Neues zu CNG aus dem VW-Konzern

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29241
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 10.02.2018 11:26

@Tobi82x: Guckstu hier.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1443
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Beitrag von bljack » 12.02.2018 07:01

Solarer hat geschrieben:
bljack hat geschrieben:...Ein neues Problem, dass bis dahin aber auch gelöst werden müsste: wie kann ich dem Kunden eine Betankung anbieten, wenn er liegen bleibt? (Das Problem haben die Stromer ja heute auch schon.) Beim bivalenten CNGler kann ich einfach etwas Sprit mit dem Kanister nachkippen. Wenn ich nur noch CNG und Strom habe, habe ich auch die beiden Systeme, die sich eher schlecht unterwegs manuell nachtanken lassen :-/
Ich fahre jetzt seit fast 5 Jahren elektrisch. Liegen geblieben bin ich noch nie. Man muss halt die Reichweitenanzeige beachten, nicht wie so manche Presse-"Fachleute".
Herzlichen Glückwunsch, die Realität auf dt. Straßen sieht aber wohl doch noch etwas anders aus, da bleibt schon hin und wieder mal jemand liegen ;-)
Wenn ich denn dann nicht liegen bleiben will, muss ich aber auch früher als bei 5-10km Restreichweite tanken. Damit das für mich passt, müsste die CNG-Reichweite aber erhöht werden; jetzt ist aber gerade wieder Platz für die HV-Batterie draufgegangen...
So spannend ich die Idee finde, so sehr scheint sie mir mit ein paar geometrischen Problemen garniert zu sein, die sich nicht so ganz einfach lösen lassen... :-/
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Frosch
Beiträge: 231
Registriert: 08.09.2014 14:24

Beitrag von Frosch » 12.02.2018 07:41

Also ich wäre im letzten Jahr schon ein paar Male liegen geblieben mangels Lademöglichkeiten und Radius, den ich dann doch immer wieder mal an einem Tag abdecken muss.
Hin wäre ich in jedem Fall gekommen, aber zurück nach Hause hätte oftmals nicht gereicht.
Zu tun was du willst
ist Freiheit.
Zu mögen was du tust
ist Glück.

supercruise
Beiträge: 530
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 14.02.2018 12:21

Mit Hybrid kann auch der Mild-Hybrid gemeint sein. Mit einem 48Volt-Bordnetz kann man dann elektrisch mehr rekuperieren, was den Verbrennungsmotor entlastet und somit den Verbrauch senkt. E-Lader und integrierte Startgeneratoren sollten dann in der Fahrzeugklasse zum Standard werden.

https://www.kfztech.de/kfztechnik/elo/isad.htm

Ich hoffe das der 2.0 TFSI schon bald über diese Technik verfügen wird.

supercruise
Beiträge: 530
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 06.03.2018 17:19

Jetzt wird Druck gemacht!
Noch ist keine finale Entscheidung gefallen. Doch wenn es nach Skoda-Entwicklungschef Christian Strube geht, sollen alle Modelle der VW-Tochter zukünftig auch mit Erdgas angetrieben werden.
https://www.autogazette.de/skoda/erdgas ... 84755.html

Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1630
Registriert: 29.11.2010 10:20

Beitrag von steheb » 07.03.2018 10:19

Schade nur, dass in den Medien keine Meldungen zu solch innovativen Entscheidungen, wie die von SKODA, gemacht werden. Da scheint nur noch das reine E-Auto interessant.

Zumindest hatte gestern auch die Tagesschau vermeldet,
dass Toyota den Verkauf von Dieseln in Europa ab 2018 schrittweise einstellen wird.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1443
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Beitrag von bljack » 07.03.2018 15:21

supercruise hat geschrieben:Jetzt wird Druck gemacht!
Noch ist keine finale Entscheidung gefallen. Doch wenn es nach Skoda-Entwicklungschef Christian Strube geht, sollen alle Modelle der VW-Tochter zukünftig auch mit Erdgas angetrieben werden.
https://www.autogazette.de/skoda/erdgas ... 84755.html
So ein Superb Combi g-tec wäre doch eine prima Ersatz für den derzeit fehlenden Passat EcoFuel ;-)
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Robert
Beiträge: 1317
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 07.03.2018 19:26

steheb hat geschrieben:Schade nur, dass in den Medien keine Meldungen zu solch innovativen Entscheidungen,
Du hast aber schon gelesen, dass da noch gar nichts entschieden ist. Über ungelegte Eier groß zu berichten ist relativ sinnbefreit.

