Fehlercode P33A3 + gelbe Motorkontroll-Leuchte beim VW Caddy 2K Ecofuel Bj. 10/2008

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Gravner
Beiträge: 6
Registriert: 31.12.2018 00:10

Fehlercode P33A3 + gelbe Motorkontroll-Leuchte beim VW Caddy 2K Ecofuel Bj. 10/2008

Beitrag von Gravner » 04.01.2019 14:54

Hallo!



Ich habe einen Erdgas Caddy 2K Baujahr 10/2008 2.0 Eco Fuel und leuchtet seit 2 Wochen die Motorkontroll-Leuchte auf - in Verbindung mit einem Klackern unterm Auto hinten (also bei den 4 Gastanks)

Außerdem kann ich seit kurzem nur noch ¾ voll Erdgas tanken und das Klackern ist seit kurzem weg oder nur noch sehr selten zu hören…


Nun habe ich den Caddy schon ein paar Jahre und weiß, dass der Fehler vermutlich entweder ein Kabelbruch ist, oder wahrscheinlicher eine Spule getauscht werden muss von einem der 4 Tankventile oder gar gleich einers der vier Tank-Ventile komplett, so wie es VW gerne (in Verbindung mit hohen Kosten) macht...
(Vermutlich eines der Ventile 1, 3 oder 4, da das Tankventil Nummer 2 schon einmal komplett neu gewechselt wurde im Jahre 2015 bei VW für ca. 400 Euro…)

Die letzte Gasanlage-Prüfung war vor ca. 2 Jahren beim VW Fachhändler und auch die 4 Gastanks wurden schon neu gemacht bzw. ausgetauscht bei der VW Rückrufaktion
(wo ja damals 30.000 Autos aus Sicherheitsgründen zurück geholt wurden…)
Die Tankventile wurden aber damals aber NICHT neu gemacht. (habe ich extra nachgefragt)

Ich habe noch das „alte“ System (also mit mechanischem GDR, aber auch da wurde der GDR vor ca. 3 Jahren einmal komplett generalüberholt für 600 Euro von einer Fachwerkstätte, weil dieser undicht war, seitdem gab es da keine Probleme, bis auf den Tankdrucksensor, der direkt am GDR dran ist, der ist mir schon 2 Mal eingegangen, weil bei VW bei der Dichtprüfung dort immer mit Dichtprüfspray hingespritzt wurde und dieser Sensor extrem wasserempfindlich ist...
(Ich war damals nämlich live dabei und habe das gesehen und 1 Tag später war der Sensor kaputt und die Tankanzeige defekt) - Der Sensor kann aber relativ leicht und günstig separat getauscht werden.

Aber zurück zum Thema:
Die Motorkontrollleuchte leuchtet dauerhaft auf und ich hab den Fehler selber ausgelesen mit dem Stecker, Laptop und Software (hab ich mir mal gekauft, weils mich interessiert hat)

Fehlercode: P33A3 (ich versuche 1-2 Fotos anzuhängen)

Nun meine Frage:

Ich kann leider niergendswo entdecken, welches der 4 Falschen-"Ventile" die Ursache bei diesem Fehlercode ist, damit ich das eingrenzen kann...
Kennt also jemand diesen Fehlercode und kann mir weiterhelfen?


Danke schon mal
Gravner
Dateianhänge
Fehlercode.JPG
Fehlercode.JPG (48.7 KiB) 933 mal betrachtet
Fehlercode rechte Seite Bildschirm.JPG
Fehlercode rechte Seite Bildschirm.JPG (54.1 KiB) 933 mal betrachtet
Fehlercode rechte Seite Bildschirm.JPG
Fehlercode rechte Seite Bildschirm.JPG (54.1 KiB) 935 mal betrachtet

Gravner
Beiträge: 6
Registriert: 31.12.2018 00:10

Re: Fehlercode P33A3 + gelbe Motorkontroll-Leuchte beim VW Caddy 2K Ecofuel Bj. 10/2008

Beitrag von Gravner » 04.01.2019 14:58

Noch 2 Fotos...
(Einmal ein Tankventil in groß und einmal die Anordnung der Tanks mit Nummerrierung (Tank 1 ganz hinten und Tank 4 ganz vorne)
Dateianhänge
Zeichnung Flaschenventil.jpg
Zeichnung Flaschenventil.jpg (64.08 KiB) 930 mal betrachtet
Caddy 1 Nummerierung Gastanks.jpg
Caddy 1 Nummerierung Gastanks.jpg (45.38 KiB) 930 mal betrachtet

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1375
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Re: Fehlercode P33A3 + gelbe Motorkontroll-Leuchte beim VW Caddy 2K Ecofuel Bj. 10/2008

Beitrag von MiniDisc » 04.01.2019 18:14

Gravner hat geschrieben:
04.01.2019 14:54
Fehlercode: P33A3 (ich versuche 1-2 Fotos anzuhängen)

Nun meine Frage:

Ich kann leider niergendswo entdecken, welches der 4 Falschen-"Ventile" die Ursache bei diesem Fehlercode ist, damit ich das eingrenzen kann...
Kennt also jemand diesen Fehlercode und kann mir weiterhelfen?


