Ford Transit CNG

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

uwe13
Beiträge: 3
Registriert: 10.10.2007 22:35

Ford Transit CNG

Beitrag von uwe13 » 10.10.2007 22:44

Hallo zusammen,
als Neuling habe ich eine Frage:
Mir ist ein Ford Transit mit CNG-Technik günstig angeboten worden. Hat jemand Erfahrungen mit dem Fahrzeug?
Vielen Dank im Vorraus.
Uwe

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 10.10.2007 23:00

Das ist eine heikle Frage....

Erstmal: "Willkommen im Club!"

Das einzige, was ich über die Transits weiß, ist, dass die Dinger zuverlässige aber lahme Lastesel sein sollen... Das ist reichlich schwabbelig, gell?

Wie stehts denn mit der Tankstellensituation in Deiner Gegend?

MfG Bassmann

Da gibts natürlich noch was zu ergänzen:
Wie alt ist das Auto?
Was ist mit den Gas-Flaschen? Ist da demnächst die Flaschenprüfung fällig? (Ca. 190€/Buddel). Dann: Läuft der Hobel auf Benzin? Läuft er auch auf Gas, ggf etwas kraftloser? Sind die Service-Intervalle eingehalten worden? Stimmt das Kompressionsdruck-Diagramm? B.

Noch n Nachtrag:
Frag ruhig auch mal im "Transporter-Forum" an auf http://www.gibgas.de/phorum/
B.
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Transen sind 50% gut und 50% nicht gut.

Beitrag von Gövi » 11.10.2007 19:56

:cool:
Naabend!
Was möchtest du denn mit der Transe machen? Wenn du der bist der die Karre richtig bepackt und dann ordentlich "Volllast" gibt kauf dir einen Diesel. Wenn du aber das Fahrzeug nur Teilweise bepackst und Strecke fährst ist Geldsparen dein Lohn. Willst du bei einem Händler kaufen? Wenn ja Bassmann`s Tips beachten und den Händler fragen welche Anlage verbaut ist. Wenn eine Sequent verbaut ist kaufen, ist es eine Fly Finger weg.
P.S. Die haben manchmal Probleme das sich die Heizung im Sommer nicht ganz abstellen läßt. Gibt von Ford eine T.I. um diesen Fehler zu beseitigen. :work:
Gasgeben schadet ja nicht !

uwe13
Beiträge: 3
Registriert: 10.10.2007 22:35

Beitrag von uwe13 » 12.10.2007 22:34

Vielen Dank erst einmal für die Infos.

Es handelt sich um Tageszulassungen mit 50 km. EZ 12/2006. Habe also noch gut 1 Jahr Garantie.
Ich will das Fahrzeug als Wohnmobil ausbauen. Die Tanks sind Unterflur angebracht.
Verkaufspreis liegt bei knapp 21000 Euro. Neupreis lt. Liste (gut wer zahlt das schon!) knapp 38000 Euro bei der Ausstattung.

Hört sich doch ganz gut an. Die Tankkapazität liegt bei einer Reichweite von ca. 300 km. Darüber hinaus Benzinmotor mit 146 PS (Verbrauch ca. 13l!!!).
Eine Tankstelle ist glücklicherweise in der Nähe.

Habe aber keine Lust dauernd mit dem Wagen in der Werkstatt zu sein. Und nach der Garantie zahl ich mich dumm und dämmlich.
Bisher habe ich noch nicht so viel Positives gehört. "Die Werkstätten haben keine Ahnung, dauernd Nachbesserungen, .......

Aber der Preis ist natürlich wirklich heiß.

Gruß
Uwe

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 12.10.2007 22:56

Neee, ne?

Die Geschichte mit den Ausfällen haben wir eigentlich durch. Wenn was schief läuft, wird das sicherlich innerhalb der ersten 6 Monate passieren, und da musst Du dann eben hart genug sein, die Kiste notfalls zurückzugeben nach Gewährleistungsrecht.

Was mir beim Thema "Wohnmobil" mehr Sorgen macht: Was sind denn Deine Reiseziele? Schließlich gibt es auch Gegenden im Abendland, die mit Tankstellen nicht ganz so üppig gesegnet sind, Frankreich zum Beispiel.

Da solltest Du Dir schon im Klaren sein, dass Erdgas die potentiellen Reiseziele einschränkt.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Gasheizung!

Beitrag von Gövi » 13.10.2007 12:53

:cool:
Mahlzeit!
Ja kuck das hört sich doch erst mal gut an. Abgesehen von der Frage von Bassmann bezüglich der Urlaubsziele habe ich noch einen Tip für dein Wohnmobil. Wenn der Beschaffungspreis nicht zu hoch ist (liegt am Preis den die Werkstatt haben will) kannst du auch eine Erdgasstandheizung von Truma einbauen lassen. Verkürzt zwar deine Reichweite aber auf der anderen Seite sparst du Gewicht für Flasche und Kasten. Es gibt von Truma (2400E/CNG) komplette Set`s mit Regler etc..
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 14.10.2007 11:15

aber spätestens wenn er kochen will braucht er doch wieder die Buddel mit dem flüssigen... zumindest hab ich noch von keinem CNG-Kocher oder CNG-Kühlschrank gehört.

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Bingo

Beitrag von Gövi » 14.10.2007 11:44

:cool:
Mahlzeit!
Versuch macht Klug!
Grundsätzlich muß ja nur die Düse gewechselt werden aber da wir in Deutschland sind wird es wohl mangels Nachfrage an der entsprechenden Zulassung fehlen.
Auf der anderen Seite kann mann die Flüssiggasflasche mindestens eine Nummer kleine wählen und spart immer noch an Raum und Gewicht.
Gasgeben schadet ja nicht !

Ruediger
Forums-Sponsor
Beiträge: 1237
Registriert: 25.04.2007 20:34
Wohnort: Osnabrück

Beitrag von Ruediger » 14.10.2007 19:56

Hallo,

na, CNG-Kocher gibts ja in sehr vielen Haushalten. Da sollte es sicher kein Problem sein, ein kleineres, kompakteres Gerät zu bekommen. Normalerweise kann man alle Gasherde (mit entsprechendem Düsensatz) mit allen Gasarten betreiben. Man sollte allerdings dann H-Gas-Düsen nehmen: es ist besser, man hat mit L-Gas zuwenig, als mit H-Gas zuviel Leistung)
Kühlschränke mit Erdgas sind sicher ungewöhnlicher, aber irgendwo bekommt man sowas bestimmt auch.
Grüße

Rüdiger

nach fast 7 Jahren Zafira B CNG nun schon mehr als 4 Jahre Passat Variant ecofuel :D
-----------------------------------------------------------
... übrigens auch FAIRPHONE 2 - User

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 14.10.2007 22:03

Reiseziele sind immer noch nicht geklärt.

mfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 15.10.2007 09:39

Ruediger:
Es geht ja nicht rein ums technische, das ist loesbar. Es geht ja auch ums rechtliche. Das Zeug im Auto muss ja auch gewissen rechtlichen Grundlagen entsprechen, und eine Do-It-Yourself-Bastelloesung hat da vielfach so ihre Probleme ;-)

uwe13
Beiträge: 3
Registriert: 10.10.2007 22:35

Urlaubsziele

Beitrag von uwe13 » 15.10.2007 23:35

Hallo.

unsere Haupturlaubsziele sind Deutschland, Schweden und Norwegen.

Du hast sicher Recht: 1 Urlaub mit dem Womo in einem schlechten Erdgasland und ich habe deutliche Mehrkosten für Treibstoff pro 100 km.
Benzin 13 Liter
Diesel 8 Liter
Gas 10 kg.

Zwischen Benzin und Erdgas sind das in Deutschland pro 100 km Mehrkosten von 9,00 Euro. Das haut dann ganz schön rein.
Wie ist denn die Versorgung in den genannten Ländern?

Gruß

Uwe

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 16.10.2007 09:00

Die Alternative LPG die sich gerade beim WoMo immer wieder anbietet kennst du aber, oder?

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 16.10.2007 09:09

Schweden ist inzwischen ziemlich problemlos, Norwegen ist eher eine Erdgaswüste, wo nix zu bekommen ist.

Näheres zur Tanksituation gibt es hier im Bereich http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewforum.php?f=14
und für Schweden eben unter
http://www.eon.se/templates/IFramePage.aspx?id=39173
zur eon.se-Tankkarte dort:
http://www.eon.se/templates/Information ... x?id=46858
(wobei inzwischen wohl auch die EC-Karte weitgehend akzeptiert wird, allerdings kann es Dir passieren, dass Du dann ausgerechnet die eine Tanke im Umkreis von 100km erwischst, die nicht mit EC-Karte zu bedienen ist; Forenmitglied Cougar6V hatte sich extra noch eine bestellt und sie dann doch nicht gebraucht, aber Vorsicht ist ja die Mutter der Mobilität, oder so ähnlich...)

Zu Norwegen haben wir hier bisher imho recht spärliche Nachrichten. Ggf. findest Du auch dazu noch was auf www.gibgas.de im Bereich "Tankstellen".

Immerhin hat der Transit ja -den Angaben auf www.erdgasfahrzeuge.de zufolge- noch einen Benzintank, da ist dann wenigstens für ein Weiterkommen gesorgt. Also bleibt auch Norwegen damit möglich.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

LPGeeeeeeeeeee??????????????????????

Beitrag von Gövi » 17.10.2007 17:38

:cool:
Naabend!
LPG kenne ich nicht!
Da gibt es super Lösungen wo ein Treibstofftank mit zwei Entnahmemöglichkeiten verbaut wird.
Ist immerhin besser als Superbrühe!
P.S. Ist natürlich ein Geheimtip und bleibt unter uns nich!???????
:red:
Gasgeben schadet ja nicht !

Antworten