Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

wsn
Beiträge: 2
Registriert: 09.10.2018 07:23

Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von wsn » 09.10.2018 15:22

Mein vorletztes Firmenauto war ein Passat Ecofuel mit Erdgas, der war schön sparsam. Als ich das letzte vor 4 Jahren bestellen wollte, war ich überrascht, dass es CNG beim Passat nicht mehr gab, ich musste notgedrungen einen Diesel nehmen. Kurz darauf begann das Dieseldrama, trotzdem gibt es den Passat auch jetzt noch nicht wieder mit CNG, obwohl der Diesel Betrug ist. Kann mir das jemand erklären? Ich muss nun wieder bestellen, die 4 Jahre sind rum, es gibt wieder kein CNG, und ich bin mächtig enttäuscht von VW.

xl8lx
Beiträge: 59
Registriert: 18.11.2017 17:45

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von xl8lx » 09.10.2018 15:42

Ab der 48. Kalenderwoche kannst du alternativ einen Octavia nehmen!
Sieht besser aus, günstiger und mindestens genauso zuverlässig!
11.) Seat Leon TGI | 10.) Volvo V40 | 9.) Fiat Tempra | 8.) Opel Kadett | 7.) Fiat Tempra | 6.) VW "Post-Golf" | 5.) Volvo 745 | 4.) Volvo 245 | 3.) VW Golf II | 2.) Simson Schwalbe | 1.) Opel Corsa

c.) Skoda Octavia G-Tec | b.) Jaguar x-Type | a.) Citroen C3

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von Robert » 09.10.2018 19:23

Octavia, Golf Variant oder Audi A4 ... es gibt schon reichlich Alternativen, je nachdem wohin man tendiert.
Dabei ist mir klar, wer exakt das sucht was der Passat bietet, der findet nicht exakt das. Aber der VW-Konzern deckt das Segment meiner Meinung nach schon sehr gut ab. Da gibt es Segmente, die sind sicher schlecher besetzt. Ich würde es wirklich nicht als vordringlich sehen, einen Passat mit CNG zu bringen.

ZafiraCNG
Beiträge: 933
Registriert: 16.01.2013 20:32

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von ZafiraCNG » 09.10.2018 22:03

Der Passat hat schön viel Platz. Da ist der A4 beengter. Wenn der Platz nicht stört, wurde ich einen A4 nehmen. Toller Wagen mit sehr gutem Motor.

PowerPoldi
Beiträge: 47
Registriert: 06.02.2017 21:17

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von PowerPoldi » 10.10.2018 12:00

Oder noch ein wenig zuwarten, bis die Prüfstände mit den Massenautos durch sind und danach die Modelle mit geringeren Verkaufszahlen auf den Prüfstand dürfen.
Ja es ist ein Trauerspiel, aber mal ehrlich, das war doch alles schon lange bekannt....

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von MiniDisc » 13.10.2018 21:10

ZafiraCNG hat geschrieben:
09.10.2018 22:03
Wenn der Platz nicht stört, wurde ich einen A4 nehmen. Toller Wagen mit sehr gutem Motor.
Dann würde ich eher zum A5 tendieren. Der hat Carisma :2thumbs:

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von Robert » 13.10.2018 21:47

Und wen der Platz stört, der kauft einen Octavia.

CNG ist nicht so schwach, weil VW zu wenig Modelle im Angebot hat. Ist so!

ZafiraCNG
Beiträge: 933
Registriert: 16.01.2013 20:32

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von ZafiraCNG » 13.10.2018 22:24

Robert hat geschrieben:
13.10.2018 21:47
Und wen der Platz stört, der kauft einen Octavia.
Der Octavia hat doch noch Stahltanks? Wenn ja, ein No-Go.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2382
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von Gulbenkian » 13.10.2018 23:11

Warum ein No-Go? Wenn die Tanks irgendwann mal hin sein sollten, kommen die CFK Tanks vom Golf drunter. Kann man in eine Kostenrechnung als worst-case ja mit reinnehmen. Risikofrei ist kein Fahrzeug.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Robert K. G.
Beiträge: 98
Registriert: 22.03.2017 09:26

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von Robert K. G. » 14.10.2018 10:34

ZafiraCNG hat geschrieben:
13.10.2018 22:24
Robert hat geschrieben:
13.10.2018 21:47
Und wen der Platz stört, der kauft einen Octavia.
Der Octavia hat doch noch Stahltanks? Wenn ja, ein No-Go.
Wir fahren seit Anbeginn unserer CNG Zeit Stahltanks. Die des Caddys hat VW im Rahmen eines Rückrufs selber getauscht. Also auf 200000 km 0 € für die Reparatur der Stahltanks. Schlimmer finde ich die 1500 € für einen Ersatz Gasdruckregler am Caddy.

Gruß
Robert

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von Robert » 14.10.2018 19:32

ZafiraCNG hat geschrieben:
13.10.2018 22:24
Der Octavia hat doch noch Stahltanks? Wenn ja, ein No-Go.
Wenn das ein No-Go ist, dann eben die anderen beiden genannten, Golf oder A4.

Noch einmal, man kann natürlich so lange jedes Detail zum No-Go machen, bis nur ein potentieller Passat übrig bleibt. Aber das bedeutet eigentlich nur eines, ein bisschen Kofferraum, ein bisschen Verarbeitungsqualität oder was auch immer ist wichtiger als die Antriebsform. CNG ist unwichtig.Ist dann halt so.