Danke schon mal
Gravner

Einfach mal bei Google eingeben und schon bekommt man folgenden Fehlertext angezeigt: "P33A3 Absperrventil 4 für Gastank Kurzschluß nach Plus"

Gravner
Beiträge: 6
Registriert: 31.12.2018 00:10

Re: Fehlercode P33A3 + gelbe Motorkontroll-Leuchte beim VW Caddy 2K Ecofuel Bj. 10/2008

Beitrag von Gravner » 04.01.2019 20:07

Danke an "Mini-Disc" für die rasche Antwort...

Glaubst du "Kurzschluß nach Plus an Absperrventil 4" bedeutet definitiv einen Kabelbruch (z.b. durch einen Marderbiss), oder könnte es schon auch an einer defekten Spule am Absperrventil 4 sein?



Danke
Gravner

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1375
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Re: Fehlercode P33A3 + gelbe Motorkontroll-Leuchte beim VW Caddy 2K Ecofuel Bj. 10/2008

Beitrag von MiniDisc » 05.01.2019 14:57

Ob jetzt der "Kurzschluss" durch die Spule oder einen Marderbiss hervorgerufen wird lässt sich aus der Ferne schwer sagen. Möglich ist beides.

Kannst Du das Klackern nochmal detailierter Beschreiben ?:
Gravner hat geschrieben:Ich habe einen Erdgas Caddy 2K Baujahr 10/2008 2.0 Eco Fuel und leuchtet seit 2 Wochen die Motorkontroll-Leuchte auf - in Verbindung mit einem Klackern unterm Auto hinten (also bei den 4 Gastanks)

Gravner
Beiträge: 6
Registriert: 31.12.2018 00:10

Re: Fehlercode P33A3 + gelbe Motorkontroll-Leuchte beim VW Caddy 2K Ecofuel Bj. 10/2008

Beitrag von Gravner » 08.01.2019 12:49

VERMEINTLICHE LÖSUNG GESTERN GEFUNDEN:

Bevor ich auflöse, hier noch mal die Info für "Mini-Disc", wegen dem Klackern: Es hörte sich wie ein lautes Klackern/Klicken an (kennst du das Geräusch, wenn die Gasflaschen "aufmachen" da macht es auch "klack", aber in meinem Fall war bei einer Gasflasche des öfteren ein regelmäßiges in Dauerschleife -"Klackern", also pro Sekunde ca. 2 Klacks...

Ich habe zu Hause (als Reifenhändler) eine Hebebühne und habe mir zuvor 2 Lesespulen (Orgi. VW Teilenummer 2K0959975B) zu je 50 Euro gekauft, welche Bestandteil von jedem der 4 (Flaschen) Magnetventile ist.
Zuerst Zündschlüssel abziehen vor dem hoch heben und hab dann den Unterbodenschutz der Gastanks runter gemacht und dann die Spule von Tank Nummer 4 selber gewechselt (ging einfacher als gedacht, wenn man eine Hebebühne hat und etwas Vorwissen, wie man das am besten macht, müssen weder die Gasflaschen noch das gesamte Magnetventil von den Gasflaschen zu entfernen- auch ein leerfahren der Gastanks ist/war in diesem Fall nicht nötig - dafür übernehme ich aber natürlich aus Sicherheitsgründen sowieso keine Garantie!!)

