Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
DampfBahner
Beiträge: 100
Registriert: 11.08.2011 21:29
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von DampfBahner » 09.01.2019 13:56

Nachdem ich mit dem Panda 169 1,4 NP recht gute Erfahrungen gemacht habe;
und der Qubo - dem Vernehmen nach - den gleichen Motor hat ...
... wollte ich die Community fragen, wie so die Erfahrungen mit dem Auto sind und ob ihr es empfehlen würdet.
Der Panda Nuova mit seinem 2-Zyl.Motor erscheint mir als ziemliche Heulsuse (viel lauter als der "Flüster-Panda 169);
und auch die Langlebigkeit der Maschine zweifle ich daher eher an.

Bitte um - und freue mich auf - Euer Feedback!
Dankeschön im Voraus!

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29450
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von Bassmann » 12.01.2019 03:37

Der Qubo ist hier im Forum imho bisher mit keinem Wort aufgetaucht.

Das ist ein Gewerbevehikel, das sich kein Privatmensch ohne vorgehaltene Schußwaffe antut. Der Motor und die Verbrauchswerte mögen passen. Vielleicht ist es sogar für die jeweiligen Fahrprofile die bestmögliche Lösung....

Achte bitte auf die Versicherungskosten.

MfG Bassmann
21 Zylinder, 5,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 3 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
FIAT Punto evo EZ2010 1,4l (Verbrauch noch unbekannt)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2802
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von Gulbenkian » 12.01.2019 14:25

Der Fiorino ist das Gewerbefahrzeug, der Qubo ist eigentlich ein ganz niedlicher Minivan für die Stadt. Er tauchte hier ab und an mal auf, auf dem deutschen Markt gibt es aber nicht allzu viel Fahrzeuge davon. Hab mich bei unserem FIAT Händler mal wegen einem Neukauf erkundigt, der hat mir von abgeraten. Im Grunde hat der die gleiche Technik drin wie der Panda, sollte also ein paar Jährchen halten. Wichtig wäre, dass Du eine gaskundige FIAT Werkstatt in der Nähe hast, wenn doch mal was an der Gasanlage ist.

Von den Pandas hört man nicht viel (schlechtes). Die Gasflaschen sollte man auch bei FIAT wegen Rost im Auge behalten, sonst scheinen die ganz ordentlich zu laufen.

Vom Raumkonzept her finde ich den Qubo super. Ausreichend großer Kofferraum, mit leichter Erhöhung des Ladebodens (wegen der hinteren Gasflasche). Innen ist der sehr schlicht, um nicht zu sagen einfach, aber für die Stadt ideal mit seiner Größe und den Schiebetüren.
Golf IV 2.0 BiFuel '06 (verkauft)
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

Benutzeravatar
DampfBahner
Beiträge: 100
Registriert: 11.08.2011 21:29
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von DampfBahner » 12.01.2019 17:21

Gulbenkian hat geschrieben:
12.01.2019 14:25
Der Fiorino.... , der Qubo ist eigentlich ein ganz niedlicher Minivan für die Stadt.
...
Hab mich bei unserem FIAT Händler mal wegen einem Neukauf erkundigt, der hat mir von abgeraten. Im Grunde hat der die gleiche Technik drin wie der Panda, sollte also ein paar Jährchen halten.
.. .
Danke für's Feedback!
Warum hatte Dir der Händler abgeraten?!?
<Den Buckel im Kofferraum hatte ich schon wieder vergessen/verdrängt ;-) >
Bassmann hat geschrieben:
12.01.2019 03:37
Der Qubo ist hier im Forum imho bisher mit keinem ...

Vielleicht ist es sogar für die jeweiligen Fahrprofile die bestmögliche Lösung....

Achte bitte auf die Versicherungskosten. ...
Dankeschön!

Ich hatte gute Erfahrungen mit dem Panda;
mit dem gleichen Motor und demnach auch den gleichen Versicherungskosten;
ma zahlt halt für die 77 Benzin-PS im Ösi-Land :-( .......

