aber so verschieden sind die Ansichten.

Schönen Sonntag

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2482
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Beitrag von anacronataff » 10.12.2017 12:06

hajo hat geschrieben:(...)Aber so verschieden sind die Ansichten. (...)
Genau! Und somit sollte so was konfigurierbar sein! Was es aber nicht ist. Schade Audi, wiedermal nur Werbung ... das mit der Technik und dem Vorsprung!
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 227100km (2153km wg Tanken), 5.50 €/100km, Gesamt: 29.07 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

hajo
Beiträge: 158
Registriert: 07.02.2012 23:51

Beitrag von hajo » 10.12.2017 12:29

Öhm, du möchtest die Option konfigurieren können, dass die Tankanzeige den Druck angezeig und da das nicht möglich ist, stellst du gleich mal die gesamte Werbeaussauge und das ganze Werk in Frage?

Das ist meiner Meinung völlig nebensächlich mit der Tankanzeige.

Also zumindest ich freue mich vielmehr, dass Audi nun schon drei Modelle mit Erdgas im Angebot hat. Die tun was. Vorsprung durch Technik und so. Audi HAT Erdgasmodelle am Start und auch Geld in die Entwicklung gesteckt. Das ist aller Ehren wert bei dem derzeitigen Elektrohype, der noch sehr sehr lange brauchen wird, bis er in der Praxis funktioniert. Stell dir allein den Kabelwust vor, der entsteht, wenn die ganzen Städter ihre in den Nebenstraßen geparkten Autos laden wollen ;-)

Andere Hersteller verfallen komplett dem e-Wahn, während Audi CNG zur Verfügung stellt. Ich find das gut.

FranziskaW
Beiträge: 72
Registriert: 07.09.2017 14:15
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von FranziskaW » 10.12.2017 12:38

hajo hat geschrieben:
"Achtung, wir haben einen totalen Druckabfall im Tanksystem, kompletter Antriebsausfall steht unmittelbar bevor. Versagen sämtlicher Systeme möglich, bitte schnallt euch nicht ab und nehmt eine Sicherheitsposition ein, bis wir den Druckabfall ausgleichen konnten, danke"
*LOL*

isarauen
Beiträge: 10
Registriert: 24.11.2017 07:54

Beitrag von isarauen » 10.12.2017 12:41

anacronataff hat geschrieben:
gato311 hat geschrieben:2.(...)Warum soll es anders sinnvoller sein?
ganz einfach, weil linke Hand eher am Lenkrad ist und Hochschalten öfters vorkommt als Runterschalten. Fahr mal längere Stecken, besonders im Bergischen. Dann weiß Du was ich meine.
gato311 hat geschrieben:3. (...)Wo ist das Problem?
Hast Du schon mal sich bewegende Licht-Werbung in der Nähe von Straßen gesehen? Nein? Ist nämlich verboten. Lenkt ab! Und diese Lauflicht-Blinker lenken genauso ab. In ein zwei Jahren haben wir nur noch Knight Rider Autos hier!
Seltsame Logik: Was ich "hoch schalte" muss ich irgendwann auch "runter schalten". Der Anteil sollte bei einem geübten Autofahrer bei ca. 50/50 liegen ;) ...

Freilauf ist im Übrigen nur im Drive-Modus Eco vorhanden, bei den anderen 3 Modi nicht.

Blinker ist mir wurscht, da gibt es schlimmeres Christbaumleuchtwerk, nervig sind eher falsch eingestellte Xenon- oder LED-Schweinwerfer und vor allem Nebler die ständig an sind, weil's lässig aussieht.

buendisch
Beiträge: 120
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Beitrag von buendisch » 10.12.2017 12:44

anacronataff hat geschrieben: (Warum die nicht das GPS-Signal zur Geschwindigkeitsmessung nehmen, ist mir schleierhaft.)
Vielleicht, weil es Tunnel gibt, die Amis jederzeit das System ausschalten können und es Häuserschluchten geben soll, wo GPS reines Glücksspiel ist...

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1415
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Beitrag von bljack » 10.12.2017 17:01

anacronataff hat geschrieben:
gato311 hat geschrieben:2.(...)Warum soll es anders sinnvoller sein?
ganz einfach, weil linke Hand eher am Lenkrad ist und Hochschalten öfters vorkommt als Runterschalten. Fahr mal längere Stecken, besonders im Bergischen. Dann weiß Du was ich meine.
Es sollten beide Hände am Lenkrad sein, es ist also kein Argument sowas auf einen nicht wirklich gewünschten Zustand auszulegen. Zudem sind die Schaltpaddles bei einem Straßenfahrzeug eh halbwegs sinnlos - sowas brauche ich lenkradfest auf der Rennstrecke, im Alltag sollte das die Automatik erledigen. Im übrigen ist es bei mir z.B. so, dass ich bei den Wagen in der Firma nur das Paddle zum runterschalten nutze, da ich mehr Motorbremswirkung vor Ortseinfahrten nutzen will. Das zum Hochschalten habe ich aus der Erinnerung noch nie genutzt (und es wäre für mich auch vollkommen ok, das Runterschalten mit kurzem Griff zum Wählhebel zu erledigen) - aber so verschieden sind die Anforderungen der Nutzer halt ;-)
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29126
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 10.12.2017 17:45

Einer meiner Chefs hat sich in seinen 3,0l-Diesel-Audi extra ein Lenkrad mit Schaltpaddeln gebaut, weil ihm der Kickdown zu langsam geht. Wer durfte mit VCDS die Programmierung ändern? Icke...

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

TobiB
Beiträge: 221
Registriert: 01.11.2015 13:40

Beitrag von TobiB » 11.12.2017 13:29

Hier die Homepage der heute startenden g-tron Kampagne mit Plakaten in 85 Städten und inkl. dem TV-Spot der die nächsten Wochen laufen wird. Wie gefällt es euch? Anmerkungen?

https://www.audi.de/de/brand/de/neu-ang ... -tron.html

Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1577
Registriert: 29.11.2010 10:20

Beitrag von steheb » 11.12.2017 14:00

Alles in allem sehr gut, ich hätte nur das wichtigste Argument mehr hervorgehoben:

"Tanken für die Hälfte".

Mit dieser Kampagne waren wir vor über 10 Jahren sehr erfolgreich.
Wurde leider für grüne Slogans fallengelassen.
Dieselfahrer schauen nun mal aufs Portmonee und nicht in erster Linie auf die Umwelt.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1415
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Beitrag von bljack » 11.12.2017 15:01

steheb hat geschrieben:Alles in allem sehr gut, ich hätte nur das wichtigste Argument mehr hervorgehoben:

"Tanken für die Hälfte".
Im Vergleich zu was? Weder bei Diesel noch bei Benzin als Vergleich kann ich das in Stuttgart gerade sehen :-(
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1577
Registriert: 29.11.2010 10:20

Beitrag von steheb » 11.12.2017 15:13

Im Vergleich zu was?
Bezogen auf Benzin. Logisch, dass es da Schwankungen gibt.
Nach oben und nach unten.

Dass der Slogan natürlich angepasst werden müßte nach so vielen Jahren ist klar.
Aber die Aussage: "Sie fahren günstiger", wäre mir persönlich zu unkonkret.

Antworten