Skoda Spaceback mit Erdgas

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Robert
Beiträge: 1325
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Robert » 08.12.2018 23:18

Das stellst du zu simpel dar. Auch wenn der Motor existiert, kostet es trotzdem noch eine Menge Geld ihn praktisch zu bringen. Und dann ist die Frage, die dem entgegen steht, wie viele zusätzliche Kunden gewinnt man dadurch?
Du darfst mir glauben, die können schon rechnen und wenn es sich lohnen würde, würde man es tun.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4080
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Sven2 » 09.12.2018 16:23

Keine Ahnung, was sich die Hersteller bei der sehr sparsamen Motorisierung der CNG Versionen denken.
Ich bin weiterhin der Meinung, dass sich die Entscheidung pro CNG für die meisten Käufer rechnen muss. Damit das funktioniert, müssen überdurchschnittlich große Entfernungen p.a. bezogen auf den Durchschnittswert der Flotte zurückgelegt werden. Das passiert i.d.R. auf der BAB. Und da sollte man mit der CNG Version mitschwimmen können. Benchmark wären die Fahrleistungen des sich am besten verkaufenden Diesels des jeweiligen Modells.
Da die Hersteller das anders sehen, haben die wohl Angst, die CNG Variante könnte den ohnehin schon stark zurückgegangenen Diesel-Anteil weiter kanibalisieren.
Bin recht froh, einen der letzten B200 mit 156 PS unter der Haube bekommen zu haben. Der sollte noch wenigstens 5 Jahre halten. Mal sehen, welchen Treibstoff dessen Nachfolger verfeuert. Aktuell siehts nicht nach CNG aus...
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Robert
Beiträge: 1325
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Robert » 09.12.2018 22:34

Sven2 hat geschrieben:
09.12.2018 16:23
Benchmark wären die Fahrleistungen des sich am besten verkaufenden Diesels des jeweiligen Modells.
Benchmark sind die bestverkauften und meist nachgefragten Benziner und Diesel ... keine Frage.
Nur sind das ganz offensichtlich keine 150PS Aggregate.
Jetzt kann man sich über knapp über oder knapp unter 100PS streiten ... hab ich aber keinen Bock zu ... die bei VW werden da schon die Lösung herausgefunden haben, die die meisten Käufer findet.

Gastra
Beiträge: 819
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Skoda Spaceback mit Erdgas

Beitrag von Gastra » 10.12.2018 10:16

Sven2 hat geschrieben:
09.12.2018 16:23
Keine Ahnung, was sich die Hersteller bei der sehr sparsamen Motorisierung der CNG Versionen denken.
Ich bin weiterhin der Meinung, dass sich die Entscheidung pro CNG für die meisten Käufer rechnen muss. Damit das funktioniert, müssen überdurchschnittlich große Entfernungen p.a. bezogen auf den Durchschnittswert der Flotte zurückgelegt werden. Das passiert i.d.R. auf der BAB. Und da sollte man mit der CNG Version mitschwimmen können. Benchmark wären die Fahrleistungen des sich am besten verkaufenden Diesels des jeweiligen Modells.
Da die Hersteller das anders sehen, haben die wohl Angst, die CNG Variante könnte den ohnehin schon stark zurückgegangenen Diesel-Anteil weiter kanibalisieren.
Bin recht froh, einen der letzten B200 mit 156 PS unter der Haube bekommen zu haben. Der sollte noch wenigstens 5 Jahre halten. Mal sehen, welchen Treibstoff dessen Nachfolger verfeuert. Aktuell siehts nicht nach CNG aus...
Ich denke eher, die meisten CNG Käufer rechnen sich aus wann sie die Mehrkosten wieder reingefahren haben. In dem Fall legt man eher den sparsamsten Benziner/Diesel zu Grunde und daher macht es mehr Sinn einen sparsamen Basismotor als CNG Variante auszuwählen. Der Dreizylinder ist sicher auch deutlich billiger als der 1,5er TSI, so dass die Mehrkosten gegenüber einem Spar-Benziner deutlich geringer sind.

Antworten