Corsa D ab Werk umbauen lassen

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 19.09.2007 15:30

nicht wundern bei opelhändlern. einige bauen sehr gerne auf lpg um, dann sogar ohne jeglichen verlust der werksgarantie. anscheinend ein besseres geschäft als die wenigen gaser.

schade das die auswahl an erdgasern so mager ist. zum zafira greifen wenn der corsa völlig reicht. bei allen verbrauchsrechnungen sollte man bedenken das der corsa diesel weniger verbraucht in liter als ein zafira gaser in kg. bei gleicher fahrweise natürlich und die ist beim zafira eher betulich. da schmilzt der gaservorteil fast dahin. die differenz der leasingraten dürfte auch nicht unerheblich sein.

renald
Beiträge: 224
Registriert: 21.08.2007 20:09

Beitrag von renald » 20.09.2007 20:22

Auf der IAA sollte es doch den Corsa CNG geben. Vielleicht bekommt man ja raus welche Reichweite der haben sollte und wo die Tanks sind. Aber so lange willst du sicher nicht warten bis der kommt.

So weh es mir tut: bei deinem Anforderungsprofil (kleines, preiswertes Auto und trotzdem Platz) ist die LPG Variante wohl vorzuziehen. Oder eben ein Diesel. Wobei der eigentlich ausscheidet, denn die höheren Kosten des Autos (Diesel kostet ja in der Regel knapp 2000 Euro mehr) und der Steuer übersteigen die LPG Umrüstung mit Sicherheit. Der Kraftstoffkostenunterschied zwischen Diesel und LPG ist dann aber nur sehr gering.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28969
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.09.2007 20:29

Für alle, die es bisher noch nicht gelesen haben:

www.amortisationsrechner.de ist ein recht brauchbares Schätzeisen. Was fehlt, das ist die schon mehrfach vergeblich angemahnte Kristallkugel für die Erforschung der zukünftigen Kraftstoffpreise.

Die Daten muss auch jeder selber recherchieren: Kosten für Umrüstung bzw. Mehrkosten für CNG-Ausführung, Diesel-Variante, Versicherungsmehrkosten, Mehrsteuern, etc etc etc.

Der CNG gewinnt.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

renald
Beiträge: 224
Registriert: 21.08.2007 20:09

Beitrag von renald » 20.09.2007 20:36

Bassmann hat geschrieben: ...

Der CNG gewinnt.

MfG Bassmann
Aber der Corsa CNG scheidet ja wegen Platzmangel bei dem Threadstarter aus. Es ging ja um die Frage Zafira CNG, Corsa LPG oder Corsa Diesel.

Ich hab jetzt natürlich keine Leasingraten zur Hand, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass der Corsa LPG für ihn am wirtschaftlichsten wäre.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28969
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.09.2007 20:50

Der Amortisationsrechner kann natürlich solche Präferenzen wie "Platz im Kofferraum" nicht berücksichtigen. Da geht es nur und ausschließlich um die größtmögliche Einsparung nach einem bestimmten Zeitablauf.

Aber was die LPG-Protagonisten betrifft: Da tauchen sehr häufig Reichweiten-Fetischisten auf, die erst über die Zylindertanks der CNG-Variante und deren Raumbedarf meckern und dann selber aus Gründen möglichst großer Reichweite eben einen LPG-Zylindertank im Kofferraum haben. Der stört dann auf einmal überhaupt nicht mehr... Na ja. Is scho recht...

Aber es stimmt schon: Diesel ist aufgrund des Minderverbrauchs (gegenüber dem Benziner) schon nah dran. Wie CNG in das Szenario passt, muss man eben mit dem Rechner oder auch mit dem spitzen Bleistift herausfinden.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 20.09.2007 20:53

den corsa cng wird es vielleicht in 2 jahren geben.

welchen man nun umrüsten sollte von den benzinern ist neben der geldfrage auch eine frage der mentalität. den kleinsten motor mit 60 ps? kenn den vom corsa c, völlig ausreichend aber beim überholen fehlt doch einiges an kraft. mit erdgas noch lahmer das reichtnicht jedem. wirtschaftlich betrachtet ist der umgerüstet teurer als ein diesel. und vom verbrauch ist der diesel kaum schlagbar. das bischen mehr steuer ist bei 30-50.000 km vernachlässigbar.

diese problematik gibt es bei jedem auto in der klasse. unschlagbar schlecht das angebot an gasern. als nächstes auto schwebt mir auch was vor in der klasse, es wird aus mangel an angebot wohl wieder ein diesel werden. zafira und co sind mir viel zu gross. und zu teuer.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28969
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.09.2007 21:06

Habe heute gerade einen Schlag bekommen: Der Panda Panda wurde für über 15.000€ angeboten.... Oooopsss...

Na ok, also da sind ja idR noch diverse Prozente, davor ggf. noch irgendwelche Sonderaktionen mit Abhängigkeit von der Schadstoffeinstufung des Autos, das da in Zahlung gegeben wird... Wenn man den auf 11000 drücken kann, hat man da offenbar schon viel gewonnen. Ob es klappt? Dann noch der Wert eines Autos, das ggf. in Zahlung gegeben wird?

Das ist ja das Bescheuerte: Die CNG-Variante kostet ca. 3000€ Aufpreis. Der Fahrzeugtyp ist da völlig uninteressant. Der Aufpreis ist immer derselbe.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 20.09.2007 21:21

vergleicht man einen corsa mit dem zafira müsste man bei den umrüstkosten glatt 10.000 euro draufschlagen. das rentiert sich nimmer. ausserdem ist so ein vergleich bei dem rechner nicht vorgesehen. resultat in jedem fall? cng rechnet sich nicht innerhalb con 5 jahren. da hilft nur schönreden. und davon übermässig viel.

wenn dann noch die leasingraten beträchlich höhedr sind sieht der zafira gaser verglichen mit dem corsa diesel uralt aus.

cng ist looser wenn man mit einem corsa zufrieden ist. sorry das ist übertragbar auf den astra. bei meinem gebrauchten astra diesel kann ich rechnen bis der arzt kommt, da hat kein zafira und co ne chance. das problem ist das in diesen segmenten kein angebot da ist. gebrauchte fast neue gaser werden zu utopischen preisen gehandelt.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28969
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.09.2007 21:33

hjb hat geschrieben:(...) gebrauchte fast neue gaser werden zu utopischen preisen gehandelt.
Moment mal!
Werden sie tatsächlich zu solch utopischen Preisen gehandelt, oder wird das nur erstmal als Verhandlungsbasis vorgeschlagen, wobei der Preis dann hinterher ein ganz anderer -für den Käufer verträglicherer- ist? Da sind imho die Ergebnisse nicht gesichert.

Vorschlagen kann man erstmal alles mögliche oder auch unmögliche. Ob daraus was wird, hängt ja auch von anderen Menschen ab. Und die können ggf. auch mal fassungslos den Kopf schütteln.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 20.09.2007 21:36

@bassmann

beim panda ist die differenz zum benziner rund 4000 euro!! der gaser hat die allereinfachste ausstattung die angeboten wird. jedes extra geht ins geld.

auch wenn man 20 % bekommt wären es noch 12.000 euro, beim benziner 20% runter bei 4000 euro differenz macht dann unter 8800 euro. nur noch 3200 euro aufpreis.

nur was für gaserfreaks, einem normalen kunden kann man das nicht verkaufen.

panda gaser kaufen für real über 15.000 euro da hat man einen an der klatsche??

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28969
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.09.2007 21:39

Die direkte Frage verdient eine direkte Antwort:

Ja!

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 20.09.2007 21:59

@bassmann

bei manchen händlern ist feilschen überflüssig. kauf zu dem preis oder tschüss. privat sind meist bis 10 % drin, je nachdem was zu bekritzeln ist und abhängig vom druck verkaufen zu müssen.

spielräume wie beim neukauf gibt es da kaum.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28969
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.09.2007 22:05

Bei manchen Händlern setzt die Ware dann auch Schimmel an.

Oder es wächst Moos darauf.

Der Panda Panda ist ein Sonderfall: Das Auto ist als simpler Benziner sicher gut verkäuflich. Der CNG-Mehrpreis ist imho was für CNG-Spezis, aber nicht fürs gemeine Fußvolk, das einen Panda für billige Mobilität haben will. Das gemeine Fußvolk hat nämlich die -vorübergehenden- Mehrkosten für den Gaser nicht übrig und auch nicht den nötigen langen Atem, um die Mehrkosten bezahlen zu können. "Wollen" ist da imho nicht das Kriterium.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 20.09.2007 23:10

meist kommt vor demschimmel ein käufer der begeistert ist.

der pandagaser wird in insiderkreisen gefeiert, bei dem aufpreis kein schnäppchen.

opelix1
Beiträge: 212
Registriert: 04.07.2007 17:10

Beitrag von opelix1 » 21.09.2007 12:32

Hi,
auch mal einen Kommentar von mir dazu: Wenn es nicht unbedingt ein Neuwagen sein muß, würde ich den Opel Astra G CNG empfehlen, bis 2005 gebaut, viel Platz bei guter Reichweite und niedrigen Kosten und guter Ausstattung. Bin mit meinem (Leasingrückläufer) nach etwas über einem Jahr und knapp 30.000 km sehr zufrieden. Warum Opel den Astra H nicht als CNG baut, ist mir unverständlich, bei über 3660 gebauten Astra G CNG sollte sich das doch lohnen.
Wenn es wegen Firmenleasing ein neues Auto sein soll, kann ich im Moment nur den VW Caddy Ecofuel empfehlen, die laufen bei uns in der Firma bestens. Ebenfalls sehr viel Platz, kräftiger Motor, hohe Reichweite und in der Live Version gute Ausstattung.
Beim Zafira B ist für mich unverständlich, warum Opel die schon nicht kräftige Maschine in dem schweren Wagen nochmal um 2 PS und 10 Nm gedrosselt hat.
Gruß Holger.

Antworten