V70 III AFV Motorschaden unerklärlich

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Gastra
Beiträge: 594
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 18.02.2018 17:48

Mich würde die Ursache auch interessieren, aber ich vermute die Werkstatt wird sich dafür nicht so brennend interessieren als das sie dafür etwas extra auseinanderbauen würde, zumal sie sich ja schon innerlich darauf eingestellt habe, dass es irgendwie am Gasliegen muss...

Gruß
Dominik

DerRaucher
Beiträge: 540
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 18.02.2018 20:46

Das nenn ich mal ein Worst Case Szenarium. Vor 10 Jahren bin ich den Wagen von meinem Bruder gefahren, an einer roten Ampel "sackte" der Motor zusammen. Klang auf einmal komisch und lief wie ein Sack Nüsse. Ok, evt würde ein Neustart was bringen, also Motor aus und versucht wieder zu starten ohne Erfolg. Ende des Liedes, der Riemen hatte auch Fäden gezogen welche zum Glück nen Sensor beschädigt haben weshalb der Motor ins Notprogramm ging. Daher hielten sich die Kosten noch in Rahmen.

danmeye
Beiträge: 90
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 19.02.2018 11:07

V703GAS hat geschrieben:Hallo zusammen,

habe diese Woche den Kopf runtergeholt ( Was für eine Arbeit in Zusammenhang mit der CNG-Anlage ...) Die Analyse ist wie folgt:
1. Das Lager des Külkompressors hatte Spiel und zelegte den Keilriemen.
2. Der Keilriemen, der über eine Umlenkrolle mit dem Keilrippenriemen verbunden ist, hat den Keilrippenriemen beschädigt. Dieser franzte an der motorseitigen Seite aus.
3. Diese Fransen schlugen in den Kasten des Zahnriemens, welches an der KW etwas offen ist und wickelten sich um die KW. ( Siehe Fotos )
4. In der Folge rutschte der Zahnriemen einige Zähne durch, was wiederum dazu führte, das alle 20 Ventile ein " bisschen" gedötscht wurden...und in der Folge der Motor natürlich stehen bliebt - keine Kompression auf allen Zylindern.

Was für ein Sch..... !!!!!

Morgen kommt der Kopf zum Motorinstandsetzer und werde dann alles wieder zusammenbauen.

Eindeutig lag es bei mir definitiv nicht am Gasbetrieb. Ich werde auch weiterhin auf Gasberieb fahren. Allerdings stellt sich die Frage, wieso das Lager des Kühlkompressors nach 100.000 km aufgibt....

pstenzel: Mich würde es auch sehr interessieren, was deine Werkstatt als Ursache herausfindet.Bild
Ach was für ein Mist :eek:

Aber sowas in der Art dachte ich mir ja das es mit dem Zahnriemen was zutun hatte,
was mir einfällt glaube auf Motor-Talk waren auch mal welche die solche Schäden hatten das der Keilrippenriemen den Zahnriemen beschädigt hat, waren aber meist die Diesel wo es Probleme mit der Riemenspanner gab.

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

danmeye
Beiträge: 90
Registriert: 30.09.2014 08:35
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitrag von danmeye » 21.02.2018 10:51

@V703GAS

lass mal hören wenn der Schwede wieder läuft.

Ich würde dann mal gerne Wissen was hat der Instandsetzter alles am Kopf gemacht und was waren es für Kosten für dich.

Gruß

Dan
[ externes Bild ]

Volvo Bi-Fuel 2,5 L 231PS mit Automatik von 2010

Antworten