stärkere Umweltbelastung durch Elektro als durch Diesel

Habt Ihr interessante Links ??? Hier könnt Ihr sie vorstellen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
schienenbein
Beiträge: 232
Registriert: 26.04.2014 17:13

stärkere Umweltbelastung durch Elektro als durch Diesel

Beitrag von schienenbein » 17.04.2019 15:59

https://www.mz-web.de/wirtschaft/forsch ... s-32393632

Manchmal ist es kein Wunder, dass sich einige Menschen veralbert vorkommen - angesichts der vielen widersprüchlichen Berichterstattungen.

Robert
Beiträge: 2006
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: stärkere Umweltbelastung durch Elektro als durch Diesel

Beitrag von Robert » 17.04.2019 19:59

Alle Konzepte liegen einfach sehr dicht beieinander und je nachdem wie man die Randbedingungen setzt, ist das eine oder das andere dann halt vorn.

Darum ist es aus meiner Sicht auch absolut falsch das E-Auto als CO2 frei anzusetzen. Die Potentiale schätze ich tatsächlich besser ein, als bei den Alternativen, aber trotzdem gehören hier auch wahre Zahlen her. Alles andere ist Betrug am Verbraucher und der Umwelt.

Gastra
Beiträge: 1318
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: stärkere Umweltbelastung durch Elektro als durch Diesel

Beitrag von Gastra » 18.04.2019 08:01

es gab da mal eine viel (sehr unvollständig) zitierte Studie von der UN, das Ergebnis war, es ist ein ganz massiver Ausbau der Kernenergie nötig um unseren Wohlstand bei einer weitgehend CO2 freien Wirtschaft zu erhalten. In diesem Zusammenhang wurden auch Elektroautos propagiert. Interessanter Weise wurde in den Medien immer nur der Teil der Studie zitiert, in dem es um Elektroautis ging, nie aber der Teil in dem es um die Stromerzeugung ging...

Neben dem CO2 Ausstoß ist auch der Verbrauch von seltenen Rohstoffen ein wichtiger Aspekt, daher halte ich Autos mit Gasantrieb für die derzeit beste Lösung, das wird sich in den nächsten Jahrzehnten auch nicht ändern. In vielen Europäischen Ländern kommen die Kernkraftwerke bald ans Ende ihrer Lebensdauer und neue werden kaum gebaut (sicher bin ich mir nur bei einem in Frankreich, alles andere liegt auf Eis). Die CO2 freie Stromversorgung bleibt eine Illusion.

schienenbein
Beiträge: 232
Registriert: 26.04.2014 17:13

autobild:Erdgas besser als Elektro

Beitrag von schienenbein » 19.04.2019 08:52

in diesem Artikel https://www.autobild.de/artikel/co2-bil ... 29677.html geht es datum, dass E-Autos eine schlechtere CO2-Bilanz haben als Diesel.
Daher empfehlen die Wissenschaftler "Erdgas als ideale Übergangstechnologie zu langfristig mit Wasserstoff oder "grünem Methan" betriebenen Autos."

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4230
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: stärkere Umweltbelastung durch Elektro als durch Diesel

Beitrag von Sven2 » 19.04.2019 11:28

Die Anhänger der Musk-Religion haben bereits reagiert:
https://www.automobilwoche.de/article/2 ... lektroauto
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD

einherzfuerCNG
Beiträge: 270
Registriert: 17.08.2017 18:52

Re: stärkere Umweltbelastung durch Elektro als durch Diesel

Beitrag von einherzfuerCNG » 19.04.2019 13:51

Nur weil es uns in den Kram passt, ist es trotzdem nicht beweisbar. Buchau bezieht sich für die Erzeugung eines E-Autos leider auf die Zahlen der mittlerweile wiederlegte Schwedenstudie.

https://www.focus.de/auto/elektroauto/s ... 11851.html
Leon ST TGI [ externes Bild ]

ZT_CBG
Beiträge: 225
Registriert: 22.07.2017 16:49

Re: stärkere Umweltbelastung durch Elektro als durch Diesel

Beitrag von ZT_CBG » 19.04.2019 17:07

LG Chem gibt 140kg/kWh CO2 für den Pack an. Damit rechne ich immer!
Zafira Tourer Innovation Spritmonitor - 4 grosse Quaderballen Stroh pro Jahr reichen für unsere klimafreundliche und saubere Mobilität!

Robert
Beiträge: 2006
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: stärkere Umweltbelastung durch Elektro als durch Diesel

Beitrag von Robert » 19.04.2019 18:33

Unterschiedliche Ergebnisse seien zum großen Teil auf unterschiedliche Rahmenbedingungen zurückzuführen
Das ist der springende Punkt, denn beide Studien sind sicher nicht falsch, aber eben kein Widerspruch.
Das Ifo-Institut wählt die Randbedingungen so, dass bis zu 28% für den Diesel raus kommt, das Frauenhoferinstitut so, dass bis zu 42% für das E-Auto rum kommt. "Bis zu" von beiden Seiten betrachtet ergibt solch ein Ergebnis.

Faktisch zeigt das aber auch, dass die Unterschiede nicht riesig, sondern marginal sind. Die Hetzjagt auf den Verbrennungsmotor ist vollkommen daneben.
Die Ergebnisse zeigen aber auch, dass je nach Randbedingung man eben hinsehen sollte, was man sich für einen Antrieb zulegt. Da liegt noch Potential ohne Einschränkungen zu erzeugen.

venator
Beiträge: 178
Registriert: 12.02.2013 20:45
Wohnort: Hunsrück

Re: stärkere Umweltbelastung durch Elektro als durch Diesel

Beitrag von venator » 20.04.2019 09:39

Fakt ist doch dass alle Berechnungen zugeben auch ein E Auto verursacht CO2.
Und die Politik rechnet mit 0 gr. CO2.
Anscheinend haben die bei VW abgeschaut wie einfach es ist Lügen zu verbreiten.
Wenn jetzt wie im Gespräch eine neue Steuer auf CO2 kommt, werden falsche Anreize gesetzt.
Dann sollte eben auch ein E Autobesitzer diese Steuer zahlen.
Und auch klar, der Ausbau der erneuerbaren Energien ersetzt zuerst mal die Atomkraftwerke also insgesamt keine CO2 Reduzierung. Danach wohl die Braunkohle.
Und wer meint mit der eigenen PV Anlage für sein E Auto CO2 einzusparen ist wohl auf dem Holzweg
Den Strom der nicht selbst verbraucht wird und dann in die Batterie geht kann eben von anderen Verbrauchern nicht mehr genutzt werden. Der kommt wohl wieder von den alten Energieträgern. Ist in Summe genauso gut wie es in Australien läuft, die eigene Kohlekraftwerke abschalten aber dafür die Kohle nach Indien verkaufen.
Es gibt nur eine Atmosphäre.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29448
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: stärkere Umweltbelastung durch Elektro als durch Diesel

Beitrag von Bassmann » 20.04.2019 23:40

@vemator: +1

MfG Bassmann
21 Zylinder, 5,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 3 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
FIAT Punto evo EZ2010 1,4l (Verbrauch noch unbekannt)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten