Motoröl für Skoda Octavia G-Tec

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Robert
Beiträge: 1742
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Motoröl für Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von Robert » 03.01.2019 19:06

PowerPoldi hat geschrieben:
03.01.2019 16:38
Die VW 50400 enthält die Anforderungnen der VW50200 und darüber hinausgehende Spezifikationen, welche bei der 50200 nicht gefordert werden.
Wir hatten das Thema schon mal vor Jahren hier (habe aber keine Lust nach dem Thread zu suchen) und dort hatten wir auch die Anforderungen beider Spezifikationen herausgestellt. Dort wurde schnell klar, dass das 504.00 eben nicht das 502.00 zu 100% abdeckt, sondern dass das 502.00 in einem Punkt ein klein bisschen mehr fordert, als es das 504.00 tut. Und damit ist das 504.00 eben nicht abdeckend und auch nicht abwärtskompatibel (auch wenn das sicher "irgendwer" im Netz schreibt).
Dabei ist die Anforderung in dem einen Punkt aber nur so minimal höher, dass auch ich klar zu dem Ergebnis komme, dass praktisch ein 504.00 es natürlich auch tut, aber Gulbenkian hat hier vollkommen recht, dass die größte Gefahr wohl im Formalismus liegt bei Garantiefällen.

P.S.: Natürlich könnte VW genauso für einen Motor zwei Ölnormen freigeben, haben sie hier aber bei den Erdgaser nicht getan (also nicht nur ein Öl kann theoretisch mehrere Normen erfüllen, sondern auch ein Motor kann für mehrere Normen freigegeben sein).

Robert
Beiträge: 1742
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Motoröl für Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von Robert » 03.01.2019 19:18

Habe den alten Beitrag gefunden, Sven2 hatte damals die Anforderungen gepostet:
Bild

Das sollte die Mär ausräumen, dass das 504er abwärtskompatibel ist.

PowerPoldi
Beiträge: 68
Registriert: 06.02.2017 21:17

Re: Motoröl für Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von PowerPoldi » 03.01.2019 19:52

Jetzt hab ich im Netz dasslebe Diagramm für die selben beiden Normen wie folgt gefunden:
Und siehe da, die Anforderungen im Punkte "oxidative thickening" decken sich....

https://data.motor-talk.de/data/galleri ... 124538.JPG

Also: traue keiner Info aus dem Netz???

DerRaucher
Beiträge: 634
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Re: Motoröl für Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von DerRaucher » 03.01.2019 20:27

Und hier ist eins grad auf deren Homepage erstellt. Damit das nun ein Ende hat hab ich jetzt bei VW nachgefragt und werd die Antwort hier posten sobald se da ist.
Dateianhänge
chart (1).jpeg
chart (1).jpeg (50.13 KiB) 480 mal betrachtet

Robert
Beiträge: 1742
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Motoröl für Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von Robert » 03.01.2019 20:53

DerRaucher hat geschrieben:
03.01.2019 20:27
Und hier ist eins grad auf deren Homepage erstellt.
Habe ich auch gemacht und es gibt ja etliche Versionen (je nach Jahren) und keines trifft das der beiden Bilder.
Ich glaube nicht, dass hier eines der Bilder verfälscht ist. Entweder sind die Angaben der Website Unsinn oder sie stimmen alle und es liegt nur daran, dass die Normen laufend und vielfach geändert wurden seitens VW (es ist ja schon ein Unsinn, dass man eine solche Festlegung ändert ... da macht man besser neu).

PowerPoldi
Beiträge: 68
Registriert: 06.02.2017 21:17

Re: Motoröl für Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von PowerPoldi » 03.01.2019 21:09

Also wenn man eine Norm ändert (egal ob als Normungsinstitut wie DIN/ÖNORM/ASTM/... oder Autobauer) dann gibt man der "neuen" Norm so was wie einen Revisionsindex und zieht die bislang gültigen Revisionsindex zurück.

