Übergangsprobleme!???

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Übergangsprobleme!???

Beitrag von Gövi » 20.07.2007 18:34

:cool: Hallo Volvo Fans und Fahrer, hat einer von euch schon mal Probleme beim Wechsel der Gassorte gehabt? Habe gerade ein Fahrzeug das nach dem Betanken ständig abstirbt und schlecht wieder anspringt. Das gschieht immer wenn von L-auf H-Gas gewechselt wird und neuerdings auch umgekehrt. Würde mich über eine Antwort freuen!! :lol: :lol:
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
SparFuchs
Beiträge: 63
Registriert: 08.12.2005 14:00
Wohnort: OWL

Beitrag von SparFuchs » 20.07.2007 21:21

Hatte dies mal als am Autohof Bünde (A30) getankt habe. Der Wagen hat sich benommen, als hätte ich Känguruh-Gas getankt. Habe mir dabei aber nichts gedacht. Nach einigen Wochen habe ich nochmal dort getankt, mit dem gleichen Phänomen.
Tanke da jetzt nicht mehr. Ich will meinem Gas-Elch nicht überstapazieren.

Gruß vom
SparFuchs

Friesen-Cruiser
Admin h.c.
Beiträge: 6892
Registriert: 07.10.2005 12:29
Wohnort: Friesland

Beitrag von Friesen-Cruiser » 20.07.2007 21:24

ich fahre zwar keinen Schweden, aber das gleiche Phänomen hatte ich als ich das erste mal H-Gas in Hannover getankt habe.
Grausamer Leerlauf, kaum Gasannahme.
Als wieder L-Gas drin war lief er wie normal. Danach ist das mit H-Gas aber nie wieder aufgetreten.

hope that helps
Eric
Livin' easy livin' FRI

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Gasfieber

Beitrag von Gövi » 22.07.2007 10:21

:cool: Super danke für die schnellen Antworten! Scheint also eher ein grundsätzliches Problem zu sein, werde mal bei allen anderen V70 Kunden nachfragen ob sie auch diese Umschaltschwierigkeiten haben. Eigentlich sollte sich das Motorsteuergerät ja nach jedem Tanken nullen um gerade diese Umschaltübergänge zu vermeiden.
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 22.07.2007 12:30

ich hab bei meinem das genau andersrum, wenn mal Lgas drin ist:)
ist bei mir ne einstellungs sache
Ford Focus 1.8L Turnier CNG

Zurzeit ein Durchschnitt von guten
4,95 kg/100KM (H-GAS)


[ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Gassoftware

Beitrag von Gövi » 22.07.2007 12:51

:cool: Kann mich erinnern das diese Umschaltprobleme mal Thema bei einer Ford-Schulung waren. War eine Transit-Schulung in Mainz und der Kolege dort meinte das es zwei Kennfelder für die BRC-Systeme gibt, weil dies für die jeweilige Gassorte erforderlich sei. Bei Volvo ist mir das nicht bekannt gewesen daher die Frage. Sparfuchs: Das Phänomen bei deinem Auto spricht auch dafür das er auf H-Gas Voreingestellt ist. P.S. Habe in Mainz damals nachgefragt warum sie die Transen nicht alle mit dem L-Gas Kennfeld ausliefern um den Ziegenbock zu zähmen. Wollten sie aber nicht obwohl der Lambdaregelkreis den überschüssigen Kraftstoff ja ausregelt. So ist es beim Transit halt immer wieder einThema und führt bei einigen Kunden zu Frust.
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

System??

Beitrag von Gövi » 22.07.2007 12:59

:cool: Weiß jemand was für ein System bei Volvo verbaut ist? Meines Wissens ist es Necam aber genau weiß ich es nicht. Gibt es nicht auch Probleme mit den Schrittmotoren im Gasverteiler bei höheren Laufleistungen? Wenn ich es recht in Erinnerung habe kann der Schrittmotor gereinigt werden in dem mann ihn ausbaut und abwäscht (Waschbenzin). Egal darf ja eh nur wer auch die nötige Sachkunde hat (Systemschulung).
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29061
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: Gassoftware

Beitrag von Bassmann » 22.07.2007 13:33

Gövi hat geschrieben:(...)und der Kollege dort meinte das es zwei Kennfelder für die BRC-Systeme gibt, weil dies für die jeweilige Gassorte erforderlich sei. (...)
Ehh? Hab auch schon davon gehört, dass es Autos gegeben haben soll, bei denen man im Motorraum einen Kodierstecker umsteckt, wenn man anderen Kraftstoff nutzen will, aber das bezog sich imho auf Normal/Super...

Aber was machen denn diejenigen, die den besonders ergiebigen Stoff bekommen? 12,25 kWh/cbm? Statt 10,25kWh/cbm bei L-Gas und 11,x bei H? Brauchen die dann noch ein drittes Steuergerät? Irgendwie kann es das nicht sein. Und was macht man, wenn man bei halb leergefahrenem Tank nachgebunkert und vergessen hat hinzugucken, was denn dort aus dem Schlauch kömmt?

(Hier war die Brennwertkarte)

Also denke ich schon, dass das die Steuerung eigentlich inzwischen alleine hinbekommen müsste.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 22.07.2007 15:13

sie muss sich halt während der Fahrt mal 20% umlernen. Das geht nicht von jetzt auf gleich. Und einen Brennwertsensor gibts nicht.
Warum nicht direkt auf L einstellen... das Problem ist da ja immer noch der Benzinbetrieb. Man sollte es auf die Sorte einstellen, mit der man meist unterwegs ist... um Startprobleme und Gefahr für den Kat am geringsten zu halten. Wenn man dann den jeweils anderen Kraftstoff drin hat heisst es immer zwangsläufig das man sich vom Benzinbetrieb weglernt, und dementsprechend in der Kaltlaufphase Probleme bekommen kann. Damit werden Nachrüstlösungen wohl immer zu kämpfen haben.

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Kennfeld kenn ich!

Beitrag von Gövi » 22.07.2007 20:14

:cool: Also mit dem Kennfeld war natürlich gemeint das der Kunde nach möglichkeit weiß was es für ein Gas in seiner Stadt gibt. Danach wurde dann das Kennfeld aufgespielt. dridders: ja das trifft wohl den Punkt und ist sicher auch der Grund warum nicht prinzipiell das L-Kennfeld genommen wurde. Auf der anderen Seite ist es schon Witzig das einige Systeme besonders gut mit wechselnden Gassorten klar kommen. Manchmal ist sogar in einer Serie von Fahrzeugen ein Unterschied festzustellen, das kann dann eigentlich nur was mit den Voreinstellungen zu tun haben oder?
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
SparFuchs
Beiträge: 63
Registriert: 08.12.2005 14:00
Wohnort: OWL

Beitrag von SparFuchs » 22.07.2007 20:48

nein, nein, bei mir ist dies lediglich bei der Tank in Bünde so.
Ansonsten tanke und fahre ich ohne Probleme.
Ich fahre zu 90% L-Gas, wenn ich dann mal H-Gas tanke (H,F,WI,SO etc) habe ich keine Probleme.
Auch die Gassorten in Schweden und Italien verarbeitet mein Elch "ruckelfrei". Die einzig Ausnahme ist eben die Tanke am Autohof in Bünde.
Gruß
SparFuchs

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Volvo ohne Ruckeln

Beitrag von Gövi » 05.08.2007 12:06

:cool: Ja kuck dann ist es wohl kein spezielles Problem dieser Typen, sondern eher ein technisches an einem V70. Vielen Dank für die ausführliche Info. :razz: :razz:
Gasgeben schadet ja nicht !

Antworten