@ Gulbenkian
Für mich wären die Tanks auch ein echtes Argument. Denn das macht bei mir weiter ein echt schlechtes Bauchgefühl und die blöden Tanks sind echtes Potential die Kostenbilanz, die so oder so schon knapp berechnet ist, kaputt zu machen. Aber deshalb wäre ich beim Golf.

ZafiraCNG
Beiträge: 933
Registriert: 16.01.2013 20:32

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von ZafiraCNG » 14.10.2018 20:17

Robert K. G. hat geschrieben:
14.10.2018 10:34

Wir fahren seit Anbeginn unserer CNG Zeit Stahltanks. Die des Caddys hat VW im Rahmen eines Rückrufs selber getauscht. Also auf 200000 km 0 € für die Reparatur der Stahltanks.
Glück gehabt, dass da zwei Tourans explodiert sind und die KBA und die Tankstellen Betreiber den VW-Konzern zum Rückruf gezwungen haben. Vertrauen hätte ich da nicht. Dann lieber Golf oder A4 oder A5 mir CFK Tanks

ZafiraCNG
Beiträge: 933
Registriert: 16.01.2013 20:32

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von ZafiraCNG » 14.10.2018 20:23

Gulbenkian hat geschrieben:
13.10.2018 23:11
Warum ein No-Go? Wenn die Tanks irgendwann mal hin sein sollten, kommen die CFK Tanks vom Golf drunter. Kann man in eine Kostenrechnung als worst-case ja mit reinnehmen. Risikofrei ist kein Fahrzeug.
Was sagt der TÜV dazu, wenn man da einfach CFK drunter schraubt? Würde ich nicht riskieren, zumal man da sicher >3000€ investieren müsste. Risikofrei ist kein Fahrzeug, aber sehenden Auges ins Verderben zu rennen, muss auch nicht sein. Die alten Tanks waren in der Regel nach 5 Jahren durch, da würde ich noch nicht so hohe Reparaturkosten einplanen

Robert K. G.
Beiträge: 98
Registriert: 22.03.2017 09:26

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von Robert K. G. » 14.10.2018 20:42

Die 200000 km verteilen sich jeweils zur Hälfte auf einen VW UP (erste Flaschen), und den VW Caddy (Rückruf). Glück würde ich es nicht nennen. Da steckt System dahinter.

Es sind 2 CNG Fahrzeuge verunglückt im Zeitraum x. Von der Menge her ist das lächerlich. Quasi ständig brennt irgendwo ein Auto bei diversen Unfällen ab. Sowohl absolut als auch relativ machen da die Diesel und die Benzinfahrzeuge den Löwenanteil aus. Somit ist CNG sehr sicher. Auch Stahltanks. Ich mache mich da nicht heiß.

Aber ich fahre auch weiterhin Bus, obwohl ich in meinem Leben schon einmal erlebt habe dass ein Dieselbus während der Fahrt angefangen hat zu brennen. Ich saß drin und habe dem Fahrer etwas lauter zu verstehen gegeben dass er bitte anhalten soll. Ist echt ein faszinierendes Schauspiel wenn ein kompletter Bus neben dir abfackelt...

Insofern macht mich ein Stahltank der alle 2 Jahre endoskopisch auf die popeligste Roststelle untersucht wird nicht einmal ansatzweise nervös. Es handelt sich höchstens um ein gewisses finanzielles Risiko. Aber dieses Risiko stellt jede nur mittelmäßig komplizierte Konstruktion dar. Man erleidet im Zweifel keinen Totalverlust. Die Sicherheit der Benzintanks beider Fahrzeuge sollten einem da mehr sorgen machen. Schließlich unterliegen diese keinem Wartungsintervall.

Ach ja, der Bus in dem ich saß ist abgefackelt, da ein Leck auf der Niederdruckseite bestand. Diesel ist über den Krümmer gelaufen und hat sich irgendwann entzündet. Beim Diesel wird da auch nie etwas geprüft. Bei CNG Fahrzeugen wird auch dort alle zwei Jahre zusammen mit der HU auf Dichtigkeit geprüft.

Gruß
Robert

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Warum keinen Passat mit CNG, das gab es doch schon?

Beitrag von Robert » 14.10.2018 21:10

Robert K. G. hat geschrieben:
14.10.2018 20:42
Somit ist CNG sehr sicher. Auch Stahltanks. Ich mache mich da nicht heiß.
CNG ist jetzt nicht wirklich unsicher. Auch wenn ich deine Meinung mit einer Brandgefahr vs. Explosionsgefahr nicht ganz teile. Denn der Bus ist langsam abgebrannt, bei einer explodierenden Gasflasche ist es pures Glück, wenn niemand getötet wird. Denn darauf kann keiner reagieren.

Aber mein schlechtes Baugefühl liegt definitiv nicht in der Sicherheit von CNG (auch wenn ich beim Tanken mich inzwischen zwei Schritte in die richtige Richung entferne ... kostet ja nichts). Mein schlechtes Bauchgefühl (und das ist nicht unbegründet), liegt im Kostenrisiko. Rost an Gasflaschen wird eine echt teure Nummer. Ist so.

Antworten