2.5FT AFV Schnelles Umschalten von Gas auf Sprit

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Chrischanx
Beiträge: 200
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Re: 2.5FT AFV Schnelles Umschalten von Gas auf Sprit

Beitrag von Chrischanx » 13.12.2018 11:49

Hallo,

Es ist ein Gummischlauch, der in den Ansaugtrakt führt. Kein Hochdruck. Vermutlich das gleiche Prinzip, wie Öldampf der ja auch dorthin geführt wird damit er nicht in die Umwelt gelangt.

Die Bezeichnung "Gasrückführungsschlauch" ist hier etwas missverständlich.

Gruß Christian

es84
Beiträge: 11
Registriert: 17.09.2016 10:58
Wohnort: Leipzig

Re: 2.5FT AFV Schnelles Umschalten von Gas auf Sprit

Beitrag von es84 » 13.12.2018 14:09

Hallo zusammen,

der Schlauch führt, wie schon gesagt in den Ansaugtrakt (wobei hier ja auch geblaßen wird ;-) ). Damit bekommt der Ausgangsdruck des GDR ein Offset. Je nach dem, welcher Ansaugdruck gerade vorliegt (-0,9...+0,6 bar), beträgt der Ausgangdruck des GDR etwa 2,6...3,8 bar.
Zusätzlich sitzt ein Drucksensor im Druckrückführungszweig (über das T-Stück angeschlossen). Darüber erhält das VSI-Steuergerät die Information über den Ansagdruck.

Gruß
Enrico

UliHH
Beiträge: 13
Registriert: 20.08.2018 10:52
Wohnort: Hamburg

Re: 2.5FT AFV Schnelles Umschalten von Gas auf Sprit

Beitrag von UliHH » 21.12.2018 18:44

Chrischanx hat geschrieben:
06.12.2018 14:31
Der Austausch kam komplett 430.- Euro. Bin gespannt, was Deine Werkstatt nimmt.
Hi Christian,

hab den KV bekommen, meine Werkstatt möchte 580 Tacken, 340 allein kostet der GDR netto, dazu kommen noch Arbeitszeit, Gasprüfung und Märchensteuer. Mitte Januar ist der Termin.
Danke an Enrico für die Erklärung.

VG und schöne Weihnachten
Uli

CNG/LPGuser
Beiträge: 41
Registriert: 24.08.2017 22:31

Re: 2.5FT AFV Schnelles Umschalten von Gas auf Sprit

Beitrag von CNG/LPGuser » 11.01.2019 08:52

Hi,
soweit ich rechachieren konnte hat Westpoint eine Prins VSI Anlage verbaut.

Die Filter der Niederdruck Gasphase liegen hinter dem Druckminderer (Dm), der über ein Magnetventiel gesteurte wird,
ist der Wagen aus und die Batterie abgeklemmt, sollten in den Schläuchen vom Dm zur Rail nur noch geringe Drücke herrschen.
Die üblichen Prins Filter findet man in der Bucht, das austauschen sollte eigentlich kein Problem sein.
Im Grunde ist die Anlage ab dem Druckminderer baugleich mit den LPG Anlagen, und da Tausche ich meine Filter schon seit Jahren immer selbst.
Die Kosten belaufen sich auf nicht einmal 40.-€ für das Material, wer seinen Injektoren mal eine Reinigung spendieren will, kann auch
mal das von Prins vertriebene "Injektor Care" benutzen damit habe ich gute Erfahrungen.
Allerdings halte ich die CNG Gasqualität für erheblich besser als LPG denn in dem sind Paraffine gelöst die verstopfen regelmäßig die Filter
und Injektoren...
:angel:
Sollte ich falsch liegen Korrigiert mich bitte, und für Arbeiten an der Gasanlage übernehme ich keine Haftung!!!
LG

P.s https://www.cargas.de/fileadmin/cargas/ ... SI-CNG.pdf
Dateianhänge
image.png
image.png (724 Bytes) 114 mal betrachtet

Chrischanx
Beiträge: 200
Registriert: 31.03.2015 08:00
Wohnort: Edewecht

Re: 2.5FT AFV Schnelles Umschalten von Gas auf Sprit

Beitrag von Chrischanx » 11.01.2019 09:17

Hallo,

ist soweit richtig. Der Druck beträgt 2,8 Bar. Unbedingt die richtigen (Einmal) Schlauschellen verwenden. Normale (Schraub) Schlauchschellen beschädigen die Schläuche.

Selber reinigen lohnt nicht, weil Cargas die Düsen sehr günstig reinigt. Ich schicke meine Düsen alle 30.000 als Paket an die Firma und bekomme sie schnell wieder zurück. Einfach mal den Kundendienst dort anrufen und nachfragen. Lohnt sich!

Gruß Christian

CNG/LPGuser
Beiträge: 41
Registriert: 24.08.2017 22:31

Re: 2.5FT AFV Schnelles Umschalten von Gas auf Sprit

Beitrag von CNG/LPGuser » 11.01.2019 13:10

Ja die Zange für die Schellen kostet nicht die Welt das sind sogenannte "Ohr" Schellen, die sind nur einmal zu gebrauchen,
ich habe meine Düsen in einem Ultraschallbad ( Industrie ) gereinigt geht wirklich gut und danach mit dem besagten Injektor Clean einmal durchlaufen gelassen
alles bestens...
Meine selbstgewartete Gasanlage hat jedesmal die GAP bestanden...
LG

Antworten