Volkswagen stellt Bau des Passat ein

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Robert
Beiträge: 1246
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Volkswagen stellt Bau des Passat ein

Beitrag von Robert » 08.11.2018 21:32

Gulbenkian hat geschrieben:
08.11.2018 20:13
250.000 in Emden gebaute Passat bei nur knapp 70.000 Zulassungen in D.
Die Fakten:
- Beide deiner Quellen sagen, dass keine 250.000 Passat gebaut werden, sondern "keine 230.000" bzw. "229.000" dieses Jahr (damit sagen beide Quellen das gleiche).

- Fakt zwei ist, dass im ersten Halbjahr gute 38.000 Passats in D zugelassen wurden (Quelle KBA). Das ist ziemlich genau ein Drittel der Produktion.

- Fakt drei ist, dass der Absatz nicht erheblich in den letzten Jahren zurück gegangen ist (das ist Fake-News). Das Segment verliert seit Jahren, das ist richtig, aber es ist immer noch extrem stark.
Das Bestellchaos ist allerdings aktuell vorhanden. Darum gibt es auch hier eine Delle. Die ist übrigens viel weniger stark als bei Erdgasfahrzeugen, zu denen der Passat nicht gehört. Aber das wird hier wie da in den nächsten Monaten wieder grade gerückt werden.

P.S. : Ich glaube allerdings nicht komplett an deine Theorie, dass Emden nur für Europa herstellt. Ja, der Löwenanteil ist wohl für Europa, aber da ist eine Lücke, die wohl irgendwo anders hin geht (Russland, arabische Märkte ... keine Ahnung).

ZafiraCNG
Beiträge: 935
Registriert: 16.01.2013 20:32

Re: Volkswagen stellt Bau des Passat ein

Beitrag von ZafiraCNG » 08.11.2018 22:06

Im VW Werk in Emden war häufiger gedrosselte Produktion in diesem Jahr wegen zu geringer Nachfrage

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... w4618.html

Robert
Beiträge: 1246
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Volkswagen stellt Bau des Passat ein

Beitrag von Robert » 08.11.2018 22:11

ZafiraCNG hat geschrieben:
08.11.2018 22:06
Im VW Werk in Emden war häufiger gedrosselte Produktion in diesem Jahr wegen zu geringer Nachfrage
Stimmt, allerdings sollte man ergänzen, dass die Nachfrage gar nicht so übel war, es sind eher die Erwartungen gewesen, die überzogen waren.

metallian
Beiträge: 924
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Volkswagen stellt Bau des Passat ein

Beitrag von metallian » 09.11.2018 04:30

Holly. hat geschrieben:
08.11.2018 14:03
Es sollen keine Diesel mehr sein und auch kein VW mehr. Mehr Informationen habe ich nicht bekommen :ka:
Dann bleibt aber nahezu nix mehr. Außer Fiat mit dem Doblo.
Was wohl kaum dem Anforderungsprofil entsprechen dürfte.
Der Zafira ist ja auch bald weg, da PSA von Erdgas nix wissen will.
Mercedes.? Auch komplett weg.!! Volvo.? Auch da geht zukünftig wohl nix mehr.!

Dann bliebe ja nur noch Audi, Seat und Skoda. Welche bekanntermaßen ja auch ..... :prost:
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Benutzeravatar
Holly.
Beiträge: 97
Registriert: 13.11.2012 11:57
Wohnort: Region Hannover

Re: Volkswagen stellt Bau des Passat ein

Beitrag von Holly. » 09.11.2018 10:32

Fakt drei ist, dass der Absatz nicht erheblich in den letzten Jahren zurück gegangen ist (das ist Fake-News). Das Segment verliert seit Jahren, das ist richtig, aber es ist immer noch extrem stark
Wenn das so ist, dann frage ich mich wieso VW so ein Streckenpferd hier in D nicht mehr Produktzieren lassen will. Und sich jetzt auch noch zusätzlich den Ärger von den Gewerkschaften und Betriebsräten abholen lässt. das kann für mich nur bedeuten das es eine Ökonomische Entscheidung vom VW Vorstand war und das dann die Produktion in Niedriglohnländer verschoben werden soll.

Robert
Beiträge: 1246
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Volkswagen stellt Bau des Passat ein

Beitrag von Robert » 09.11.2018 19:29

Natürlich ist es eine ökonomische Entscheidung.
Das Segment des Passats schrumpft und auch der Passat selbst verkauft sich kontinuierlich schlechter. Hier reden wir aber über einen Trend, der sich bereits seit Jahrzehnten hinzieht und auch nicht durch Ereignisse wie den Dieselgate bedingt war.
Trotzdem ist es natürlich weiter ein Fahrzeug, welches man verkaufen möchte, einfach weil man immer noch richtig viele davon verkauft. Aber die Produktionskapazitäten dafür sind einfach zu hoch (weil schrumpfendes Segment). Diese muss man anpassen und das bedeutet in diesem Fall, dass ein Werk weltweit gesehen zum Modellwechsel keinen Passat mehr bauen wird. In dem Fall hat sich der Vorstand für das Werk Emden entschieden.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2449
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Volkswagen stellt Bau des Passat ein

Beitrag von Gulbenkian » 10.11.2018 19:36

Der Passat wird in abgewandelter Form nur noch in China und Chattanooga gebaut. Ich glaube nicht, dass die den europäischen Markt mit diesen Modellen versorgen werden, oder parallel in europäisches Modell produzieren. In Asien und Nordamerika wird er weiter rollen, wohol vom Band, als auch auf der Strasse. So wie die Käfer damals in Mexico und der T1 in Brasilien.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Antworten