Benutzeravatar
Gasgeberin
Beiträge: 387
Registriert: 09.04.2016 20:06

Beitrag von Gasgeberin » 07.03.2018 19:47

supercruise hat geschrieben:Jetzt wird Druck gemacht!
Noch ist keine finale Entscheidung gefallen. Doch wenn es nach Skoda-Entwicklungschef Christian Strube geht, sollen alle Modelle der VW-Tochter zukünftig auch mit Erdgas angetrieben werden.
https://www.autogazette.de/skoda/erdgas ... 84755.html
Ich freu mich riesig darüber. Die zeigen was geht. Und ich glaube auch, das die die SUVs mit CNG hinstellen. Die sind grad so agil und wissen, dass sich viele Skoda Käufer kein Elektroauto oder einen immer aufwändigeren Diesel leisten können. ;-)
Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

DerRaucher
Beiträge: 559
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 07.03.2018 20:22

Das VW das Konzept CNG weiter ausbaut kann ich bestätigen.
VW investiert stark in deren Prüfanlage um der grossen Nachfrage hnterher zukommen.

Robert
Beiträge: 1317
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 07.03.2018 20:44

DerRaucher hat geschrieben:Das VW das Konzept CNG weiter ausbaut kann ich bestätigen.
Ich denke das ist unzweifelhaft, dass diese strategische Entscheidung gefallen ist und verfolgt wird.
Trotzdem wäre es extrem ambitioniert "jedes" Modell mit Erdgas auszurüsten ... daher halte ich das für eher unwahrscheinlich, dass es so kommt.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29241
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 07.03.2018 21:58

Du bist ein Miesquatscher. Ein Miesepeter, ein Schlecht-Redner.
Ich mag sowas nicht.
Schon gar nicht, wenn es darum geht, einen alternativen Kraftstoff zu fördern.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Mathiashuber
Beiträge: 59
Registriert: 02.08.2016 13:06
Wohnort: Zürich

Beitrag von Mathiashuber » 07.03.2018 22:22

Bleibt bitte anständig, jeder von uns möchte den CNG Erfolg, und VW (SEAT, Skoda) macht da doch einiges.

Opel hat zu hoher Verbrauch im Astra, Zafira Tourer fahre ich, aber kann mit den Werten von VW, SEAT nicht mithalten (Verbrauch)

Nur als Familienauto doch sehr umweltfreundlich und zum fahren ein Riesenspass

Grüsse aus der Schweiz

Robert
Beiträge: 1317
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 07.03.2018 22:33

Bassmann hat geschrieben:Du bist ein Miesquatscher. Ein Miesepeter, ein Schlecht-Redner.
Ich mag sowas nicht.
Schon gar nicht, wenn es darum geht, einen alternativen Kraftstoff zu fördern.

MfG Bassmann
Ich will dazu nur eines sagen, hier "Intern" spreche ich eher die Defizite an, denn Verbesserungen braucht es in der Erdgasmobilität. In anderen Foren bin ich echter Kämpfer für die Erdgasmobiltät und betone gebetsmühlenartig die Vorteile und entkräfte die Vorurteile (ohne die Nachteile zu nennen).

Sorry, wenn ich einer bin, der hier nicht alles durch die Rosa-Brille betrachtet (und das nur um die Qualität zu steigern), aber nach Extern sich extrem zielgerichtet gibt, um die Erdgasmobilität zu steigern.
Da mögen unsere Ansichten auseinander driften wie es am Besten funktioniert. Aber das sollte uns nicht dran hindern am selben Strang und dann auch noch auf der selben Seite zu ziehen ;). Denn das tun wir beide bereits seit Jahren ;)

Gruß und glaube mir, unser Ziel ist das Gleiche!

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29241
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 07.03.2018 22:46

... und entkräfte die Vorurteile (ohne die Nachteile zu nennen).
Ich stehe zu den Nachteilen. Denn die gibt es. Und ich spreche auch offen darüber.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten