Verbrauchswerte: Opel Combo CNG 1.6

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
ComboZeus
Beiträge: 4
Registriert: 11.06.2007 14:35

Verbrauchswerte: Opel Combo CNG 1.6

Beitrag von ComboZeus » 11.06.2007 14:51

Entgegen dem Herstellerangaben (Gesamtschnitt: 4.9kg/100km) benötigt mein Combo für 100km ganze 6 kg Gas. Und das ohne Aircondition.
Mit 18kg fahre ich also läppische 300 km.

Kann mir jemand sagen wo das Problem liegt? Wie in der Anleitung beschrieben fahren wir meistens mit 2000 - 3000 Umdrehungen in der Minute.

Muss ich meinen Combo auf Herz und Nieren Prüfen Lassen?

P.S. als Vergleich: ein Kollege fährt ein Zafira und schafft es auf Durchschnittlich 350km mit 18 kg gas.

Friesen-Cruiser
Admin h.c.
Beiträge: 6892
Registriert: 07.10.2005 12:29
Wohnort: Friesland

Beitrag von Friesen-Cruiser » 11.06.2007 15:22

was soll man Dir darauf antworten ???

da gibt es eine Menge Dinge die den Verbrauch nach oben drücken können.
Die Beladung zum Beispiel oder die Fahrstrecke.
Je nachdem wie alt der Combo ist, lohnt sich bestimmt ein Check beim FOH

Vielleicht sind es aber auch nur die ComboMoiren - dann hast Du als Zeus eh nix zu lachen

Cheers
Eric
Livin' easy livin' FRI

ComboZeus
Beiträge: 4
Registriert: 11.06.2007 14:35

Beitrag von ComboZeus » 11.06.2007 15:39

Der Cobo wurde im Dezember 2005 eingelöst.
Betreffend der Belastung - wir fahren meistens ohne viel Gepäck und nur zu zweit.

Die Fahrstrecke ist meistens Überlandstrassen und Autobahn. Nur wenig fahren wir in der Stadt.

... wie ist das eigentlich mit diesem Low- und High- Gas. Diesen Unterschied hab ich in der Schweiz noch nie gesehen. Wie wird das in Deutschland ausgewiesen?

Friesen-Cruiser
Admin h.c.
Beiträge: 6892
Registriert: 07.10.2005 12:29
Wohnort: Friesland

Beitrag von Friesen-Cruiser » 11.06.2007 15:46

Klar an der Gassorte kann es natürlich auch liegen.
hier in DE gibt es L und H Gas.

L Gas hat einen Methangehalt der zwischen 79,8 und 87 Vol. % liegt.
H Gas dagegen hat einen Methan-Anteil zwischen 87 und 99,1 Vol. %

Hier wird das recht gut beschrieben
http://www.gibgas.de/german/fakten/kraftstoff_h_l.html

Das macht sich in der Tat bei der Reichweite bemerkbar.
Mit H-Gas kommt ich pro Tankfüllung knapp 20% weiter.
Livin' easy livin' FRI

Benutzeravatar
NGT
Site Admin
Beiträge: 5484
Registriert: 12.05.2005 18:27
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Beitrag von NGT » 11.06.2007 16:10

Hallo,
Du solltest Dir auch mal das anschauen:
http://www.spritmonitor.de/de/uebersich ... =4&minkm=0
da sind insgesamt 40 Combo-CNGs gemeldet und der Durchschnittsverbrauch liegt bei 5,63 kg

Gruß
NGT

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 11.06.2007 16:20

Verbrauch kannst du eh nie vergleichen. Jeder faehrt anders, und das kann sich EXTREM auf den Verbrauch auswirken. Der maximale Verbrauch liegt gut und gerne min. doppelt so hoch wie der minimale. Das haengt dann sowohl von Fahrstrecke als auch Fahrweise ab. Es gibt im Endeffekt nur eine Referenz: hat die Kiste trotz gleich gebliebener Bedingungen frueher weniger verbraucht? Dann is was hin. Sonst passts.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 11.06.2007 16:33

Hallo!

Na, von den 5,6 bist Du ja gar nicht weit weg. Das ungewöhnliche am Erdgas ist ja eben, dass der Energiegehalt sehr unterschiedlich sein kann. Das ist bestimmt bei Naturgas, Kompogas und Erdgas so ähnlich, das wird auch nicht alles genau die gleiche Qualität haben.

Stimmt denn der Kilometerzähler? Wie stehts denn beim Vergleich der Kraftstoffkosten?

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Ruediger
Forums-Sponsor
Beiträge: 1237
Registriert: 25.04.2007 20:34
Wohnort: Osnabrück

Fahrweise

Beitrag von Ruediger » 12.06.2007 11:49

hallo,

wie meine Vorredner (Vorschreiber?) bereits angedeutet haben, ist natürlich die Gasqualität ein eintscheidendes Kriterium. Die Fahrweise ist ein weiteres.
Du schreibst, du fährst immer im Drehzahlbereich 2000-3000 U/min. Ich fahre mit meinem Zafira B, der ja den gleichen Motor hat (aber schwerer ist) immer nach Möglichkeit zwischen 1500 und 2500 U/min. Im Stadtverkehr schalte ich gewöhnlich schon bei 2200 U/min in den nächsthöheren Gang.

Da die CNGs bei Opel ja leider ohne Bordcomputer ausgeliefert werden, kann man ja keine direkten Vergleiche ziehen, aber auf der Ford-HP (http://www.ford-eco-driving.de) gibt es unter "NEU: downloads" und dann "Eco-Driving Publikationen" einige Tipps zur energiesparenden Fahrweise, unter anderem mit Verbrauchsdaten für einen Benziner bei konstant 50 km/h in verschiedenen Gängen. Der Unterschied war größer, als ich gedacht habe. Folglich macht es schon ne menge aus, das Drehzahlniveau herabzusetzen.

Klar muß man den Motor höher drehen lassen, wenn man auf die Autobahn einfädeln will, aber dann kann man aus dem 3. auch gleich in den 5. hochschalten.

Wichtig übrigens der richtige Reifendruck: beim Zafi ist für "normale Beladung" ein höherer Reifendruck als "Eco" angegeben. Höherer Druck bedeutet eine kleine Einbuße beim (Federungs-)Komfort, aber senkt den Spritverbrauch. Ein zu niedriger Druck kostet ordentlich Verschleiß und Sprit.

Vielleicht hilft dir das ja, auf einen besseren Verbrauch zu kommen.
Grüße

Rüdiger

nach fast 7 Jahren Zafira B CNG nun schon mehr als 4 Jahre Passat Variant ecofuel :D
-----------------------------------------------------------
... übrigens auch FAIRPHONE 2 - User

combodriver
Beiträge: 2
Registriert: 11.07.2007 12:27
Wohnort: Zörbig

Beitrag von combodriver » 11.07.2007 13:04

Also ich bin seit 01/07 nun gewerblicher Combodriver, zur Zeit bekomm ich nur 16,5kg in den Tank aber fahre trotzdem meine 375km. Mein Rekord war mal 402,5km mit 17,6kg. Also 4,4kg/100km. Im Winter passen ja 19,5kg bei gutem Druck vom Kompressor rein. Für mich als Kundendienstler und 5000km pro Monat ein echter bigpoint. Mein Problem war es Winterreifen zu bekommen, diese wären im April dagewesen, aber der Winter fiel zum Glück aus.

Benutzeravatar
NGT
Site Admin
Beiträge: 5484
Registriert: 12.05.2005 18:27
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Beitrag von NGT » 11.07.2007 21:11

combodriver hat geschrieben:Also ich bin seit 01/07 nun gewerblicher Combodriver, zur Zeit bekomm ich nur 16,5kg in den Tank aber fahre trotzdem meine 375km. Mein Rekord war mal 402,5km mit 17,6kg. Also 4,4kg/100km. Im Winter passen ja 19,5kg bei gutem Druck vom Kompressor rein. Für mich als Kundendienstler und 5000km pro Monat ein echter bigpoint. Mein Problem war es Winterreifen zu bekommen, diese wären im April dagewesen, aber der Winter fiel zum Glück aus.
Vielleicht, und wenn es Deine Zeit zulässt, trägst Du Deine Verbrauchswerte ja mal bei www.spritmonitor.de ein.
Hier schon mal eine Auswahl an Combo-CNG:
http://www.spritmonitor.de/de/uebersich ... fueltype=4
Der Durchschnitt liegt bei 5,61 kg/100 km von 28 gelisteten Fahrzeugen.
In der Signatur (siehe unten) kann man sich dann die Verbrauchswerte anzeigen lassen :idea:

Gruß
NGT :-)

ComboZeus
Beiträge: 4
Registriert: 11.06.2007 14:35

Beitrag von ComboZeus » 24.09.2007 15:14

Eine Frage an Combodriver.
Wie ist Dein Fahrstil, dass Du mit 16 Liter auf 476 km kommst? Fährst Du Hochtourig oder bleibst Du immer auf zwischen 1000 und 2000 Touren?

An alle: gemäss Combo Benutzeranleitung sollte man zwischen 2000 und 3000 touren fahren.

Liebe Grüsse, Combozeus

Antworten