Warnung vor "gebrauchten" Benzin-Einspritzventilen

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2454
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Warnung vor "gebrauchten" Benzin-Einspritzventilen

Beitrag von anacronataff » 06.11.2017 10:29

Hallo Zusammen,

es werden immer mal wieder gebrauchte Benzin-Einspritzventile 03C906036J im Netz angeboten. Aktuell hier. VW schreibt im Werkstatthandbuch, dass einmal ausgebaute Benzin-Einspritzventile nicht wieder eingebaut werden dürfen!

Mag sein, dass das von VW eine lediglich umsatzsteigernde Anweisung ist, aber im Zuge der vielen Probleme mit den Benzin-Einspritzventilen glaube ich nicht, das gebrauchte Benzin-Einspritzventile noch funktionieren.

Neu gibt es diese Benzin-Einspritzventile jetzt endlich im Zubehör. Mit ca. 130,- zwar immer noch teuer, aber sicher eine bessere Alternative, wenn man den heiden Aufwand bedenkt, den man für den Austausch treiben muss.

Gruß Gerd
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 227100km (2153km wg Tanken), 5.50 €/100km, Gesamt: 29.07 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 06.11.2017 11:50

ist alles auch immer eine Frage der Quelle. Warum z.B. stehen die auf einmal zum Verkauf, ohne den dazugehoerigen Motor? Immerhin hocken sie direkt im Brennraum und koennen von einem Motorschaden ggf. auch mit betroffen sein. Oder stammen sie aus einem Pumpenschaden und sind ggf. verspant?

VW wird vermutlich bei den Dingern Dichtungen verbaut haben die nur einmalig die Dichtheit "garantieren". Das kann auch ein weiteres Mal klappen, muss aber nicht... und wenn nicht machts halt nochmal wieder Arbeit.

Bei gebrauchten Direkteinspritzerduesen wirds aber wohl so oder so Sinn machen die erstmal professionell pruefen und reinigen zu lassen um zu entscheiden ob sie nochmal eingesetzt werden kann. Ein falsches Spritzbild hat da ja ggf. wesentlich extremerer Auswirkungen als beim Saugrohreinspritzer, wenn auch beim Benziner vielleicht noch nicht so extrem wie beim Diesel.

Bei Zubehoer-Teilen allerdings auch immer das gleiche... schauen wer sie herstellt und wie weit die Qualitaet dem Original entsprechend duerfte. Leider gibts ja im Zubehoermarkt auch auf jede Menge Zeug das billig und nicht guenstig ist.

sukker1
Beiträge: 277
Registriert: 19.05.2009 20:35
Wohnort: Wiesloch

Beitrag von sukker1 » 31.12.2017 02:09

Aus meiner Sicht entsprechen die Zubehör Düsen (Magneti Marelli) den Originalen.

Antworten