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2802
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von Gulbenkian » 12.01.2019 17:44

DampfBahner hat geschrieben:
12.01.2019 17:21
Warum hatte Dir der Händler abgeraten?!?
<Den Buckel im Kofferraum hatte ich schon wieder vergessen/verdrängt ;-) >
Der Händler wollte mir lieber den tagesgzugelassenen Qubo Diesel verkaufen, den er seit Ewigkeiten auf dem Hof stehen hatte. Zudem hatte die Werkstatt keine Erfahrung mit Erdgas. Drum hab ich das auch nicht weiter verfolgt. Der Buckel ist nicht so wild. Die Kofferaumgrundfläche bleibt komplett erhalten, für die Einkäufe und das Gepäck zu dritt reichts. Der Qubo erschien mir geräumiger als der (New) Panda, Up und Co., die Schiebetüren wären auch ein Plus.
Golf IV 2.0 BiFuel '06 (verkauft)
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

metallian
Beiträge: 1020
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von metallian » 12.01.2019 17:56

Der Fiorino ist durchaus ein gut gemachtes Auto. Man darf halt seine Ansprüche nicht zu hoch ansetzen.
Aber bevor ich für 17.000.-€ einen UP kaufe, nehme ich besser einen Fiorino für 12.000.-€
Oder noch besser: Einen Doblo für 15.500.-€. 18kg Tank, 120PS und viel mehr Platz sollten 3.500.-€ wert sein.
Zumal es davon wesentlich mehr Fahrzeuge am Markt gibt.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2802
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von Gulbenkian » 12.01.2019 18:01

Der Qubo ist etwas günstiger als ein Up, aber er hat einen größeren Kofferraum, Schiebetüren und wirkte auch sonst etwas erwachsener auf mich. Mit Lounge Ausstattung ein echt nettes Auto. Angebot eines Händlers lag damals bei knapp 13000€, was ich angemessen fand.
Golf IV 2.0 BiFuel '06 (verkauft)
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

Robert
Beiträge: 2019
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von Robert » 12.01.2019 20:25

Gulbenkian hat geschrieben:
12.01.2019 18:01
Der Qubo ist etwas günstiger als ein Up,
Das halte ich für ein Gerücht. Wobei 13.000€ ein wirklich guter Preis gewesen wäre. Denn bei den gängigen Online-Händlern liegt er eher bei 14.000€ (alles nach Rabatt natürlich). Da muss man den Up schon richtig voll stopfen. Wenn man sparen will, dann nimmt man lieber den Citigo, der kostet in der höchsten Ausstattungslinie (die dem Qubo Lounge in nichts nachsteht, sondern besser ist) keine 12.000€.

Der größte Vorteil des Qubo ist, dass er mehr Platz bietet. Der liegt auf dem Qualitätsniveau eines stark gealterten Keinstwagens, kostet aber schon etwas mehr. Wirklichen Nachteil sehe ich im schlappen Motor. Der ist beim Up und Co. ja schon mehr als grenzwertig, aber im Qubo, ein Auto was leer nochmal fast 300kg mehr wiegt und deutlich mehr Stirnfläche hat ... würde ich mir nicht antun. Und das ist an den Zahlen ja auch nachvollziehbar. Da muss man sich in Richtung TE klar sein, dass der sich nochmal merklich schwächer anfühlt als der jetzige Panda.

Unter dem Strich gibt es aber einfach keine echte Konkurrenz zum Qubo, sofern Erdgas gesetzt ist. Der Up und Co. sind kleiner, entsprechen halt dem Panda.

metallian
Beiträge: 1020
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von metallian » 13.01.2019 05:01

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 8dff4293ad

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 5a2d758ee6

Irgendwelche überteuerten Kleinstwagen (erstrecht von VW und Co.) zu kaufen erachte ich eh als sinnlos, wenn man überlegt, das man für wenig mehr sowas bekommen kann. In Österreich gabs diese Modelle zeitweile sogar für unter 15.000.-€.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Robert K. G.
Beiträge: 129
Registriert: 22.03.2017 09:26

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von Robert K. G. » 13.01.2019 13:22

Wie kommen denn diese gigantischen Verbräuche des Doblo von um die 10 kg zustande? :eek: (In den Inseraten angegeben...) Das schaffe ich beim Caddy (gleiche Stirnfläche, 10 PS weniger) nicht mal unter Vollast. Die können doch nicht stimmen...

Gruß
Robert

Benutzeravatar
DampfBahner
Beiträge: 100
Registriert: 11.08.2011 21:29
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von DampfBahner » 13.01.2019 19:50

Robert K. G. hat geschrieben:
13.01.2019 13:22
Wie kommen denn diese gigantischen Verbräuche des Doblo von um die 10 kg zustande? :eek: (In den Inseraten angegeben...) ... Die können doch nicht stimmen...
Ich fahre einen Doblo Cargo Maxi Natural-Power!
Und die geben da die neue Norm an;
ich nehme an, dass das die BENZIN-Äquivalente sind und das daher LITER heißen müsste - Das könnte hinkommen ... .