Rapido
Beiträge: 53
Registriert: 04.03.2017 09:44

Re: Motoröl für Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von Rapido » 03.01.2019 21:14

PowerPoldi hat geschrieben:
03.01.2019 16:38
@Gulbenkian:
Der hat doch den selben Motorblock, aber nur EINEN Turbo im Gegensatz zum TSI Ecofuel, der Kompressor + Turbo hat)
Nein. Der Touran hat einen 111er Kettenmotor und der 211er einen Zahnriemen mit völlig anderem Zylinderkopf, usw.0
DerRaucher hat geschrieben:
03.01.2019 19:05
Das versuchen Poldi und ich die ganze Zeit zu sagen.
Das 504 ist auch für Motoren mit 502 zugelassen.
.... aber nur bei den TSIs
Somit würde die Werkstatt nicht mal was falsches machen wenn se ein 5W30 nach 504 Freigabe auf einen TGI kippen. Und es würde mich nicht mal wundern wenn sogar die Werksbefüllung vom TGI ein 5W30 ist.
Exakt. Sowohl was die Falschbefüllung in der Werkstatt anbelangt, als auch die These, dass die Werksbefüllung ein 5W30 ist.
Aber, auch wenn man ein 504 auf dem TGI verwendet, darf der Intervall nicht auf Flexibel eingestellt werden. Der TGI hat einen festen Intervall.

Und weil fast alle modernen TSI"s und TDI's von VW die Freigabe 504(TSI) / 507(TDI) haben, benutzen die Werkstätten das Standardöl 5W30 welches eine Freigabe für beide Motoren hat. Und daher kann man von ausgehen wenn eine VW Werkstatt ein 5W30 raufkippt, ist es eins nach 504/507.
... naja. Das VW Handbuch von meinem Golf TGI sagt eindeutig, für den TGI ausschließlich 502.

RapidOo.
Tankstellen Situation.
https://forum.gibgas.de/read.php?9,90706
Fährt super, tankt CNG!

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2776
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Motoröl für Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von Gulbenkian » 03.01.2019 21:31

PowerPoldi hat geschrieben:
03.01.2019 21:09
Also wenn man eine Norm ändert (egal ob als Normungsinstitut wie DIN/ÖNORM/ASTM/... oder Autobauer) dann gibt man der "neuen" Norm so was wie einen Revisionsindex und zieht die bislang gültigen Revisionsindex zurück.
VW 502 00
Leichtlauföle für Benzinmotoren unter erschwerten Einsatzbedingungen. Ersetzt VW 501 01 und VW 500 00

VW 504 00
VW-Norm für alle PKW-Benzinmotoren mit WIV, ersetzt VW Norm 503 00 und 503 01.

Erschwerte Einsatzbedingungen und WIV (Wartungsintervallverlängerung) sind die Zauberwörter. Ersteres trifft bei den aufgeladenen Erdgasmotoren zu, letzteres nicht. Drum wird auch nur die VW 502 00 in der Bedienungsanleitung der Gaser zu finden sein.

Nachtrag: Am Ende kann jeder in sein Auto einfüllen was er will. Schaut halt nicht ins Herstellerhandbuch und vertraut lieber Internetseiten von Ölherstellern und -händlern. Beschwert Euch aber nicht, wenn bei Motorschäden, egal ob vom Öl verursacht oder nicht, VW/Seat/Audi/Skoda die Garantieleistung verweigert. Ja, es gibt Motoren die beide Spezifikationen verdauen können, aber bei denen steht es explizit im Handbuch. Was die Abwärtskompatibilität bei VW Norm 507 00 betrfft, die gibt es. Aber nur für die 507 00 (Dieselmotoren).
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1576
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: Motoröl für Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von bljack » 07.01.2019 10:14

Sowohl beim up als auch beim Leon (also bei den Fahrzeugen mit 1.0MPI EcoFuel und 1.4TGI) wird im Handbuch explizit für die Gaser nur das 502.00 freigegeben. Bei den Benzinern mit festem Intervall wird jedoch 502.00 und 504.00 aufgelistet. Das kann natürlich auch nur ein großer Zufall sein, trotzdem würde ich beim Nachfüllen drauf achten, dass das Öl 502.00 erfüllt. Wenn es zusätzlich noch 504.00 erfüllt, wär mir das recht egal, solange die 502.00 draufsteht.

Ich schütte ja auch kein Öl ganz ohne VW-Freigabe rein, nur weil auf einer Homepage im Internet für sieben verschiedene Eigenschaften die gleichen oder besseren Werte angegeben werden. Was ist mit sonstigen Zusätzen/Eigenschaften etc., die auf der Seite nicht aufgeführt werden?
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Antworten