Jetzt neuen Caddy kaufen?

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7366
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 26.08.2017 07:33

OffTopic an

Zum Traffic kann ich sagen:
Er hat sich teilweise verdoppelt, zumindest seit November 2015 ist er deutlich angestiegen.
2014/2015 war er recht stabil und seit dem geht es aufwärts.
Topmonat war Mai 2015 mit 100% gegenüber den Vergleichsmonaten mit durchschnittlichem Datenaufkommen.
Platz 2 geht an Juni 2017, gefolgt von Juli 2017.

OffTopic aus
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

schienenbein
Beiträge: 198
Registriert: 26.04.2014 17:13

Beitrag von schienenbein » 27.08.2017 19:02

Update zu meiner Frage: Jetzt neuen Caddy kaufen?

Die ersten Gespräche beim VW-Händler sind gestern bzw. vorgestern gelaufen. Überraschend, dass keiner der beiden Verkäufer auf Anhieb genau über den Umfang der Prämien für Erdgasfahrzeuge Bescheid wusste. Gut, wenn der Kaufinteressent besser informiert ist.
Abgesehen davon finde ich es unglaublich, dass ein PKW-Verkäufer vom Caddy gerade mal so viel Ahnung hat, wie der Konfigurator hergibt. (Dafür sei der Nutzfahrzeugverkäufer zuständig.) Das kann ich auch selbst zu Hause...
Konsequenterweise wollte er uns lieber einen Touran verkaufen - den gibts doch aber gar nicht als TGI, oder?!
Aprospos TGI: Kein Ausstellungsfahrzeug, kein Banner, keine Werbung für Erdgasmodelle in beiden Autohäusern :eek:

Auch was den Umgang mit Kunden betrifft, musste ich mich wieder mal fragen, wie manche Automobilkaufleute durch ihre Berufsabschlussprüfung gekommen sind und vor allem wer für die Verteilung der unzähligen Urkunden und Zertifikate, die an den Bürowänden prangen, zuständig ist. Ob die verlost werden?

Echt unglaublich, wie unprofessionell manche sind und wie wenig Ahnung sie haben...

charly22385
Beiträge: 130
Registriert: 28.06.2011 10:15
Wohnort: Frohnhofen

Beitrag von charly22385 » 28.08.2017 10:41

Deine Erfahrung (Keine Werbung, keine Ahnung) zeigt doch leider, wie ernst VW es wirklich mit der CNG-Initiative nimmt. Vielleicht hattest du ja einfach nur Pech, aber bei dieser Fachkompetenz wundern sich dann Autohäuser, wenn der Kunde im Internet konfiguriert und die hohen Rabatte der Vermittler nutzt.

Das Hauptproblem ist aber doch nicht die Inkompetenz vieler Verkäufer (es gibt bestimmt auch gute), viel schlimmer sind doch die fehlenden kompetenten Mechaniker, wenn mal was an der Gasanlage ist. Ich habe vor längerer Zeit mal Seat angeschrieben und nach CNG-Werkstätten gefragt. Da wurde mir doch tatsächlich das geantwortet:

Jeder SEAT Partner verfügt über geschultes Personal, dass speziell für die Wartung und Reparatur von Erdgasfahrzeugen ausgebildet wurde. Am besten sprechen Sie Ihren SEAT Partner in Homburg noch einmal darauf an. Selbstverständlich können Sie sich auch an einen anderen SEAT Partner Ihrer Wahl wenden. Partnerbetriebe in Ihrer Umgebung finden Sie unter diesem Link:

http://seat.de/haendlersuche.html

Können wir noch etwas für Sie tun? Wir sind gerne wieder für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr SEAT Servicecenter


In der Praxis konnte das bei mehreren Händlern leider nicht bestätigt werden. :eek:
<a> <img> </a>

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 28.08.2017 11:28

Das ist einfach mal falsch...
Etliche Seat Werkstätten haben keine Schimmer. Da ist auch keiner mit ner Gas-Ausbildung.

schienenbein
Beiträge: 198
Registriert: 26.04.2014 17:13

Beitrag von schienenbein » 02.09.2017 11:39

Weiß jemand, wie viel KFZ-Steuer für einen neuen (2017er) Caddy TGI fällig wird?

Und kann jemand eine Seite empfehlen, wo man unkompliziert (ohne Schlüsselnummern) und mit gesichertem Ergebnis die KFZ-Steuer eines Fahrzeugs berechnen kann?

Bl@ck-H@wk
Beiträge: 6
Registriert: 16.06.2017 18:20
Wohnort: Köln

Beitrag von Bl@ck-H@wk » 02.09.2017 12:21

schienenbein hat geschrieben:Weiß jemand, wie viel KFZ-Steuer für einen neuen (2017er) Caddy TGI fällig wird?