Also zuerst den VW Stecker abziehen (geht ganz easy, wenn man weiß, wo man drücken/ziehen muss- da gibt es tolle youtube Videos dazu...)
Und danach die Spule selbst wie eineSchraubgewinde einfach abdrehen (dazu am besten die Halteschraube etwas fest halten mit der Hand, denn die Spulen sollten alle generell nur handfest angezogen sein, also kein 22er Schlüssel nötig)
Gesagt getan und Nummer 4 wirklich flotter als erwartet gewechselt und VW Stecker einfach wieder anstecken und Auto starten...
Ich hatte Glück im Unglück, denn es war nach dem starten sofort wieder dauerklackern zu hören und nachdem der Unterbodenschutz noch herunten war, konnte ich bei laufendem Motor nachschauen, von welchem Ventil das Klackern kam...
ES WAR NICHT WIE LAUT FEHLERMELDUNG UND ERWARTET NUMMER 4 SONDERN NUMMER 2 BEI MIR !!!! (exakt das gleiche, was vor 2 Jahren schon einmal von VW gewechselt wurde für 400 Euro...)
Das machte mich jetzt etwas stutzig, aber da ich noch ein zweite, neue Spule übrig hatte, wechselte ich auch diese noch (ging etwas schwieriger, aber auch hier mit Verständnis für die Sache bzw. wenn man sich zuvor ein komplettes Magnetventil ansieht (ich hab mir damals das defekte nämlich behalten) kann man daran "übern" bzw. den Befestigungsmechanismus erkennen...
Also Nummer 2 auch noch gewechselt, Motor wieder angemacht und siehe da, das Klackern war weg!
(Motorleuchte war zwar noch an, aber ich habe einen Laptop, ein entsprechendes Programm und ODBII Stecker (wie ganz eingangs schon erwähnt) und damit konnte ich auch noch den Fehlerspeicher selbstständig löschen und die Motorleuchte war danach auch weg.
Ich war seitdem noch nicht tanken, aber ich gehe davon aus, dass ich jetzt auch wieder die volle Tank-Kapazität besitze und alles wieder passt.
(In Summe 2-3 Stunden Arbeit, 100 Euro Material (weil 2 Spulen, obwohl eine/die richtige gereicht hätte) und 300 Euro gespart)

Noch was zur Fehlerursache: Ich hänge hier jetzt mal ein Bild der gewechselten/"defekten" Spule an, wo man schön Korrosion erkennen kann als Ursache.
WARUM? - Ich glaube, es lag daran, dass diese Spule als einzige bei mir NICHT spritzwassergeschützt ist, bzw. alle anderen Spulen zeigten bei meinem Caddy nach oben, nur Nummer 2 nach unten, also näher Richtung Boden und außerdem ist (baubedingt seitens VW) ein seitliches "Loch" in der Kunststoff-Unterboden-Verkleidung/ der Gasflaschen und Ventil Nummer 2 ist dadurch viel weniger "Spritzwassergeschützt als meine anderen 3 Ventile... Und im Winter bei der nassen Jahreszeit war es dann soweit...
auch hier habe ich ein Foto gemacht, Blick auf das Ventil, vom Radkasten hinten links aus, das sieht man schön, wie ungeschützt es ist...
Kann also leicht sein, dass der "Fehler" in 2 Jahren erneut wieder kommt...tzzz... (Ich hab mir da jetzt was einfallen lassen und die Verkleidung bzw. das "Loch" mit Alublech und Nieten meiner Meinung nach durchaus professionell und ohne dass was dran reiben oder stoßen kann "verschlossen" und mit Unterbodenschutz dann "schwarz" gemacht. (kaum noch zu sehen)... Ist sicher nicht die beste Lösung, aber meiner Meinung nach zielführend, da ich nicht alle 2 Jahre da Probleme haben möchte...

Mal schauen, falls wieder was kommt, dann schreibe ich erneut hier weiter...

Danke
Gravner
Dateianhänge
Loch.JPG
Blick Radkasten (ohne Rad) hi links Richtung Ventil Nr. 2
Loch.JPG (106.15 KiB) 751 mal betrachtet
Korrosion Spule.JPG
Korrosion getauschte Spule Nr. 2
Korrosion Spule.JPG (109.88 KiB) 751 mal betrachtet

Gravner
Beiträge: 6
Registriert: 31.12.2018 00:10

Re: Fehlercode P33A3 + gelbe Motorkontroll-Leuchte beim VW Caddy 2K Ecofuel Bj. 10/2008

Beitrag von Gravner » 08.01.2019 12:50

PS: Das zuvor falsche gewechselte Spule (Nummer 4) war in Ordnung bzw. war OHNE Korossion!

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1375
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Re: Fehlercode P33A3 + gelbe Motorkontroll-Leuchte beim VW Caddy 2K Ecofuel Bj. 10/2008

Beitrag von MiniDisc » 09.01.2019 18:29

Gravner hat geschrieben:
08.01.2019 12:49
... und habe mir zuvor 2 Lesespulen (Orgi. VW Teilenummer 2K0959975B) zu je 50 Euro gekauft ...
Wenn Du aus D kommst und es sich nur um den reinen Spulenkörper (Orgi. VW Teilenummer 2K0959975B) handelt dann solltest Du mal den "Verkäufer" wechseln. Diese haben einen Listenpreis von 25,59€ brutto.

Gravner
Beiträge: 6
Registriert: 31.12.2018 00:10

Re: Fehlercode P33A3 + gelbe Motorkontroll-Leuchte beim VW Caddy 2K Ecofuel Bj. 10/2008

Beitrag von Gravner » 23.01.2019 12:33

Es gab leider nur einen Anbieter auf Ebay und da hat es halt 49 Euro inkl. Versand gekostet, aber die bezahle ich gerne, weil bei VW bezahle ich fix mind. 400 Euro für alles.

mfg

Antworten