10 kg CNG auf 100 km habe ich noch niemals - auch nicht mal annähernd - verbrannt!
Bei sanfter Fahrweise sind sogar 6,5 kg möglich ......

Robert
Beiträge: 2019
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von Robert » 13.01.2019 20:07

metallian hat geschrieben:
13.01.2019 05:01
Irgendwelche überteuerten Kleinstwagen (erstrecht von VW und Co.) zu kaufen erachte ich eh als sinnlos, wenn man überlegt, das man für wenig mehr sowas bekommen kann.
Du findest doch aus Prinzip eh alle Fahrzeuge aus dem VW-Konzern sinnlos zu kaufen. Davon abgesehen ist der Vergleich eh vollkommen sinnlos, niemand schwankt zwischen einem Kleinstwagen und einem Kleintransporter.
Davon abgesehen, für das Geld bekommst du ja bald zwei (auch nackte) Citgos ... ein wenig mehr ist da sicher nicht zutreffend.

metallian
Beiträge: 1020
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von metallian » 13.01.2019 20:55

Meine Praxiserfahrung: Der aktuelle Doblo mit dem 1.4 Turbo (88kw) Motor genehmigt sich auf langen Strecken selbst mit maximaler Ausladung nicht mehr als 7kg/100km.
Im Stadtverkehr auch mal 7.5kg. Für mehr muss man schon den Anhänger dazu nehmen.
Selbst dann steht noch lange kein zweistelliger Verbrauch zur Debatte.

Der Doblo hat sicherlich nicht die subjektive Qualitätsanmutung im Innenraum wie ein Toursn oder Zafira. Für den Caddy aber reichts. Nur das ich im Zweifel zum Preis eines gut ausgestatteten Caddys zwei (vielleicht etwas mager ausgestattete) Doblos bekomme.
Obendrein halte ich die Gastechnik des Doblos für solider als jene des Caddys.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Robert
Beiträge: 2019
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von Robert » 13.01.2019 21:21

metallian hat geschrieben:
13.01.2019 20:55
Nur das ich im Zweifel zum Preis eines gut ausgestatteten Caddys zwei (vielleicht etwas mager ausgestattete) Doblos bekomme.
Sorry, auch der Vergleich passt nicht. Natürlich ist VW typischer Weise ein bisschen teurer, das bestreitet auch niemand. Nackt unterscheiden die sich um knappe 10% (von doppelt wie behauptet sind wir da ganz weit entfernt). Natürlich kann man den Caddy richtig vollstopfen, sicher auch voller als den Fiat, aber der Vergleich hinkt. Das Fiat da nichts anbietet, ist kein Argument dafür, sondern dagegen.

Davon abgesehen ist das immer noch Thema verfehlt, setzten 6! (schau mal auf den Titel)

metallian
Beiträge: 1020
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Qubo 1,4 Natural Power - Empfehlenswert ?!?!?

Beitrag von metallian » 14.01.2019 00:37

Robert hat geschrieben:
13.01.2019 21:21
Davon abgesehen ist das immer noch Thema verfehlt, setzten 6! (schau mal auf den Titel)
Ich meine doch, das ich meinen vier oder fünf Beiträgen durchaus auf Cubo und Fiorino eingegangen bin.
Mit für und wider.! --> Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. --> Eselsmütze und Note 6.!

Zwei Doblos mit PKW Zulassung und wenig Ausstattung (aber dennoch mit Klimaanlage, el. Fensterheber, el. Außenspiegel und ZV) würden pro Stück 16.440.-€, zusammen also 32.880.-€ kosten. Quelle: --> Mobile.de. Natürlich käuflich für jedermann.!

Ein gut ausgestatteter Caddy kostet schnell mal 30.000.-€. Und wenns sein muss, gehen auch 35.000.-€. Dann haste aber dennoch nicht zum Listenpreis gekauft. Denn der kann im Zweifel bei einiges über 40.000.-€ liegen. (Listenpreis Doblo: knapp über 20.000.-€)
Im Umkehrschluß kannste ja mal versuchen, einen Erdgascaddy mit PKW Zulassung und Klimaanlage, el. Fensterheber, el. Außenspiegel und ZV für 16.440.-€ zu finden.
Klar gibts die. Gebraucht, Drei Jahre alt und mit ca. 50.000km. Und im Zweifel schon mit gammeligen Tanks.!

Manchmal frage ich mich wirklich, ob Du diesen Blödsinn, den Du schreibst, tatsächlich auch selbst glaubst.!
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Antworten