Und kann jemand eine Seite empfehlen, wo man unkompliziert (ohne Schlüsselnummern) und mit gesichertem Ergebnis die KFZ-Steuer eines Fahrzeugs berechnen kann?
http://www.gibgas.de/Fakten/Preis/Kfz-Steuer ;-)

schienenbein
Beiträge: 198
Registriert: 26.04.2014 17:13

Beitrag von schienenbein » 02.09.2017 13:26

Dort steht, dass man für einen A3 g-tron 32€ zahlt. Da der ja den gleichen Motor hat wie der Caddy, müssten doch dafür auch 32€ fällig sein. Auf anderen Seiten steht aber was von über 60€ für den Caddy TGI ...

Flo1
Beiträge: 7
Registriert: 24.08.2017 19:46

Beitrag von Flo1 » 02.09.2017 14:00

Hallo!
Gleicher Motor in unterschiedlichen Fahrzeugen ist nicht unbedingt gleiche KFZ-Steuer. Unter Wikipedia (Kraftfahrzeugsteuer Deutschland) kann man die genaue Berechnung gut nachlesen. In die Berechnung fließen neben Hubraum und Abgasnorm auch der Kohlenstoffdioxidausstoß ein. Und da der Erdgasverbrauch beim Caddy höher ist als beim A3 Sportback hat dies auch eine höhere Steuer zur Folge.... (meines Wissens)

DerRaucher
Beiträge: 548
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 02.09.2017 16:56

Der normale Caddy und der Maxi sind bestimmt deutlich schwerer mit ihren grossen Stahltanks gegenüber dem A3. Mehr Gewicht = Mehr Verbrauch und daher auch höhere Abgaswerte.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4036
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 02.09.2017 19:17

Und haben eine Karosserie mit dem cw-Wert einer Schrankwand.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Gasgeberin
Beiträge: 381
Registriert: 09.04.2016 20:06

Beitrag von Gasgeberin » 02.09.2017 20:41

Also ich zahle für meinen A3 g-tron mit Handschalter 30 Eur KFZ Steuer und wenn ich einen Automaten genommen hätte, wären es 28 Eur gewesen. Der A3 ist wegen der Kunststofflaschen leichter und er ist tiefer und von der Form her "windschlüpfiger" von den Verbrauchswerten ist er von den ganzen 1,4t CNG Fahrzeugen der beste. Ich bin grad von einer etwas flotteren Autobahnfahrt zurück ( da bin ich grad sehr lange 180 km/h gefahren) . Bei 180 km/h hatte er zwischen 4,4 und 4,8kg gebraucht, je nach dem ob rauf oder runter. Ich bin absolut fasziniert. Immer noch. Jetzt habe ich den A3 g-tron seit fast einem Jahr und bin immer noch total begeistert. 26.200 km stehen auf dem Tacho. Und er ist bei uns das "Familienauto", auch wenn viele sagen, er wäre zu klein.

Ich denke, der Caddy wird etwas teuerer in der KfZ Steuer sein. Aber ganz ehrlich, selbst bei 36 Eur im Jahr wären es 3 Eur , statt 2,50 Eur im Monat. Das ist auch nicht viel mehr.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29126
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 02.09.2017 20:44

Hmmm... Das mit der Schrankwand muss nicht stimmen. Ein Kofferfisch hat auch einen erstaunlich günstigen Cw-Wert.

Aber der Caddy hat einfach eine Frontfläche, die ja bei Cw*A auch zu berücksichtigen ist. Kleinerer Luftwiderstand hat mal in meiner Jugend -lang lang ists her- gegen Opel Corsa und für VW Polo entschieden.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4036
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 02.09.2017 21:42

Auf vw.de habe ich für den Caddy DSG (ich mag keine Handschalter) 122g CO2/km gefunden.
Auf http://www.bundesfinanzministerium.de/W ... chner.html
habe ich mit
122 g CO2
1399 ccm und
Ottomotor
82 € p.a. errechnet.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

schienenbein
Beiträge: 198
Registriert: 26.04.2014 17:13

Beitrag von schienenbein » 02.09.2017 21:49

Ok, ich hab auf der Seite des Bundesfinanzministeriums auch mal gerechnet. Auf jeden Fall eine seriöse Quelle.
Da man nur zwischen Otto- und Dieselmotor wählen kann: Es gibt wohl keinen Erdgas-Bonus gegenüber Benzin?

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4036
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 02.09.2017 21:53

CNG ist auch nur Otto.
Aber systembedingt mit ca. 20% weniger CO2.
:D
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Antworten